Wer in Augsburg über Neuevangelisierung redet, kommt nicht herum um den katholisch-charismatischen Theologen Johannes Hartl samt seinem 24-Stunden-Gebetshaus und der zweijährlichen Glaubenskonfere…More
Wer in Augsburg über Neuevangelisierung redet, kommt nicht herum um den katholisch-charismatischen Theologen Johannes Hartl samt seinem 24-Stunden-Gebetshaus und der zweijährlichen Glaubenskonferenz "Mehr" mit etwa 12.000 Besuchern. Wie stehen Sie dazu?
Einerseits sind die Zahlen der Leute beeindruckend, die Johannes Hartl versammelt. Andererseits frage ich mich, wie nachhaltig ein Event wie die "Mehr" ist. Zudem sehe ich bei Hartl eine Schwebe in seinen theologischen Äußerungen. Er verortet sein Wirken mal als überkonfessionell, mal als ökumenisch. Das ist aber nicht dasselbe. "Überkonfessionell" ist mir zu unverbindlich, erinnert an Freikirche. Bei "ökumenisch" heißt das Ziel: sichtbare Einheit als Gemeinschaft verschiedener Kirchen.
Die Unbedenklichkeitserklärung Ihres Vorgängers für das Gebetshaus bleibt aber bestehen?
Doch das ist kein Blankoscheck. Ich hoffe auf ein ehrliches und konstruktives Miteinander. Jedenfalls wollen wir uns als Diözese vom Gebetshaus nicht instrumenta…More
Tesa
2197

Interview: Bertram Meier über seine Ziele als Bischof

Der Apostolische Administrator Dr. Bertram Meier empfängt am 6. Juni die Bischofsweihe. (Foto: Bernd Müller / pba) Herr Bischof in spe, man sagt, …
bistum-augsburg.de
Tobias0.2
Naja ich sehe die Charismatische Bewegung allgemein kritisch