Kardinal Schönborn verbot Weihbischof Laun die Demo
Gloria.tv     3.9.2009 18:45
Auszug aus einer kurzen Ansprache bei der Messe in der Karlskirche von Weihbischof Andreas Laun von Salzburg.
Aufnahmen ohne Mikrofon.
    Delphina likes this.         19.1.2014 17:50
Lilienkrone         21.1.2011 05:03
Selber Schuld, sich von so einem immergrinsenden Kasper mit Einschlaf-Garantie etwas sagen zu lassen.
Joerg Guttenberger Koeln         7.1.2010 18:35
Zu Weihbischof Laun, Verbot seines Auftritts in Wien durch Kardinal Schönborn:
Kardinal Schönborn kann Weihbischof Laun lediglich klerikale Amthandlungen, wie z. B. Liturgiefeier und Sakramentenspendung verbieten, nicht jedoch die Teilnahme an einer Demonstration, weil es sich hier um keine kirchliche Amthandlung handelt!
Kardinal Schönborn ist kein mittelbarer oder unmikttelbarer Linienvorgesetzter von Weihbischof Laun, so daß ansonsten keinerlei Weisngsbefugns besteht. Die Salzburger … [More]
Sokrates         5.9.2009 07:38
Freunde von Schönborn plötzlich gegen Demo
Es gab im Hintergrund der Demonstration von der Erzdiözese offenbar noch mehr Intrigen.
Die Kalasantiner und der Domprälat Schlägl (beides glühende Lebensschützer) haben zur Demo aufgerufen, sind aber dann doch nicht gekommen. Warum wohl?
Der Seelsorger der KHG Wien, Josef Claveria, hat in einem Rundmail sehr vorsichtig gegen die Demo geschrieben (im privaten Gespräch sicher schärfer):
"Die Kundgebung vor dem Rathaus, die für Donnerstag, den 3. Septemb… [More]
Zeremoni         5.9.2009 07:30
Nur zur Erläuterung:
Kardinal Schönborn ist Metropolit der Wiener Kirchenprovinz und hat somit die Juristiktion über Wien und die zu seiner Provinz gehörigen Diözesen! Er hat somit "die Macht" anderen Bischöfen zu sagen, was sie in "seiner" Diözese tun "dürfen" und was nicht!
Auch muss er z.B. zustimmen, ob ein Bischof in seiner Diözese pontifizieren darf, oder nicht! Dieses Betrifft auch sämtliche Weihen.
Und wenn man auf dem Video ein bisschen aufpasst, dann vermied es Seine Excellenz als "… [More]
schreiberling         4.9.2009 15:45
Ach, sehr schade. Dafür kann man kein Verständnis haben. Dieses Verhalten ist eines Bischofs absolut unwürdig. Ich würde sagen, der Kardinal hat hier versagt. Sehr schade.
Landpfarrer         4.9.2009 15:34
Und eben die von a.t.m. wohl gemeinte Politikerin Renate Brauner (SPÖ), die vor einem Jahr auf Vorschlag des Wiener Kardinals nmit dem Päpstlichen Gregorius-Orden ausgezeichnet wurde, hat nicht vehement die "fristenregelung" als errungenschaft verteidigt, sondern auch an der Demonstration "für das Recht auf Abtreibung" teilgenommen (gemäss einem Video auf der Homepage der österreichischen Zeitung "der standart").
Dem Kardinal scheint die Sache wirklich zu entgleiten bzw. er überfordert zu sein!
a.t.m         4.9.2009 10:48
Das der Wiener Erzbischof sehr wohl auf Seiten der Abtreibungsindustrie steht,ist für mich klar daran erkenntlich, das Abtreibungsbeführworterinnen mit den St. Gregoriusorden kirchlicherseits geehrt worden sind.
jonatan         4.9.2009 10:19
er "will absolut nicht" dass msgr. (nicht "herr", aber das mit den titeln lernen sie dann nach der erstkommunion-katechese, die ihnen ja sicherlich noch bevorsteht) laun daran teilnimmt. wenn sie jemanden hoeflich um etwas bitten wollen, druecken sie sich dann so aus? noch dazu wenn es um eine sache geht, die sie ja angeblich unterstuetzen? also bitte...
Aglona         4.9.2009 10:16
Auf der Seite der "Gemeinschaft von Hl. Josef", von der man sicherlich sagen kann, daß sie "pro Laun" ist, spricht man davon, daß der Kardinal Herrn Laun gebeten habe, nicht an der Demonstration teilzunehmen. Das ist was ganz anderes als "verboten"...
jonatan         4.9.2009 10:08
wien ist die dioezese des kardinals...
IMMI         4.9.2009 09:55
"jonatan", nach meiner Kenntniss ist Dr. Andreas Laun Weihbischbof der Diözese Salzburg, Kardinal Dr. Chr. Schönborn ist der Leiter der Erzdiözese Wien. Eine Jurisdiktion ist da wohl nicht gegeben.
Laun hat dem Wunsche Schönborns entsprochen, die Gründe aber nicht kommentiert.