Gloria Global am 21. November
Gloria.tv Nachrichten  20/11/2011 23:32
Kein Synkretismus
Moral hilft gegen Aids
Kardinal gegen Abtreibung und Verhütung
Bischof kritisiert Laienpredigten
  mtornquist likes this.     22/11/2014 19:47
  Fischl likes this.     21/11/2014 14:39
  Santiago74 likes this.     13/08/2013 17:20
tigerkatzi     22/11/2011 03:53
@Dolfi
Nein, nicht falsch verstanden. Laie soll in der Messe reden wenn er sich auskennt, und der zuständige Priester dies befürwortet.
Wenn der Laientheologe Prof. Dr. XY mehr drauf hat als der Pfarrer und zu Besuch bei Pfarrer N.N. ist, wieso soll er dann nicht predigen? Wenn Pfarrer N.N. nämlich einmal nicht einfällt was er Predigen soll, oder wenn er keine Zeit hatte eine Predigt vorzubereiten weil er 5 Pfarren auf einmal betreuen muss dann schaut er in seinem Buch "Predigten und Traktate" … [More]
Dolfi     22/11/2011 02:29
@tigerkatzl
"Wenn kein Geistlicher verfügbar ist, ist es nach meinem Ermessen duldbar und sinnvoll..."
Absichtlich falsch verstanden? Es geht um die Predigt IN DER HL. MESSE! Ausserhalb, vor oder nach der hl. Messe gilt, was Sie sagen. Diese Damen haben IN DER HL. MESE gepredigt. Die Predigt ist Teil des hl. Messopfers und nicht delegierbar. Das ist zur Genüge lesbar in den päpstlichen Dokumenten von JP II. und Benedikt XVI.
tigerkatzi     21/11/2011 19:11
Wenn kein Geistlicher verfügbar ist, ist es nach meinem Ermessen duldbar und sinnvoll, wen ein anderer - (nicht geweihter, verfügbarer, gebildeter) - Theologe eine Ansprache hält. Einer der sich schon bewährt hat, einer der Älteren (=Prespyter).
Uns gehen langsam die Pfarrer aus!
tigerkatzi     21/11/2011 19:06
Die Vermischung der Religionen besteht schon seit der Heidenmission des Paulus. Ein gewisser fester Bestandteil der Theologie von Josef Ratzinger ist nicht jüdisch-christlich sonder viel mehr platonisch oder aristotelisch.
Wenn ein Ehepaar durch den sexuellen Akt keine Kinderempfängnis (mehr) zu erwarten hat, so ist die Sexualität sehr wohl von derselben trennbar. Permanente sexuelle Enthaltsamkeit im Falle der Unfruchtbarkeit ist meiner Ansicht nach weder realistisch noch zumutbar. [More]
Galahad     21/11/2011 18:11
Klare Absage an die Welteinheitsreligion und die sogenannte "Gleichwertigkeit der Religionen" und die Wahnidee "alle beten schon irgendwie zu Gott, würden im Prinzip das Gleiche meinen und hätten ihren eigenen guten Weg dorthin".
Ebenso gute Absage an die Unzucht und Unreinheit.
Das waren klare MACHTWORTE. Danke.
Auch gute Machtworte von Se.Ex. Bischof Huonder. Das man sich drüber aufregt, zeigt das er genau auf die richtige Stelle getroffen hat. Deo gratias! Gott schütze und erhalte Seine … [More]
Galahad     21/11/2011 16:24
@Latina
die junge Frau heißt übrigens Luzia. Ja macht das top.
Lieben Gruß,
Stephan Karl
elisabethvonthüringen     21/11/2011 10:08
Weltbild und das scandalum pusillorum II
Dr. Christian Spaemann in seinem Kommentar weiter:
>> In Frankreich gibt es katholische Familienzeitschriften mit Niveau, in denen neben Glaubensdingen aktuelle gesellschaftliche Fragen diskutiert werden. Kardinal Maradiaga aus Nikaragua hat eine Evangeliumswebseite aufgezogen, in die jeden Tag vierhunderttausend Jugendliche hineinschauen. Die Reihe könnte beliebig fortgesetzt werden. Alles Teilkirchen ohne Kirchensteuer und ohne Besitz milliardenschwer… [More]
elisabethvonthüringen     21/11/2011 08:58
Hunde als Hirten
Angeregt durch Elsas Bericht über ihren Hirtenhund und einen Kommentar dazu, habe ich mich mit Don Bosco
und seinem grauen Wolfshund noch einmal befaßt. Don Boscos grauer Hund tauchte immer auf, wenn Don Bosco gefährdet war oder angegriffen wurde und verschwand danach wieder. Das geschah auch 30 Jahre später noch einmal und in Gegenden, die weit entfernt von Don Boscos Heimatort waren. Ebenso wird berichtet, daß man den Hund nicht fressen sah. Bis heute fragt man sich daher … [More]
1 more postings from elisabethvonthüringen
ursula     21/11/2011 08:45
Liebe Elisabeth.Bei uns ist jede der 11 Pfarreien von Gemeindeleitern ,(Laien ) geleitet und dementsprechend predigen sie auch praktisch jeden Sonntag mit Ausnahmen .Die einzige Pfarrei wo noch von einem Priester geleitet wurde ist ab Dezember vacant.Es ist also schon vorprogrammiert dass auch da ein Laie hinkommt.Ich auf alle Fälle ging nirgendwo hin wo Laien predigen ,was jetzt dann bald unmöglich mehr sein wird auch für mich. Es ist alles so traurig!
Albertus Magnus     21/11/2011 07:42
Warum müssen diese Damen unbedingt in der Kirche predigen? Es gibt doch genug Pfarrveranstaltungen , wo man sich zu Wort melden kann.
Liegts vielleicht gar daran, dass in der Kirche die Anwesenden quasi dazu gezwungen sind, den Ausführungen der Frauen zuzuhören?!
Ich kenne hier einige Pfarren und auch den Umgang so mancher Amtsträgerinnen miteinander.... es sind nach meiner Beobachtung nahezu ausnahmslos die Damen, die sich fast streiten darum, wer nun welchen Kursus gemacht hat und wer wann … [More]
elisabethvonthüringen     21/11/2011 07:40
Ursula, gibt es da eine Einteilung in "bessere" Laien und "normale"?
Ich meine, kann da jeder Laie so ca einmal im Jahr predigen?
So a la Speaking corner???
Oder gibt es einen "Rad'l-Dienst"?
ursula     21/11/2011 07:33
Leider ist bei uns die Laienpredigt richtig zur gewohnheit geworden!
barbaramaria     21/11/2011 07:31
Die schleichende Enteignung der kleinen Sparer. Das verträgt sich nicht mit den Kernelementen der katholischen Soziallehre.
www.wiwo.de/.../5869636.html
elisabethvonthüringen     21/11/2011 07:30
An diese Art der Kommunikationsform werden wir uns in Zukunft überhaupt gewöhnen müssen...
Der Bischof schreibt einen Brief, die Antwort kommt aus der Zeitung
Bistum Chur: Bischof Huonder bat zwei Laientheologen in einem persönlichen Brief um den Verzicht auf Predigten in Eucharistiefeiern. Ein Ruhestandsdiakon griff daraufhin in Kenntnis dieses Briefes seinen Bischof mit einem Zeitungsartikel an.
Chur (kath.net) Der Churer Bischof Vitus Huonder hat vor einigen Tagen einen persönlichen Brief … [More]
Luchinka     21/11/2011 06:55
Gruß an alle
Bei der Geschichte mit dem Brief von Bischof Huonder denke ich mir, wie frustriert müssen diese Menschen (die Pastoralassistenten und die Ex-Diakonen) sein, dass sie so gegen die Kirche losgehen. Sind es irgendwelche verborgene Minderwertigkeitskomplexe, die da aufkommen?
"Die Voraussetzung für eine angemessene Berücksichtigung der Werte traditioneller Kulturen sei die Liebe zu Gott, zu den Sakramenten und zur Kirche." Das ist so wahr!
loveshalom     21/11/2011 05:04
Vergelt's Gott, Heiliger Vater
elisabethvonthüringen     21/11/2011 04:05
Eva hat ab nun am Montag auch ihren LIFT!
alexius     21/11/2011 03:34
Die Königsteiner Erklärung der Deutschen Bischöfe bleibt ein Schandfleck in der Geschichte der Kirche in Deutschland.
siba     21/11/2011 02:37
Roger Michael     21/11/2011 00:10
Betet Brüder und Schwestern im Herrn für unseren Bischof Vitus Huonder, dass er uns noch lange erhalten bleibt und die Herde in Christo erneuern kann!
Latina     20/11/2011 23:45
die junge frau macht das sehr gut! Bischof Vitus Huonder