03:35

Gloria Global am 25. Mai 2020

Coronavirus als Pachamamas Rache ist „Inbegriff der Absurdität“ Die Bischöfe waren ohne Zögern bereit, die katholische Religion weltweit unter Quarantäne zu stellen. Darüber wunderte sich der Geistli…More
Coronavirus als Pachamamas Rache ist „Inbegriff der Absurdität“
Die Bischöfe waren ohne Zögern bereit, die katholische Religion weltweit unter Quarantäne zu stellen. Darüber wunderte sich der Geistliche Linus Clovis in seinem Vortrag für die Online-Tagung des „Rome Life Forum“ am letzten Wochenende. Noch mehr beunruhigt Clovis die Geschwindigkeit, mit der die Bischöfe leugneten, dass der Coronavirus eine Strafe Gottes sein könnte. Als Inbegriff der Absurdität sieht Clovis die Behauptung von Franziskus und anderen Bischöfen, wonach der Virus eine Antwort von Mutter Erde auf eine menschliche Ausbeutung sei.
Die Bischöfe sind im Atheismus abgesoffen
Der römische Historiker Roberto de Mattei kritisierte am Forum namentlich Erzbischof Mario Delpini von Mailand, der behauptet hatte, dass die Vorstellung einer göttlichen Strafe „heidnisch“ sei. De Mattei erwidert: „Der Glaube, dass Gott nicht bestraft, macht jemanden nicht zum Heiden, sondern zum Atheisten.“ Da weltweit viele Bischöfe genau …More
Mission 2020
alfredus
Die Muttergottes ist ein Tempel des Hl.Geistes, Alleluja ... !
Zweihundert
Zweihundert
One more comment from Zweihundert
Zweihundert
Tina 13
alfredus
Gott, sie haben Deinen heiligen Tempel entweiht ... ! Unter den Augen der Kardinäle und Bischöfe, haben sie eine heidnische Göttin verehrt und sind dadurch selber Heiden geworden. Schamhaft haben sie dieses Gräuel verschwiegen, aber Du, o Gott hast es gesehen und uns eine Warnung geschickt : .. das Corona-Virus ...
Mission 2020
alfredus
Diese einzige Wahrheit ist durch den Modernismus aufgegeben und durch die falsche Lehre der " Allererlösung " ersetzt worden ... !
Mir vsjem
Sehr gute Kennzeichnung der Lage! Kurz, präzis und exakt treffend!
Allerdings, was die angesprochene "Geschwindigkeit der Bischöfe" und die Behauptung "von Franziskus und anderen Bischöfen" betrifft, müsste eine Korrektur der kirchlichen Amtsbezeichnung erfolgen. Wir haben es nicht mit katholischen Bischöfen und nicht mit einem rechtmäßigen Papst zu tun.
In Anbetracht dessen gibt es keine Alter…More
Sehr gute Kennzeichnung der Lage! Kurz, präzis und exakt treffend!
Allerdings, was die angesprochene "Geschwindigkeit der Bischöfe" und die Behauptung "von Franziskus und anderen Bischöfen" betrifft, müsste eine Korrektur der kirchlichen Amtsbezeichnung erfolgen. Wir haben es nicht mit katholischen Bischöfen und nicht mit einem rechtmäßigen Papst zu tun.
In Anbetracht dessen gibt es keine Alternative: "Atheistische" Bischöfe müssen abgesetzt werden und von einem Nichtpapst muss uneingeschränkte Distanz vorgenommen werden; es muss Abstand gehalten werden, weit mehr als zur Zeit, weil der ansteckende GeistVirus viel gefährlicher ist als der CoronaVirus!

Entschließt sich die Intelligenzgilde des „Rome Life Forum“ dazu, ist der Anfang gemacht und andere Gruppierungen werden folgen. Es fehlt noch die Einigkeit. Möge das bevorstehende Pfingstfest diese bewirken!

"Nach dem Mauerfall verbreitete sich der Marximus im Westen"
Die Verblendung, die aus der Sünde kommt, ließ es zu, daß Millionen Deutsche jene wählten, die mit ihren längst ausgearbeiteten Plänen die Macht ergriffen.
"Die Mauer wurde aus dem gleichen Grund beseitigt, mit der sie errichtet wurde",
dies sagte ein denkender Kleriker damals; er ist nicht mehr am Leben. Spekulationen sind erlaubt.

Jene, die sich für Fatima einsetzten, für Fatima kämpften und die Piusbruderschaft warnten, sich nicht mit jenen einzulassen, die Fatima ignorieren und die Welt ins Unheil zerren, wobei die vorausgesagte Strafe auch sie, die FSSPX, treffen könnte, wurden als "Kritiker", als Hasser" hier im Forum bezichtigt.

Auch dies ist eine Gabe des HEILIGEN GEISTES, die erfleht werden sollte:
Die Erkenntnis der weltweiten Gefahr, die sich über den gesamten Globus ausbreitet, vorhergesagt durch MARIA in Fatima! Vor allem aber die Einsicht, dass das besetzte Rom die Welt belogen hat, die Russlandweihe sei vollzogen worden. Sie ließen in ihrer schändlichen Verruchtheit diese Behauptung sogar ihrer ausgetauschten falschen Schein-Lucia bestätigen, damit ja die ganze Welt darauf hereinfällt. NEIN, DIE WEIHE IST BIS HEUTE NICHT VOLLZOGEN WORDEN! Deswegen wird kommen was kommen muss. Die Schrecklichkeiten werden alles überbieten, was wir bisher kennen.

Bedauerlicherweise hat auch Corona keine Wachrüttelung bewirken können. Es scheint sogar, die Hartnäckigkeit verfestigt sich.
Auch in der Tradition wird auf andere gelenkt und von "Denkanstößen" für andere gesprochen. Ein Bischof besteht sogar darauf, einen "häretischen Papst" friedlich zu "dulden"!

Kyrie eleison! Christe eleison!
alfredus
... friedlich dulden ... ! Das ist ja das Unglück, denn Franziskus wird in der Tat geduldet und viele sehen in ihm einen Erneuerer ? ! Vielen Bischöfen gefällt das was er sagt und tut. Deshalb haben einige Bischöfe mit Freuden die heidnische Göttin Pachamama in die Peterskirche getragen und zusammen mit Franziskus, auch noch verehrt ... ! Über dieses Gräuel der Gottesbeleidigung, spricht …More
... friedlich dulden ... ! Das ist ja das Unglück, denn Franziskus wird in der Tat geduldet und viele sehen in ihm einen Erneuerer ? ! Vielen Bischöfen gefällt das was er sagt und tut. Deshalb haben einige Bischöfe mit Freuden die heidnische Göttin Pachamama in die Peterskirche getragen und zusammen mit Franziskus, auch noch verehrt ... ! Über dieses Gräuel der Gottesbeleidigung, spricht heute niemand mehr ! Gott aber hat es nicht vergessen und schickt uns als Erinnerung die Corona-Epidemie ! Aber die Bischöfe als Schriftgelehrte, wissen es besser und verharren in ihrer Lieblingsbeschäftigung : .. ihrem tiefen Schweigen ...
Joseph Franziskus
Ich habe den starken Verdacht, das zumindest im deutschsprachigen Raum, fast alle Bischöfe tatsächlich überhaupt nicht mehr am unseren dreifaltigen Schöpfergott glauben. Ich denke auch nicht, daß diese Bischöfe am das ewige Leben im himmlischen Jerusalem glauben. Wenn überhaupt, dann haben diese Herren höchstens noch irgendeine diffuse Gottesahnung, so wie es inzwischen auch bei den meisten …More
Ich habe den starken Verdacht, das zumindest im deutschsprachigen Raum, fast alle Bischöfe tatsächlich überhaupt nicht mehr am unseren dreifaltigen Schöpfergott glauben. Ich denke auch nicht, daß diese Bischöfe am das ewige Leben im himmlischen Jerusalem glauben. Wenn überhaupt, dann haben diese Herren höchstens noch irgendeine diffuse Gottesahnung, so wie es inzwischen auch bei den meisten Laien der Fall ist. Ich habe schon wiederholt mit Kollegen und Bekannten, wenn der Glaube im Gespräch mal zum Thema wurde nachgefragt, ob sie überhaupt glauben, daß es Gott gibt. Meistens k dann die Antwort, "ich glaube jetzt nicht, daß es Gott gibt, wie er in der Bibel beschrieben ist und daß der Mensch nach seinen Tod, in dem Himmel, oder in die Hölle kommt, aber irgend ein höheres Wesen gibt es warscheinlich. Diese Aussage höre ich immer wieder U d vermutlich sieht der Glaube unserer Bischöfe, nicht viel anders aus. Warum sie aber Priester und Bischöfe geworden sind, das verstehe wer will.
alfredus
Warum wurden sie Priester ... ? Weil sie noch gläubig waren ... ! Aber das wurde ihnen in den Priesterseminaren ausgetrieben. Wer da auffiel und als fromm galt und dann auch noch den Rosenkranz betete, dem wurde nahe gelegt, das Weite zu suchen, denn diese galten als nicht als dialogfähig ! Wenn dann einer Priester geworden war und noch Glauben hatte, verlor er diesen, wenn er als Bischof…More
Warum wurden sie Priester ... ? Weil sie noch gläubig waren ... ! Aber das wurde ihnen in den Priesterseminaren ausgetrieben. Wer da auffiel und als fromm galt und dann auch noch den Rosenkranz betete, dem wurde nahe gelegt, das Weite zu suchen, denn diese galten als nicht als dialogfähig ! Wenn dann einer Priester geworden war und noch Glauben hatte, verlor er diesen, wenn er als Bischof seinen Fuß in die sehr kollegiale Bischofskonferenz setzte ... ! In diesem Geist der dort herrscht, geht der gesündeste Glauben verloren ...
Mission 2020
alfredus
Fatima wurde und wird nicht ernst genommen und das dritte Geheimnis sogar verworfen ! Wenn man den Wünschen der Muttergottes gefolgt wäre, gäbe es keinen Kommunismus und hätte es kein Konzil gegeben. Aber der Klerus und die Menschen wissen es besser. Das wovor Maria in Fatima gewarnt hat, zeigt sich jetzt in dem Pontifikat von Rom ! Der Großteil des Klerus ist halb-atheistisch und …More
Fatima wurde und wird nicht ernst genommen und das dritte Geheimnis sogar verworfen ! Wenn man den Wünschen der Muttergottes gefolgt wäre, gäbe es keinen Kommunismus und hätte es kein Konzil gegeben. Aber der Klerus und die Menschen wissen es besser. Das wovor Maria in Fatima gewarnt hat, zeigt sich jetzt in dem Pontifikat von Rom ! Der Großteil des Klerus ist halb-atheistisch und glaubenslos geworden und deshalb wehren sie sich und wollen nicht anerkennen, dass die Corona-Epidemie eine Strafe Gottes ist ... ! Und deshalb wird Gott noch deutlicher werden müssen ...
Mir vsjem
Soweit in Ordnung. Zu berichtigen wäre jedoch die Zeitangabe: dass sich dies erst "jetzt in dem Pontifikat von Rom" zeigt.
Nicht nur das jetzige "Pontifikat" hat uns eine nie dagewesene Tragödie beschert, sondern sämtliche falsche "Pontifikate" seit Roncalli! Es gab keine glaubenstreue, katholische Päpste! Sie meinen mit "dritte Geheimnis" und "Verwerfen" hoffentlich, dass der Inhalt des verö…More
Soweit in Ordnung. Zu berichtigen wäre jedoch die Zeitangabe: dass sich dies erst "jetzt in dem Pontifikat von Rom" zeigt.
Nicht nur das jetzige "Pontifikat" hat uns eine nie dagewesene Tragödie beschert, sondern sämtliche falsche "Pontifikate" seit Roncalli! Es gab keine glaubenstreue, katholische Päpste! Sie meinen mit "dritte Geheimnis" und "Verwerfen" hoffentlich, dass der Inhalt des veröffentlichten Geheimnisses nicht das wahre Dritte Geheimnis ist?
Vered Lavan
Sie wollten alle nicht hören wovor die Muttergottes in Fatima warnte und was sie forderte.
Eugenia-Sarto
Die Muttergottes wird triumphieren. Die Verwirklichung von Fatima steht offenbar kurz bevor. Auch die Weihe Russlands wird noch erfolgen, aber spät.
Ich empfehle allen, sich möglichst täglich dem Unbefleckten Herzen Mariens zu weihen.

Dass die Hölle nicht leer ist, sollten einige User hier sich endlich merken. darüber muss nicht mehr diskutiert werden. Die Worte aus Fatima genügen vollauf.
RupertvonSalzburg
Eugenia-Sarto
Da kann man wirklich das Zittern bekommen!
Carlus
Dem ist nicht hinzu zu fügen. Was gesagt wurde, sollten wir im Herzen bewaren.
Tina 13
„Die Bischöfe sind im Atheismus abgesoffen„

Amen
Virgina
Wenn die Führung faul, unecht ist, ist alles faul!
„Mein unbeflecktes Herz wird siegen“ Hoffentlich bald!
elisabethvonthüringen
Donald Trump: Es muss mehr gebetet werden
US-Präsident Donald Trump hat die Öffnung aller Kirchen, Synagogen und Moscheen angekündigt und mitgeteilt, dass er sich über die Gouverneure hinwegsetzen werde, die eine Öffnung von Kirchen verbieten.
Susi 47
mit mundschutz und desinfektionsmittel und sicherheitsabstand und nur 10-15 leuten erlaubt zur anbetung......