03:40

Gloria Global am 20. April 2020

Priester reagieren mit Anzeige gegen Verleumdungen Ein Mesner im bayerischen Wallfahrtsort Altötting wurde von vier Priester wegen Verleumdung angezeigt. Der Schritt erfolgte über einen Rechtsanwalt…More
Priester reagieren mit Anzeige gegen Verleumdungen
Ein Mesner im bayerischen Wallfahrtsort Altötting wurde von vier Priester wegen Verleumdung angezeigt. Der Schritt erfolgte über einen Rechtsanwalt. Der Mesner gilt als geschwätzig. Er hat offenbar einem der vier Priester sexuelle Vergehen und den anderen drei illegal zelebrierte Messen in Kellern und Untergrundkapellen nachgesagt. Gläubige, die an Messen teilgenommen haben sollen, wurden namentlich genannt. Die Priester bezeichnen die Anschuldigungen als frei erfunden.
Wieso waren die Menschen damals so feig?
Pfarrer Ignaz Steinwender von Zell am Ziller, ein ehemaliger Polizist, veröffentlichte letzte Woche einen Kommentar zur Coronavirus-Panik. Er bemerkt darin, dass Mitläufertum, Feigheit und Denunziantentum heute verbreiteter sind als je zuvor in der Geschichte. Als Beispiele nennt er die österreichischen Bischöfe. Sie würden seit Jahren zur Abtreibung schweigen, aber wegen einer angeblichen oder wirklichen Ansteckung mit dem …More
alfredus
Es ist ein wahres Phänomen, wie treu und brav die Bevölkerung sich an die Weisung der Regierung hält ... ! Bei jeder anderen Gelegenheit, wird zu Streik und Widerstand aufgerufen und wochenlang demonstriert. Das andere Phänomen ist, wie sich die Hirten willig und ohne wenn und aber, den Wünschen der Regierung unterworfen und sogar Vorarbeit geleistet haben. Große Rücksicht auf das Kirch…More
Es ist ein wahres Phänomen, wie treu und brav die Bevölkerung sich an die Weisung der Regierung hält ... ! Bei jeder anderen Gelegenheit, wird zu Streik und Widerstand aufgerufen und wochenlang demonstriert. Das andere Phänomen ist, wie sich die Hirten willig und ohne wenn und aber, den Wünschen der Regierung unterworfen und sogar Vorarbeit geleistet haben. Große Rücksicht auf das Kirchenvolk zu nehmen, ist da nicht gewollt und zu erkennen. Wo die sonst schweigenden Bischöfe alles Aussitzen, siehe Rom, sind sie auf einmal handlungsfähig, schnell und eifrig ! Nein wir Christen haben keine Lobby, wir können nur Gott bitten, dass er seinen Hl. Geist auf unsere Bischöfe herab kommen läßt, daß sie aufwachen und ihren Auftrag und ihre Berufung wieder erkennen ...
Joseph Franziskus
In den USA gehen die Leute auf die Straße und wehren sich gegen die Unterdrücker. Sie sahen bill Gates und seiner unchristlichen Agenda den Kampf an. Sie beschuldigen ihm und die WHO, daß hier ein Virus freigesetzt wurde, um.das Volk zunentrechten. In der USA sind die Menschen nicht ganz so gehirngewaschener, zumindest erkennen grise teile m Volk, das Gates und Konsorten, mit ihren Impfstoffmonop…More
In den USA gehen die Leute auf die Straße und wehren sich gegen die Unterdrücker. Sie sahen bill Gates und seiner unchristlichen Agenda den Kampf an. Sie beschuldigen ihm und die WHO, daß hier ein Virus freigesetzt wurde, um.das Volk zunentrechten. In der USA sind die Menschen nicht ganz so gehirngewaschener, zumindest erkennen grise teile m Volk, das Gates und Konsorten, mit ihren Impfstoffmonopol, nichts gutes Vorhaben. Sie wollen damit die Menschen ausbeuten, entrechtet in schädigen. Bitte verstehen sie mich nicht falsch. Natürlich ist es m. E.unumgänglich und wichtig, einen Impfschutz zi finden, der dies Pandemie wirksam bekämpft. Aber diese Forschung nach einen Impfstoff, darf man nicht einen Bill Gates überlasseñ und auch nicht der WHO. Wir hatten eigentlich funktionierende Forschungseinrichtungen, wir hätten genügend Wissenschaftler, die diese Pandemie, mit einen Impfstoff, im Griff bekommen sollten. Leider hat unsere derzeitige Regierung, diese, unsere eigenständigen Forschungseinrichtungen,nicht entsprechende mitt3l zur Verfügung gestellt, sie haben die dahingehende Forschung lieber vollständig, an die WHO abgegeben, wo sich Gates derzeit, als retter der Menschheit, produziert. Wir müssen davon ausgehen, daß diese Leute, noch im Sinne der Volksgesundheit forschen. Wie gesagt, wir hatten Mal die entsprechenden Einrichtungen, wo im Sinne der Volksgesundheit geforscht wurde, wir müssen unbedingt dahinkommen, daß wir diese Dinge, wieder in die eigenen Hände nehmen. Natürlich kann man mit internationalen Maßnahmen hierbei auch einiges erreichen, aber es muß sich dabei um wirkliche medizinische Forschung Handeln, wo ausgewiesene Fachleute den tonangebenden. Menschen denen am Wohle der Menschen gelegen ist, also noch die WHO und noch Bill Gates. In Amerika habe es die meisten Menschen begriffen xxv in Europa aber überhaupt nicht. Vor allem nicht in Deutschland, wo das Volk inzwischen total gehirngewaschen ist, leider.
Mangold03
Ich denke, der Mensch ist ab einem gewissen Alter in der Lage, selbst zu entscheiden was einem GUT tut und was nicht. So sollte er auch entscheiden können, wann er zur Messe gehen möchte und wieviel Menschen er "ertragen" kann. Ich denke, daß er das ALLEIN ohne weiteres hinkriegt, ohne von der Regierung dazu unterstützt werden zu müssen. Eine Kirchenschließung ist das Schlimmste und das Letzte…More
Ich denke, der Mensch ist ab einem gewissen Alter in der Lage, selbst zu entscheiden was einem GUT tut und was nicht. So sollte er auch entscheiden können, wann er zur Messe gehen möchte und wieviel Menschen er "ertragen" kann. Ich denke, daß er das ALLEIN ohne weiteres hinkriegt, ohne von der Regierung dazu unterstützt werden zu müssen. Eine Kirchenschließung ist das Schlimmste und das Letzte was eigentlich ein Thema sein sollte, nur die deutschsprachigen Bischöfe wollen eben für besonders WICHTIG und SCHLAU gehalten werden ......
Vered Lavan
SvataHora
Besonders Land- und Forstwirte, zusammen mit allen anderen, die offene Augen haben, sehen neben der Corona-Krise noch eine weitere Krise am Horizont: DIE ANHALTENDE TROCKENHEIT! So könnte uns im Lauf des Jahres auch noch ein Versorgungsengpass ins Haus stehen, wenn die ganze Ernte verdirbt bzw. die Saat nichtmal richtig aufgeht. BETEN WIR UM REGEN, der so dringend nötig ist. Sonst kommt es …More
Besonders Land- und Forstwirte, zusammen mit allen anderen, die offene Augen haben, sehen neben der Corona-Krise noch eine weitere Krise am Horizont: DIE ANHALTENDE TROCKENHEIT! So könnte uns im Lauf des Jahres auch noch ein Versorgungsengpass ins Haus stehen, wenn die ganze Ernte verdirbt bzw. die Saat nichtmal richtig aufgeht. BETEN WIR UM REGEN, der so dringend nötig ist. Sonst kommt es dieses Jahr noch schlimmer als 2018! - Aus Erzählungen weiß ich vom Hungerwinter 1946/47 und dem Dürresommer 1947, wo viele Menschen wirklich Hunger leiden mussten. Auch wir heutzutage haben keine Garantie, dass unsere Läden und Supermärkte immer gut bestückt sein werden! Nehmen wir die Sache ernst und rufen Gott um Erbarmen an! (Votivmesse um Regen: "Gott, in dem wir leben, uns bewegen und sind: schenke uns genügend Regen, damit wir umso vertrauensvoller nach dem Ewigen streben, nachdem wir in unserem augenblicklichen Anliegen die nötige Hilfe erlangt haben: durch unsern Herrn Jesus Christus, der mit dir in der Einheit des Heiligen Geistes lebt und regiert von Ewigkeit zu Ewigkeit." - Votivmesse in arger Zeit: "Allmächtiger Gott, schaue nicht weg von deinem Volke, das in der Trübsal zu dir ruft, sondern um der Ehre deines Namens willen eile gnädig den Bedrängten zu Hilfe: durch unsern Herrn...") (aus dem tridentinischen Messbuch)
alfredus
Ein Herzenswunsch, gebt uns unsere Hl.Messe zurück ... ! Dieses wird vorerst nicht geschehen, denn die Zeichen in Rom stehen auf Zerstörung ! Haben es die Vorgänger von Franziskus nicht geschafft, oder sie wollten es nicht, eine Korrektur der NOM vorzunehmen, so ist die Aussicht jetzt aussichtslos ! Deshalb wird es mit der Kirche wie schon oft vorhergesagt, weiter abwärts gehen, bis der More
Ein Herzenswunsch, gebt uns unsere Hl.Messe zurück ... ! Dieses wird vorerst nicht geschehen, denn die Zeichen in Rom stehen auf Zerstörung ! Haben es die Vorgänger von Franziskus nicht geschafft, oder sie wollten es nicht, eine Korrektur der NOM vorzunehmen, so ist die Aussicht jetzt aussichtslos ! Deshalb wird es mit der Kirche wie schon oft vorhergesagt, weiter abwärts gehen, bis der Herr sagt : .. es ist genug ...
Tina 13
alfredus
Der Kampf um die " Kirche Christi " ist voll im Gange ...! Dazu gehören auch die vielen Kirchen-Schließungen ! Die Bischöfe haben den Kampf schon lange aufgegeben und hängen an den Lippen der Regierenden und bedenken nicht : .. wer nicht gekämpft trägt auch die " Kron` " des ewigen Lebens " nicht " davon ...
Tina 13
alfredus
Die deutsche Kirche ein Vorbild ... ? Das ist sie seit dem Konzil, wie andere auch, nicht mehr ! Wenn von der Glaubenzerstörung gesprochen wird, nennt man zuerst die Kirche in Deutschland. So hat sich die deutsche Bischofskonferenz unter Kardinal Lehmann, Marx und andere, einen traurigen Ruf in der Weltkirche erworben. Ein schwarzes Loch ? Das ist eine sehr schlimme Aussage und bezieht sich hoff…More
Die deutsche Kirche ein Vorbild ... ? Das ist sie seit dem Konzil, wie andere auch, nicht mehr ! Wenn von der Glaubenzerstörung gesprochen wird, nennt man zuerst die Kirche in Deutschland. So hat sich die deutsche Bischofskonferenz unter Kardinal Lehmann, Marx und andere, einen traurigen Ruf in der Weltkirche erworben. Ein schwarzes Loch ? Das ist eine sehr schlimme Aussage und bezieht sich hoffentlich nur auf den Mammon, dem Kirchensteuergeld und nicht auf die Seelen einiger Bischöfe ...
Melchiades
😡, seit wann gehört die Kirche einer weltlichen Partei an ? Die Herrn von der DBK verwechseln da wohl etwas ! die Kirche gehört dem Herrn, selbst die Deutsche und nicht der Regierung ! 😡 🤔 😤
alfredus
In der mittleren Weltgeschichte war die Sklaverei weit verbreitet ! Da kam es immer wieder im Laufe der Geschichte zu Aufständen und Kriegen um die Slaverei. Dann waren viele tausende Sklaven endlich frei. Durch diktatorische Systeme, besonders im letzten Jahrhundert, wurden die Menschen mit Gewalt ihrer Freiheit beraubt. Erst nach vielen Jahren konnte dieses Joch abgeschüttelt werden. Aber …More
In der mittleren Weltgeschichte war die Sklaverei weit verbreitet ! Da kam es immer wieder im Laufe der Geschichte zu Aufständen und Kriegen um die Slaverei. Dann waren viele tausende Sklaven endlich frei. Durch diktatorische Systeme, besonders im letzten Jahrhundert, wurden die Menschen mit Gewalt ihrer Freiheit beraubt. Erst nach vielen Jahren konnte dieses Joch abgeschüttelt werden. Aber die Dauer war relativ kurz, denn : .. eine neue geistige Diktatur ist erwacht, erst durch die EU und jetzt durch das Corona-Virus, begeben sich die Menschen " freiwillig " in die " freiwillige Diktatur " und beklatschen das auch noch ! Ihnen, den Menschen wird eingeredet, man rücke mehr und mehr zusammen, und dabei wird der Abstand zwischen ihnen immer größer ! Es gibt keinen Zweifel, die gelenkte NWO wirft ihren Schatten voraus : Flüchtlinge, die Völkervermischung, Abhängigkeit, Wirtschaftsnot und Geldentwertung, werden auf den Weg gebracht. Noch jubeln die Völker, die Politiker werden beklatscht und die Menschen freuen sich anscheinend über diese Freiheits-Beschneidungen ! Wenn sie aber eines Tages aufwachen, werden sie feststellen müssen, dass die Welt rechtlos und hilflos gewoden ist ...
Carlus
Das politische Ziel der NWO in der BRD ist gegeben, das Hochfest der Geburt der Kirche, das "Heilige Pfingstfest" hat ohne Liturgie zu erfolgen.
Danach wird die Liturgie im kleinen zugelassen. Über die Sommerzeit. Kommt der Herbst dann wird der Erfolgsschritt des Liturgieverbotes eingesetzt. Damit am Hochfest der Geburt unseres Herrn und Erlöser Jesus Christus die Menschen keinen Grund haben in …More
Das politische Ziel der NWO in der BRD ist gegeben, das Hochfest der Geburt der Kirche, das "Heilige Pfingstfest" hat ohne Liturgie zu erfolgen.
Danach wird die Liturgie im kleinen zugelassen. Über die Sommerzeit. Kommt der Herbst dann wird der Erfolgsschritt des Liturgieverbotes eingesetzt. Damit am Hochfest der Geburt unseres Herrn und Erlöser Jesus Christus die Menschen keinen Grund haben in die Kirche zu laufen.
Im Jahre 2021 wiederholt sich das Spiel und alle arbeiten zusammen, die Politik, die religiöse Führung und deren tägliches Lob an die deutschen Bürger tun ihr übriges.
Die Deutschen sind über das täglich Lob und den täglichen Dank durch ihre Führer so begeistert, sie sind bestrebt keinen zu enttäuschen.
Nach einer zweijährigen Ausbildung ganz ohne Liturgie und Gebet, werden die Menschen von sich aus sich so verhalten wie erlernt.
Die NWO schreitet sehr intensiv ihrem Ziel entgegegn.
Tina 13
Horror
Tina 13
„Die deutsche Bischofskonferenz will ausgerechnet mit der Merkel-Regierung eine Lösung für die Öffnung der Gottesdienste erarbeiten.“

Der Witz des Tages.

Seit wann läßt man denn, den Fuchs die Küken bewachen?!

So spricht Gott, der Herr: Nun gehe ich gegen die Hirten vor und fordere meine Schafe von ihnen zurück. Ich setze sie ab, sie sollen nicht mehr die Hirten meiner Herde sein.
alfredus
Mit Frau Merkel über Gottesdienste zu sprechen, ist genau so als würde man mit einem Zementsack reden wollen ! Hier müssen die Bischöfe nicht wie Weicheier und Bittsteller auftreten, sondern Forderungen stellen ! Frau Merkel, obwohl Pfarrerstochter scheint ein Freigeist zu sein und hat deshalb keine Ahnung was eine Hl.Messe für den gläubigen Katholiken bedeutet. Entsprechend wird sie das …More
Mit Frau Merkel über Gottesdienste zu sprechen, ist genau so als würde man mit einem Zementsack reden wollen ! Hier müssen die Bischöfe nicht wie Weicheier und Bittsteller auftreten, sondern Forderungen stellen ! Frau Merkel, obwohl Pfarrerstochter scheint ein Freigeist zu sein und hat deshalb keine Ahnung was eine Hl.Messe für den gläubigen Katholiken bedeutet. Entsprechend wird sie das Ansinnen der Bischöfe als Bittsteller, abhaken und vertrösten. Die Bischöfe, obwohl wenig erreicht, werden jubeln : ... wir haben mit der Kanzlerin gesprochen ...
Tina 13
„Die Menschen dürften zwar zum Supermarkt und Anwalt, nicht aber in die Messe gehen. Zitat: „Wie ist es möglich, dass man mir als Pfarrer den Zugang zu einem Sterbenden verbietet, aber eine Krankenschwester und der Arzt haben schon Zutritt? Wie ist es möglich, dass ein Lehrer mit einer Anzeige beim Ordinariat droht, weil der Pfarrer sich erlaubt, über rigorose Maßnahmen verwundert zu sein“?

More
„Die Menschen dürften zwar zum Supermarkt und Anwalt, nicht aber in die Messe gehen. Zitat: „Wie ist es möglich, dass man mir als Pfarrer den Zugang zu einem Sterbenden verbietet, aber eine Krankenschwester und der Arzt haben schon Zutritt? Wie ist es möglich, dass ein Lehrer mit einer Anzeige beim Ordinariat droht, weil der Pfarrer sich erlaubt, über rigorose Maßnahmen verwundert zu sein“?

Wie lange wollen die Hirten wohl noch Schweigen?!
Cavendish
Dass ein Priester im Angesicht des Todes für geringer eingestuft wird als ein Arzt oder eine Krankenschwester, ist ein klares Zeichen dafür, dass der Staat nicht nur seine christliche, sondern ganz allgemein seine geistige Basis und damit seine Zukunftsfähigkeit verloren hat.
Joseph Franziskus
Man reibt sich immer wieder verwundert die Augen, wenn es einen bewusst wird, wie gottlos, wie charakterlos, wie ehrlos und wie egoistisch, die deutsche Gesellschaft sich in den letzten 2, 3 Jahrzehnten entwickelt hat. Auch das hier angesprochene Denunziantentum, passt in diese Entwicklung. Mir ist aber auch klar, wie es dazu kommen konnte. Das alles sind doch die Folgen der Umerziehung, wie sie …More
Man reibt sich immer wieder verwundert die Augen, wenn es einen bewusst wird, wie gottlos, wie charakterlos, wie ehrlos und wie egoistisch, die deutsche Gesellschaft sich in den letzten 2, 3 Jahrzehnten entwickelt hat. Auch das hier angesprochene Denunziantentum, passt in diese Entwicklung. Mir ist aber auch klar, wie es dazu kommen konnte. Das alles sind doch die Folgen der Umerziehung, wie sie seit den auftreten der Grünen, den ganzen deutschen Volk aufgezwungen wurde. Von Anfang an, haben Grünenaktivisten jeden moralisch an den Pranger gestellt, der ihrer Ideologie nicht auf den Laim gegangen ist. Verhaltensweisen, die früher als ehrenvoll angesehen waren, oder beispielsweise das Verbrechen der Abtreibung, über das große Teile der Gesellschaft, noch vor ein, zwei Generationen,wirklich entsetzt waren, gelten inzwischen als völlig normale Handlung von Frauen, die ungewollt schwanger wurden. Ist das nicht Gehirnwäsche. Hier haben sich frühere Moralvorstellungen, ins Gegenteil gewendet. Was früher ein Verbrechen war ist heute ein medizinischer Routineeingriff, was früher als anstößig galt, ist heute regelrecht in, hipp und modern. Dafür gilt vieles, was früher wünschenswert war, was früher als charakterliche Auszeichnung galt, heutzutage als absolut verwerflich, als tabu. Und wer sich darüber nicht empört, Gerät selbst im Verdacht. Heute sind Menschen, die auf pro Life Veranstaltungen gehen, im Verdacht rechtsradikal zu sein und ja, sogar in den Ruf eines umweltsünders. Gesellschaftliche Ächtung, Berufsverbot, Ausschluss aus dem politischen und gesellschaftlichen Leben, sind die Mittel, der Grünen Weltverbesserer.
Joseph Franziskus
Und natürlich das Denunziantentum
Nicky41
Unbestritten ist, dass der Coronavirus für Panikmache benutzt wird, um die Leute für die in Vorbereitung befindliche Coronaimpfung mit Verabreichung eines RFID-Chips gefügig zu machen! Kommentar von @Theresia Katharina

Das entspringt Ihren wahnwitzigen Gedanken zu Verschwörungstheorien. Hören Sie doch mal auf so einen Unsinn zu verbreiten. Natürlich ist das NICHT unbestritten .
Aquila
Zum Zitat von Herrn Pfarrer Steinwender: „Wie ist es möglich, dass man mir als Pfarrer den Zugang zu einem Sterbenden verbietet, aber eine Krankenschwester und der Arzt haben schon Zutritt? Wie ist es möglich, dass ein Lehrer mit einer Anzeige beim Ordinariat droht, weil der Pfarrer sich erlaubt, über rigorose Maßnahmen verwundert zu sein?”
Ja, wieso ist das möglich? Nun, in unserer Lust-, Rock-…More
Zum Zitat von Herrn Pfarrer Steinwender: „Wie ist es möglich, dass man mir als Pfarrer den Zugang zu einem Sterbenden verbietet, aber eine Krankenschwester und der Arzt haben schon Zutritt? Wie ist es möglich, dass ein Lehrer mit einer Anzeige beim Ordinariat droht, weil der Pfarrer sich erlaubt, über rigorose Maßnahmen verwundert zu sein?”
Ja, wieso ist das möglich? Nun, in unserer Lust-, Rock- und Weichspülgesellschaft glaubt man vielfach nicht mehr an den lebendigen Heiland, hält Himmel, Hölle und Fegefeuer für mittelalterliche Märchen, betrachtet die Sakramente und die Priester als überflüssig und behandelt die Geweihten wie den letzten Dreck!

---- 😡

Beim Bericht aus Altötting bleibt einem die Luft weg! Dieser Mesner ist fehl am Platz und bräuchte dringendst eine Beichtvater (fall er überhaupt beichtet...), der ihm ins Gewissen redet und ihm klar macht, welch furchtbaren Schaden Verleumdungen und Ehrabschneidungen anrichten. Er bräuchte z.B. einen hl. Philipp Neri, aus dessen Leben Folgendes berichtet wird: Einmal beichtete eine Gräfin bei ihm, sie habe immer wieder Schlechtes über andere Menschen gesagt. Der Heilige gab ihr folgende Buße auf: Sie solle am Markt ein Huhn kaufen und es ihm bringen, auf dem Weg zu ihm aber alle Federn ausrupfen. Am nächsten Tag brachte sie das federlose Huhn. Der hl. Philipp verlangte nun, sie solle alle Federn wieder einsammeln. Die Gräfin wies empört darauf hin, dass das unmöglich sei, weil der Wind doch die Federn in alle Richtungen fortgetragen habe. Darauf der Heilige: „So wie du die Federn nicht wieder aufsammeln kannst, so kannst du auch die einmal ausgesprochenen bösen Worte nicht wieder zurücknehmen.”
alfredus
Abgesehen von diesem Meßner, diese schwachen Menschen werden oft mit der Aussicht berümt zu werden oder sogar Geld zu bekommen, zur Unwahrheit und Verleumdung verleitet. Zu leicht ist es heute einen Menschen, besonders wenn er ein Geistlicher ist, an den Pranger zu stellen. So ist es manchem Geistlichen in der Zeit der Mißbrauchsopfer ergangen und die Bistümer haben oft zu schnell Judas-…More
Abgesehen von diesem Meßner, diese schwachen Menschen werden oft mit der Aussicht berümt zu werden oder sogar Geld zu bekommen, zur Unwahrheit und Verleumdung verleitet. Zu leicht ist es heute einen Menschen, besonders wenn er ein Geistlicher ist, an den Pranger zu stellen. So ist es manchem Geistlichen in der Zeit der Mißbrauchsopfer ergangen und die Bistümer haben oft zu schnell Judas-Gelder gezahlt ...
elisabethvonthüringen
Ps 2, 1-3.4-6.7-9 (R: vgl. 12d)
R Selig die Menschen, die auf dich vertrauen, o Herr. -R
(GL neu 52,1)
Oder:
R Halleluja. -R
1
Was toben die Völker,

VIII. Ton
Warum machen die Nationen vergebliche Pläne?
2 Die Könige der Erde stehen auf,
die Großen haben sich verbündet
gegen den Herrn und seinen Gesalbten.
3 „Lasst uns ihre Fesseln zerreißen
und von uns werfen ihre Stricke!“ - (R)
4
Doch …
More
Ps 2, 1-3.4-6.7-9 (R: vgl. 12d)
R Selig die Menschen, die auf dich vertrauen, o Herr. -R
(GL neu 52,1)
Oder:
R Halleluja. -R
1
Was toben die Völker,

VIII. Ton
Warum machen die Nationen vergebliche Pläne?
2 Die Könige der Erde stehen auf,
die Großen haben sich verbündet
gegen den Herrn und seinen Gesalbten.
3 „Lasst uns ihre Fesseln zerreißen
und von uns werfen ihre Stricke!“ - (R)
4
Doch er, der im Himmel thront, lacht,
der Herr verspottet sie.
5 Dann aber spricht er zu ihnen im Zorn,
in seinem Grimm wird er sie schrecken:
6 „Ich selber habe meinen König eingesetzt
auf Zion, meinem heiligen Berg.“ - (R)
7
Den Beschluss des Herrn will ich kundtun.
Er sprach zu mir: „Mein Sohn bist du.
Heute habe ich dich gezeugt.
8 Fordere von mir, und ich gebe dir Völker zum Erbe,
die Enden der Erde zum Eigentum.
9 Du wirst sie zerschlagen mit eiserner Keule,
wie Krüge aus Ton sie zertrümmern.“ - (R)
CSc
Pfarrer Ignaz Steinwender: "Oft begegnen einem Menschen, die den Kopf schütteln über die frühere Zeiten und sagen: Wie konnten die Menschen damals einfach mitlaufen? Warum haben sich so wenige dagegengestellt? Ich denke mir dann oft: Die Leute, die leichtfertig über früher urteilen, das sind oft die Mitläufer von heute. Diejenigen, die ein Profil haben, sind eher verständnisvoll in Bezug auf …More
Pfarrer Ignaz Steinwender: "Oft begegnen einem Menschen, die den Kopf schütteln über die frühere Zeiten und sagen: Wie konnten die Menschen damals einfach mitlaufen? Warum haben sich so wenige dagegengestellt? Ich denke mir dann oft: Die Leute, die leichtfertig über früher urteilen, das sind oft die Mitläufer von heute. Diejenigen, die ein Profil haben, sind eher verständnisvoll in Bezug auf früher, dafür aber wirklich, im positiven Sinne kritisch und mutig in der Gegenwart. Ich befürchte, dass das Mitläufertum, die Feigheit und auch das Denunziantentum heute viel verbreiteter sind als jemals zuvor in der Geschichte. Es gibt verschiedene Gründe dafür, z.B. den mangelnden Glauben, das fehlende Geschichtswissen, den Verlust des Hausverstandes und die Verwöhntheit vieler. Menschen, die im Leben keine existentiellen Schwierigkeiten zu bestehen hatten – und in der Wohlstandsgesellschaft gibt es da sehr viele – haben selten einen echten Realismus und sind viel leichter manipulierbar." (www.kath.net/news/71338)
CollarUri
100% richtig. Es mag auch daher kommen, dass die Fundamente schleichend beseitigt werden, wie beim berüchtigten Frosch im langsam erhitzten Wasserbecken.