Hell As Real As Heaven
Libor Halik     05/06/2009 10:56
According to the Bible hell is just as real as heaven. The Bible clearly and explicitly teaches that hell is a real place to which the wicked/unbelieving are sent after death. We have all sinned against God (Romans 3:23). The just punishment for … [More]
Public domain
    Santiago74 likes this.         17/07/2013 08:45
Libor Halik         11/06/2009 04:12
@schreiberling:
Kannibalismus heute ist in China. You did not read:
www.heretical.com/.../china.html
www.sgclub.com/.../cannibalism_china_acceptable_50788.html
www.jillstanek.com/.../sweet_and_sour.html www.velkaepocha.sk/.../V-Cine-jedi-novorozence-uvadi-zpravy-z-Hongkongu.html www.cibulka.net/.../view.php You only naive believe in SPIEGEL. You do not know, that SPIEGEL is serving to a rich communist China propaganda. For me the SPIEGEL is not as truthworthy as Holy Scripture. I lived in a … [More]
schreiberling         11/06/2009 02:54
HIER DER RICHTIGE LINK:
www.spiegel.de/.../0,1518,426201,00.html
@Libor Halik:
Sie posten Links mit den selben Fälschungen. Was soll das denn?
Die Tatsache, dass es in China in früherer Zeit Kannibalismus gab(!), ändert nichts an der Tatsache, dass die Bilder allesamt Fälschungen sind und heute kein Kannibalismus vorkommt! Wikipedia "kannibalismus" >>> Abschnitt 6.3 China [More]
Iacobus         10/06/2009 11:56
@schreiberling:
...die Seite ist leider nicht aufrufbar.
schreiberling         10/06/2009 11:48
BEI DEN BILDERN AUS DEM VIDEO HANDELT ES SICH UM FÄLSCHUNGEN. DIES IST NACHZULESEN UNTER SPIEGEL ONLINE:
"Die Legende von den Babyfressern"
[More]
Libor Halik         09/06/2009 06:05
SPIEGEL ONLINE: Wer ist der Verfasser Ihres Artikels, und woher nimmt er seine Informationen?
(google translator) Spiegel ONLINE: Kdo je autorem vašeho článku, a kde se jeho údaje?
Antwort: Autoren des "wesentlichen Teils" des Artikels seien "Chinesen, die aber aus Sicherheitsgründen nicht namentlich genannt werden".
Odpověď: autoři "podstatné části" tohoto článku byly označeny jako "čínské, ale z bezpečnostních důvodů nesmí být jmenován."
www.spiegel.de/.../0,1518,426201-2,00.html ------------… [More]
schreiberling         08/06/2009 13:59
Hamsti         08/06/2009 07:25
Wenn mich eins hier ankotzt, dann ist es die Selbstgefälligkeit mit der die meisten hier sich Urteile über andere Menschen erlauben und zutiefst davon überzeugt sind, dass Gott nur so und nicht anders handeln kann!
Selbstgefällige Urteile über Menschen ist allgemein üblich bei TheolügInnen.
Hier in diesem wirklich katholischem Forum werden nur Taten und Aussagen objektiv bewertet, ob sie eben katholisch sind oder nicht vereinbar mit der ewig gültigen Lehre.
Die subjektive Einschätzung ob Sie … [More]
severinus         06/06/2009 12:09
@hans03
"Wichtiger als die "Wahrheit" ist die Liebe." (Zitat hans03, 5.6.2009 | 21:41:26)
Sind Sie sich da so sicher? Und warum haben Sie Wahrheit unter Anführungszeichen gestellt?
iC
schreiberling         06/06/2009 06:51
@athanasius1957:
Sie beziehen sich auf meine Aussage. Diese Aussage habe ich später näher erläutert:
"@Rübezahl:
Ich kann ihren Aussagen schon zu stimmen.
Aber die Räumlichkeit der Hölle ist, wie Sie auch selbst schreiben, übernatürlich zu verstehen - ähnlich der Leiblichkeit der verklärten0 Auferstehungsleiber. Aber aus der räumlichkeit abzuleiten, man müsse nur nach Sibirien fahren, tief genug graben und komme dann zur Hölle, ist einfach ziemlich albern. Als Vision kann man dieses Ereignis … [More]
athanasius1957         06/06/2009 06:42
Bezüglich der mehrfach geäußerten Bemerkung es sei unkatholisch die Hölle räumlich zu definieren:
Wie verhält es sich dann mit der Höllenschau der drei Seherkinder von Fatima? Ist das dann auch unkatholisch, obschon unsere Mutter, die Selige Jungfrau und Gottesmutter Maria, diese Schau den Kindern gewährte?

athanasius
RellümKath         06/06/2009 04:51
Warum hat man das bei der Bohrung in Deutschland nicht gehört?
Feanor         06/06/2009 04:23
@Sabine
Bingo! Und da sage jemand noch, es gäbe keine Stereotypen (oder Stereotyp_Innen) in dieser völlig verblödeten Welt.
Einfach süß, dieser altersstarrsinnige Individualismus.
elisabethvonthüringen         06/06/2009 04:00
Ach, haben wir es hier auf GTV doch gut...wir können hier sogar die Hölle wahrnehmen, während andere Mitchristen des nachts durch die Kirchen latschen müssen, um vielleicht doch noch einen kleinen Rest an Übernatürlichem zu spüren....
www.kath.net/detail.php
schreiberling         06/06/2009 03:50
@Rübezahl: Übrigens: Ich wollte mich gar nicht gegen eine richtig verstandene räumliche Dimension der Hölle äußern, auch wenn das von ihnen so verstanden wurde. Ich habe nur etwas gegen eine absurde und alberne Verweltlichung der Hölle (man müsse nur nach Sibirien fahren, tief genug graben und komme dann zur Hölle). Vielleicht habe ich dabei meine Meinung etwas "vergröbert".
Rübezahl         06/06/2009 03:39
hans03 bietet hier ein verkürztes und darum falsches Verständnis der Hölle:
>>Die Hölle ist ganz nah, in unserem Herzen, unserem Haus, Schlafzimmer, unseren Träumen, Gedanken Werken und Taten, unserem Streit unter einander.<<
Zur Hölle im katholischen Verständnis gehört nämlich wesentlich die Qualität der Ewigkeit.
Insofern ist die Hölle der Ort und Zustand der ewigen Gottesferne - und eben nicht nur der, der augenblicklichen Gottesferne.
Zwischen demjenigen, der sich im irdischen Pilgerstand… [More]
schreiberling         06/06/2009 03:29
@Rübezahl:
Ich kann ihren Aussagen schon zu stimmen.
Aber die Räumlichkeit der Hölle ist, wie Sie auch selbst schreiben, übernatürlich zu verstehen - ähnlich der Leiblichkeit der verklärten0 Auferstehungsleiber. Aber aus der räumlichkeit abzuleiten, man müsse nur nach Sibirien fahren, tief genug graben und komme dann zur Hölle, ist einfach ziemlich albern. Als Vision kann man dieses Ereignis natürlich gelten lassen. Als natürliche Manifestation des Übernatürlichen
hans03         06/06/2009 03:02
Die Hölle ist da, wo Gott nicht ist. Wo die Gottlosigteit herrscht.
So steht es heute (Samstag, 6.6.) in der Lesung (Tobit 12,8-10). 8 Es ist gut, zu beten und zu fasten, barmherzig und gerecht zu sein. Lieber wenig, aber gerecht, als viel und ungerecht. Besser barmherzig sein als Gold aufhäufen. 9Denn Barmherzigkeit rettet vor dem Tod und reinigt von jeder Sünde. Wer barmherzig und gerecht ist, wird lange leben. 10Wer aber sündigt, ist der Feind seines eigenen Lebens.
Die Hölle ist ganz … [More]
pina         06/06/2009 00:49
liebe sabine,ich hoffe auch auf eine leere hölle- [More]
pina         06/06/2009 00:44
entschuldigung,liebe sabrina,ich meinte sabine
Sabine         05/06/2009 19:15
@Feanor: Nicht so aufregen - das ist doch nicht gut für den Blutdruck! Stimmt, ich habe die von Ihnen so genannte "Schwätzertheologie" studiert und bin froh davon überzeugt sein zu dürfen, dass Gott auch in - aus unserer Sicht - abgrundtief bösen Menschen, Gutes erkennen kann. Aber ist ja gut, dass sie entscheiden können, wer "authentisch böse" ist... Wenn mich eins hier ankotzt, dann ist es die Selbstgefälligkeit mit der die meisten hier sich Urteile über andere Menschen erlauben und zutiefst … [More]
Picard         05/06/2009 18:31
Ja, der vgl. mit dem Chirurgen ist wirklich hilfreich - schöne Analogie!
Misericordia         05/06/2009 18:17
...aber der Vergleich mit dem Chirurgen ist hilfreich. [More]
Misericordia         05/06/2009 18:15
War ja auch als humoristischer Beitrag gedacht. Hihi. Reingefallen [More]
Rübezahl         05/06/2009 18:13
... oh mei ...
auch wenn die theologische Lehrmeinung lehrt, dass die Hölle auch örtlich-räumlich anzunehmen sei, so heißt dies natürlich noch lange nicht - wohl eher: gar nicht -, dass man zu diesem Ort auch auf natürlichem, physikalischem Wege gelangen könnte.
Vielmehr muss man es wohl so sagen:
Der Ort der Hölle befindet sich - ebenso, wie der des Himmels - im Bereich der Übernatur (trotz seiner auch räumlichen Dimension)
Ich weiß, das Ganze ist schwer vorzustellen. Vielleicht ist es konkre… [More]
Misericordia         05/06/2009 18:06
In dem Video wird von 14,4 km von Sibirien bis zur Hölle gesprochen (siehe Sekunde 06); ob das von jedem Ort der Welt immer diese 14,4 km sind? Vielleicht hat eine Bohrung an einem beliebigen anderen Ort der Welt aus bereits nach 4km "Erfolg".
Was würde passieren, wenn man in das Bohrloch Unmengen an Weihwasser schütten würde? > Vermutlich großes Wehklagen und noch größere Qualen für die Verdammten?!
Sollen die Forscher doch lieber zum Mond fliegen, als versehentlich die Hölle anzubohren!
[More]
Feanor         05/06/2009 18:04
@Sabine
Sie hoffen also, daß die Hölle leer sein wird. Wo wollen Sie und IhresgleichInnen (oder sollte ich lieber "Ihresgleich_Innen" schreiben?) all die authentisch Bösen wie zB Nazis hintun? Na also ...
Als Wohlstandswanze (Zitat G. Benn) wird man es sich kaum vorstellen können, aber es geschieht zuweilen, daß man nicht immer Herr seines Lebens ist und einem Dinge ungefragt genommen werden.
Da kann man sich festkrallen so verbisssen man will, es hilft nichts (vor allem kein Studium der Schwät… [More]
Rübezahl         05/06/2009 18:02
natürlich ist es denkbar, dass diese Leute eine solche Vision hatten.
Und natürlich darf man das Video auch nicht wortwörtlich auslegen. Vielmehr sollte man es als Analogie sehen.
Übrigens sind alle "bisherigen" Verdammten der Hölle, die reinen Geister und die verlorenen Seelen, IMMATERIELL. Sie könnten also nur, wenn überhaupt, nur durch ein besonderes - übernatürliches - Wirken Gottes sichtbar, hörbar oder erfahrbar für die irdischen Menschen werden.