Sektenführerin Anne Mewis: Die falsche Prophetin | Von Pater A. Steiner FSSPX

Blauer Rahmen mit türkiser Schrift; in großen Lettern steht in der Überschrift zu lesen: „Botschaften Jesu und der Gottesmutter durch ihr williges, demütiges und gehorsames Werkzeug Anne“. Natürlich,…
Santiago74
Die gesunde, d.h. katholische Haltung gegenüber Privatoffenbarungen: Die Tugend des Glaubens: Die Privatoffenbarungen
SvataHora
Diese Abhandlung von HH Pater Steiner zeugt von einem begnadeten geistlichen Scharfsinn! Jede/r Gläubige - ob in der FSSPX oder auch außerhalb - , der /die für die zahllosen "Seher*innen" und "Privatoffenbarungen" empfänglich ist, sollte diesen Artikel als "Pflichtlektüre" in die Hand gedrückt bekommen. Heute aktueller denn je! (Da denke ich besonders an die Zeitschrift MARIA HEUTE, wo all …More
Diese Abhandlung von HH Pater Steiner zeugt von einem begnadeten geistlichen Scharfsinn! Jede/r Gläubige - ob in der FSSPX oder auch außerhalb - , der /die für die zahllosen "Seher*innen" und "Privatoffenbarungen" empfänglich ist, sollte diesen Artikel als "Pflichtlektüre" in die Hand gedrückt bekommen. Heute aktueller denn je! (Da denke ich besonders an die Zeitschrift MARIA HEUTE, wo all diesen "Botschaften" ein Podium geboten wird, und sie unters fromme Volk gebracht werden. Viele Seelen sind dadurch geistlich krank geworden.)
Santiago74
Treffender Kommentar. Pater Steiner bietet hier gleichsam eine Art Leitfaden zur Unterscheidung der Geister an.
SvataHora
Ja- Überaus wertvoll. Werde der FSSPX mal vorschlagen, diesen Artikel als serparate Broschüre zu veröffentlichen.
Solimões
@Santiago74
@SvataHora
Da wäre ich mir nicht so sicher. Für hier ist es vor allem zu LANG, und auch zu alt.

Wenn es ein geistlicher Leitfaden sein sollte, muss es kürzer sein, und mit aktuellen Worten. Zu seiner zeit als Sekretär habe ich das Mitteilungsblatt nie gelesen (und auch jetzt nicht, aus anderen Gründen).

Maria heute ist besser als es hier verunglimpft wird. Ich war früher auch …More
@Santiago74
@SvataHora
Da wäre ich mir nicht so sicher. Für hier ist es vor allem zu LANG, und auch zu alt.

Wenn es ein geistlicher Leitfaden sein sollte, muss es kürzer sein, und mit aktuellen Worten. Zu seiner zeit als Sekretär habe ich das Mitteilungsblatt nie gelesen (und auch jetzt nicht, aus anderen Gründen).

Maria heute ist besser als es hier verunglimpft wird. Ich war früher auch nicht unbedingt begeistert davon. Aber man darf "Privatoffenbarungen" nicht einfach als Spinnerei abtun. Jesus zeigt sich immer privat. Auch Margrit Alacoque oder Melanie Calvat hatten Privatoffenbarungen.

die Privatheit zeigt, dass die Seele direkt angesprochen werden muss. Gott schlägt niemandem die "Wahrheit" um die Ohren, sondern will im Herz wohnen.

Maria heute will einfach erinnern, dass Maria immer noch da ist, und ihren SOHN zeigen will.
SvataHora
Alle Heiligen, die "Privatoffenbarungen" hatten, durchlitten schwere innere Kämpfe, doch ja nicht einem Trugbild des Teufels anheim zu fallen. Alles verlief in enger geistlicher Begleitung des Beichtvaters. Sie gingen keineswegs damit hausieren. Oft wurde erst alles nach ihrem Tod bekannt. Und nach eingehender kirchlicher Prüfung - von einer damals intakten Jurisdiktion - wurde es den Gläubigen …More
Alle Heiligen, die "Privatoffenbarungen" hatten, durchlitten schwere innere Kämpfe, doch ja nicht einem Trugbild des Teufels anheim zu fallen. Alles verlief in enger geistlicher Begleitung des Beichtvaters. Sie gingen keineswegs damit hausieren. Oft wurde erst alles nach ihrem Tod bekannt. Und nach eingehender kirchlicher Prüfung - von einer damals intakten Jurisdiktion - wurde es den Gläubigen als Andachtsform oder was auch immer vorgestellt.
SvataHora
@Solimões - Ich weiß, dass auch die FSSPX ihre menschlichen Schwächen hat; aber unumwunden zu erzählen, dass Sie ihr Mitteilungsblatt nicht lesen, erscheint mir doch ein bisschen überheblich. Ich kenne Ihre Biografie nicht. Selbst falls sie schlechte persönliche Erfahrungen gemacht haben, sollten sie solch ein Werk, auf dem trotz aller menschlicher Zerbrechlichkeit der Segen Gottes liegt, nicht …More
@Solimões - Ich weiß, dass auch die FSSPX ihre menschlichen Schwächen hat; aber unumwunden zu erzählen, dass Sie ihr Mitteilungsblatt nicht lesen, erscheint mir doch ein bisschen überheblich. Ich kenne Ihre Biografie nicht. Selbst falls sie schlechte persönliche Erfahrungen gemacht haben, sollten sie solch ein Werk, auf dem trotz aller menschlicher Zerbrechlichkeit der Segen Gottes liegt, nicht einfach so abtun.
Solimões
@SvataHora
Ich kenne sowohl FSSPX als auch Pater Steiner, und noch ein bisschen mehr. Wenn Anspruch und Wirklichkeit so weit auseinanderklaffen, muss ich auch meine Emotionen schützen, dass ich nicht übermässig ins Schimpfen gerate - was die Seele zerstört.
Ob auf dem Mitteilungsblatt (noch) Gottes Segen ruht, wage ich zu bezweiflen.

Anders die FSSPX als ganze, welche wie die Kirche aus allerh…More
@SvataHora
Ich kenne sowohl FSSPX als auch Pater Steiner, und noch ein bisschen mehr. Wenn Anspruch und Wirklichkeit so weit auseinanderklaffen, muss ich auch meine Emotionen schützen, dass ich nicht übermässig ins Schimpfen gerate - was die Seele zerstört.
Ob auf dem Mitteilungsblatt (noch) Gottes Segen ruht, wage ich zu bezweiflen.

Anders die FSSPX als ganze, welche wie die Kirche aus allerhand Menschen besteht, die bezweifele ich nicht.
SvataHora
@Solimões - Bekennen Sie doch mal Farbe? Sind Sie ein ehemaliger Piuspriester, der gegangen oder "gegangen worden" ist? Soviel Verbitterung kann ich mir nur so erklären (und könnte Sie dann prompt verstehen). Welch ein kleines Sonderheiligtum irgendeiner elitären Sondergruppe betreuen Sie denn jetzr? (Dass Leute zu Ihnen zur hl. Messe kommen, wie sie hier geschrieben haben, zeigt ja, dass Sie …More
@Solimões - Bekennen Sie doch mal Farbe? Sind Sie ein ehemaliger Piuspriester, der gegangen oder "gegangen worden" ist? Soviel Verbitterung kann ich mir nur so erklären (und könnte Sie dann prompt verstehen). Welch ein kleines Sonderheiligtum irgendeiner elitären Sondergruppe betreuen Sie denn jetzr? (Dass Leute zu Ihnen zur hl. Messe kommen, wie sie hier geschrieben haben, zeigt ja, dass Sie Priester sind.)
Solimões
@SvataHora
Nein, ich bin kein abtrünniger oder gefeuerter Piuspater - sondern ein zugewandter Ort, der sehr wohl die Geister zu unterscheiden weiss. Aber die kann ich hier nicht alle aufzählen.
SvataHora
Verrücktsein ist eine Krankheit. Aber im Wahn Gottvater "Botschaften" in den Mund legen ist ein himmelschreiender Frevel!
One more comment from SvataHora
SvataHora
Ottaviani - Da muss ich Ihnen mal von Herzen zustimmen!
Aquila
Hoffentlich wurden mit diesem wichtigen Beitrag vielen die Augen öffnet, was von den „Botschaften” der Anne zu halten ist!!!
SvataHora
Aber ihre Anhänger sind gegen alle Warnungen geeicht. Warnungen laufen runter wie auf einem gerupften Entenrücken; und jedes Hinterfragen wird als Zweifel, die vom Teufel kommen, abgetan!
Ottaviani
diese ganzen Seher Damen und Herren denen kann in der Psychiatrie mit den heutigen Medikamenten wunderbar geholfen werden
Undset
Habe beruflich immer wieder mal mit Menschen zu tun, die "Offenbarungen" haben. Schizophrenie, religiöser Wahn, auch Zangsgedanken gehören in eine erfahrene psychiatrische Behandlung.
Diese Dame hier schient mir nicht so sehr ein Fall für die Psychiatrie zu sein, sondern für die Psychotherapie. Der Hintergrund ist meist ähnlich: eher weiblich, schwaches Ich-Gefühl, in keinem Stand (Ehe, …More
Habe beruflich immer wieder mal mit Menschen zu tun, die "Offenbarungen" haben. Schizophrenie, religiöser Wahn, auch Zangsgedanken gehören in eine erfahrene psychiatrische Behandlung.
Diese Dame hier schient mir nicht so sehr ein Fall für die Psychiatrie zu sein, sondern für die Psychotherapie. Der Hintergrund ist meist ähnlich: eher weiblich, schwaches Ich-Gefühl, in keinem Stand (Ehe, gottgeweiht) oder in diesem Stand unglücklich, verlassen, verwitwet; narzistische und histrionische Persönlichkeitsanteile, dabei hohe Empathiefähigkeit und Gespür für die Bedürfnisse der Umgebung. Schon als Kind zeigt sich ein eigener Zugang zur Wahrheit. Eingeschränkte Kritikfähigkeit, kaum Selbsttranszendenz und in der Folge immer weniger selbstkritisch. Emotionale Reaktion auf Störungen; insgesamt instabil und Neigung zu psychosomatischen Störungen, die gerne als Sühneleiden uminterpretiert werden; harmoniebedürftig; Erfahrung mit Kränkung, u.U. auch postraumatische Verbitterungsstörung; selbstbeobachtend; Neigung zu Schuldgefühlen und Skrupeln, die gerne z.B. als teuflische Einflüsterung oder Dunkle Nacht interpretiert wird. Bei Frauen Suche nach einer besonderen Nähe zu einem Priester; diese Beziehung wird gerne als geistliche, von Gott geführte und gewollte Verbindung "verspiritualisiert". Das Gebetsleben ist wenig entwickelt, während dem Gebet eher selbstbeobachtend als im Dialog oder hörend. Gott trösten, Sühne, Strafe, Endzeiterwartung spielen eine große Rolle. Katechetisch kaum gebildet.
Übersich ist nicht vollständig.
Psychopharmaka helfen hier nicht; es braucht eine intensive Psychotherapie, die nach meiner Erfahrung ohne interdisziplinäre Arbeit keine Chance hat: nicht nur wegen mangelnder Compliance, sondern Not-wendigkeit eines Miteinanders von unterschiedlichen Kompetenzbereichen. Habe erlebt, dass auch das Hinzuziehen eines Exorzisten mehr als ratsam und hilfreich ist.
Santiago74
@Undset

Herzlichen Dank für Ihre sehr informative psychotherapeutische Expertise bzw. Einschätzung zur psychischen Disposition dieser sog. "Visionäre". Wichtig auch Ihr Hinweis auf mögliche diabolische Einflüsse besagter "Empfänger", welche den Rahmen einer rein psychischen Störung (und damit rein medizinischen Behandlung) transzendieren.
Winfried
@Santiago74 @Gerti Harzl
Leider ist dieser Beitrag von 2008 und damit schon etwas älter. In der Zwischenzeit hat sich bei Anne Mewis in Göttingen wieder sehr viel ereignet (Pfr. Lodzig wurde vom "Himmlischen Vater" zum Papst ernannt etc.). Nichtdestotrotz sind die Stellungnahmen des Autors aktuell wie eh und je, zumal man dies auch auf andere, hier diskutierte "Erscheinungen", anwenden kann.
Gerti Harzl
Ich halte mich an die Vorgehensweise der Kirche, die jeden Fall getrennt von anderen Fällen für sich bewertet und die Phänomene dabei nicht vermischt. Dies hat mir vor langer Zeit einmal ein Seelenführer so empfohlen. Ich fand das gut und halte mich seither, weit über seinen Tod hinaus, immer noch konsequent an seinen Rat.
SvataHora
So ist es: dieser Artikel von HH P. Steiner ist ein Leitfaden, der für alle "Privatoffenbarungen" gilt!
SvataHora
Untenstehender User berichtet von Selbstmorden im Zusammenhang mit Mewis. Krank wie sie ist, würde es mich nichtmal wundern, wenn sie sich auch mal das Leben nehmen würde. (Gott verhüte; wünsche es ihr nicht!!) Und die Krönung wäre noch, den Suizid dann noch als "Aufforderung Gottes" hinzustellen, um sein "Werkzeug heimzuholen". Dem religiösen Wahnsinn sind keine Grenzen gesetzt. (Hat es alles …More
Untenstehender User berichtet von Selbstmorden im Zusammenhang mit Mewis. Krank wie sie ist, würde es mich nichtmal wundern, wenn sie sich auch mal das Leben nehmen würde. (Gott verhüte; wünsche es ihr nicht!!) Und die Krönung wäre noch, den Suizid dann noch als "Aufforderung Gottes" hinzustellen, um sein "Werkzeug heimzuholen". Dem religiösen Wahnsinn sind keine Grenzen gesetzt. (Hat es alles schon gegeben.)
sudetus
wie mir eine der damaligen Seherinnen von Heroldsbach selbst sagte haben sich schon 2 Personen wegen Frau Mewis das Leben genommen, weil sie sie um ihr ganzes Geld gebracht hat und sie in tiefe Depressionen stürzte mit ihrem Käse den sie verbreitet. Diese Frau gehört in die Psychiatrie zusammen mit "Papst Rudi" !
Santiago74
Gleichermaßen grausam wie tragisch.
Solimões
Zu mir kamen auch ein Mann und eine Frau in die Messe, und im Dezember 2016 wollte sie mir allen Ernstes kundtun, der Pfarrer Lodzic sei nun Papst.
Der Mann war aufgebracht, dass ich diese Botschaften nicht annehme.
Aber ich blieb dabei, denn eine "Kirchenneugründung" ist nun einmal nicht möglich.
Wenn der Teufel so plump sein sollte, sind die Leute welche dem anhängen, wirklich arme Tröpfe.

More
Zu mir kamen auch ein Mann und eine Frau in die Messe, und im Dezember 2016 wollte sie mir allen Ernstes kundtun, der Pfarrer Lodzic sei nun Papst.
Der Mann war aufgebracht, dass ich diese Botschaften nicht annehme.
Aber ich blieb dabei, denn eine "Kirchenneugründung" ist nun einmal nicht möglich.
Wenn der Teufel so plump sein sollte, sind die Leute welche dem anhängen, wirklich arme Tröpfe.

Seit dem kommt die Frau nicht mehr zu mir. Sagt alles.
Faustine 15
Kenne ich nur zu gut solches verhalten.Danke für den guten Beitrag.
Santiago74
Gerne.
Santiago74
Ja, ABER... dennoch sehr aufschlussreich, da von einem Pater der Priesterbruderschaft, der hier sehr klar darlegt, wie die Mewis-Sekte anfänglich versucht hat, die Bruderschaft für sich zu vereinnahmen bzw. zu unterwandern. Und: Bis zum heutigen Tag gibt es auf Gloria fanatische Anhänger und Propagandisten derselben, die darauf aus sind arglose und wohlmeinende Katholiken mit hineinzuziehen. Von …More
Ja, ABER... dennoch sehr aufschlussreich, da von einem Pater der Priesterbruderschaft, der hier sehr klar darlegt, wie die Mewis-Sekte anfänglich versucht hat, die Bruderschaft für sich zu vereinnahmen bzw. zu unterwandern. Und: Bis zum heutigen Tag gibt es auf Gloria fanatische Anhänger und Propagandisten derselben, die darauf aus sind arglose und wohlmeinende Katholiken mit hineinzuziehen. Von der häretischen wie wahnwitzigen "Theologie" dieser Sekte mal ganz abgesehen, mit welcher die "Neu-Gläubigen" gleichsam geimpft, oder präziser ausgedrückt: gehirngewaschen werden. Besonders perfide dabei ist, dass die (neubekehrten) Mewis-Jünger, sich in der Folge nicht allein an deren Lügenbotschaften orientieren, sondern darüber hinaus eine Art Disposition für allerlei andere Falschbotschaften entwickeln, in der festen Überzeugung damit Gott zu dienen, während sie sich zugleich Seiner göttlichen Stiftung, dh. der Kirche widersetzen, sobald diese die Sektierer in ihrem Erscheinungswahn nicht bestätigt oder gar einschränkt. Die Axt ist somit an die Wurzel gelegt.
Gerti Harzl
Zitat: "Bis zum heutigen Tag gibt es auf Gloria fanatische Anhänger und Propagandisten derselben, die darauf aus sind arglose und wohlmeinende Katholiken mit hineinzuziehen."
---
Ich dachte, das sei vorbei, nachdem die Mewis-Beiträge auf Gloria TV für unerwünscht erklärt worden sind. Das war vor etwa zwei Jahren.
Santiago74
Leider nicht ganz. Noch immer sind Mewis-Sektierer auf Gloria TV tätig.
Gerti Harzl
Solange die Mewis-Anhänger zwar hier sind, aber nicht deren Texte verbreiten oder andere ahnungslose User in die Mewis-Gruppe hineinziehen, ist dagegen ja auch weiter nichts einzuwenden. Außerhalb von Gloria TV kann sowieso jeder machen was er will. Ich selbst habe die Mewis-Botschaften hart angegriffen, als diese auf Gloria TV überhand nahmen und die ihren Papst Lodzig frech auf GTV propagierten…More
Solange die Mewis-Anhänger zwar hier sind, aber nicht deren Texte verbreiten oder andere ahnungslose User in die Mewis-Gruppe hineinziehen, ist dagegen ja auch weiter nichts einzuwenden. Außerhalb von Gloria TV kann sowieso jeder machen was er will. Ich selbst habe die Mewis-Botschaften hart angegriffen, als diese auf Gloria TV überhand nahmen und die ihren Papst Lodzig frech auf GTV propagierten. Dann wurden solche Beiträge gelöscht. Ich selbst wollte nie, dass User weggehen müssen, nur dass die Anne-Botschaften hier nicht mehr verbreitet werden, weil sie eine Kirchenneugründung durch den Himmlischen Vater behaupteten. Klar, die User sind weiterhin da, und es ist anzuerkennen, wenn sie sich an die Vorgaben halten. @Santiago74
Santiago74
@Gerti Harzl

Sie verstehen offenbar noch immer nicht ganz. Die Mewis-Jünger sind nach vor wie vor eifrig darum bemüht, arglose (oder im Katechismus nicht hinreichend geschulte) bzw. noch nicht im Glauben gefestige Katholiken auf Gloria mit in deren Sekte hineinzuziehen. Nochmal werde ich es jetzt nicht wiederholen.
Gerti Harzl
Das muss gegebenenfalls der Redaktion mitgeteilt werden.
Gerti Harzl
Der Beitrag von 2008 ist insofern etwas überholt, als damals der "himmlische Vater" noch nicht die Papsternennung und Kirchenneugründung vorgenommen hatte. Erst dadurch wurde für mich persönlich meine Aufmerksam geweckt, denn ich bin grundsätzlich sonst ja sehr offen gegenüber solchen vorgeblichen Privatoffenbarungen. Mir fehlt einfach die Zeit, das Interesse und die Möglichkeit, mir jedes …More
Der Beitrag von 2008 ist insofern etwas überholt, als damals der "himmlische Vater" noch nicht die Papsternennung und Kirchenneugründung vorgenommen hatte. Erst dadurch wurde für mich persönlich meine Aufmerksam geweckt, denn ich bin grundsätzlich sonst ja sehr offen gegenüber solchen vorgeblichen Privatoffenbarungen. Mir fehlt einfach die Zeit, das Interesse und die Möglichkeit, mir jedes dieser Phänomene persönlich genauer anzuschauen. Aber als ich von den zwei genannten Grenzüberschreitungen, Papsternennung und Kirchen-Neugründung erfahren habe, war ich aufmerksam geworden. Für mich ist das Thema inzwischen eher schon erledigt, doch das wollte ich kurz anmerken.