elisabethvonthüringen
Doch Noah, was für ein Segen, ist ja gleichsam das Gendern in Person. Denn dieser Vorname ist keineswegs rein männlich. Er läßt sich für Mädchen und die anderen 64 Geschlechter ebenso bestens verwenden und hält den kleinen Stramplern, die sich gegen ihre Benennung bekanntlich nicht wehren können, alle Möglichkeiten offen. Wenn sie irgendwann mal erkennen, was sie nun sein wollen oder sein wollen …More
Doch Noah, was für ein Segen, ist ja gleichsam das Gendern in Person. Denn dieser Vorname ist keineswegs rein männlich. Er läßt sich für Mädchen und die anderen 64 Geschlechter ebenso bestens verwenden und hält den kleinen Stramplern, die sich gegen ihre Benennung bekanntlich nicht wehren können, alle Möglichkeiten offen. Wenn sie irgendwann mal erkennen, was sie nun sein wollen oder sein wollen müssen oder wie das Queere äääh Quere auch immer heißt: sie haben auf jedenfall den richtigen Namen. Einfach und einsilbig: Noah! Ein echter Unisex-Name, so alt wie das Alte Testament.
tichyseinblick.de/…-vornamen-im-corona-jahr-2020/
SvataHora
Sieht man Genn so an, könnte man meinen ein vorkonziliarer Bischof, der eine gewisse Würde ausstrahlt anstatt die Leute hinterfotzig anzugrinsen. ABER: dass er in seiner Diözese solch einen Saustall hat, ist traurig und empörend!
SvataHora
Er sagte: "Vorkonziliare, klerikale Typen weihe ich nicht." Auf Ihre Weihe ist eh ge***, Herr "Bischof"!
Eremitin
Liebe Raphael, na ja solche Auswüchse kenne ich leider auch, aber die hl. Messen an denen ich jetzt teilnehme sind allesamt sehr würdig gefeiert und das im NOM. Ab und an auch mal Fssp.
Carlus
wer alles toleriert läuft große Gefahr für sein eigenes Seelenheil und das viel anvertrauter Menschen. Eine Lebenswahrheit lautet.

"Die Toleranz ist die Mutter der Liderlichkeit!"

Solche Mütter soll der gesunde Mensch, vor allem der Christ und Katholik meiden!
M.RAPHAEL
Liebe @Eremitin: Gestern haben wir gesungen wie die Nachtigallen und die Kirche war fast leer. Die Mehrheit sitzt schon im Gasthaus und wartet auf die Suppe (Fritatten/Grießnockerl). Mit lieb und nett kann man nichts retten. Gnadenlos zurück zur Anbetung Gottes!!! Die Novus Ordo Kirche ist am Hund und niemand merkt es, weil man ja so schön Geburtstagsparties feiern kann. Wie wir gestern zu …More
Liebe @Eremitin: Gestern haben wir gesungen wie die Nachtigallen und die Kirche war fast leer. Die Mehrheit sitzt schon im Gasthaus und wartet auf die Suppe (Fritatten/Grießnockerl). Mit lieb und nett kann man nichts retten. Gnadenlos zurück zur Anbetung Gottes!!! Die Novus Ordo Kirche ist am Hund und niemand merkt es, weil man ja so schön Geburtstagsparties feiern kann. Wie wir gestern zu Mittag besprochen haben: Kinder brauchen Disziplin. Alle Menschen brauchen Disziplin. Niederknien oder raus! Die antiautoritäre Bewegung war immer des Teufels.
Eremitin
alles auf den NOM zu schieben, ist eher kurios....und auch die so hochgelobten alten messen erlauben wohl "Missbrauch".....wie oft wird das Latein nur so runtergeratscht und welchen Charakter der einzelne Priester hat, lässt sich auch nicht einfach so feststellen.
SvataHora
Oft sind alte Diözesanpriester, die die alte Messe noch von früher kennen, von ihrem Bischof dazu "beauftragt", in die Bresche zu springen - oft mit Widerwillen; denn gerade die Alten sind bis heute im Konzilsrausch! Und da kann es vorkommen, dass die hl. Messe bewusst liederlich zelebriert wird, um a) die Messe möglichst negativ rüberzubringen und b) den Besuchern und Liebhabern dieses Ritus …More
Oft sind alte Diözesanpriester, die die alte Messe noch von früher kennen, von ihrem Bischof dazu "beauftragt", in die Bresche zu springen - oft mit Widerwillen; denn gerade die Alten sind bis heute im Konzilsrausch! Und da kann es vorkommen, dass die hl. Messe bewusst liederlich zelebriert wird, um a) die Messe möglichst negativ rüberzubringen und b) den Besuchern und Liebhabern dieses Ritus gehörig "den Spaß zu verderben" (salopp ausgedrückt).
M.RAPHAEL
Vielen Dank, Hochwürden Spätling. Die Menschen lieben nicht mehr Gott, sie lieben nur noch sich selbst. Der NOM ist deshalb so schlimm, weil er diesen Typen erlaubt, weiter "Gottesdienst" zu feiern, ohne sich bewusst werden zu müssen, dass sie nur noch sich selbst anbeten, wie in einer Kochshow auf einem Kreuzfahrtschiff. Die traditionelle Liturgie erlaubt das nicht.
Endor
Shalom ! Dank an hw. Pfarrer Spätling für seinen flammenden Kassandra_ruf.
Möge er viele Beter wachrufen. Shalom !