Language Contact

Marcus, der mit dem C

Marcus, der mit dem C

Modernimus 2015-keine Filliale von Rom aber Subdalmatik

Eine Subdalmatik ist nichts anderes als eine Dalmatik. Die Besonderheit ist, daß diese speziell für den Pontifikalritus gefertigt ist um unter (sub-) der Kasel getragen zu werden. D. h. sie ist aus leichterem Stoff und weist Verzierungen nur an den Ärmeln und Rändern des Gewandes auf, die unter der Kasel hervorragen. Die Dalmatik für den Diakon weist die Verzierungen entsprechend überall auf, da sie in diesem Fall das Obergewand ist.
Bedenkt man, was ein Bischof im alten Usus trug:
Soutane
[More]




Marcus, der mit dem C

Bistum Mainz bestellt Pfarrer Jolie in einer Pressemitteilung zu förmlichem Gespräch

@bennet:
Nun, daß Sie eine mit juristischen Grundlagen unvereinbare Haltung zu rechtlichen Normen haben, das konnte man ja schon an anderen Diskussionen sehen.
Wenn die legalen Ermittlungsbehörden aufgrund hinreichenden Verdachtes und Beweisen einen Gerichtsbeschluß erwirken, der ihnen erlaubt, auf den Server Zugriff zu nehmen oder an den Knotenpunkten des Internets die Kommunikation zu dem Server zu observieren, dann ist das eine Sache, die ermittelten Informationen unterliegen, so sie nicht … [More]

Marcus, der mit dem C

Bistum Mainz bestellt Pfarrer Jolie in einer Pressemitteilung zu förmlichem Gespräch

@bennet:
"Unser wurde umfangreiches Informationsmaterial aus dem Mailverkehr von kreuz.net zugespielt."
Das stinkt nach illegaler Beschaffung der Daten durch Hacker. Denn ein Informant "innen" in kreuz.net kann es logischerweise kaum sein, denn der könnte die Verantwortlichen benennen, dann bräuchte man die ganze Jagd nicht.
Sollte kreuz.net dicht gemacht werden, weine ich der Seite keine Träne nach, denn ich bin nur auf diese Seite, wenn in der Blogozese explizit auf einen bestimmten Artikel … [More]

Marcus, der mit dem C

Lehmann: Zentralismus ist Problem der Kirche - Freiheit dank Liturgiereform

@bennet:
Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung
Der Gebrauch der Volkssprachen
bei der Herausgabe der Bücher der römischen Liturgie

Fünfte Instruktion „zur ordnungsgemäßen Ausführung der Konstitution des Zweiten Vatikanischen Konzils über die heilige Liturgie" (Zu Art. 36 der Konstitution) Liturgiam authenticam ist eine Nachfolgeinstruktion der von Ihnen genannten Instruktion, meiner Kenntnis nach. Sie hat den Zweck Fehlentwicklungen in der Übertragung in die Landessprache… [More]

Marcus, der mit dem C

Lehmann: Zentralismus ist Problem der Kirche - Freiheit dank Liturgiereform

@bennet:
22.
§ 1. Das Recht, die heilige Liturgie zu ordnen, steht einzig der Autorität der Kirche zu. Diese Autorität liegt beim Apostolischen Stuhl und nach Maßgabe des Rechtes beim Bischof.
§ 2. Auch den rechtmäßig konstituierten, für bestimmte Gebiete zuständigen Bischofsvereinigungen verschiedener Art steht es auf Grund einer vom Recht gewährten Vollmacht zu, innerhalb festgelegter Grenzen die Liturgie zu ordnen.

aus Sacrosanctum Concilium Steht ein (Diözesan-)Bischof im Schisma, kann er … [More]

Marcus, der mit dem C

Lehmann fordert Richtungsänderung im Vatikan: „kleinliche Zensur“

liebe @Latina:
Meines Erachtens läßt sich das auch am Beispiel von Kardinal Marx zeigen, der peu à peu von lehramtstreu Richtung Zeitgeist geschliddert ist in meinen Augen. Die Erzdiözese ist ein so großes Gebilde, daß man nicht mal eben den ganzen Stab wegschicken kann und sich neue Leute für alle Positionen suchen kann.
Die Frage ist, ob es aber nicht besser für ein Bistum wäre, wenn die ganzen Ämter aufgehoben würden, wie bei einer Sedisvakanz des Papstthrones.
Am Beispiel Österreich sieht … [More]

Marcus, der mit dem C

Lehmann fordert Richtungsänderung im Vatikan: „kleinliche Zensur“

@Hosea:
Das Kapitel hat das Recht, Empfehlungen über den Nuntius nach Rom zu senden. Der Nuntius selbst kann Empfehlungen an die Bischofskongregation verfassen mW und ebenso Bischöfe der gleichen Kirchenprovinz. Ebenso soll der Nuntius möglichst Leute des Sprengels befragen.
Meines Wissens steht nirgendwo, daß Rom respektive der Papst verpflichtet sind, aus den Empfehlungen des Domkapitels die drei Namen für die Terna zu nehmen, aus der das Domkapitel dann den Bischof wählen soll. Nicht … [More]

Marcus, der mit dem C

Schönborn: Pfarrer-Initiativler als Dechant abgesetzt

Nunja,
- mit dem "Aufruf zum Ungehorsam" bricht er eines der zentralen Weiheversprechen...
- mit dem Aufruf wird der Bruch mit geltendem Kirchenrecht und der Lehre der Kirche gefordert
-als Dechant ist es seine Aufgabe den Bischof bei den Visitationen zu unterstützen und die Einhaltung des Kirchenrechts und die Treue zur Lehre der Kirche sicherzustellen
Und jetzt fühlt er sich erpresst, weil ihm der Bischof sagt, dieses Aufsichtsamt ist mit seinem abweichlerischen Verhalten nicht vereinbar? "… [More]

Marcus, der mit dem C

Weiter Streit zwischen US-Ordensschwestern und Glaubenskongregation

Die LCWR ist kein Dachverband, denn dann würden ihnen nicht die Führungskräfte (Leadership Conference) sondern die ganzen Gemeinschaften angehören. Eine Äbtekonferenz ist auch kein Dachverband, der echte Dachverband wäre das Generalkapitel eines Ordens.
Die LCWR hat ca 1500 Mitglieder. Die Gemeinschaften aus der diese Mitglieder kommen beträgt ca 46.500 Mitglieder oder ca 83% der Frauen geweihten Lebens. Ob die jeweiligen Gemeinschaften die inhaltlichen Aussagen teilen, die der Verband ihrer … [More]

Marcus, der mit dem C

Theologe Schockenhoff: Versöhnlicher mit Geschiedenen umgehen

"«darunter der Ehebrecherin» bedingungslose Vergebung"
Na? Haben wir mal wieder das:"Gehe hin und sündige fortan nicht mehr!" vergessen?
Wie wäre es, wenn sich die Moraltheologen und "pastoralen" Priester mal wieder mit der Morallehre der Kirche(nicht ihrer eigenen selbstgestrickten) versöhnen würden?


Marcus, der mit dem C

Gloria Global am 25. Mai

@RellümKath:
Die 30%, die noch mehr Geschwister haben, haben natürlich auch 2 und mehr Geschwister und sind daher in beiden Kategorien erfaßt.
Es heißt ja auch nicht
- er betete den Rosenkranz
auschließend oder - er besuchte die Eucharistische Anbetung

Marcus, der mit dem C

Diözese Graz fällt Priester in den Rücken, der Lehre zur Homosexualität verkündet

@heinrich183:
Die Behauptung, daß Homosexualität eine unentrinnbare genetische Veranlagung sei, ist wissenschaftlich unseriös. Hierzu liegen keine echten wissenschaftlichen Erkenntnisse vor, wie ein "Schwulengen".
Daß Homosexualität in den Siebzigern aus dem Katalog der krankhaften sexuellen Entwicklungsstörungen gestrichen wurde, lag nicht an einer unstrittigen Erkenntnis, sondern massivem Lobbyismus und windigen Verfahrenstricks, die auch bei den Weltkonferenzen zur Genderideologie verwendet … [More]

Marcus, der mit dem C

Gloria Global am 15. März

@Latina:
Nein, Herr Heizer kritisiert, daß die Sakramentensimulation wie der Kindesmißbrauch als "graviora delicta" gilt. Seine Intention ist augenscheinlich zu insinuieren, daß Sakramentensimulation weit weniger strafwürdig sei.
Man beachte, der Mann war Religionslehrer, damit normalerweise studierter Theologe und hat ein völlig defizitäres Verständnis des allgemeinen Priestertums.
Dies erinnert mich stark an die theologisch defizitäre Einstellung, die ich bei Elsa von Hans Küng las:
Auch sein Jesus-Bild unterscheidet sich von dem der Kirche, wie er am Montagabend erklärte. "Macht ihn nicht zum Gott!"

Marcus, der mit dem C

Liturgische Mode

Mich wundert, daß diese Paramente ob ihrer nicht-erkennbaren Sakralität nicht schon längst vom DLI prämiert worden sind.