Anuncios: lingualpfeife
lingualpfeife         20/02/2013 14:04
@Samariterin: Zitier wenigstens richtig.
I didn't write that killing babies was AS bad AS using swastika!
So the translation and interpretation of "Sameriterin" is totally wrong.
In my opinion this are such different things which forbid to compare. There's no sense to say "killing babies is much bader than using swastika. But German bishops allow the first so I'm allowed to do the second".
In Germany using swastika is a crime! ...apart from killing babies, stealing goods, sexual abuse etc. [Más]
lingualpfeife         20/02/2013 12:18
"will und would" --> if-Satz kaputt ^^
"If your mother would have ended up"
Zum eigentlichen Inhalt...no comment
schießt euch nicht noch mehr ins Abseits mit überflüssiger Polemik
lingualpfeife         01/02/2013 00:29
@Bonifatius-Franz: Nein, auch diese Interpretation stimmt nicht, denn die Vokabel "nahelegen" hat nichts mit der Erklärung des Kardinals zutun. Er hat nichts dagegen einzuwenden, im vollen Umfang über katholische und nicht-katholische Methoden aufzuklären, dabei allerdings die katholische Position nicht zu verschweigen, sondern dagegen genau zu erörtern. [Más]
lingualpfeife         31/01/2013 16:40
nein, genau lesen. Er erlaubt den Vorgang, die BEFRUCHTUNG zu verhindern, nicht aber, den befruchteten Embryo abzustoßen. Das ist ein himmelweiter Unterschied und ethisch sind das zwei völlig verschiedene Baustellen!
Letzteres wäre christlicherseits indiskutabel. Ersteres darf hingegen durchaus prinzipieller Diskussionsgegenstand sein.
lingualpfeife         23/01/2013 17:06
Ey ey, nix über den Namen Martin kommen lassen. Der Patron ist einer der ganz Großen ;-)
lingualpfeife         16/01/2013 17:04
@alfons maria stickler (ich finde es übrigens immer noch unmöglich, als Nickname den Name einer historischen Person zu missbrauchen, weil ich mich mit jedem Wort in Verantwortung zum Namen sehen müsste)
--> SZ oder GTV im Sinne von zwei Herren? So ein Stuss!
Und der Rest bzgl. der vorkonstantinischen Ära: Ich habe explizit betont, dass es nicht um wegducken und verbiegen geht! Nein, das wäre falsch und nicht im Sinne des Christentums.
Aber dennoch bleibt der Kampf UNBEDINGT mit fairen Waffen … [Más]
lingualpfeife         16/01/2013 15:02
Nein, meine Kritik geht nicht nur an üble Leserkommentare, sondern auch an die Redaktion. Mehrmals habe ich auf unpassende Überschriften, irreführende Ausführungen und anderes hingewiesen - daran hat sich aber weithin nichts geändert.
Und das macht - in Kombination mit den Userkommentaren - die Seite schlichtweg kaputt.
Man bedenke dass die endlosen Threads an Kommentaren ohnehin unübersichtlich sind und deswegen kaum im Nachhinein noch gelesen werden. Somit bleibt das Hauptaugenmerk auf der … [Más]
lingualpfeife         16/01/2013 14:23
GRANDIOS, GLORIA.TV - GRATULATION!!
Jetzt ist es wirklich nicht mehr weit und die Seite ist endgültig im Abseits und völlig verrufen! Mich wundert das jedenfalls nicht. Ich habe oft genug Unseriösitäten an bestimmten Stellen angeprangert, gegen gezielte Manipulation protestiert und eine unangreifbare, saubere journalistische Arbeit angemahnt.
Dieses Feedback der SZ - und ich würde es als Krise bezeichnen - ist jedenfalls hausgemacht! So weiter und gloria.tv geht mit wehenden Fahnen unter. Das … [Más]
lingualpfeife         05/01/2013 08:19
@singular: Den Zölibat als widernatürlich zu degradieren ist schwachsinn. Damit würde man auch alle Eremiten als widernatürlich einstufen.
Die Frage des Zölibates für den Weltklerus hängt sich nicht an der prinzipiellen Form der Ehelosigkeit auf, sondern vielmehr an der Frage, ob man im Stand des Weltklerus auch monastisch sein muss.
DARÜBER lässt sich diskutieren, nicht aber um die prinzipielle Frage der Ehelosigkeit!!
lingualpfeife         04/01/2013 18:11
Nachdem jetzt die Anglikaner hier immer wieder (nicht ganz zu Unrecht) ins Kreuzfeuer der Kritik geraten sind, möchte ich mal zur Abwechslung eine Blüte der anglikanischen Gemeinschaft präsentieren: Der Evensong!
Von dieser traumhaft schönen Form der Kirchenmusik kann sich die katholische Kirche eine gewaltige Scheibe abschneiden.
Gerade hier könnte auch wieder eine Begegnungsform der Ökumene entstehen, wie sie etwa auch der Hl. Vater praktiziert hat, nachdem 2012 der Chor der Westminster … [Más]
lingualpfeife         04/01/2013 14:58
yeaaaah Leute, zerfleischt euch!!!
So ein Schwachsinn. Tragt nur weiter zur Unglaubwürdigkeit der KATHOLISCHEN Kirche bei.
Warum blicken die deutschen Bischöfe & co z.T. äußerst skeptisch auf private sog. katholische Foren? Nicht zuletzt, weil die Diskussionsthreads bodenlos, unterirdisch und niveaulos sind.
Haut euch wegen mir privat die Köpfe ein, aber hört auf, öffentlich damit der hl. Kirche Schaden zuzufügen!

Und was die Anglikaner angeht: Daran kann zumindest gut sein, dass aus der Schar … [Más]
lingualpfeife         27/11/2012 17:57
Ich würde hier die Sache etwas differenzieren. Dass Gott seinen (Alten) Bund NICHT auflöst, würde ich stehenlassen, denn sonst wäre Gottes Verheißung der Treue nichts wert.
Auf der anderen Seite ist da Jesus und der Neue Bund. Hier geschieht in der Tat etwas Neues und Jesu Messiasdasein wird entscheidend. Nicht etwa, weil der Alte Bund keine Gültigkeit (mehr) hätte, sondern, weil hier ein Teil der ontologischen Wahrheit über Gott kundgetan wurde, der so nur verborgen zu Gesicht kam.
Die Epiphan… [Más]
lingualpfeife         21/11/2012 05:30
in sich inkonsequent. Entweder öffne ich das dreigliedrige Weiheamt für Frauen komplett, oder gar nicht.
Abgesehen davon, dass ich die Frauenordination für einen Irrweg halte, sehe ich daher für die Anglikaner keinen Grund, den Frauen das Bischofsamt zu verwehren.
Aber gut - not my cup of tea.
lingualpfeife         19/11/2012 17:01
@Bonifatius-Franz: Könnte ich mal die Quelle für die stinkende Leiche Luthers haben? Für abwegig hielte ich es jedenfalls nicht; dass es eine fromme Story der Katholiken wäre, wäre aber genauso wenig abwegig.
lingualpfeife         19/11/2012 12:59
kath.net war rein als Fallbeispiel hergenommen, weil dort vom gleichen Umstand berichtet wurde; auch dort habe ich leider schon häufiger unglückliche Überschriften gefunden.
Ich informiere mich ziemlich "diagonal" über gtv, kath.net, radio vatikan, osservatore usw. und möchte keine Quelle missen.
Mir tut's nur jedesmal um die Arbeit leid, wenn solche Schnitzer passieren (und ich bleibe bei der These, weil auch die Wortquantität nicht den Aussagekern bestimmt) weil es gewaltig an der Glaubwürdig… [Más]
lingualpfeife         19/11/2012 08:10
(ich beziehe mich auf die Überschriften "Homo-Beck", "Pillen-Paule" und "Bockwurst-Peter")
lingualpfeife         19/11/2012 08:09
Frage an die Redaktion: Ist die Kernaussage des Kardinals, dass Luther "sehr viel Positives gebracht hat" oder die Frage, wie mit dem Reformationsgedenken umzugehen ist?
Diese Überschrift ist ein irreführender "eye-catcher". Kath.net hat z.B. seinen Beitrag dazu folgendermaßen überschrieben:
Koch will 'Heilungsgeste' zum Reformationsgedenken 2017. [Más]
lingualpfeife         19/11/2012 00:55
und alle drei Überschriften kann man wie sie sind in die Tonne treten als journalistische Entgleisungen vom Feinsten.
lingualpfeife         19/11/2012 00:54
@Unitate:
"die russen sind kein apostlischer sitz!
der einzige ansprechpartner für die katholiken ist der patriarch von ostrom sonst keiner."
keinen Käse erzählen!!
lingualpfeife         17/11/2012 06:41
NEIN!!! Das spielt überhaupt keine Rolle. Becks Inkonsequenz oder Vermischung von Amt und Ambitionen sind KEINE Legitimation für Gossip-Journalismus. Gloria.tv ist keine Bildzeitung für Katholiken und wird aber oft genug von anderen Medien angepinkelt, weil gtv nicht Mainstream-konform ist.
Aber GERADE wenn man nicht konform läuft ist es UM SO WICHTIGER, lupenreinen Journalismus zu betreiben, um selbst keine Angriffsfläche zu bieten. Denn in dem Moment hat man verloren und es schadet und … [Más]
lingualpfeife         17/11/2012 04:57
Unabhängig von der Debatte: Die Überschrift "Homo-Beck" ist völlig deplatziert. Was soll das? Wie oft muss man hier eigentlich noch seriösen Journalismus anmahnen?
lingualpfeife         01/11/2012 20:05
Kann mir mal jemand die Logik dessen erklären, einer Vesper in Chorkleidung vorzustehen?
lingualpfeife         30/10/2012 08:23
Benedikt XVI. hat vielleicht einen nicht unklugen Schritt damit begangen, Lehmann im Amt zu belassen. Manchmal ist es besser, jemanden gut sichtbar "auf einem Thron" zu belassen, weil er dann berechenbarer ist.
Lehmann ist körperlich relativ am Ende; es ist eine Frage der Zeit bis er schlicht nicht mehr kann - dann kann er aber auch nichts groß anderes mehr betreiben. Dann ist auch der bessere Zeitpunkt, die Nachfolge zu regeln, diemal dann ohne eine evtle. "graue Eminenz" im Hintergrund.
lingualpfeife         22/08/2012 19:16
Die Orthodoxie vertritt genauso das Dogma der zwei Naturen unseres Herrn und ist dennoch weder bei der unbefleckten Empfängnis, noch bei der leiblichen Aufnahme Mariens in den Himmel herausgekommen.
Nach Ihrer Argumentation müsste das eine notwendige, wenn nicht hinreichende Kausalkette ergeben - dann hätten da aber auch die Orthodoxen landen müssen.
Übrigens: Was die leibliche Aufnahme angeht, würde das kein Orthodoxer ausschließen, aber er würde es auch nicht dogmatisieren.
Obwohl es diese … [Más]
lingualpfeife         20/08/2012 17:46
Es gibt einen kleinen, aber wichtigen Unterschied zu Moskau: In Moskau ist man so in die Kirche eingedrungen, in Köln aber während der Messe (die gerade auf ihren Höhepunkt zusteuerte).
Ich persönlich finde letzteres schlimmer (auch wenn dort keine strittigen Lieder gespielt wurden).
lingualpfeife         17/08/2012 18:54
Der Patriarch hat KEINE höhere Gewalt als jemand seiner bischöflichen Amtsbrüder. Es gibt auch keine Entscheidung die er alleine qua Amt trifft, sondern nur im obersten Rat, der mehrmals wöchentlich tagt.
Das nur am Rande.
Ihre unteren Beiträge zeigen höchstens eine wenig katholische Starrsinnigkeit mit ganz dicken Scheuklappen an jeder Seite, was allerdings dazu führt, dass die inhaltliche Auseinandersetzung mit den Problemen zwischen katholischer und orthodoxer Kirche keine objektive … [Más]
lingualpfeife         17/08/2012 16:49
Halten wir hier mal fest dass das filioque eine Westliche Ergänzung ist. Wie sollte sich die Orthodoxie also von den Vätern entfernen, wenn sie gar nichts geändert hat?
Gleiches zählt für die anderen Weiterentwicklungen. Die Argumentation hinkt von vorne bis hinten, denn sie wird mit "Unterlassung" aufgezogen, nicht jedoch so wie Sie geschrieben haben, mit einer aktiven, gezielten Entfremdung.
lingualpfeife         17/08/2012 15:55
@SanctAnna: Ihre Thesen sind allerdings ebenfalls mehr als gewagt und nicht wirklich katholisch.
Und die angeblichen "Brüche" würden mich auch mal mehr als interessieren, denn eine Weiterentwicklung der Lehre (wie z.B. Transsubstantiation und dgl.) hat NUR im Westen stattgefunden; die Orthodoxen haben da rein gar nichts mehr unternommen.
lingualpfeife         17/08/2012 04:54
da wären wir schon beim nächsten Dogma. Wir begründen hier ein Dogma mit einem anderen Dogma mit dem ebenfalls z.B. wieder die Orthodoxen ihre Schwierigkeiten haben?
Wenn das der einzige Grund wäre stünde die ganze Sache jedenfalls auf recht wackeligen Beinen...
"Einleuchten" kann vieles und eine derartige Begründung ist auch einleuchtend. Aber das muss eben noch nicht heißen, dass es auch richtig ist - nur weil es logisch ist.
lingualpfeife
Sexo:
masculino
96 Medios
993 Anuncios
Location:
Alemania
Idioma:
alemán
Membrio desde:
14/01/2008 18:05
Amigos
Sexo:
masculino
501 Anuncios
Sexo:
masculino
2 Anuncios
Sexo:
femenino
9 Medios
210 Anuncios
Sexo:
femenino
1,956 Medios
57 Albumes
865 Anuncios
Sexo:
masculino
1 Albumes
2 Anuncios
Sexo:
masculino
186 Medios
1 Albumes
58 Anuncios
Sexo:
masculino
36 Medios
3 Albumes
53 Anuncios
Sexo:
masculino
3 Medios
363 Anuncios
Sexo:
masculino
83 Medios
1 Albumes
55 Anuncios
Sexo:
femenino
5 Anuncios
Sexo:
masculino
21 Anuncios
Sexo:
femenino
56 Medios
9 Anuncios
Sexo:
masculino
1 Medios
8 Anuncios
Sexo:
masculino
107 Medios
60 Anuncios
Sexo:
masculino
40 Medios
4,596 Anuncios
Sexo:
femenino
4 Anuncios
Sexo:
masculino
179 Medios
14 Anuncios
Sexo:
femenino
666 Medios
3,158 Anuncios
Sexo:
masculino
42 Medios
1 Albumes
876 Anuncios