Language Contact
Please type your posting here


Seitdem hört man nichts derartiges mehr von der FSSP. Maulkorb, um überleben zu können?




Galahad likes this. 

niclaas likes this. 


Liebe Elisabethvonthüringen: Danke für den Hinweis du hast Recht FSSP.
Aber vor allen möchte ich dir und allen anderen hier eine Frohe, Gesegnete und Gnadenreiche Osterzeit wünschen DerTod hat keinen Stachel mehr.
Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen


Intellgo1:Ja ein sehr gutes Interview, aber nach diesen wurde die FSSPX Linz von den antikatholischen Kräften der Diözese und deren Marionette Diözesanbischof Ludwig Schwarz massiv unter Druck gesetzt und ein Maulkorb umgehängt. Und daher ist ja auch von denen nichts mehr zu hören und zu sehen.
Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen

Ausgezeichnetes Interview.









Facebook- und Twitter-Verbot für Priester der Petrusbruderschaft
www.kath.net/detail.php
Die Einschränkung wird damit begründet, dass sich Seelsorge um anwesende Menschen kümmern solle und es nicht zum Priester passe, dass dieser viel Zeit damit verschwende, seine Befindlichkeiten der Öffentlichkeit mitzuteilen.
Linz (kath.net)
Priester der romtreuen Petrusbruderschaft dürfen in Zukunft nicht mehr auf Twitter oder Facebook schreiben. Das hat das jüngste Generalkapitel der Bruderschaft beschloss… [More]



Grotesk, was Pater Walthard zur FSSPX sagt: "Rom müßte seine Fehler eingestehen, bevor es zur Einigung kommt, aber das wird nicht geschehen". ????  ???
Wie blind und taub muß denn Rom noch sein, um die realen Zustände, welche eine Konsequenz des 2. Vatikanums sind, nicht endlich zu realisieren!
Schon Erzbischof Lefebvre hat angeprangert, daß die Gottheit Christi von den allermeisten Theologen nicht mehr anerkannt. Diese Theologen sind aber heute Kardinäle und Bischöfe.
Es gibt längst ein Schisma, und die FSSPX steht sicher nicht außerhalb des katholischen Glaubens oder der Kirche!


@Apollonia:
"Die Folgen des Ungehorsams (...) sind: Ich-Bezogenheit, Flucht, Segensverlust, Trennungen, Schuldsuche, Verlust des Feingefühls, Verlust des Realitätssinnes,... nicht wahr?"
Ja, was Sie da aufzählen sind etwa 1 % der Miss-Stände und Ungeistfolgen, die wir den ungehorsamen, weltlichen Laienbanden
zu verdanken haben!
Bitte öffnen Sie Ihre Augen....
[More]

Paul M.: Ich habe keinerlei Probleme und verdrehe auch nichts.
Ihr Text: Die gestörten, ungläubigen Anhänger der zeitgeistverkommenen Pfarrer-Initiative und der ungehorsamen Laienvereinigungen... WIR SIND KETZER!) lieben die Unterhosenthemen!...Was haben diese fleischeslustigen, ungeistigen Fragen mit Religion, Christentum und der persönlichen Beziehung zu Christus zu tun? Fragen wir doch diese verstockten Modernisten bei Gelegenheit...
Mein Text dazu: Wer mit einem Finger auf jemand … [More]

Lieber Kirchenfreak!
GOTT schütze Deine "kindliche" Art zu glauben -
das meine ich nicht böse!
GOTT schütze Dich!

Apollonia:
Na, was haben wir denn heute 'mal wieder für Probleme?
Hmh?
Hinter den Aufrufen zum Ungehorsam (z.B. der Pfarrer-Initiative) steckt der Ungeist des Widersachers!
Diese "Sondergläubigen" basteln sich ihre eigene Konfession zusammen, die nichts mehr mit der HEILIGEN KATHOLISCHEN KIRCHE zu tun hat. Jedes gut-katholische Kind weiß das! Apollonia, Sie wollen mit dem Finger auf mich zeigen? Weshalb? Weil ich gehorsam zum Lehramt der Heiligen Katholischen Kirche bin? Verdrehen Sie da evtl. etwas? Der "Durcheinanderbringer" heißt auch Diabolos, verstehen Sie...?!

punctum: mein Kommentar bezieht sich auf genutzte Verben von Paul M..
Wer hatte denn zum Ungehorsam aufgerufen und was hat das mit diesem Beitrag zu tun?

Apollonia
.
man kann auch noch zum Teufel selber "Ja und Amen!" sagen. Das ist aber nicht der Weg Jesu Christi.
.
...ungehorsam ... Wer hatte denn zum Ungehorsam aufgerufen? . Schon vergessen?

gestört..ungläubig..verkommen...ungehorsam...
Zusammenrottung..wir sind Ketzer..Unterhosenthemen..
fleischeslustig..ungeistig..verstockt...
Wer mit einem Finger auf jemand anderen zeigt,
weist mit den restlichen vier Fingern auf sich selbst...
[More]

danke Eva für das schöne und wichtige interview mit pater zimmer--beleidigungen gegen ihn sind gemein und nicht angebracht,sollte man bei KEINEM menschen machen und schon gar nicht gegen einen priester,auch wenn einem die richtung des priesters nicht passt. also ich konvertiere nicht,wenn der pater aus dem sessel aufsteht,sondern freue mich über seine gut-katholische einstellung.

Herzlichen Dank, Herr Pater Walthard Zimmer FSSP und Frau Doppelbauer
für das aufschlussreiche Interview.
Pater Zimmer sie haben wirklich Tacheles gesprochen, worauf es ankommt, ein bekennender Katholik zu sein.
Der Modernismus hat das Ziel
Kirchenschiff schon erreicht und möchte es mit aller Gewalt zerstören. Doch Gott sei Dank gibt es noch Priester, dem der Teufel weicht, die kann er nicht betören.

Endlich jemand, der wieder ein realistisches Jesus-Bild zeichnet. Denn Jesus hat mit der Hölle gedroht, Exorzismus praktiziert, die Händler GEWALTSAM aus dem Tempel vertrieben, "Drohbotschaften" gegen die Schriftgelehrten, die Pharisäer, den Tempel und gegen Jerusalem als Ganzes verkündet, einen ethischen Rigorismus vertreten (vgl. z.B. Mt 5, 29!) und einen "elitären" Standpunkt (Mt. 7, 13 f.)... Alles Dinge, die bei den Gutmenschen und Toleranzlern von heute schamhaft VERSCHWIEGEN werden.
.
[More]

Sehr gutes Klartext-Interview!
Danke an Pater Walthard Zimmer und Frau Doppelbauer!
Die gestörten, ungläubigen Anhänger der zeitgeistverkommenen
Pfarrer-Initiative und der ungehorsamen Laienvereinigungen (Zusammenrottungen) von z.B. WSK (Wir sind Kirche? Nee, WIR SIND KETZER!) lieben die Unterhosenthemen!
Was sagt uns das? Was haben diese fleischeslustigen, ungeistigen Fragen mit Religion, Christentum und der persönlichen Beziehung zu CHRISTUS zu tun? Fragen wir doch diese verstockten Modernisten bei Gelegenheit...

Ein Vertreter der Pfarrerinitiative oder ein Hans Küng tut nicht was die Kirche tut und hat hierzu auch nicht die Intention ; er tut was er tun will.

@Tam-Tam
Ich stelle Ihnen vorerst einmal nur eine Frage:
Glauben Sie, dass ein Hans Küng gültig das heilige Messopfer feiert, wenn er die Intention hat, "zu tun, was die Kirche tut"?

Für das gültige Sakrament der Eucharistie ist es nicht noctwendig, dass der betreffende Priester "den vollständigen wahren Glauben hat", wie Po Schenker fälschlicher Weise meint.

Zitat von Papst Benedikt, damals noch Kardinal Ratzinger.
Er sagte:
Aus der Krise von heute wird auch dieses Mal
eine Kirche von morgen hervortreten, die viel verloren hat,
sie wird klein sein, weithin ganz von vorne anfangen müssen. Aber nach der Prüfung wird aus einer verinnerlichten und vereinfachten Kirche eine große Kraft strömen, denn die Menschen einer ganz und gar verplanten Welt werden unsagbar einsam sein. Sie werden, wenn ihnen Gott ganz entschwunden ist, ihre volle und schreckliche … [More]



Frischer Wind in der Liturgie
Auf dem Blog „Frischer Wind“ findet sich ein interessanter Auszug aus einem Interview des Liturgikers Alcuin Reid. Hier ein Vorgeschmack:
„Wir müssen erneut einen Blick auf die im Gefolge des Konzils erarbeitete Liturgiereform werfen. Nicht als Anhänger irgendeiner Seite, sondern als gute Historiker, gute Theologen und gute Katholiken. Wenn es klar ist, dass wir wesentliche Elemente der liturgischen Überlieferung verloren oder solche eingeführt haben, … [More]

Solche Priester brauchen wir.
Er sieht auch die Wirklichkeit realistisch:
+ Eine echte Reform der Kirche wird ohne Spaltung nicht möglich sein.
+ Die Kirche in Österreich ist nahezu unregierbar geworden.
+ Es ist sehr bedenklich, wenn man anmahnt, ein versöhntes Miteinander sei höher zu werten als die Inhalte. + Für den remütigen Sünder ist das Evangelium eine Frohbotschaft; für den verstocjten Sünder ist es tatsächlich eine Drohbotschaft.