Rita 3
wunderschön
Nicolaus
Schöne Trachten! 👏
Tina 13
🙏
RupertvonSalzburg
Ausschnitt aus einer Predigt zum heutigen Evangelium: Das sagt das Evangelium. „Die Kinder dieser Welt sind im Umgang mit ihresgleichen, oft klüger, als die Kinder des Lichtes.“ Kinder diese Welt und Kinder des Lichtes. Weltmenschen sind oft klüger im Umgang mit den Dingen der Welt, als Kinder des Lichtes, als Getaufte, mit den Dingen Gottes und des Glaubens. Wenn wir ehrlich sind, stecken wir …More
Ausschnitt aus einer Predigt zum heutigen Evangelium: Das sagt das Evangelium. „Die Kinder dieser Welt sind im Umgang mit ihresgleichen, oft klüger, als die Kinder des Lichtes.“ Kinder diese Welt und Kinder des Lichtes. Weltmenschen sind oft klüger im Umgang mit den Dingen der Welt, als Kinder des Lichtes, als Getaufte, mit den Dingen Gottes und des Glaubens. Wenn wir ehrlich sind, stecken wir alle in dieser Spannung drinnen, dass wir Kinder dieser Welt und Kinder des Lichtes gleichermaßen sind. wenn wir noch ehrlicher sind, müssen wir zugeben, dass, wenn es um weltliche Dinge geht, wir meist sehr klug und kalkulierend sind. Da ist uns kein Aufwand zu viel. Da sind wir bereit sehr viel auf uns zu nehmen. Da geht alles. Da kann das Niveau gar nicht hoch genug sein. Wenn es jedoch um die Religion geht, ist es oft anders. Was leicht geht, geht. Zum wirklichen Verzicht, um des Glaubens willen, sind die wenigsten bereit. Man hört hier als Pfarrer oft sehr unkluge Ausreden. Und die Tragik ist, dass sich diese Denkweise so sehr in die Gesellschaft eingegraben hat, dass sie zum Großteil total akzeptiert ist und wir mit einem Christentum im Billigstangebot, zu niedrigsten Preisen, zufrieden sind. Nehmen wir uns alle die Frage mit. Bin ich, wenn es um die Dinge des Glaubens geht, bereit annähernd so viel zu investieren, wie in den Dingen der Welt. Bin ich klug als Kind der Welt, und als Kind des Lichtes. (aus meiner Predigt zum 15. Sonntag im Jahreskreis)