Language Contact
clicks
15.9k
  • Bishop Paprocki Singing Jesus Loves You

    During his homily during his Installation Mass on June 22, 2010, Bishop Thomas John Paprocki (Springfield in Illinois) sang "Jesus Loves You" by former Backstreet Boys lead singer Brian Littrell.
  • Bischof Paprocki singt "Backstreet Boys" Lied

    Bischof Thomas John Paprocki (57) von Springfield in Illinois singt am Ende seiner Predigt bei der Installationsmesse am 22. Juni 2010 "Jesus Loves you" vom Backstreet Boys-Sänger Brian Littrell

alexius
Noch ein Klown als Bischof verkleidet?


angel100
Schön!

Klaus
P.S. Lieber Johannes vom Kreuz:
kuck mal:
Singender Kardinal
auch ein singender ... aber Kardinal ...

Klaus
Da schließe ich mich Johannes vom Kreuz an ...
möge es sich tief in die Herzen eingegraben haben ...



turnschuhfan
Ein Papst in roten Prada-Schuhen und einem roten Hut,
für mich das erste Mal: ein singender Bischof!!!

cyprian
Bin zwar von dieser eher peinlichen Einlage auch nicht sonderlich begeistert: aber was Falsches haben der Bischof und der Chor nicht gesungen, ganz im Gegenteil.

ndnap1
hahahaha be a catholic bishop or go be a heretical gospel singer!!!!!!!

catholiccat
It is wonderful to see a bishop bring such joy to his minstry. What a credit to the episcopacy. He is a succesor to the Apostles. I have no understanding at all who unHoly Rope might be the successor to.

holyrope 3
Well, now that we got some info on the backstreet boys, maybe he'll come to choose to remove his miter for a guitar. Have Mercy!!

Tiberias Magnus
Paul M. hat recht.
Die Anpassung an den Zeitgeist nimmt zuuu starke Züge an. Falsche Liberalität und die neue Oberflächlichkeit in allen Dingen geistlichen Wirkens ist das, an was die Kirche krankt.

Paul M.
an nordycki:
Gerade deswegen wird die Kirche häufig nicht ernst genommen, weil laue Geistliche meinen, sich dem Weltlichen anzupassen, statt umgekehrt.
Ihre (nordycki) gleichgültige Haltung bringt die Kirche erst recht nicht weiter. Das hat auch nichts mit Toleranz zu tun.

nordycki
Eh... Leute... Kein Ärger damit... Es ist ein lovely, kitschi-kitschi Song. Die Kirche wird heute sowieso nicht mehr ernst genommen. Ergo, ob der Bischof von der Liebe predigt oder etwas oberflächliches singt, ist egal.

Struppine111
Ich finde die Kommentare auf dieser Seite eher problematisch und nicht wirklich katholisch, als der singende Bischof. Er singt nicht schlecht und solange er Jesus und nicht sich in den Mittelpunkt stellt ist es o.k. Wenn aber Aussagen kommen, gegen das ll. Vatikanische Konzil und das es nur eine liturgische Sprache geben soll @a.t.m und @ bischof.leverbre, dann ist das alles andere als katholisch. Wir müssen schauen, das die Freude an unserem Glauben nicht verloren geht!!! Wenn ich solche … [More]

jonatan
"this sums up my whole life as a bishop" - meint er mit "this" die peinliche singerei?

Tiberias Magnus
Man muss in der Tat sein möglichstes tun. Unsere Klosterkirche wäre wahrhaft geeignet.
Erste Schritte mit denen sich auch diese Radikalerneuerer zufrieden geben könnten, denke ich wären:
1. Das Ordinarium sollte in lateinischer Sprache gehalten werden.
2. Abkehr vom "Volksaltar" und Rückkehr zum Hochaltar, zum Herrn hin (in jeglicher Hinsicht)
Wäre denk ich noch nach Novus Ordo Bestimmungen möglich und gleichzeitig aber keine commistio rituum, was ich nicht begrüßen würde. An diesen Diskurs könnte man auch wieder das Thema des Kommunionempfangs eröffnen.

Paul M.
Ja, Tiberias Magnus,
etwas ähnliches hat mir 'mal ein Kölner Weihbischof gesagt:
"Diese Generation muss erst 'mal aussterben !"
Er meinte diese Priestergeneration, welche den 68er-Geist so gierig aufgenommen hatte, so dass der HEILIGE GEIST keinen Raum mehr in ihren Herzen fand.
Aber wollen wir wirklich so lange warten. In der Zwischenzeit können diese Möchtegern-Priester doch so viel Schaden anrichten.......

Tiberias Magnus
Paul M.:
Danke schön für die Info.
Ist ja auch nur verständlich, das S. H. die Wiederbelebung der überlieferten Liturgie unterstützt. Dieses Motu Proprio ist eine Sternstunde gewesen.
Vor allem wen man nebenbei bedenkt, das die eigentlichen Konzilsbeschlüsse gar nicht SOO sehr von der alten Weise abgehen. War immer der Meinung, dass das Konzil schuld sei, aber NEIN. Die kleine Reformatorenversammlung, welche das neue MR erdacht hatte, hat uns dieses Süppchen eingebrockt.
Die Diagnose eines Freu… [More]

Paul M.
Nochmal an Tiberius Magnus:
Hab' vergessen Dir zur Information folgende Seite zu empfehlen:
www.pro-missa-tridentina.de
Die Dame, die dort das Sagen hat, ist super!
Sie traf auch schon mit Papst Benedikt XVI. zusammen.

Paul M.
An Tiberius Magnus:
Unser Heiliger Vater, Papst Benedikt XVI. wünscht die Förderung der überlieferten Messe.
Das sollte uns mehr bedeuten, als die zweifelhaften Aussagen mancher ökumene-gestörten Gemeindepfarrer!
Bei uns in Remscheid hat der Kampf um die "alte" Messe, 18 Monate gedauert! Traurig, dass man um sein Seelenheil auf diese Art kämpfen muss.
Aber wenn schon Kampf, dann sucht Euch Verbündete. Es geht um das Ansehen unserer Kath. Kirche. Deswegen muss man alles kennenlernen, was sich … [More]

Tiberias Magnus
@Leutfred
Es heißt das, wie es da steht. Ein Merkmal der alten Messe besteht übrigens darin, das es ein fester Ablauf ist.
Gregorianische Floskeln?? Naja, naja! Wollen wir erst mal festhalten, das jene Choralgesänge hauptsächlich geprägt sind von Texten des alten Testaments. Vornehmlich Psalmen, wenn ich das richtig analysiere. Korrigieren Sie mich mit Beispeilen aus einem zu dieser Messe passenden Choralbuch, falls ich mich irre.
Wenn Ihre Gemeinde das Singen dessen nicht auf die Reihe bekommt… [More]

soundingjoy
What joy and praise should be celebrated all the time. Wonderful song and blessed message. Praise the Lord on High.


Leutfred
Was heißt denn "vorkommt". Auch in der Missa Tridentina kann der Zelebrant "außerplanmäßig" ein frommes Lied singen, zumal auch dieses Lied sicherlich wertvoller ist, als viele "gregorianische" Floskeln, die zudem keiner versteht oder singen kann. Und ein frommes Lied kann keine "Albernheit" sein, albern sind hingegen viele Predigten von Priestern, deren theologische Kenntnisse dürftig sind.
Wohl gmerkt bin ich sebst Traditionalist und meide möglichst den NOM.

Paul M.
Völlig richtig, Tiberias Magnus.
In der überlieferten Messe steht der Priester stellvertretend für und mit der Gemeinde vor dem Altare Gottes.
Er nimmt sich als Person zurück und versteht sich nicht als Moderator, der die Gemeinde unterhalten muss.
In der überlieferten Messe ist der Charakter der Anbetung Gottes stärker ausgeprägt. So sollte es sein; so wird es auch wieder kommen. Die spirituelle Sehnsucht, auch der Jugend, ist groß.......!
Dank sei Gott, dass es bei uns in Remscheid (St. Josef… [More]

Tiberias Magnus
@Leutfred
Blöd nur, dass ihr Einwand völlig ins Leere läuft. Denn in der überlieferten Liturgie steht ein selbstdarstellendes Ständchen des Zelebranten nicht auf dem Plan. In keinem AOR konnte ich bisher sowas sehen. Außerdem: Zelebranten des alten Ritus konzentrieren sich auf die würdige Feier des Opfers Christi und beschäftigen sich nicht mit solchen Albernheiten.
Auch komisch, dass sowas nur in den "Messen" im Novus Ordo vorkommt. Nicht einmal im Dom zu Würzburg macht sowas halt. Damit dürfte dieser Punkt wohl erledigt sein.

Paul M.
Und noch einmal:
Wehret den Anfängen !!!
[More]

Leutfred
Auch in der Alten Messe hätte der Priester reichlich Möglichkeiten ein Lied vorzutragen. Mit dem 2. Vat hat das ja wohl nichts zu tun. Der Bischof ist übrigens ein sehr guter Mann, ma lese mal den Eintrag in der amerikanischen Wikiblödia.

Tiberias Magnus
Liebe Schwestern und Brüder in Christo, wir müssen uns jetzt entscheiden: Sollen wir ihn auslachen  ? Oder sollen wir diesen Schmarrn beweinen  ?
Am besten man sagt nichts dazu , außer man beschwüre sich gleich an höchster Stelle in ROM. Jedoch wird sich dieses gut gelaunte Volk kaum über irgendwas beschweren wollen. Aber jetzt stellen wir uns so zum Spaß mal vor, das würden alle tun, die Grund dafür haben. Rom hätte sehr viel zu tun.

Leutfred
Mir gefällt's, ich finde eher den protestantischenen Hintergrund etwas problematisch, aber sonst - warum nicht? Bessser als modernistische Kirchenmusik oder Mißtöne. Der Bischof hat eine recht gute Stimme und intoniert sehr brav. Die Jesusliebe muß auch ihrern Platz in der r-k Kirche haben.


a.t.m
Schrecklich diese abscheulichen Früchte des II vatikanischen (pastoralen) Konzils. Beten wir dafür das die Kirche wieder weltweit die eine, heilige, katholische und apostolische Kirche wird. Mit nureinereinzigen weltweit einheitlichen liturischen Sprache

TroIva

Misericordia
Der Gag mit dem Gesang und dem Antwortgesang des Chores ist recht nett, trotz mäßiger Gesangsqualitäten von seiten des Bischofs, hat aber in der Hl. Messe nichts zu suchen und stellt somit ein Ärgernis dar. Das lässt für die Zukunft nichts Gutes erahnen.

Tesa
Das ist vor allem peinlich

Paul M.
Wehret den Anfängen !!!
So fängt es immer an, bis die Heilige Messe zu einer Show verkommt!
[More]