Das gute Werk, Seelen zu retten, ist möglich.

Schweter Consolata, eine kirchlich anerkannte Mystikerin. Als Pierina Betrone trat sie im Jahr 1929 dem Orden der Kapuzinerinnen in Turin bei und nahm am 28. Februar 1930 zur Einkleidung den Orden…
sudetus
Jesus und Maria ich liebe euch rettetet Seelen. Das kommt von Sr. Consolata. Schön war es, wenn die Schwestern das immer sangen nach dem eucharistischen Segen.
Eugenia-Sarto
Wie wichtig diese Anrufung – kurz aber sehr mächtig – kann man aus den Worten, die Jesus der Schwester Consolata Betrone eingegeben hat, erkennen, und die wir in ihrem Tagebuch lesen:

Nur dieses ersuche ich von dir: einen beständigen Akt der Liebe, Jesus, Maria ich liebe euch, rettet Seelen.

Sage mir, Consolata, welch besseres Gebet kannst du an mich richten? Jesus, Maria ich liebe euch, rett…
More
Wie wichtig diese Anrufung – kurz aber sehr mächtig – kann man aus den Worten, die Jesus der Schwester Consolata Betrone eingegeben hat, erkennen, und die wir in ihrem Tagebuch lesen:

Nur dieses ersuche ich von dir: einen beständigen Akt der Liebe, Jesus, Maria ich liebe euch, rettet Seelen.

Sage mir, Consolata, welch besseres Gebet kannst du an mich richten? Jesus, Maria ich liebe euch, rettet Seelen: Liebe und Seelen! Was willst du Schöneres?

Ich wünsche mir Deine Liebe! Consolata, liebe mich vollständig, liebe mich allein, liebe mich für immer! Ich fordere Deine Liebe, und zwar nach Deiner ganzen Liebe, aus ungeteiltem Herzen: Liebe du mich für alle und für jedes daseiende Herz… Ich möchte Deine vollständige Liebe… Gebe sie mir… Du kannst es… Willst Du es? Dann geh mutig vorwärts!

Weißt du, warum ich dir nicht viele Mundgebete erlaube? Weil die Liebe fruchtbarer ist. Ein “Jesus, ich liebe dich” bringt für tausend Flüche Genugtuung. Erinnere dich daß die vollkommener Liebe für die ewige Rettung einer Seele entscheidend ist. Darum sei gewiss, ein einziges Jesus, Maria ich liebe euch, rettet Seelen.


Wunderbar sind die Worte Jesus, die seine Freude über diese Anrufung ausdrücken, und mehr noch für die Seelen die durch sie ewige Rettung erlangen können. Dieses trostreiche Versprechen finden wir öfters in den Schriften der Schwester Consolata, die von Jesus aufgefordert wurde ihre Liebe zu steigern und zu opfern:

Verliere keine Zeit, denn jeder Akt der Liebe bedeutet eine Seele. Von allen Geschenken, die du mir opfern kannst, ist das größte, mir ein Tag voller Liebe zu opfern.

Ich verlange ein beständiges: Jesus, Maria ich liebe euch, rettet Seelen, wenn du aufstehst bis zu deinem schlafengehen.


Jesus kann sich nicht direkter äußern und Schwester Consolata schildert es:

Sobald ich am Morgen aufwache, beginne ich mit diesem Akt der Liebe und konzentriere mich darauf, ihn nicht mehr zu unterbrechen, bis ich am Abend eingeschlafen bin, meinen Schutzengel bittend, dass während ich schlafe, er an meiner Stelle bete… Diesen Vorsatz erneuere ich ständig, morgens und abends.

Ein guter Tag ist, wenn ich durchgehend Jesus meine Liebe darbringen kann. So wird Er in mir seine Geduld, Stärke und Freigebigkeit erwecken.


Die Liebe von mir, die Jesus ständig fordert hängt nicht von den Worten, die meine Lippen aussprechen, ab, sondern ist eine innerliche Überzeugung, die das Lieben im Sinne hat, des Willens der Liebe will, und das Herz, das liebt. Die Formulierung Jesus, Maria ich liebe euch, rettet Seelen, ist nur eine Hilfe.

Und wenn eine Kreatur guten Willens mich lieben will, und von ihrem Leben, mit ganzem Herzen nur einen einzigen Akt der Liebe machen will, vom Morgen wenn sie aufwacht bis sie abends wenn sie einschläft, dann werde ich für diese Seele Tollheiten tun… Ich sehne mich nach Liebe, ich sehne mich danach von meinen Kreaturen geliebt zu werden. Die Seelen meinen um zu mir zu gelangen sei ein strenges und büßendes Leben notwendig. Siehst du wie sie mich umformen! Sie machen mich schrecklich, während ich nur gut bin! Wie sie doch das Gebot, das ich euch gegeben habe, vergessen: “Du sollst den Herrn deinen Gott lieben, aus deinem ganzen Herzen, aus deiner ganzen Seele, u.s.w….” Heute, wie gestern, wie morgen, werde ich von meinen Kreaturen nur Liebe und immer wieder Liebe verlangen.
(entnommen aus dem Klarissenkloster der Schwester Consolata ,
Monastero Sacro Cuore – Moncalieri (Torino)