Postings: Josef P.
Josef P.     Wednesday, 02:40
Weiß der Papst nicht, dass Europa ausstirbt und die "Karnikel"-Tätigkeit durch Abtreibung nicht zu Geburten führt? Sagt ihm das niemand in der Kurie, die nach seiner Ansicht an Glaubens-"Alzheimer" und Schizophrenie leidet?
Papst Franziskus möchte „nicht immer über Abtreibung“ reden. Schlecht gelaufen für die ungeborenen Kinder! Rund 8 Millionen Kinder in Deutschland und etwa 3 Millionen ungeborene Menschen in Österreich landeten in den wärmegekuppelten Verbrennungs-Öfen, damit wir es schön … [More]
Josef P.     08/01/2015 14:09
Offiziell natürlich nicht, aber er wird versetzt und damit geknebelt. Papst Franziskus sollte die Alzheimer- und Schizophrenie-Patienten auf Urlaub schicken. Wenn er sie trotzdem an ihrer Karriere basteln, herumwerken und der Presse den g'schamster (gehorsamster) Diener machen lässt, ist er selbst schuld und handelt fahrlässig.
Josef P.     08/01/2015 10:57
stefan 4711, gut gebrüllt Löwe! Ja, Papst Franziskus hat sich nicht ausgenommen. Ob er allerdings auch sich selbst zur Kurie zählt, ist fraglich. Tatsache ist, dass er "nicht immer über Abtreibung reden" will und glaubt, denselben Gott wie die Moslems anzubeten. Ich wusste bisher nicht, dass die auch einen Dreieinigen Gott anbeten. Jeder Papst hat die Kure, die er verdient!
  Gestas likes this.     08/01/2015 11:23
Josef P.     08/01/2015 10:49
Danke für das Video und allen, die teilgenommen haben. Wann endlich erkennen wir, dass kein islamistischer Terror an unsere Grausamkeit heranreicht, die wir unsere Kinder im Mutterleib zu Millionen massakrieren. So lange dies nicht zu Ende ist, bleibt jede Klage über die Grausamkeit der Moslems schales, mit gespaltener Zunge gesprochenes Wort!
Josef P.     11/12/2014 04:09
Die URL kann nicht vollständig kopiert werden, Interessierte mögen im Internet unter
"Messvorschlag Tag des Leben" googeln
Josef P.     11/12/2014 04:04
nochmals, die vollständge URL zur Messgestaltung der "Aktion Leben" lautet:
www.bing.com/search
Solche Messen wurden auch 2014 in Tirol praktiziert. [More]
Josef P.     11/12/2014 03:58
Die vollständge URL zur Messgestaltung der "Aktion Leben" lautet:
www.bing.com/search [More]
Josef P.     11/12/2014 03:52
Zur Ergänzung: Die „Aktion Leben“ diskriminiert die Gebete der Lebensschützer:
Mahnwachen oder Gebetsdemonstrationen helfen keiner Frau, die sich im Schwangerschaftskonflikt befindet.“
www.aktionleben.at/.../werwirnichtsind
Wenn es den Zwecken der “Aktion Leben“ dient, beteiligt sie sich jedoch an Gebets-Aufrufen!
In ihren „eigenen“ Messen praktiziert die „Aktion Leben“ jedoch folgende Gebete: „Einleitende Gedanken zum Thema: - Jedes Jahr am 1. Juni feiern wir den Tag des Lebens. Es geht daru…
[More]
Josef P.     21/11/2014 03:07
Kein Hungerstreik, aber Demonstration vor dem Palais Kinsky und offener Brief an Herrn Karl Wlaschek
Offener Brief an Herrn Karl Wlaschek!
Sie sind eine, mit dem „Großen Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich“ ausgezeichnete Persönlichkeit. Im Palais Kinsky, das sich in Ihrem Besitz befindet, haben Sie ein Mausoleum errichtet, in welchem Ihre Eltern und Ihre vierte Frau bestattet sind. Sie selbst sind als bald 100-Jähriger mit einem hohen Alter gesegnet und haben hier … [More]
Josef P.     09/09/2014 06:08
Sogar über den deutschen Text (Lady of the lake - Jungfrau vom See), den Schubert vertont hat, gesungen! Seine Frömmigkeit ergreife, weil sie nicht "forciert" sei, schrieb er (er spielte auf die Schrei-Duelle an, die er mit seinem Vater über den Glauben hatte).
Josef P.     19/08/2014 22:18
Ich habe diesen Vortrag auch gehört und oft sind mir die Tränen gekommen. Leider schweigt die Kirche zunehmend zur Abtreibung, ja sie unterstützt Einrichtungen, die zum Abtreibungsnetzwerk gehören, wie die "Aktion Leben", welche den Frauen die Abtreibungspille RU 486/Mifegyne, die Fiala-Klinik in Salzburg und die Wiener Fleischmarkt-Klinik mit den Worten: "In Wien, wissenS' eh, da ist ein Fleischmarkt, da kann man das machen" empfiehlt, aus Mitteln der Kirchensteuer und lässt sie in den … [More]
Josef P.     19/08/2014 04:13
Leider reagiert Papst Franziskus nicht auf Briefe an ihn wegen der Mitwirkung der Kirche an der Massenvernichtung der ungeborenen Kinder in Österreich durch die Beschäftigung der sogenannten "Aktion Leben" UND IHRER "ERGEGNISOFFENEN" BERATUNG in den PASTORALÄMTERN unter Befürwortung der "Fristenlösung", sonst würden keine staatlichen Gelder an sie fließen.
Wahrscheinlich erreichen die Briefe ihn gar nicht und werden von seiner Umgebung abgefangen. Auch ist der Tadel, die Lebensschützer seien "… [More]
Josef P.     18/08/2014 23:58
Ich glaube, jetzt haben Sie Einiges verstanden von der Situation in Österreich. Ein zeitlicher Abstand zwischen Beratung und Abtreibung ist in Österreich nicht vorgeschrieben.
Im Gesetz heißt es:
(1) Die Tat ist nach § 96 nicht strafbar,
wenn der Schwangerschaftsabbruch innerhalb der ersten drei Monate nach Beginn der Schwangerschaft nach vorhergehender ärztlicher Beratung von einem Arzt vorgenommen wird;
Es ist also nur die „vorhergehende ärztlicher Beratung“ verlangt, ohne jegliche weitere … [More]
Josef P.     18/08/2014 22:43
Süß, die Reaktionen der Schwestern auf den kleinen Schrumpel-Mops mit dem "dubble-chin". Bald wird er ganz glatt sein!
Josef P.     18/08/2014 06:55
@Nujaa:
„Josef P., es sind schon nicht alle Frauen, die sich von einer Gehsteigberaterin direkt vor der Abtreibungsklinik in eine Beratungsstelle führen lassen.“
Sie geben hier meinen Kommentar falsch wieder! Ich habe nicht gesagt, dass sich „alle Frauen“ in diese Beratungsstelle führen lassen, sondern es ist ein „Gutteil“ der Frauen, die in die Beratungsstelle kommen. Damit habe ich ja gesagt, dass es sich nicht nur um Frauen handelt, die in der Klinik abtreiben wollten. Sie sind daher nach … [More]
Josef P.     18/08/2014 01:14
@Nujaa: Dass die Überlebensquote der ungeborenen Kinder nach einer Beratung von der Qualität der Beratung, vom Ruf der Institution und von den Frauen abhängt, die sie aufsuchen, stimmt natürlich. Was Sie unter „offener“ Arbeit verstehen, weiß ich nicht, es müssten doch alle Beratungen „anonym“ sein!
Wo die Beratungsstelle in unmittelbarer Nähe der Abtreibungsklinik liegt und ein Gutteil der Frauen von den Gehsteigberatern in die Beratungsstelle gebracht werden, sind die ungeborenen Kinder akut … [More]
Josef P.     16/08/2014 23:30
@Josef Clemens: Ich vermisse Ihre Antwort sehr! Hätte ich mein Entsetzen, das bei Ihren Beratungen nur jedes 5. Kind gerettet wird, während bei den Pro-Life-Beratungen 4 von 5 Kindern gerettet werden, verbergen sollen? Wir wollen doch hier in Wahrheit Zeugnis geben oder nicht?
Natürlich ist die Rettung jedes 5. Kindes unendlich besser als die Überlebensrate von gleich Null bei der Beratung durch den Abtreiber. Dies ist eine unverantwortliche, fahrlässige gesetzliche Regelung in Österreich ohne … [More]
Josef P.     16/08/2014 22:24
@MisterX: Sie sind zu beneiden, dass Sie den „Speckpater“ persönlich gekannt haben!
Sie schreiben:
Ich bin ein großer "Fan" des Speckpaters, den ich über meinen Vater kennenlernen durfte. Und seine Aussage ist ganz richtig.
Um so mehr verstehe ich nicht, dass Sie seine Aussage, wir müssten dem Frevel, der vor unserer Tür begangen wird und die Lügen, mit welcher die Abtreibung gerechtfertigt wird, “mit steinharten Worten“ anklagen, zynisch mit: "Steinhart", das klingt für mich nach "Deutscher … [More]
Josef P.     16/08/2014 02:36
Weder hat MisterX geschwiegen, noch Ahawim kapituliert, wie ich die Worte „Ich kapituliere.“ als Zitat von Ahawim nach dem Kommentar von Fragesteller 14.8.2014 21:45:46:
Ahawim:
Sie WISSEN es alles besser. Im Mittelalter hätten Sie mich verbrennen lassen - und wären noch stolz darauf gewesen.
Gerade WEIL ich gegen Abtreibung bin, wollte ich die Augen öffnen für die Realitäten. Ich kapituliere.
fehlinterpretiert habe. Auch die auf sich selbst bezogene Resignation von Fragesteller: „Ich kapi… [More]
Josef P.     15/08/2014 01:22
@Josef Clemens: Mister X schweigt zwar auf meine Argumente, doch Sie nehmen einen ähnlichen Standpunkt ein, so dass ich an Ihre Worte anknüpfen darf, die vielleicht noch differenzierter und nachdrücklicher, auch mit großer Überzeugungskraft gesprochen, eine Antwort verdienen, nachdem Ahawim „kapituliert“ hat.
Was haben wir nach Jahrzehnten der „Fristen-Endlösung“ in Deutschland und Österreich mit unseren knieweichen Protesten erreicht? Praktisch nichts! Danke für jedes Kind, das Sie zu retten … [More]
Josef P.     14/08/2014 07:48
@MisterX: Sie dürften im Gesundheitswesen tätig sein, da Sie ja berufliche Nachteile in Kauf genommen haben, um nicht an Abtreibungen mitwirken zu müssen und als solcher die Abtreibungs-Thematik aus den Nähe zu kennen.
Ich bin froh, dass es Menschen wie Ahawim gibt, die mit „steinharten Worten“ ihre Position vertreten, so wie es der Speckpater Van Straaten von uns allen gefordert hat, wir aber immer Milderungsgründe vorbringen, zu wenig tun, und das unfassbare Ausmorden in den Leibern der … [More]
Josef P.     14/08/2014 05:04
@Ahawim: Danke für Ihre gründlich, systematische Kommentierung von Punkt zu Punkt!
Ich bin zwar überzeugt, dass die 6 Millionen Opfer des NS-Holocaust an den Juden hinreichend dokumentiert sind, mich schmerzt aber, dass die etwa 3 Millionen österreichischen Baby-Holocaust-Opfer so verschwiegen, verdrängt und sang- und klanglos durch Zuwanderung ersetzt werden.
Auch diese, noch vor ihrem Aufblühen vernichteten Menschen haben ein Recht auf Trauer und Gedenken, nicht nur ihre durch die Gnade der … [More]
Josef P.     13/08/2014 20:03
@Ahawim: In dem Fall, wenn eine Frau kein Kind bekommen kann, aber Millionen besitzt, wäre ihr das Kind wohl viel mehr wert, als die Million, aber wenn nach der Konvention ein Kind, so wie es in der dekadenten europäisch-westlichen Kultur derzeit der Fall ist, nach Simone de Beauvoir, der Galionsfigur der Feministinnen und Begründerin der ersten Abtreibungsklinik, nur ein „Parasit“ ist, der die Frau an ihrer Entfaltung und in ihrem promiskuitiven Anspruch behindert, schleunigst in der … [More]
Josef P.     13/08/2014 12:33
@Fragesteller: Sie haben den entscheidenden Grund genannt „das Ansehen der muslimischen Frau steigt mit einem Kind enorm, denn sie hat der „Umma“ ein Mitglied hinzugefügt“.
Genetisch unterscheiden sich europäische und moslemische Frauen nicht wesentlich, aber eben soziologisch. Während für die Moslem-Gesellschaft Kinder überaus wichtig sind, weil sie Ansehen für das Ehepaar, für den Clan, für die Religions-Gruppe bringen, ist für die Europäer ein Kind das Schreckgespenst. Sogar der Gesundheits-… [More]
Josef P.     13/08/2014 06:18
@Fragesteller:
Gibt es Umfragen bei abtreibungswilligen Frauen, was sie bräuchten, um NICHT abzutreiben?
Gibt es Gesprächsangebote in den Frauenarztpraxen?
Wenn NEIN warum nicht?
Man könnte doch diejenigen Frauen erreichen, die nicht irgendeiner "Weltanschauung" frönen, sondern aus Angst oder Überforderung diesen Schritt wählen. Auch werdende Mütter sind einzigartige Geschöpfe! Ich habe diese Frage gestellt. Ich bekam wunderlicherweise keine Antwort!? Ich weiß nicht, welche sogenannten Lebenssc… [More]
Josef P.     12/08/2014 02:52
Wahr ist, dass Pater Karl Wallner schon zu Lebzeiten von Barbara Prammer Protest erheben hätte sollen, doch war die Lobhudelei der Bischöfe nun eben der Eimer, der das Fass mit einem Schwall überlaufen ließ. Dafür müssen wir ihm danken.
Zur Ehrenrettung der Heiligenkreuzer Zisterzienser ist noch hervorzuheben, dass meine Ausstellung „Du sollst leben!“, die jetzt den Kern meines „Lebensschutz-Museums“ (www.lebensschutzmuseum.at ) darstellt als 2. Station in Heiligenkreuz war. Ich weiß noch, wie … [More]
Josef P.     12/08/2014 00:05
Lieber Josef Clemens, Ich danke Ihnen für Ihre klaren Worte, ich habe in meinem Kommentar mit dem „Daumen drehen“ bewusst ein Stück provoziert, um herauszustellen, was das Wort Jesu: „Richtet nicht“ sicher nicht bedeuten kann und wie es im Zusammenhang mit seinen vielen anderen Aussagen zu verstehen ist, was in dem langen Artikel gut zum Ausdruck kommt.
Eines ist noch sehr wichtig: Die Welt ist so voll von abscheulichen Verbrechen: Baby-, Klassen-,Rassen-Holocaust, dass der Mensch sich … [More]
Josef P.     11/08/2014 12:12
@a.t.m: Ich muss Ihnen rechtgeben. Bischof Küng hat mir 2012 schriftlich mitgeteilt, dass er wiederholt an die Bischöfe appelliert hat, sich von der „Aktion Leben“ zu „entflechten. Doch im St. Pöltner Dom wurden anlässlich des Begräbnisses von Altbischof Krenn „Aktion Leben“ -Werbeschriften im Dom gefunden. Nachdem die „Aktion Leben“ mit mehr als 500 Pfarren in Österreich kooperiert, das heißt in den Kirchen werden die Werbeschriften dieses Vereines, der die „Fristen-End-Lösung“ befürwortet … [More]
Josef P.     11/08/2014 02:01
Doppelt gemoppelt, bin eben auch schon bald 72!
Josef P.     11/08/2014 01:59
@Josef Clemens: Zum selben Thema habe ich unserem Pfarrer, der ähnlich predigte, neulich einen Text gemailt, der mir sehr treffend, differenziert und umfassend scheint, den ich hier ebenfalls wiedergebe. Sorry, etwas lang.
Eines geht sicher nicht: Hier auf Erden die Daumen drehen und das Maul halten, während rings umher die schlimmsten Verbrechen geschehen.
Zur Abtreibungs-Ausrottung der ungeborenen Kinder hat uns der heilige Papst Johannes Paul II. aufgerufen, dass wir uns solchen Gesetzen „… [More]
Josef P.
Sex:
male
13 Media
1 Album
606 Postings
Age:
72
Location:
Austria
Language:
German
Member since:
03/12/2007 04:10
Welcome slogan
Habe d' Ehre
Friends
Sex:
male
135 Postings
Sex:
male
1 Media
8 Postings
Sex:
male
20 Media
23 Postings
Sex:
male
1,630 Media
328 Album
3,262 Postings