04:19

Gloria Global am 21. Mai 2020

ChurchMilitant im Totalen Krieg gegen die Piusbruderschaft ChurchMilitant.com führt seit Ende April einen fast täglichen Kreuzzug gegen die Piusbruderschaft. Es Dabei benützt ChurchMilitant die …More
ChurchMilitant im Totalen Krieg gegen die Piusbruderschaft
ChurchMilitant.com führt seit Ende April einen fast täglichen Kreuzzug gegen die Piusbruderschaft. Es Dabei benützt ChurchMilitant die gleichen diffamierenden Methoden wie die Oligarchenmedien. Die Bruderschaft sei wegen sehr vereinzeltem Fehlverhalten insgesamt eine Sekte und von Kinderschändern sowie den unvermeidlichen „Nazis“ unterwandert. Doch Römische Visitatoren und viele Familien zeichnen ein anderes Bild von PiusX. Bischof Athanasius Schneider bezeugte nach seiner Visitation 2015, eine solide theologische, spirituelle und menschliche Realität vorgefunden zu haben. ChurchMilitant führt denselben Krieg gegen die US-Diözesen, aber nicht gegen näherstehende Institutionen wie die Petrusbruderschaft oder das Institut Christus König, wo es ebenso vereinzelte Fälle von Fehlverhalten gegeben hat.
Es gibt in der ganzen Kirche keine „Kultur des Missbrauchs“
Einer der intelligenteren PiusX-Abrechnungen auf ChurchMilitant stammt …More
Mission 2020
" Viele Seelen kommen in die Hölle weil es niemanden gibt der für sie betet und opfert " Fatima
alfredus
Weil niemand für sie betet ... ! Das sagte Maria in Fatima zu den Seherkindern und das hat sich bis heute nicht geändert und ist nur noch schlimmer geworden ...
viatorem
@alfredus
"und das hat sich bis heute nicht geändert und ist nur noch schlimmer geworden ..."

"Niemand" ist zu wenig. In den Klöstern, Gebetsgemeinschaften und privat, werden unzählige Gebete für die armen Seelen gebetet und vor allem für all diejenigen "denen auf Erden niemand mehr gedenkt". Es ist nicht schlimmer geworden .
alfredus
@viatorem Weil niemand betet ... ? Natürlich kann man das so sehen, wie Sie es sehen. Unzählige Gebete ... ? Gemessen an dem was zur Zeit von Fatima gebetet wurde, ist das nur ein kleiner Bruchteil und kein Vergleich. Welche Verwandten und Bekannten beten heute zum Beispiel, drei Tage am Sarg des Verstorbenen und halten so die Totenwache ? Wo wird vor einem Requiem noch der Rosenkranz gebetet ?…More
@viatorem Weil niemand betet ... ? Natürlich kann man das so sehen, wie Sie es sehen. Unzählige Gebete ... ? Gemessen an dem was zur Zeit von Fatima gebetet wurde, ist das nur ein kleiner Bruchteil und kein Vergleich. Welche Verwandten und Bekannten beten heute zum Beispiel, drei Tage am Sarg des Verstorbenen und halten so die Totenwache ? Wo wird vor einem Requiem noch der Rosenkranz gebetet ? Vielleicht noch in Bayern ? ! Und so fehlen viele unzählige Gebete für die armen Seelen und deshalb ist es nur noch schlimmer geworden ...
rose3
Ein Vorschlag von mir..ein Gesätzchen vom Rosenkranz beten ,für diejenigen für die nicht gebetet wird.
Waagerl
Hölle ☠️bedeutet ein Ort oder Zustand nie endender Unseligkeit, indem sich die von Gott Verworfenen befinden. Sie ist eine ewige Trennung von Gott. In der Heiligen Schrift wird sie als "Gehenna"
www.kathpedia.com/index.php
Mission 2020
alfredus
Wenn Irrtum verkündet wird und das wird er : .. " muss " man ungehorsam sein ...
gennen
Oh, @Heilwasser da habe ich aber bald laut lachen müssen. Da schreiben Sie wirklich, "da Sie der Wahrheit verpflichtet sind". Verpflichtet gegen über wem?
Heilwasser
@gennen Bitte nicht stören. Ich bin gerade in einem Gespräch mit Gerti Harzl. Im Übrigen ist es Ihr Problem, wenn Sie die Wahrheit zum Lachen finden.
Heilwasser
@gennen Wollen Sie etwa leugnen, dass es die Hölle gibt?
gennen
Nein, die gibt es, da bin ich mir sicher.
Heilwasser
@gennen Tja, dann doch die Wahrheit.
Waagerl
@Heilwasser, ich habe Sie entsperrt. Verstehe aber nicht, warum Sie mich, dann immer noch gesperrt halten?
Heilwasser
Danke, ich werde Sie natürlich auch entsperren. Grazie.
Heilwasser
@Gerti Harzl Wo Iskariot heult? ->Das Inferno gibt es wirklich! Ich kann Ihnen nichts anderes sagen, als was alle Heiligen, welche wahrheitsgetreue und wahrhaftige Zeugen sind, gesagt haben. Sie haben es nicht gesagt, weil sie Phantasten waren, sondern weil sie auf mystische Weise die Hölle schon zu Erdenzeiten sehen oder hören oder fühlen oder sogar anwesend sein durften, was der Hörbeitrag …More
@Gerti Harzl Wo Iskariot heult? ->Das Inferno gibt es wirklich! Ich kann Ihnen nichts anderes sagen, als was alle Heiligen, welche wahrheitsgetreue und wahrhaftige Zeugen sind, gesagt haben. Sie haben es nicht gesagt, weil sie Phantasten waren, sondern weil sie auf mystische Weise die Hölle schon zu Erdenzeiten sehen oder hören oder fühlen oder sogar anwesend sein durften, was der Hörbeitrag bestätigt.
Gerti Harzl
@Heilwasser Ich habe auf Ihren Link geklickt, da scheint gleich zu Beginn folgendes auf: "Horrorklinik. .. Der Onlineshop für Halloween und Horror präsendiert ..." Das war's dann für mich und ich habe das Video wieder gestoppt.

Ja, also ich habe zu dem Text über Judas Iskariots Erscheinung (oder was das gewesen sein soll) vor allem die Frage nach der Quelle gestellt, denn dass einem ausgerechne…More
@Heilwasser Ich habe auf Ihren Link geklickt, da scheint gleich zu Beginn folgendes auf: "Horrorklinik. .. Der Onlineshop für Halloween und Horror präsendiert ..." Das war's dann für mich und ich habe das Video wieder gestoppt.

Ja, also ich habe zu dem Text über Judas Iskariots Erscheinung (oder was das gewesen sein soll) vor allem die Frage nach der Quelle gestellt, denn dass einem ausgerechnet dieser Verdammte sagt, "Menschheit, rette dich! Betet, betet! ..." glaube ich sicher nicht blind, wenn ich nicht nachvollziehen kann, woher das kommt und wer das geprüft hat.
Heilwasser
@Gerti Harzl Warum schreiben Sie "ausgerechnet dieser Verdammte"? In der Hölle geht es keinem gut. Ich kann Ihnen aber gerne auch noch eine andere Quelle angeben, die Licht ins Dunkel bringt: Engelsturz (20) : "Jene, die sich mir am engsten anschließen, will ich in den Ort der größten Qualen versenken" (gilt in kirchlichen Kreisen als höchst seriös.) ///Und zu dem Höllen-Hörbeitrag: Dieses Video…More
@Gerti Harzl Warum schreiben Sie "ausgerechnet dieser Verdammte"? In der Hölle geht es keinem gut. Ich kann Ihnen aber gerne auch noch eine andere Quelle angeben, die Licht ins Dunkel bringt: Engelsturz (20) : "Jene, die sich mir am engsten anschließen, will ich in den Ort der größten Qualen versenken" (gilt in kirchlichen Kreisen als höchst seriös.) ///Und zu dem Höllen-Hörbeitrag: Dieses Video gibt es im Internet unter verschiedenen Varianten. Hier hat es eben die "Horrorklinik" aufgegriffen, was man in dem Fall außer Acht lassen kann, weil die mit dem Inhalt nichts zu tun haben. Man sollte es sich deswegen anhören, weil es Wissenschaftler waren, die das herausfanden. Eine wissenschaftliche Bohrung. Und das ist dann doch erstaunlich. Heißt es doch so oft, die Kirche und ihre Märchen. Der Glaube basiert durchaus auf realen Tatsachen, auch wenn man sie nicht sieht. Und das beweist das Video. Der andere Beitrag von Maria v. Agreda ist auch deswegen interessant, weil Maria v. Agreda die "eingegossene Wissenschaft" hatte und auch sie sagt, die Hölle befindet sich im Mittelpunkt der Erde und dort in einer gewissen Ausdehnung, was dem Hörbeitrag entspricht. Ergo? Die Kirche hat recht. Darum kam Jesus, um uns davon zu erlösen. Sonst wäre es ja nur ein Schauspiel gewesen. War es aber nicht, sondern purer ernst.
Gerti Harzl
"Ausgerechnet dieser Verdammte" deswegen, weil die Kirche nur von ihm namentlich sagt, dass er ein solcher ist.
Gerti Harzl
Die Privatoffenbarungen haben selbstverständlich ihren berechtigen Platz in der Kirche. Gerade da aber wäre ich, würde ich so einen Beitrag bringen, sehr bedacht darauf, eine nachvollziehbare Quellenangabe mitzuliefern. - Ich sehe, beim Agreda-Artikel haben Sie das auch gemacht. Ja, so kann man sich als Leser leichter orientieren.
Heilwasser
@Gerti Harzl Ach so, Sie spekulieren darauf, dass auch er vielleicht gar nicht unten ist und somit die Hölle "leer" sein könnte oder eine Erfindung der Kirche ist? Da ich der Wahrheit verpflichtet bin, kann ich Ihnen versichern: Mittlerweile sind schon viele in der Hölle gesichtet worden oder zumindest weiß man aufgrund sicheren Wissens, dass sie unten sind, z.B. von Besessenen, bei denen …More
@Gerti Harzl Ach so, Sie spekulieren darauf, dass auch er vielleicht gar nicht unten ist und somit die Hölle "leer" sein könnte oder eine Erfindung der Kirche ist? Da ich der Wahrheit verpflichtet bin, kann ich Ihnen versichern: Mittlerweile sind schon viele in der Hölle gesichtet worden oder zumindest weiß man aufgrund sicheren Wissens, dass sie unten sind, z.B. von Besessenen, bei denen Dämonen unter dem Bannspruch zugeben mussten, wer unten ist oder weil sie in mystischen Begebenheiten gesehen wurden.
Gerti Harzl
Ich glaube nicht, dass ich mich dogmatisch falsch ausgedrückt habe.
Heilwasser
@Gerti Harzl Nein, nein, aber Ihre vorige Argumentation, dass gerade "dieser Verdammte" das sage, hat durchaus Einblick in Ihre Gedankenwelt gegeben.
Elista
fatima.ch/…/1314
Die Höllenvision der Fatimakinder
Heilwasser
@Waagerl Gäbe es eine Möglichkeit, dass Sie mich entsperren? (Freundliche Anfrage)
Marie M.
Lefebvre habe die Schwächen der vorkonziliaren Kirche nicht gesehen, die aber zum schnellen und totalen Zusammenbruch der Kirche führten. Das glaube ich nicht. Der Erzbischof hatte durchaus einen realistischen Blick auf die Situation der Kirche. Er wußte aber auch um ihre Heiligkeit und Unzerstörbarkeit. Nicht der vorkonziliaren Kirche drohte der totale Zusammenbruch, sondern der Kirche in den …More
Lefebvre habe die Schwächen der vorkonziliaren Kirche nicht gesehen, die aber zum schnellen und totalen Zusammenbruch der Kirche führten. Das glaube ich nicht. Der Erzbischof hatte durchaus einen realistischen Blick auf die Situation der Kirche. Er wußte aber auch um ihre Heiligkeit und Unzerstörbarkeit. Nicht der vorkonziliaren Kirche drohte der totale Zusammenbruch, sondern der Kirche in den westlichen Staaten heute.
alfredus
Vorkonziliare Schwächen ... ? Diese Schwächen gab es erst nach dem Konzil ! Mit dem Ruf : .. Haltet den Dieb ... ! versucht man hier die Schwächen der Kirche die sich gleich nach dem Konzil zeigten, auf die Zeit vor dem Konzil zu legen ! Dabei war es doch der Erzbischof Lefebvre, der frühzeitig erkannte, dass die Kirche vom Glauben abtrifftet und eine neue Lehre vertritt. KonzilsfreundeMore
Vorkonziliare Schwächen ... ? Diese Schwächen gab es erst nach dem Konzil ! Mit dem Ruf : .. Haltet den Dieb ... ! versucht man hier die Schwächen der Kirche die sich gleich nach dem Konzil zeigten, auf die Zeit vor dem Konzil zu legen ! Dabei war es doch der Erzbischof Lefebvre, der frühzeitig erkannte, dass die Kirche vom Glauben abtrifftet und eine neue Lehre vertritt. Konzilsfreunde versuchen immer wieder mit unlauteren und entsprechenden Kommentaren, die Stuation nach dem Konzil rein zu waschen ...
Gerti Harzl
Bei @alfredus bin ich auch blockiert. Wusste ich bis jetzt gar nicht. Ich finde diese Neuerung sehr von Vorteil, dass man das jetzt gleich im Kommentarfeld angezeigt bekommt.
Gerti Harzl
Mich stört es weiters nicht, wenn ich blockiert werde; manchmal wundert es mich nur etwas. Was ich aber aufzeigen möchte, ist, dass es eine Reihe von Videos und Beiträgen gibt, unter denen höchstens noch ein sehr begrenzter Kreis im Thread etwas posten kann. Mir kann man das ja eher nicht nachsagen, dass ich grundsätzlich nicht auch kritische Kommentare zulassen würde, denn mir ist Kritik eher …More
Mich stört es weiters nicht, wenn ich blockiert werde; manchmal wundert es mich nur etwas. Was ich aber aufzeigen möchte, ist, dass es eine Reihe von Videos und Beiträgen gibt, unter denen höchstens noch ein sehr begrenzter Kreis im Thread etwas posten kann. Mir kann man das ja eher nicht nachsagen, dass ich grundsätzlich nicht auch kritische Kommentare zulassen würde, denn mir ist Kritik eher willkommen. Ich bin zufrieden mit der Anzahl von Kommentatoren in meinen Threads, auch wenn ich tatsächlich manchmal wen auf Zeit blockiere. Es gibt aber Mitforisten, die sperren so ziemlich alle aus. Da hat Kritik grundsätzlich keine Chance. Das finde ich weniger gut.

Auch finde ich es nicht gut, wenn man von dem, der einen Beitrag einstellt, niemals eine Antwort bekommt, vor allem wenn es sich um User handelt, die sehr viele Videos und Artikel, teils mehr als Tausend, hochgeladen haben. Aber bitte, das ist jetzt nur meine ganz persönliche Meinung. (Das betrifft nicht alfredus, er hat keine eigenen Threads.)
alfredus
Blockiert ... ? Das kann nicht sein ! @Gerti Harzl Das wäre nicht in meinem Sinn, denn ein Jeder hat ein Recht auf seine Kommentare ...
Mission 2020
alfredus
Humbug ... ? Das sagen auch viele wenn von der Hölle oder dem Fegefeuer gesprochen wird und dennoch ist es eine, wie die Kirche lehrt, Realität. Die Frage ob Judas in der Hölle ist, läßt sich relativ leicht beantworten : .. Jesus sagt über Judas, es wäre besser, er wäre nicht geboren worden ... ! Dann gibt es Zeugnisse durch Erscheinungen von Seelen aus dem Fegefeuer. Natürlich hat das auch mit …More
Humbug ... ? Das sagen auch viele wenn von der Hölle oder dem Fegefeuer gesprochen wird und dennoch ist es eine, wie die Kirche lehrt, Realität. Die Frage ob Judas in der Hölle ist, läßt sich relativ leicht beantworten : .. Jesus sagt über Judas, es wäre besser, er wäre nicht geboren worden ... ! Dann gibt es Zeugnisse durch Erscheinungen von Seelen aus dem Fegefeuer. Natürlich hat das auch mit dem Glauben zu tun und es gibt viele Menschen die sind der Meinung : .. Hitler, Stalin und die vielen Tyrannen und Menschenmörder, wären im Himmel ... ? Wir aber wissen, dass Gott nicht nur gut ist, sondern auch gerecht und damit ist die Frage, ob Judas in der Hölle ist, schon klar beantwortet ...
Faustine 15
Bei Gerti Harzl darf auch nicht jeder schreiben.Hatte nur gefragt was sie mit ihrem alten Tschernobil kommentar will,bekam keine Antwort auf meine Frage.Antworten werden gelöscht verträgt anscheinend auch keine Kritik.Mit und Tschüss gesperrt statt Antwort.Beschwert sich aber wenn sich andere ihr gegenüber so verhalten. 😴
Waagerl
Gerti Harzl

vor 5 Stunden
Hier bin ich auch blockiert. Es gibt Threads, da darf nur noch ein kleiner auserwählter Kreis schreiben. @Caeleste Desiderium Warum haben Sie mich blockiert? Ich frage nur ...

Das sagt gerade Gerti Harzl. Welche/r selber, klammheimlich alle sperrt, welche ihr / ihm nicht nach dem Munde reden!
Winfried
"es gibt viele Menschen die sind der Meinung : .. Hitler, Stalin und die vielen Tyrannen und Menschenmörder, wären im Himmel …"

@alfredus
Wer sagt das denn?
Gerti Harzl
Das ist aber heute ein gruseliger Artikel auf der Startseite von Gloria TV, auch mich würde die Quelle interessieren! Ich bin bei @augustinus 4 blockiert, deshalb schreibe ich hier zu diesem Thread: Judas spricht zur Schrecklichkeit ewiger Verwerfung (11) Das ist doch völliger Humbug! Oder glaubt das wer? Judas Iskariot heult verzweifelt - wo denn? Erscheint der jetzt auch schon?
Gerti Harzl
Hier bin ich auch blockiert. Es gibt Threads, da darf nur noch ein kleiner auserwählter Kreis schreiben. @Caeleste Desiderium Warum haben Sie mich blockiert? Ich frage nur ...
Gerti Harzl
@Mission 2020 Ihre kryptischen Andeutungen in den Threads, ein freimaurerischer Geist unterwandere Gloria TV, halte ich für ein Hirngespinst. Blockieren Sie eigentlich alle oder nur mich, sobald wer einen kritisch hinterfragenden Kommentar in Ihrem Thread postet?
Hannes Eisen
Hier wird nur gegen cash manipuliert, wie man an den Beiträge der TFP-Sekte sehen kann. Die Pater-Pio-Kampagne von Paul von Oldenburg kommt daher immer auf die Übersichtsseite, denn dafür wird gut bezahlt.
Mission 2020
Mission 2020
Man sollte für G - TV beten wo offenkundig schlimmste Gott feindliche Häresien veröffentlicht werden. Der freimaurerische Geist gewinnt durch zahlreiche User oberhand. Beten wir für jene die Verantwortung tragen in diesem Forum und die für das Heil der Seelen verantwortlich sind.Es gibt keine ewige Hölle - Die Apokatastasis des Origenes
alfredus
Für G.tv beten ... ! Beten ist immer gut, aber ein freimaurerischer Geist ist nicht zu erkennen ! Sicher, wo viel Licht ist, dort gibt es auch viel Schatten. Beten wir natürlich für jene, die Verantwortung tragen, denn dort ist mitunter nur noch der freimaurerische Geist zu Hause. Beten wir für die Kirchenleitung, die Kardinäle und Bischöfe ! Denn hier liegt die eigentliche Gefahr für die …More
Für G.tv beten ... ! Beten ist immer gut, aber ein freimaurerischer Geist ist nicht zu erkennen ! Sicher, wo viel Licht ist, dort gibt es auch viel Schatten. Beten wir natürlich für jene, die Verantwortung tragen, denn dort ist mitunter nur noch der freimaurerische Geist zu Hause. Beten wir für die Kirchenleitung, die Kardinäle und Bischöfe ! Denn hier liegt die eigentliche Gefahr für die Kirche. Zu selbstsicher, stolz und erhaben fühlen sich diese Schriftgelehrten, so dass sie den Splitter im Auge des Anderen sehen, aber nicht den Balken im eigenen Auge. Deshalb erkennen sie nicht die Warnung Gottes im Corona-Virus und geben ihre falsche Antwort darauf, mit der Kirchenschließung ... ! Wer Ohren hat, der höre ...
Waagerl
Mission 2020. Sie haben recht! In der Tat, es gibt hier eine Gruppe mit freimaurerischer Gesinnung, welche das Forum unterwandert!
elisabethvonthüringen
Gebet am Freitag
Es sind Finsternisse entstanden, als die Juden den Herrn Jesus gekreuzigt hatten. Und um die neunte Stunde rief der Herr Jesus mit lauter Stimme: „Mein Gott! Mein Gott! Warum hast Du mich verlassen?“ Und mit geneigtem Haupte gab Er Seinen Geist auf.
Wir beten Dich an, Herr Jesus Christus, und preisen Dich;
denn durch Dein heiliges Kreuz hast Du die ganze Welt erlöst.
alfredus
Herrin aller Seelen ... ? ! Die Bezeichnung ist zwar ungewöhnlich aber nicht falsch. Denn Maria hat den Auftrag von Gott, alle Seelen in den Himmel zu führen, so wacht sie über die Seelen und ist damit ihre Herrin oder Hüterin, aber nicht in Bezug auf Macht oder Regieren. Viele haben Angst Maria zu sehr zu erheben, dass kann man nicht, denn Gott hat sie über alle Menschen und sogar die Engel, …More
Herrin aller Seelen ... ? ! Die Bezeichnung ist zwar ungewöhnlich aber nicht falsch. Denn Maria hat den Auftrag von Gott, alle Seelen in den Himmel zu führen, so wacht sie über die Seelen und ist damit ihre Herrin oder Hüterin, aber nicht in Bezug auf Macht oder Regieren. Viele haben Angst Maria zu sehr zu erheben, dass kann man nicht, denn Gott hat sie über alle Menschen und sogar die Engel, erhoben ... ! Sie ist die Braut des Hl.Geistes, die Tochter des Vaters, und Mutter ihres Sohnes Jesus Christus ... ! Und deshalb hat sie auch den Auftrag der Schlange den Kopf zu zertreten ...
gennen
@Zweihundert Sie haben in dem Artikel von Heilwasser geschrieben: "Herrin aller Seelen" wer ist das. Meine Seele gehört dem Herrn.
Zweihundert
Novene zum Heiligen Geist

@gennen Wollen Sie mich provozieren, oder ist ihre "Frage" ernst gemeint, lassen sie uns doch gemeinsam im Geiste verbunden die Novene zum Hl. Geist beten!

Und fragen sie sich mal, wieviel konnten die Erscheinungen von Banneux zu Seiner Zeit, oder in Lourdes, die Unbefleckte Empfängnis, annehmen, da hätten sie @gennen auch mit zu den Zweiflern gehört, da bleiben …More
Novene zum Heiligen Geist

@gennen Wollen Sie mich provozieren, oder ist ihre "Frage" ernst gemeint, lassen sie uns doch gemeinsam im Geiste verbunden die Novene zum Hl. Geist beten!

Und fragen sie sich mal, wieviel konnten die Erscheinungen von Banneux zu Seiner Zeit, oder in Lourdes, die Unbefleckte Empfängnis, annehmen, da hätten sie @gennen auch mit zu den Zweiflern gehört, da bleiben noch mehr Fragen, die ich hier lieber nicht stelle, wahrscheinlich ist es immer noch einfacher sich gegen göttliche Offenbarungen zu stellen, als dafür aber die Heiligste Dreifaltigkeit wird immer der Sieger sein und bleiben!
gennen
@Zweihundert nee provozieren wollte ich Sie nicht, ich wollte nur wissen, denn ehrlich der hl. Geist kommt von Gott und von keinem anderen (bei mir schon mal). Ja und die Novene habe ich gestern schon im Forum gesetzt und heute morgen gebetet. Ich bin keine Zweiflerin, aber ich, wie auch andere hier, wissen, das wir nicht alles annehmen sollen, was Prophezeiungen angeht, denn es treten viel …More
@Zweihundert nee provozieren wollte ich Sie nicht, ich wollte nur wissen, denn ehrlich der hl. Geist kommt von Gott und von keinem anderen (bei mir schon mal). Ja und die Novene habe ich gestern schon im Forum gesetzt und heute morgen gebetet. Ich bin keine Zweiflerin, aber ich, wie auch andere hier, wissen, das wir nicht alles annehmen sollen, was Prophezeiungen angeht, denn es treten viel Schwindler auf und es werden auch viele Seelen an ihnen verloren gehen, darum nicht jedem/jeder glauben.
DienerinMarias
Das ist eine subjektive negative Meinung und entspricht nicht der Wahrheit. An den Früchten erkennt man den Baum. Es gibt heute in der katholischen Kirche sehr wenige Orte, wo man gut fundierte und solide katholische Lehre mitbekommt, treu der Tradition der Kirche. Bei der Piusbruderschaft wird man fündig. Die Gnaden, die in der traditionellen Messe fliessen, will ich nicht missen. Dank sei der …More
Das ist eine subjektive negative Meinung und entspricht nicht der Wahrheit. An den Früchten erkennt man den Baum. Es gibt heute in der katholischen Kirche sehr wenige Orte, wo man gut fundierte und solide katholische Lehre mitbekommt, treu der Tradition der Kirche. Bei der Piusbruderschaft wird man fündig. Die Gnaden, die in der traditionellen Messe fliessen, will ich nicht missen. Dank sei der Vorsehung Gottes und der Allerseligsten Jungfrau Maria, die mir diese Oase gezeigt hat, wo ich gesundes Wasser trinken kann und wo meine katholische Wurzeln gestärkt wurden.
alfredus
Dank sei Gott für diese Oasen ... ! Es ist nicht vielen vergönnt, diese grünen Inseln zu finden und zu erleben. Aber für alle Christen gilt, den Glauben zu bewahren und dort wo wo man steht auszuharren und den Glauben zu bezeugen ...
Susi 47
meine Gedanken:

die menschen werden gegenseitig so aufgehetzt-
das man denkt
das alles verloren ist-
und dann beginnt die hoffnungslosigkeit
die von der gleichgültigkeit
(ist ja eh alles egal...)
in glaubenslosigkeit führt-
diese wiederum
führt in den krieg:
jeder gegen jeden;
da jeder zum überleben die anderen bekämpfen wird

diejenigen die noch glauben und beten hoffen und lieben
werden …More
meine Gedanken:

die menschen werden gegenseitig so aufgehetzt-
das man denkt
das alles verloren ist-
und dann beginnt die hoffnungslosigkeit
die von der gleichgültigkeit
(ist ja eh alles egal...)
in glaubenslosigkeit führt-
diese wiederum
führt in den krieg:
jeder gegen jeden;
da jeder zum überleben die anderen bekämpfen wird

diejenigen die noch glauben und beten hoffen und lieben
werden in die katakomben fliehen

ich finde diese allgemeine aufhetzerei

wie in einem raubtierkäfig
mit ausgehungerten wölfen,
die sich von allen seiten auf einen stürzen...

und die draussen vor dem käfig stehen, sind wie die
versuchsleiter
die ihre ergebnisse
beobachten und aufschreiben...

aber noch immer ist Gott da
er lässt es noch zu,
um vielen die augen zu öffnen....

er schickt uns die heiligen zum trost-
er schickt jedem menschen gedanken zu seiner hilfe,
um in dieser verwirrtheit
zu bestehen...

trotz aller boshaftigkeit und verlogenheit dieser welt

hilft mir mein tägliches rosenkranzgebet , stärkt mich und gibt mir halt-
ich halte mich an der muttergottes fest
und der hl familie
besonders auch am hl josef
und dem schutzengel
und denke auch an die armen Seelen- und auch die via internet übertragenen heiligen messen -

und dass gott
pater pio
zum einem mann schickte vor seiner OP
weil der Pfarrer nicht kam,
ist ein absoluter Hoffnungsschimmer!
das bedeutet:
das Gott unser Rufen erhört
und Hilfe durch die Heilige Familie und Heiligen Schutzengel und alle Heiligen vom Himmel schickt!

Deo Gratias

Credo in unum Deum!

gott sohn erlöser der welt

gott heiliger geist dessen licht in die welt kam

gott vater der alles erschaffen hat
Gerti Harzl
In diesem Thread Harry Potter : Zerstört Millionen von Kinderseelen wollte ich gerade einen Beitrag liken, aber schwups, weg sind drei Kommentare von Mitforisten, und ich bin sowieso geblockt. Seit wann, warum? Naja, egal. Also, ich wollte meine Bewunderung zum Ausdruck bringen, welche Literatur @CrimsonKing so alles kennt. Und ja, ich reihe das auch in diese Literaturgattung ein.
alfredus
Der große Erfolg von " Harry Potter " beruht einzig und allein, durch die Hilfe der Unterwelt ... ! Auf diese Art und Weise kamen Millionen von Kinderseelen mit Dämonen und unchristlichen Mächten in Berührung. Dabei haben viele Eltern gemeint, ihren Kindern etwas positives zu bieten und mit ihnen nächtelang auf das Erscheinen des Buches gewartet. Allein das ist schon ein merkwürdiges Phänomen …More
Der große Erfolg von " Harry Potter " beruht einzig und allein, durch die Hilfe der Unterwelt ... ! Auf diese Art und Weise kamen Millionen von Kinderseelen mit Dämonen und unchristlichen Mächten in Berührung. Dabei haben viele Eltern gemeint, ihren Kindern etwas positives zu bieten und mit ihnen nächtelang auf das Erscheinen des Buches gewartet. Allein das ist schon ein merkwürdiges Phänomen ...
Gerti Harzl
Zu Harry Potter wird es doch wohl erlaubt sein, auch anderer Meinung zu sein. Ich schließe mich vom Anfang an der Meinung des Pater Walthard Zimmer an. Bin trotzdem katholisch.
SCIVIAS+
Zu meiner Kinderzeit gab es zum Glück noch keinen Harry Potter, hatte das Glück das mir hin und wieder aus der Kinder Bibel vorgelesen wurde. Zum Gruseln gab es maximal Sagen Geschichten, was auch teilweise schon bedenklich war. Wirklich gute Kinder und Jugend Literatur ist Mangelware.
ApoCalypso
Susi 47
in frankreich gabs einen anschlag auf eine fsspx kirche-
da wurde der tabernakel aufgebrochen-

ich finde es zum kotzen
wie man die fsspx gegen die fssp ausspielen will-

anstatt
das man lieber für beide bruderschaften und allesamt beten würde-

zb 1 gesetz rosenkranz
der una den hl geist gesandt hat!
und für alle menschen das sie mutig ihren glauben bekennen-

hacken sich die katholiken gegense…More
in frankreich gabs einen anschlag auf eine fsspx kirche-
da wurde der tabernakel aufgebrochen-

ich finde es zum kotzen
wie man die fsspx gegen die fssp ausspielen will-

anstatt
das man lieber für beide bruderschaften und allesamt beten würde-

zb 1 gesetz rosenkranz
der una den hl geist gesandt hat!
und für alle menschen das sie mutig ihren glauben bekennen-

hacken sich die katholiken gegenseitig die augen aus-

nachdem ich das buch von pater sales hess osb über seine zeit in dachau las,
stelle ich fest
dass alle katholiken und christen anderer konfession im kz damals viel mehr zusammenhielten, als in der heutigen zeit
wo es fast allen in den westlichen ländetn gut geht-

diese kleine Not zeit die jetzt ist,
wird grösser werden
bis alle einander mit liebe und achtung begegnen-
und aufhören gegeneinander zu sein!

zudem denkt man viel zu wenig daran:
das man erst zu gott darf
wenn alle flecken
rein gewaschen wurden-
das heisst im fegfeuer gereinigt wurden-

wenn man gestorben ist hat man keine zeit mehr,
schätze für den Himmel zu sammeln
alfredus
Alles hat seine Zeit, eine Zeit der Umkehr zu Gott und eine Zeit Gott anzulehnen ...
Joseph Franziskus
Verleumdnung, Hass, Diffamierung, das sind die Waffen von Kirchenfeinden und von Modernisten, diese Dinge kommen nicht von Gott.
alfredus
Das sind die einfachsten Waffen, aber sie haben große Wirkungen ! Die Kinder dieser Welt, arbeiten nur mit Unwahrheiten und Halbwahrheiten. Dabei weiß man auch, dass diese Halbwahrheiten nicht von Gott kommen und Zeichen der Unterwelt sind ...
Mir vsjem
"VISITATOR"

"Doch Römische Visitatoren und viele Familien zeichnen ein anderes Bild von PiusX. Bischof Athanasius Schneider bezeugte nach seiner Visitation 2015, eine solide theologische, spirituelle und menschliche Realität vorgefunden zu haben."

"Visitatoren" (in der Mehrzahl) als Befürworter der FSSPX ist übertrieben. Bischof Athanasius Schneider ist der einzige von den römischen Behörden …More
"VISITATOR"

"Doch Römische Visitatoren und viele Familien zeichnen ein anderes Bild von PiusX. Bischof Athanasius Schneider bezeugte nach seiner Visitation 2015, eine solide theologische, spirituelle und menschliche Realität vorgefunden zu haben."

"Visitatoren" (in der Mehrzahl) als Befürworter der FSSPX ist übertrieben. Bischof Athanasius Schneider ist der einzige von den römischen Behörden bestellte Visitator, der, weil er die Einigung der FSSPX mit Rom vorantreiben wollte, angetan sein mußte und deswegen eine "menschliche Realität vorgefunden" hat.
Andere römische Begutachter und Visitatoren waren wegen ihrer Abneigung zur Tradition der FSSPX nicht wohlgesonnen.

Lefebvre:
"Angesichts der beharrlichen Weigerung Roms verkündete ich am 29. Juni 1987 meine Entscheidung, Bischöfe zu weihen.
Am 28. Juli eröffnete Kardinal Ratzinger neue Horizonte, welche in legitimer Weise glauben machen konnten, dass Rom uns endlich mit günstigeren Augen betrachte. Es war nicht mehr die Rede von einem zu unterschreibenden doktrinellen Dokument, nicht mehr die Rede von Bitte um Verzeihung, sondern es wurde endlich ein Visitator angekündigt, die Gesellschaft könne anerkannt werden, die Liturgie würde die von vor dem Konzil sein, die Seminaristen würden in demselben Geist verbleiben!..
Wir gingen nun darauf ein, in diesen neuen Dialog einzutreten, doch unter der Bedingung, dass unsere Identität gegen liberale Einflüsse sicher geschützt werde durch aus den Reihen der Tradition genommene Bischöfe und durch eine Mehrheit an Mitgliedern in der »Römischen Kommission für die Tradition«. Nun aber haben sich nach der Visitation durch Kardinal Gagnon die Enttäuschungen gehäuft.
Die Unterredungen, die im April und Mai folgten, haben uns sehr enttäuscht. Man legt uns einen doktrinellen Text vor, man fügt noch das neue Kirchenrecht hinzu, Rom behält sich fünf Mitglieder von den sieben der Römischen Kommission, darunter Präsident (der Kardinal Ratzinger sein wird) und Vizepräsident, vor.
Die Frage des Bischofs wird mit Mühe gelöst: Man insistierte darauf uns zu zeigen, dass wir keinen bräuchten. Kardinal Ratzinger lässt uns wissen, dass man in St. Nicolas du Chardonnet eine neue Messe zu zelebrieren habe. Er insistiert auf der einen Kirche, der des II. Vatikanums."


Weitere Ausführung seitens des Erzbischofs hinsichtlich eines "Visitators":

"Gewiß, wir hatten schon eine kleine Hoffnung, daß sich im Vatikan etwas geändert habe und vor allem habe ich gehofft, daß auf den Besuch von Kardinal Gagnon und Msg. Perl hin und das, was sie gesagt hatten, sich die Dinge in Rom entwickeln würden.
Doch wenn man ihre Absichten ein wenig tiefer sondierte, bemerkte ich an den Gesprächen, an der Diskussion des Protokolls und am Protokoll selbst, daß es im Grund nichts Geändertes gab. Wir fanden uns vor einer Mauer. Sie hofften, der Tradition den Garaus zu machen. Und das ist durchaus die Position Roms, des Papstes, des Kardinals Ratzinger. ..Diese ganze Welt dort hält in geradezu wahnsinniger Weise am Konzil fest….“

Es gab also praktisch keine "römischen Visitatoren", die ein Gewogensein gegenüber der FSSPX verrieten.
alfredus
Benedikt XVI. hätte es in der Hand gehabt, diesem unglücklichen Treiben ein Ende zu bereiten und der FSSPX einen kirchliche Status zuzuordnen ... ! Er tat es nicht, denn : ... niemand kann über seinen eigenen Schatten springen ...
Joseph Franziskus
@alfredus, ich erinnere mich sehr gut an diese Zeit und damals war eigentlich vermeintlich schon alles in trockenen Tüchern. Bischof Felley sagte damals, wenn dann müssen sie uns nehmen, so wie wir sind, das heißt, keine Kompromisse bei der Liturgie, nicht beim Thema Religionsfreiheit, oder ökomene,oder auch bei Themen, wie z. B. Missionsauftrag. Nach einigen hin und her, kam zunächst auch …More
@alfredus, ich erinnere mich sehr gut an diese Zeit und damals war eigentlich vermeintlich schon alles in trockenen Tüchern. Bischof Felley sagte damals, wenn dann müssen sie uns nehmen, so wie wir sind, das heißt, keine Kompromisse bei der Liturgie, nicht beim Thema Religionsfreiheit, oder ökomene,oder auch bei Themen, wie z. B. Missionsauftrag. Nach einigen hin und her, kam zunächst auch grünes Licht, von Papst Benedikt. Allerdings rückte damals auch der Zeitpunkt des überraschenden Rücktritts von Papst Benedikt näher. Zeitgleich dann kamen völlig entgegen bereits gemachten Zugeständnissen, plotzlich eine komplette Rolle rückwärts, die römischen Stellen, verlangten plötzlich doch, die rückhaltlose Annahme des Konzils und aller modernistischen Neuerungen. Zuvor hatte Rom eigentlich signalisiert, daß sie bei einer Einigung, ihren bisherigen weg beibehalten können und auch, daß das Vll, weiter in der Diskussion steht und daß es nicht unerlaubt ist, das Konzil, in Teilen anzuzweifeln. Kann es nicht sein, das ein mehr oder weniger, erzwungener Rücktritt, der Grund dafür war, daß Papst Benedikt XVI, von der Fsspx plötzlich völlig unannehmbare Bedingungen stellte, weil ihm klar wurde,das sein Pontifikat, ein erzwungenes Ende bevorsteht? Ich vermute, daß ihm klar wurde, dass ein Nachfolger, wieder einen antikatolischen Modernismus durchsetzen könnte und das die gemachten Zugeständnisse, nach einen Pontofikatswechsel, nicht die Tinte auf dem Papier wert sind und das die Fsspx, bei voller Einheit, einen modernistischen Nachfolger, auf Gedeiht und Verderb ausgeliefert gewesen wäre. Es könnte sehr gut sein, daß Papst Benedikt XVI, der Fsspx, somit eine sehr bedenkliche Situation erspart hat und damals bewusst, diese unannehmbaren Forderungen stellte, aus Sorge um die Fsspx.
Mir vsjem
@alfredus, eine Tragödie, wenn jemals unter Fellay seine falschen Illusionen wirklich "in trockenen Tüchern" gewesen wären! Das waren sie zu keiner Zeit, weil der Allmächtige dies zu verhindern wusste! Es war nicht die "Sorge" von Benedikt, sondern die Allmacht Gottes hat das Übel abgewendet. Doch der Schaden als Begleiterscheinung war dennoch enorm. Es war zum Glück nur die Vorstellung des …More
@alfredus, eine Tragödie, wenn jemals unter Fellay seine falschen Illusionen wirklich "in trockenen Tüchern" gewesen wären! Das waren sie zu keiner Zeit, weil der Allmächtige dies zu verhindern wusste! Es war nicht die "Sorge" von Benedikt, sondern die Allmacht Gottes hat das Übel abgewendet. Doch der Schaden als Begleiterscheinung war dennoch enorm. Es war zum Glück nur die Vorstellung des Untertänigkeitsbezeugers Fellay, der großspurig verkünden ließ, dass nur noch "der Stempel" fehle. Auch die Aussage, "nehmen wie wir sind", war Heuchelei, denn die Piusbruderschaft war bald nach dem Tod Lefebvres nicht mehr so wie sie war. Allzuviel hatte sie schon preisgegeben. Diese Aussage geschah auch nur nach außen hin zum Schein für die Gläubigen: "wir wollen bleiben wie wir sind". In Wirklichkeit wusste Fellay genau, dass es ohne Zugeständnisse und Kompromisse niemals gehen wird. Die Erfahrungen von anderen Gruppierungen mit Rom war der Bruderschaft sehr wohl bekannt und hätte ihnen die Augen öffnen müssen, dass dem besetzten Rom niemals zu trauen ist. Es ist eine Täuschung zu glauben, von Benedikt kam "grünes Licht"! Fellay tat ja vieles im Alleingang. Jetzt hat er sich einfallen lassen, weil alles den Bach hinunterging und so vieles zerstört ist, abzuhauen, die Hauptsache, der Teufel hat wieder einen Sieg errungen, denn es ist ihm gelungen, Spaltung, Differenzen, Unstimmigkeiten innerhalb der Bruderschaftsgemeinschaft und auch unter den Gläubigen zu erzeugen. Es war doch vorauszusehen, dass so manche Priester da nicht mitziehen und niemals akzeptieren, wenn Bischof Fellay Rom versprochen hat: "Wir versprechen der Katholischen Kirche (!!) und dem Römischen Pontifex (!!), dem Obersten Hirten, Stellvertreter Christi, Nachfolger Petri und Oberhaupt des Bischofskollegiums stete Treue."
Ja, er hat diese Zerrissenheit in Kauf genommen und sogar das Verlassen von mindestens 60 Priester der Bruderschaft. Ihm war es sehr wohl bewußt was er angerichtet hat, dennoch setzte er seine Haltung fort und schrieb an Benedikt nach Rom:
„Leider wird bei der derzeitigen Lage der Bruderschaft die neue Erklärung nicht durchzusetzen sein. [...] ich habe mich in diese Richtung gehend verpflichtet [praktisches Abkommen ohne lehrmäßiges Abkommen] trotz des ziemlich starken Widerstandes in den Reihen der Bruderschaft und um den Preis großer Unruhe. Und ich habe die feste Absicht, weiterhin alle Anstrengungen zu unternehmen, um auf diesem Weg voranzuschreiten, damit die nötigen Klarstellungen erfolgen. [...] Eure Heiligkeit seien meiner kindlichen Ergebenheit versichert und meines innigsten Wunsches, der Kirche zu dienen. (Unterschrift)“
(Hervorhebungen hinzugefügt)


Genau das, was den Gläubigen immer versprochen wurde: kein praktisches Abkommen ohne vorherige lehrmäßige Einigung, wurde über Bord geworfen und missachtet.

Benedikt XVI. (oder wer auch immer im Hintergrund) wies am 30. Juni 2012 Mgr. Fellay darauf hin, was für drei Bedingungen er zu akzeptieren hat: Anerkennung des Kirchlichen Lehramts, Vatikanum II und den Novus Ordo. Er schrieb:

„Anläßlich der Eröffnung des Generalkapitels Ihrer Bruderschaft kann ich diese Versammlung nur ermuntern, diese Punkte als notwendig für eine Versöhnung im Schoß der Gemeinschaft der einen, heiligen, katholischen und apostolischen Kirche anzunehmen.“

"Kann es nicht sein, das ein mehr oder weniger, erzwungener Rücktritt, der Grund dafür war, daß Papst Benedikt XVI, von der Fsspx plötzlich völlig unannehmbare Bedingungen stellte..."


Nein, denn das gleiche tat er bereits längst vorher als Kardinal, als Priester/Seminaristen sich an Rom wandten, dieses und jenes versprach. Kaum hatten sie die Piusbruderschaft verlassen und sich Rom unterstellt, wurden diese Versprechungen zurückgenommen. Absolut unhaltbar ist die Vorstellung, dass Benedikt im Hinblick eines eventuellen Pontifikatwechsels so gehandelt hat. Nichts wollte er der FSSPX "ersparen", er war und ist ein Modernist, der auch die Bruderschaft zum Lesen der Neuen Messe aufgefordert hatte. Und mit dem Motu Proprio Summorum Pontificum hatte Benedikt nichts anderes im Sinn als vorerst eine Art Privileg zu erteilen, um später dann beide Messformen ineinander zu verschmelzen und eine einzige daraus zu machen.

Niemand von der Bruderschaft ist zu entschuldigen mit der Ausrede: wir konnten nicht wissen, dass Rom sich so zwiespältig verhält.

Natürlich hätte die Bruderschaft aus den Erfahrungen heraus wissen müssen, dass das besetzte Rom zu allem fähig ist.
a.t.m
Wäre ja interessant zu wissen wer steckt hinter Curch militant , die FSSP, Wiliamson ???

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
nujaas Nachschlag
Es ist eine Laieninitiative.
alfredus
Die Unterwelt tobt ... ! Die ehemalige starke katholische Weltkirche, hat sie seit mehr als fünfzig Jahren sturmreif geschossen und es ist ihr gelungen, eine heidnische Göttin mit Namen Pachamama in der Peterskirche in Rom zu Ehren und zu einer Huldigung zu bringen ! Deshalb toben jetzt die Dämonen auf breiter Front, warum das bei der FSSPX nicht möglich ist und sammeln ihre weltwe…More
Die Unterwelt tobt ... ! Die ehemalige starke katholische Weltkirche, hat sie seit mehr als fünfzig Jahren sturmreif geschossen und es ist ihr gelungen, eine heidnische Göttin mit Namen Pachamama in der Peterskirche in Rom zu Ehren und zu einer Huldigung zu bringen ! Deshalb toben jetzt die Dämonen auf breiter Front, warum das bei der FSSPX nicht möglich ist und sammeln ihre weltweiten Helfer und Kirchenfeinde, die auch in der Kirche zu finden sind, zu einem Generalangriff auf die Piusbruderschaft ... ! Verleumdung und Verdächtigung sind zwei mächtige und wirksame Waffen, die leicht überzeugen und etwas bleibt ja immer hängen. Diese Verfolgung, auch durch Teile der Amtskirche, sind ein klares Zeichen, dass die FSSPX von Gott gewollt und getragen ist ! Trotz aller Unkerufe werden sie nicht untergehen, was man von der Konzilskirche nicht sagen kann ...
SvataHora
Genau! Ich weiß überhaupt nicht, was dieser Typ Voris will. Er hat genug in seinem eigenen Leben zu verarbeiten und zu bekämpfen, worüber er wohl noch immer nicht gesiegt hat. Die FSSPX dermaßen zu diffamieren wird ihm definitiv zum Fluch! Dennoch ist die Piusbruderschaft ein Leuchtturm in dieser nachkonziliaren Anarchie. Und - wie schon oft gesagt - ohne sie gäbe es auch keine Gemeinschaften …More
Genau! Ich weiß überhaupt nicht, was dieser Typ Voris will. Er hat genug in seinem eigenen Leben zu verarbeiten und zu bekämpfen, worüber er wohl noch immer nicht gesiegt hat. Die FSSPX dermaßen zu diffamieren wird ihm definitiv zum Fluch! Dennoch ist die Piusbruderschaft ein Leuchtturm in dieser nachkonziliaren Anarchie. Und - wie schon oft gesagt - ohne sie gäbe es auch keine Gemeinschaften wie Petrus, Guter Hirte, Christ-König und wie sie alle heißen.
alfredus
@SvataHora Danke ! Ich freue mich, dass Sie das auch so sehen ...
Hannes Eisen
Die Pius-Leute laufen einem Gegenpapst nach. Das sollte doch schon alles sagen!
alfredus
Das ist schlicht und einfach nicht wahr ...
SvataHora
Nachlaufen kann man nicht sagen. Sie erkennen ihn pro forma an und denken eben immer noch, sie können in der Kirche was verändern. Das schon. Aber "Rom bekehren" wird wohl immer ein frommer Wunsch bleiben. Aber unterm Strich verweigert die FSSPX Bergoglio schon die Gefolgschaft. Von "Nachlaufen" kann also nicht die Rede sein.
SvataHora
Selbst Ratzinger's Pseudo-Karfreitagsbitte für die Juden, die er seinerzeit als Benedikt XVI. für die tridentinische Messe neu formuliert hat, wurde von der FSSPX abgelehnt und nicht übernommen. Dem Heiligen Vater hingegen flogen kräftig die Fetzen um die Ohren, weil gewisse Kräfte eben ÜBERHAUPT KEIN GEBET für die Juden wollten bzw. für nötig hielten. 😬 😬 😬 G'scheit recht geschah's dem Heiligen …More
Selbst Ratzinger's Pseudo-Karfreitagsbitte für die Juden, die er seinerzeit als Benedikt XVI. für die tridentinische Messe neu formuliert hat, wurde von der FSSPX abgelehnt und nicht übernommen. Dem Heiligen Vater hingegen flogen kräftig die Fetzen um die Ohren, weil gewisse Kräfte eben ÜBERHAUPT KEIN GEBET für die Juden wollten bzw. für nötig hielten. 😬 😬 😬 G'scheit recht geschah's dem Heiligen Vater! Wer die Finger an die alte Messe legt - egal in welcher Form! - dem gehört ein Stromschlag auf die Griffel! 😊 😉 😇 😬 😂
Susi 47
la salette
könnte man so formulieren:
katholiken gegen katholiken
Klaus Elmar Müller
Warum wird hier die grobschlächtige Pseudo-Analyse eines sehr mittelmäßigen Autors so detailliert wiedergegeben?
Ottaviani
@Klaus Elmar Müller weil es informativ ist will man hier nur Apologetik hören ?
Carlus
SvataHora
Es ist so tragisch, dass dieser Mann seinen Selbsthass und seine innere Zerrissenheit durch solche kriminiellen Aktionen zu kaschieren versucht!
alfredus
Er wird seinen Lohn schon bekommen ...
SvataHora
Voris mit seinem Vortex und ChurchMilitant wird böse enden!
SvataHora
Dieser Megatunte Michael Voris von ChurchMilitant gehört sich das Handwerk gelegt! Gerade er hätte allen Grund sein Maul zu halten! www.bing.com Michael Voris Gay eingeben! Wenn da mal der boomerang nicht zurückkommt!!
Ottaviani
@SvataHora so hätten sie es gern Meiningen unterdrücken das glaube ich sofort
Tatsache ist es stimmt der Erzbischof glaubte die Krise sei vorübergehend er war sich völlig unklar über das Ausmass des Problems#
In der FSSPX wird sektierehafter Geist vor allem unter den Laien immer mehr vor allem jene die weit nach Ende des Konzils mit der Problematik konfrontiert wurden und sich "bekehren" haben …More
@SvataHora so hätten sie es gern Meiningen unterdrücken das glaube ich sofort
Tatsache ist es stimmt der Erzbischof glaubte die Krise sei vorübergehend er war sich völlig unklar über das Ausmass des Problems#
In der FSSPX wird sektierehafter Geist vor allem unter den Laien immer mehr vor allem jene die weit nach Ende des Konzils mit der Problematik konfrontiert wurden und sich "bekehren" haben sehr oft einen von Verschwörungstheorien durchsetztes Weltbild das gab es zwar in der FSSPX immer schon (siehe Mgr Williamson ) aber jetzt ist es fast unerträglich wie mir immer wieder Leute versichern die die FSSPX von Anfang an kennen
wenn einmal die erste Generation abtritt wird das ganze zu einer lupenreinen sekte
alfredus
Bischof Williamson ist ein gar schlechter Zeuge, denn er haßt die FSSPX, weil er in ihr nichts werden konnte und das erträgt sein Ehrgeiz nicht. @Ottaviani Was den Verdacht einer Sekte angeht, so müßten Sie alle Orden und Gemeinschaften so bezeichnen. Sie sollten sich wirklich keine Sorgen um die FSSPX machen ...
SvataHora
@Ottaviani - Schreiben Sie sich das mal ganz fest hinter ihre Schlappohren 😬: Die größte Sekte ist die abgöttische Bergoglio"kirche", die in der Abgötterei gelandet ist!
Ottaviani
@alfredus ich habe Mgr Williamson als vertreter dieser Verschwörungs Mentalität genommen da er als Bischof bei der FSSPX diesen Verschwörungs Unsinn land auf landab predigt
@SvataHora ihre autistische Art immer nur auf ein Thema zu kommen zeigt daß Sie unfähig sind normal zu denken hier ist weder Bergolio noch die Papstfrage Thema
es ist halz so die heutigen Sedis haben sich mit der Sedisvakan…More
@alfredus ich habe Mgr Williamson als vertreter dieser Verschwörungs Mentalität genommen da er als Bischof bei der FSSPX diesen Verschwörungs Unsinn land auf landab predigt
@SvataHora ihre autistische Art immer nur auf ein Thema zu kommen zeigt daß Sie unfähig sind normal zu denken hier ist weder Bergolio noch die Papstfrage Thema
es ist halz so die heutigen Sedis haben sich mit der Sedisvakanz These nie wirklich befasst sonder quaken nur
es ist Sedisvakanz
und befassen sich nur mit Weltverschwörungen und ihrerm katholischen Antijudaismus
SvataHora
@Ottaviani! Hey, mein "Freund"! Etwas langsam bitte! Sie können mir alles Dämliche in die Schuhe schieben! Aber "Antijudaismus" will ich überhört haben! Ich liebe Israel! Ich liebe das Volk der Juden! Und gerade deshalb bete ich dafür - auch für seine staatliche Existenz, die von so vielen Seiten bedroht wird! Und ich hasse dieses ganze braune Gesockse, welches das Leben der Juden in unserem …More
@Ottaviani! Hey, mein "Freund"! Etwas langsam bitte! Sie können mir alles Dämliche in die Schuhe schieben! Aber "Antijudaismus" will ich überhört haben! Ich liebe Israel! Ich liebe das Volk der Juden! Und gerade deshalb bete ich dafür - auch für seine staatliche Existenz, die von so vielen Seiten bedroht wird! Und ich hasse dieses ganze braune Gesockse, welches das Leben der Juden in unserem Land (auch A) mit Angst erfüllt. so dass sie sich nicht mehr sicher fühlen! Welche eine Schande 75 Jahre nach Ende der Nazidiktatur. "Ende": hätte man meinen sollen!