Language Contact

Yohanan

Missio Canonica nach Laienpredigt entzogen

Wenn den Referenten einmal erlaubt worden ist im Gottesdienst/Messe zu predigen, wenn dies Bestandteil ihrer Ausbildung war, hat die Kirche sich gegenüber diesen Menschen schon festgelegt. Es grenzt daher an einer Ungeheuerlichkeit, hier eine Kehrtwende zu vollziehen.
Warum so restriktiv? Weil man unfähig ist, Kirchlichkeit und kirchliche Gesinnung auf andere Weise zu fördern? Nein, der Weg kann nur sein, die Basis an kirchlichem Wissen und Gesinnung zu verbeiten. Natürlich muss man dafür … [More]

Patriarch Gregor III Laham fordert Palästinenserstaat

Durch den arabischen Frühling kommen die unausgegorenen, volksläufigen Resentiments nach oben, die einer gedeihlichen Gestaltung des Gemeinwesens diametral entgegen stehen. Primitive Gleichmacherei und Ausgrenzung in diesen arabischen Gesellschaften sind die Grundursache für den Konflikt mit Israel sowie mit den Christen, die fehlende Akzeptanz.
Es geht ja nicht darum, ob Israel einen Palestinenserstaat anerkennt, sondern darum ob die arabische Welt das Existenzrecht Israels überhaupt anerkennt… [More]

Patriarch Gregor III Laham fordert Palästinenserstaat

Man kann getrost bezweifeln, dass der Konflikt Israel/Palestinenser die Ursache für die Verfolgung der Christen in der arabischen Welt ist. Ich glaube, dass das vorgeschoben ist. Patriarch Laham vereinfacht hier unzulässig!

Warum überlebt das Judentum?

Wir Christen und das Volk Israel gehören in eine eschatologische Gemeinschaft. Beide Warten wir, haben Hoffnung auf die Rettung auf das Heil des Herrn, das auf dem Weg der Gnade zu uns ist!
Dieses Warten macht aus uns Menschen mit Selbstkritik und Selbsterkenntnis!
Das unterscheidet uns auch vom Islam, der vielleicht meint, er hätte das letzte Wort, "that he got the final word" (David Hartman).
Gesegnete vierte Adventswoche euch allen!

Texte und Geist des Konzils

Die Konzentration auf die Sakramente ist zu wenig. Grundlage ist in erster Linie das Gebet zu Hause und das begleitende Fasten nach den Zeiten des Kirchenjahres. Das gehörte entscheidend zur kirchlichen Kultur, fehlt aber nahezu vollkommne.


Gloria Global am 5. Dezember

Weiß jemand von euch, warum wir seit 1917 im Advent nicht mehr fasten? Seit damals gibt es in der katholischen Kirche kein allgemeines Fastengebot im Advent mehr.
Neugierig,
Yohanan

Perle von Brabant

In der Welt gibt es Männlichkeit und Weiblichkeit.
Das aber ist die wahre Religion, die die Männlichkeit in ihren Dunklen Seiten domestiziert und sublimiert. Hat nicht das Christentum dazu die universale Kapazität. Sie hat der Männlichkeit das Konzept der Selbsterziehung mitgegenben. Kultur, Gesellschaft und Kunst in Europa und Übersee haben dadurch äußerst profitiert.
Ehre sei Christus, der gekreuzigt und auferstanden FÜR unsere Erhebung in die Gemeinschaft mit Gott!
Vorbild der Selbsterzeihun… [More]

Prophet und König: David, Sohn Isais

Man kann auch sagen
aus der Höhle unseres Vaters (koptischer Sprachgebrauch!) David, des Propheten und Königs, in der er Zuflucht vor König Saul fand
aus der Höhle, in der Terach seinen Sohn Abram verbarg vor dem Zugriff des verbrecherischen Herrschers. In dieser Höhle erblickte das Kind Abram den Sternenhimmel und erkannt den Einen, Ewigen Gott und wurde schließlich unser Vater Abraham.
Ehre sei der Dreifaltigkeit!
Yohanan

Prophet und König: David, Sohn Isais

Aus drei Höhlen ist das Christentum erstanden:
aus der Höhle von Bethlehem, die Erhebung des Menschengeschlechts
aus den Höhlen vom Toten Meer, der archäologische Beweis der Himmlischen Liturgie im Angesicht der Engel
aus den Höhlen der ägyptischen Wüste, der Mut zur menschlichen Selbsterziehung, d.h. das Erbe des Mönchtums

Kreuzigungs-Triptychon

... und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen.
oft wird dieser Satz kritisiert. Gott führt uns doch nicht in Versuchung ...
aber es geht doch in diese Richtung, und diese hat sogar eine gewichtige Tradition, ich erinnere an Hiob, der Versucht wurde, weil der Satan dem Ewigen Herrn Hiob vorführen wollte und der Herr es ihm gestattete.
das griechische des Vaterunser müsste tatsächlich so übersetzt werden:
... und liefere uns nicht der Versuchung aus, um ein Gutachten über uns zu erhalten (eisenenkes), sonder reiß uns weg vom Satan.

Es ist der Mann, der das Senfkorn sät

Schön anschaulich gesprochen!
Ja,beides gehört zusammen, die Mission, die Neuevangelisation, aber auch die Vertiefung des christlichen Lebens bei den Gläubigen selbst.
Gerade letzteres aber ist doch sehr substanzlos mangels grundlegenden Gebetes. Es stehen zwar die Grundgebete im Katechismus und gotteslob. Aber schon in der Messe werden Gloria und Credo beinahe immer durch Kürzeres ersetzt! Das ist äußerst schade um diese ur-christlichen Gebete.
Der Sauerteig symbolisiert das Innere Wachsen. … [More]

Liturgie: Wie im Exil von Avignon

Warum nur die Form der Kommunion? Stehen wir nicht schon mit den Grundgebeten auf dem Kriegsfuß?
Das Gloria und das Credo ersetzen wir meist. Das sind doch so schöne und zentrale Gebete. Ich würde sie gerne in der Gemeinde beten und muss fast immer darauf verzichten.
Diese Gebete spielen in allen anderen rechtgläubigen Kirchen eine zentrale Rolle. Können wir wirklich auf sie verzichten, wenn wir von Neuevangelisierung sprechen?

Kreuzigungs-Triptychon

Ich kann die Vorträge von Pfarrer Dr. Hansmartin Lochner (multimedia-gott-lebt.de/audio.htm) nur wärmstens empfehlen, etwa seinen Vortrag "Evangelisch - Katholisch".
Das ist Kost wirklich aus erster Hand, denn Pf. Lochner ist evangelisch aufgewachsen, katholischer Diakon geworden und nach dem Tod seiner Frau und Mutter von 6 Kindern, katholischer Pfarrer geworden. Er ist Mitglied der charismatischen Bewegung, über die es auch Vorträge von ihm gibt.


Woran krankt die Kirche?

Pfarrer Lochner hat was zu sagen und er ist dankenswerter Weise unerschrocken und nimmt keine falschen Rücksichten. Ja, wenn wir Christen sein wollen, dann müssen wir gelegentlich auch gegen das kirchliche Establishment standhaft sein.
Nehmt mir das Psalter zur Hand. Er beschützt euch, denn es sind die Worte des Herrn!

Woran krankt die Kirche?

Beichte - Eine altehrwürdige Institution, die Christus bereits Moses verkündete!
Numeri 5,7: So sollen sie die Sünde, welche sie begangen, bekennen ...
Hier wird erwartet, dass der Sünder sein Bekenntnis laut ausspricht. Danach musste er seine Sünden im einzelnen aufführen. Dieses Gebot betrachtet die jüdische Tradition als eine Gabe Gottes zum Wohlergehen der Menschheit.
Durch Bekenntnis zur Bewußtwerdung und schließlich zum Entschluß, die Sünde zu meiden. Das Bekenntnis also ist eine wichtige… [More]

Woran krankt die Kirche?

Erlösung - Können wir heute noch damit was anfangen?
Der Herr erlöst seine Knechte, straflos bleibt, wer zu ihm sich flüchtet.
Wer ist der Mensch, der das Leben liebt und gute Tage zu sehen wünscht?
Kostet und seht, wie gut der Herr ist!
Psalm 34 (der klassische Kommunionpsalm!) Warum lebt die Kirche so gar nicht mehr aus den Psalmen? Sie sind die sprachliche Grundlage unseres Glaubens, unseres Vertrauens auf Gott und unserer Hoffnung auf die Letzten Dinge. Die Erlösung ist unsere Berufung zum … [More]

Kreuzigungs-Triptychon

Vater unser im Himmel
- der du uns den Lebensweg führst
geheiligt werde dein Name
- der du deinen Verheißungen treu bist
dein Reich komme - der du uns erlöst durch deinen Sohn Jesus Christus dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden - den du uns durch deinem treuen Diener Moses - und deinem geliebten Sohn Jesus Christus mitgeteilt unser tägliches Brot gib uns heute - der du dein Volk in der Wüstennot umsorgt und vergib uns unsere Schuld - der du dich auf die Fürsprache hin erbarmst wie … [More]


Die tridentinische Messe verstehen - Teil 1: Die lateinische Sprache

Lateinische Sprache in der Messe, ja das ist schön und gut. Und dieses Referat bringt die bekannten Argumente. Der Sprachenliebhaber würde auch sagen, dass eine Originalsprache eben eine Goldmünze gegenüber einer Kupfermünze ist. Ich bete und lese in den heiligen drei Sprachen Hebräisch, Griechisch und Latein und liebe diese Sprachen.
Aber, ehrlich gesagt, für die Allgemeinheit wünsche ich schon ein genaues Verstehen. UNd das Gebet in der Muttersprache ist für die meisten Menschen die Sprache … [More]

Lebensschutz am Katholikentag

JA, her zeigt sich auch die Kirche als Establishment in der freiheitlichen Gesellschaft und kann sich nicht zu ihrer eigentlichen Auffassung durchringen. Das Beispiel das gegeben worden ist, der Ausstieg aus der Beratung mit Beratungsschein, ist der deutschen Kirche ja quasi von aussen "geschenkt" worden. Eigenständig gelangen sie zu so einer Haltung nicht. Im Gegenteil man will ein Teil der gesellschaftlichen Ordnung auf allen Bereichen sein und bleiben.




Das Wesen des Islam

@Bibiana
Ja das ist wirklich bemerkenswert und zeigt deutlich die klare Orientierung der irischen Kultur und Geschichte. Hier ist der Bezug auf die christliche "Leitkultur" ohne Zweifel einsichtig. Danke für diesen Hinweis.

Das Wesen des Islam

@Bibiana, genau das meint Pater Iwan. Es reicht nicht von Gott zu sprechen, sondern wie wir Gott erkennen und danach leben. Und da ist die Trinität genau die Lehre von Gott, nach der wir eben leben und nicht anders können, eben dialogisch und in der Liebe untereinander.

Das Wesen des Islam

Am Ende gibt Pater Iwan zu bedenken, dass es sinnvoll sein kann, in der europäischen Verfassung keinen Gottesbezug zu haben, vielmehr sich eher auf das gelebte christliche Zusammenleben zu beziehen. Er sieht nämlich die Gefahr, dass bei moslemischer Mehrheit einst der Gottesbezug auch in Richtung auf die Scharia ausgelegt werden könnte.

Das Wesen des Islam

Titel könnte auch heißen: Wesen des Christentums. Bitte anhören! Wertvoll für jeden aufgeklärten Christen!


Altarumbau

So spricht der Herr:
"Macht mir ein Heiligtum, dass ich unter euch wohne!", es heißt nicht "dass ich in ihm (im Heiligtum) wohne", sondern "unter euch!" (Exodus 25).
Das sieht man hier, mit Liebe wird der Altar hergerichtet, und dabei wird deutlich, dass sein Geist schon in den Herzen der Gläubigen wohnt.
Schönes Video!

Gloria Global 14. Juni

"Die Liturgie verwahrlost"
Der Klerus ist verunsichert, und verhält sich sicher richtig, darauf hinzuweisen, dass man es so und so oder anders machen kann, wenn die Bistumsleitung es nicht anders geregelt hat.
Ich habe vergangenen Sonntag beobachtet, dass die Gemeindereferentin wie ein Diakon einen halten Schritt hinter dem Priester am Altar stand. Ich fand das unangebracht, da keine Beauftragung zum Altardienst vorliegt. Ich spüre dabei eine gewisse Erwartungshaltung in Bezug auf den Altar. … [More]



Kreuzigungs-Triptychon

Wie das tägliche Brandopfer des Tempels ganz verzehrt wurde, hat Christus sich ganz für uns hingegeben. Wenn wir uns in seine Nachfolge stellen, wird sein heiliges Feuer allen Spreu in uns entfernen. Er ist ein verzehrendes, erneuerndes Feuer (Hebr. 12, 29). Nichts unheiliges und unreines kann in seiner Gegenwart bestehen. Er wünscht, dass wir uns täglich ihm hingeben und ermahnt uns, dass wir daran denken:
Darum sollst du den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und … [More]



Prophet und König: David, Sohn Isais

There are two oceans from there I live in this world:
The ocean of biblical and jewish literature that is huge in its narrative quality of bringing God to the world
The ocean of classical music from the christian culture, foremost Johann Sebastian Bach, Händel, Beethoven, Mozart, Schumann, Schubert.
It is a great thing that christianity did not provide us with narrative literature on the devine world but it brought forth the deepest music ever. this is its spirit of the unspeakable God who became human.

Exodus ohne Ende

Es lebe das Aramäische, das Syrische, das Chaldäische!
Wer Hebräisch gelernt hat, tut sich leicht auch diese alt-christlichen Sprachen zu lesen und zu pflegen!
Die Kirche atmet aramäisch, griechisch und lateinisch, aber auch koptisch, armenisch, amharisch etc.

Gloria Global am 22. Februar

@Helene,
ich bin der Ansicht, dass eine katholische Gemeinde katholisch sein muss, das heißt, die Lehre der Kirche vertreten muss. Sonst hat sie kein Recht darauf, dass Katholiken zu ihr kommen.
Die Macherei und die Propagierung von Meinungen ist wirklich unglaublich und Andachtsstörend in der Sonntagsmesse. Habe erst wieder sowas erlebt. Referentin propagiert das ehrliche Herz, das zur Scheidung und zur neuen Partnerschaft seht. Ich habe die Messe verlassen, denn danach konnte ich nichtmal … [More]

Gloria Global am 22. Februar

Irgendwas muss wohl strukturell mit dem Konzept der Gemeinde falsch laufen. Nicht umsonst gehen doch viele Gläubige in andere kirchliche Gemeinschaften oder suchen sich ihre Messe mit dem Auto an anderen Orten. Der Herr aber sollte zunächst in der eigenen Ortsgemeinde geheiligt werden.
Wirklich kirchliche Bildung und Identität unter den Gläubigen brauchen wir, damit die Pfarrer und Priester auch so wirken können, wie sie vom Herrn gerufen wurden. Bei uns ist das vielmehr ganz anders: die … [More]

Gloria Global am 22. Februar

Was wir brauchen ist, dass die Priester zu Lehrern ihrer Gemeinde werden, dass sie eine kirchliche Kultur schaffen, auch wenn wenige zum Kern gehören werden.
Leider, so meinen die Jesuiten hier in München (Albert Keller), soll sich die Kirche weniger um die Gläubigen als um die Fernstehenden kümmern. Nur der Fehler dieser Denke ist, wenn es keine wirklich für Familien tragendende kirchliche und liturgische Kultur in Kirche und Familie gibt, dann wird es auch für die Fernstehenden keinen … [More]

Gloria Global am 22. Februar

Richtig, Latina, was wir brauchen sind nicht die Reformen, die das vorgebracht werden, sondern erst mal wieder den kirchlichen Geist und die kirchliche Kultur, die z.B. das Große Gaubensbekenntnis als Gebet und Hymnus betrachtet und nicht als Dogmenkatalog, den wir am besten umgehen indem wir das kürzeste Bekenntnis allenfalls sprechen.

Gloria Global am 22. Februar

Folgendes ist wirklich klar zu sehen und wenn wir das nicht verstehen, werden wir die katholische Auffassung von der Bedeutsamkeit des guten Werkes nicht verstehen.
Nicht vom Gesetz Gottes hat Christus uns befreit, sondern vom Gesetz der Sünde unseres Fleisches. Warum? Damit wir gerade das Gesetz Gottes/Christi im Sinne von Jeremias 31 erfüllen können. Denn das heilige Gesetz Gottes muss erfüllt werden, dafür ist doch unser Herr gekommen und hat das ewige Opfer dargebracht, von dem wir leben.
[More]

Gloria Global am 22. Februar

@marthe2010
Ja, du hast recht. Aber factisch müssen wir bekennen, dass es bei uns keine kirchliche Kultur mehr gibt. Es ist alles an das Herz des Menschen anheim gestellt. Die Säkularisierung hat in weiten Teilen schon ihre Wurzeln in der theologischen Lehre. Wir beten, dein Wille geschehe und sind zufrieden, wenn unser Herz ehrlich ist. Wer lehrt uns, denn dass wir morgends und abends, vor dem Essen beten sollen. Nicht einmal bei kirchlichen Veranstaltungen wird ein gemeinsames Abendgebet, … [More]



Gloria Global am 25. Januar

habs nun selbst gefunden:
www.liturgie.de/liturgie/index.php
Das Gloria ist für Hochfeste, Feste und besondere Feiern vorgesehen sowie für alle Sonntage mit Ausnahme der Advents- und Fastenzeit.
Das Glaubensbekenntnis wird an den Sonntagen und Hochfesten vom Priester gemeinsam mit allen gesprochen. Es kann auch für besondere Anlässe vorgesehen werden.

Gloria Global am 25. Januar

Eine Frage: Wann wird das Gloria und das Credo gebetet? Wer kennt die Regeln?
Wo kann man das im Netz nachlesen? Habs auf liturgie.de versucht.

Gloria Global am 12. Januar

Warum verliert sich denn bei uns alles? Weil wir keine Narration haben, gewissermaßen nur rationale Erklärungen zu geben versuchen. Deshalb auch stumm werden, weil vielfach keine rationalen Erklärungen möglich sind. Dann wird davon gesprochen, dass es keine Auferstehung gegeben habe.
Schaut doch einfach auf die anderen Christen. Viele von ihnen, besonders die aus dem Osten, verstehen es, Lieder und Gesänge über das Geheimnis zu singen, und sie sind damit auch nicht geizig. Darin entsteht … [More]