Das II. Vatikanum - Geist und Texte des Konzils - Bericht auf EWTN
Franz von Sales     03/03/2012 18:13
Dr. Andreas Püttmann spricht mit Dr. Klaus Dick, ehem. Weihbischof in Köln.
Interesse an alter Liturgie bei den Jüngeren höher.
Latein wurde als Liturgiesprache niemals aufgehoben.
Latein verbindet - Beispiel: Das Vater unser auf der Rückseite der … [More]
    Wiktoria likes this.         23/02/2014 18:30
niclaas         06/03/2012 03:33
Und wieder einmal bekommt man den Eindruck gewisse Dinge nur sagen zu können, wenn man nicht mehr im »aktiven Dienst« (N.B.: ist für Priester an sich ausgeschlossen, hier aber trotzdem) steht.
Sonst besteht Gefahr, daß da gefetzt, polarisiert, gemobbt und an den Rand gedrängt wird – besonders von denen, die immer das Wort von Dialog und Gemeinschaft im Mund führen …
aninici         05/03/2012 03:49
Wenn man das ganze Buch " Das 2. Vatikanische Konzil" liest, dann
bekommt man einen Eindruck von den einzelnen "Grabenkämpfen", die dann zu solchen Auswüchsen führte die heute überall beklagt werden.
Die Bischöfe müssen ihr Hirtenamt wieder ernst nehmen.
Pilatus' Frau         04/03/2012 17:47
Großartige und traurige Beschreibung der Nachkonzils-Krise.
UNITATE!         04/03/2012 07:36
es ist klar das die alte messe-trotz der großen defizite der neuen messe!-keinen so großen zulauf hätte wenn er zumindest versus dominus/orientem und zumindest das ordinarium bzw ab hochgebet verpflichtend auf latein wären!
Keby         04/03/2012 06:44
Sehr interessant!
Eva         03/03/2012 18:15
DANKE!
Similar media
00:33 Wenn die Hirten fehlen
1,904 clicks     5 Postings
01:31 Mir nach spricht Christus unser Held
736 clicks     0 Postings