Wie kommen die meisten Seelen in die Hölle?
Paul Oldenburg  05/05/2009 13:36
www.fatimabuch.de
„Die Sünden, die die meisten Menschen in die Hölle bringen, sind die Sünden des Fleisches.“
Das sagte die Selige Jacinta von Fatima. Sie erfuhr dies in einer Erscheinung der Muttergottes im Jahr 1919.
1919! Vor genau 90 Jahren!
Und damals gab es noch keinen Fernseher, kein Internet, die Pornographie war in allen Ländern verboten, die Menschen kleideten sich noch einigermaßen anständig.… [More]
Santiago74     20/03/2013 17:28
Santíssima Virgem,
que nos montes de Fátima
vos dignastes revelar a três pastorinhosos
tesouros de graças
contidos na prática do vosso santo Rosário, incuti profundamente em nossa alma o apreço em que devemos ter esta devoção, a vós tão querida, a fim de que, meditando os mistérios da Redenção, que neles se comemoram, nos aproveitemos de seus preciosos frutos e alcancemos a graça (............................) que vos pedimos, se for para a glória de Deus e proveito de nossas almas. Assim seja. … [More]
Iacobus     07/05/2009 17:40
@Franziskus-Fan:
Habe Paul Oldenburg gefragt, ob er an das kommen des - in der hiesigen Diskussion vorhin von Picard erwähnten - so genannten "Reich Mariens" glaubt.
Vom Kommen eines "Reich Mariens" ist auch in einem Video Paul Oldenburgs die Rede ; Siehe hier. [More]
Franziskus-Fan     07/05/2009 16:59
@Iacobus:
Was hat das zu sagen?
Die Botschaft unserer Lieben Frau von Fatima ist eindeutig und absolut mit dem Christglauben vereinbar.
Iacobus     07/05/2009 05:38
@Paul Oldenburg:
...glauben Sie an das Kommen des so genannten "Reich Mariens"?
Claudine     07/05/2009 03:22
@Paul Oldenburg
Sorry, ich war im falschen Forum. Das posting bezog sich auf die sog. Frau aller Völker über die ich mich mit Iacobus schon mal ausgetauscht habe. Das ist für mich tatsächlich nicht astrein.
In Fatima, ist, denke ich, die Gottesmutter tatsächlich erschienen. Und man braucht sich ja nur mal anschauen, was sie dort gesagt hat und wie klar - im Gegensatz zu anderen sog. Erscheinungen.
tut mir leid, das Missverständnis.
Paul Oldenburg     07/05/2009 03:07
Claudine,
"Am Ende wird mein Unbeflecktes Herz triumphieren." Das sagte die Muttergottes in Fatima. Sie meinen, das sei nichts als Teufelei? Dann bitte beschäftigen Sie sich etwas näher mit Fatima.
Claudine     06/05/2009 18:23
@Iacobus
das hätt' "die Dame" gern. Weil sie eben nicht die Gottesmutter ist, sondern jemand der gern eines hätt.... aber das kriegt er nicht, weil die demütigste aller "Vrowen" nach dem Willen Gottes ihren Fuß auf ihn draufstellt.
Der Text von Rübezahl im Textebereich ist übrigens höchst empfehlenswert.
Iacobus     06/05/2009 18:17
@Picard:
...das "Reich Mariens" ??
Franziskus-Fan     06/05/2009 13:29
Was ist hiermit:
images.google.de/images
images.google.de/images
Das sind nur zwei Beispiele, wiederlich.
Ich habe neulich nach ein paar qualitativ-schönen Bilder unserer Mutter im Internet gesucht... und mir sind sogar ganz andere Seiten aufgefallen... Wirklich satanistische Seiten... Gothics usw...
Picard     06/05/2009 12:46
Danke Eure Hoheit bzw. Hr. v. Gersdorf!!
Möge die moderne Mode, "die GOTT [/unseren HERRN] sehr beleidigt" (sel. Jacinta), durch die Fürsprache der allerseligsten Jungfrau Maria wieder verschwinden - - und der Triumph ihres unbefleckten Herzens bald erfolgen, möge daher die Weihe Rußlands bald vollzogen werden und so das Reich Mariens anbrechen!!!
Viva CHo Rey - viva Maria, la Immaculata! [More]
aktionkig     06/05/2009 12:36
Apropos Verführung zur Unreinheit: Diese Pressererklärung des Heinrich-Bauer Verlages (BRAVO, BRAVO Girl usw.) zeigt, dass schon die 6-9jährigen als Zielgruppe der BRAVO für Werbungszwecke angesehen werden:
Pressemitteilung Heinrich Bauer Verlag
KidsVerbraucherAnalyse 1999: Die 6 bis 9jährigen Verspielte Konsumenten mit Vorliebe für Süßigkeiten
Hamburg, den 29. Juni 1999
Hamburg, 29. Juni 1999. Kids im Alter von von sechs bis neun Jahren sind bereits heute ein bedeutender "Wirtschaftsfaktor", … [More]
alles das und mehr     06/05/2009 12:17
@Franziskus Fan
Man sucht nach Bildern der reinen Jungfrau, der Gottesmutter Maria...
...und stößt auf pornografische Bilder.
Das kann nur vom Satan kommen!

Kann ich nicht nachvollziehen: images.google.at/images Maria&btnG=Bilder-Suche&aq=f&oq= Kommt wohl weniger vom Satan als von unerfahrenen Benutzern (aber vielleicht sind die vom Satan... ;-) Man kann bei Google z.B. auch SafeSearch aktivieren. Liebe Grüße
SandraSabine     06/05/2009 12:08
Das ist eine sehr schöne Beschreibung in kathpedia für die sexuelle Vereinigung von Mann und Frau!
Leider Leider ist durch die Vermarktung und Verherrlichung der Sexualität in den Medien eine falsche Sichtweise bei der Bevölderung gewachsen die eine Täuschung (sexuelle Freiheit = glückliches Leben) herbeiführt.
Ja der Teufel hat es bei der Triebhaftigkeit wirklich einfach, die Leute in seine Schlingen zu führen!
Wobei die Sexualität in der Ehe richtig gelebt viel viel erfüllender ist als Erfahr… [More]
Franziskus-Fan     06/05/2009 09:31
VORSICHT!
Wenn man bei Google nach Bildern der Gottesmutter Maria sucht stößt man auf massig unanständige Bilder!
Daran sieht man doch, dass die Sünde des Fleisches schlecht ist, vom Satan kommt!
Was braucht die Welt noch für Beweise !?!?!??!
Man sucht nach Bildern der reinen Jungfrau, der Gottesmutter Maria... ...und stößt auf pornografische Bilder. Das kann nur vom Satan kommen! Außerdem ist die Sünde des Fleisches nicht auf den normalen, von Gott gewollten Fortpflanzungsakt bezogen. Das muss… [More]
pina     06/05/2009 07:37
leibfeindlichkeit ist nicht katholisch---danke monika elisabeth
Monika Elisabeth     06/05/2009 05:00
Der Mensch hat durch den geschlechtlichen Akt einen großen Anteil an die Schöpferkraft von Gott erhalten. Er, der Mensch, kann durch den geschlechtlichen und fruchtbaren Akt zwischen Mann und Frau direkt "dabei sein", wenn Gott neues Leben "sät".
So habe ich das bisher immer gesehen.
Für die Leibfeindlichkeit gibt es doch auch einen speziellen Ausdruck innerhalb der Katholischen Kirche, die diese Feindlichkeit aber klar verurteilt hat.
Wie hieß das nochmal?
aktionkig     06/05/2009 04:37
Selbstverständlich gibt es nicht nur im Internet Versuchungen gegen die Reinheit. Aber das Internet hat sich rasch als das wichtigste Mittel für die Verbreitung unmoralischer Inhalte entwickelt – von Pornographie bis hin zu erotischen und lasziven Bildern. Und es macht Sinn in einer Internetseite darauf aufmerksam zu machen.
Heute ist das Internet viel schlechter in dieser Hinsicht als das Fernsehen und andere Medien.
Einige Links dazu:
ARD/ZDF-Online-Studie 2008: Internet-Nutzung steigt weiter… [More]
Misericordia     06/05/2009 04:22
Der Körper ist ein Tempel des Heiligen Geistes; auch nach der Ehe!
Die Eheschlieißung ist kein Freibrief für grenzenlose Triebbefriedigung - aber so ist halt nun mal der Zeitgeist;
und lieber Rubens R. - dieser Zeitgeist scheint Sie voll im Griff zu haben.
[More]
Jana     06/05/2009 02:45
@EVT
kann ich auch nicht verstehen, was Cantate meint.
Was ich seltsam finde, ist die Interpretation des Video-Posters mit dem Internet. Versuchungen gibts anderswo auch und genügend. Das Internet finde ich sogar harmlos. Würde gern wissen, wie der Verfasser sich das "Schützen" vorstellt. Bleibt doch nur die Kiste auszulassen, oder?
HUTCHEN     05/05/2009 17:34
Die grösste Sünde ist nach dem Evangelium !! die gegen des heiligen Geistes.
elisabethvonthüringen     05/05/2009 17:03
Cantate, was ist daran falsch....an diesen Suchwörtern?
Dass man im Internet, auch Fernsehen (Sexwerbung) zur fleischlichen Sünde verleitet werden kann, ist wohl Tatsache.
Dr. Dr. Dr. Peter Egger sagte einmal in einen Vortrag auf K-TV, auf so eine Seite oder einen Kanal zu stossen, sei keine Sünde, sehr wohl aber, drin zu verharren.
alles das und mehr     05/05/2009 17:02
Loriot is back!! - aber ohne Film der halbe Spaß....
cantate     05/05/2009 16:24
Die Such-Stichwörter, die für diesen Beitrag angegeben wurden:
"hölle jacinta von fatima unzucht unkeuschheit keuschheit reinheit moral muttergottes von fatima erscheinung moden moralische krise"
--- kein Kommentar ---
Jana     05/05/2009 15:52
"Schützen wir uns jederzeit vor den Versuchungen des Fleisches, vor allem wenn wir im Internet sind!"
--???--