Noch gefährlicher ist der Virus der Religionslosigkeit - von Pfarrer Matthias Rey

2000 Jahre hat die katholische Kirche darum gekämpft, dass sie in ihrer Freiheit durch den Staat nicht eingeschränkt wird, wenn es um ihre Gottesdienste geht. Heute sind wir am Punkt angelangt, wo …
mtmaissen
In unserer Gegend (Ausserschwyz) haben wir während der Coronazeit herausgefunden, dass die Aussetzung des Allerheiligsten mit den BAG-Verordnungen durchaus möglich war. Die Kirchen waren ja den ganzen Tag für einen Kirchenbesuch offen. Es sollten einfach nicht mehr als 5 Personen sein. So meldete man sich beim Pfarrer für die Anbetung an, die zu einer bestimmten Zeit stattfand. Er schaute, dass …More
In unserer Gegend (Ausserschwyz) haben wir während der Coronazeit herausgefunden, dass die Aussetzung des Allerheiligsten mit den BAG-Verordnungen durchaus möglich war. Die Kirchen waren ja den ganzen Tag für einen Kirchenbesuch offen. Es sollten einfach nicht mehr als 5 Personen sein. So meldete man sich beim Pfarrer für die Anbetung an, die zu einer bestimmten Zeit stattfand. Er schaute, dass die Regeln eingehalten wurden. Das war kein Problem. Die verschiedenen Teilnehmer waren sehr erfreut und dankbar, dass man auf diese Idee gekommen war.
Simon Vogel
Herzlichen Dank für den trefflichen Artikel! Mir aus dem Herzen gesprochen
CollarUri
Vielen Dank für die besonnenen Worte. Allerdings sind wir schon von 100 Grippe- und ähnlichen Viren "unberechenbar" angesteckt worden. Haben wir keine Angst, auch keine diesseitige! Jesus sagt über den Gläubigen: "Jetzt in dieser Zeit wird er Häuser, Brüder, Schwestern, Mütter, Kinder und Äcker erhalten, wenn auch unter Verfolgungen, und in der kommenden Welt das ewige Leben." (Mk 10,30)
Solimões
Matthias, Du bist ein Humorist. Hast Du noch nicht gemerkt, dass die Landeshymne abgeschafft wurde, mit kräftiger professioneller Sterbehilfe von einem abgefallenen Jesuiten?
Solimões
was hat das mit meinem Kommentar zu tun? im Feld verirrt? ist halt echt schwierig 🤒
Don Reto Nay
Wenn der Schweizerpsalm abgeschafft wurde, muss das irgendwie am dummen Volk vorbeigegangen sein. Andererseits ist die Bedeutung solcher Musik heute fast nur auf Sportveranstaltungen beschränkt, wobei ich mich frage, was der Sport mit Landeshymnen zu tun hat.
Solimões
@Don Reto Nay
Es gab einen "Wettbewerb" und ein ungläubiger Lehrer hat den Schwachsinn zusamengeschustert, und Lukas Niederbergeer (iam SJ) als Chef der Schweizerischen Gemeinnützigen Gesellschaft (Patronat über Schweizerpsalm) bemüht sich nun, das Machwerk von Propagandaklassen am 1. August singen zu lassen.

So sind wir in der freien Schweiz unter der Fuchtel des Teufels. Wie bei Liturgiezers…More
@Don Reto Nay
Es gab einen "Wettbewerb" und ein ungläubiger Lehrer hat den Schwachsinn zusamengeschustert, und Lukas Niederbergeer (iam SJ) als Chef der Schweizerischen Gemeinnützigen Gesellschaft (Patronat über Schweizerpsalm) bemüht sich nun, das Machwerk von Propagandaklassen am 1. August singen zu lassen.

So sind wir in der freien Schweiz unter der Fuchtel des Teufels. Wie bei Liturgiezerstörung und Orthographiereform befinden selbsternannte Experten über die gemeinsame Kultur (Forscher: Maskenpflicht fördert Gesundheit).
Don Reto Nay
Man kann dann diese "neue Version" hinter der Maske und mit Gesundheits-Abstand singen. Der Coronavirus hat wirklich auch gute Seiten.