BluePepper
BluePepper

Lourdes, Frankreich, Foto der Grotte um 2885

2885?
BluePepper

Corona-Leugner setzen heute auf den Religions-Trick

Welch Heuchelei!

2. Gebot: "Du sollst den Namen des HERRN, deines Gottes, nicht missbrauchen"
BluePepper

HINTERGRUNDMUSIK zur UNTERSTÜTZUNG des ROSENKRANZGEBETES 97/100

Oh, na wenn der es gesagt hat, dann muss es ja stimmen ... 🤥

Also wenn Sie nur einen Funken Glauben daran hätten, dass Gott Ihnen die nötige Konzentration gibt, damit Sie Ihre innere Ruhe trotz Orgelmusik finden, um Ihr Gebet zu vollführen, hätten Sie echten Glauben. Alles was Sie besitzen ist guter Wille und Lippenbekenntnisse – nicht mehr. Da können Sie hundert Male einen Mönch zitieren, es …More
Oh, na wenn der es gesagt hat, dann muss es ja stimmen ... 🤥

Also wenn Sie nur einen Funken Glauben daran hätten, dass Gott Ihnen die nötige Konzentration gibt, damit Sie Ihre innere Ruhe trotz Orgelmusik finden, um Ihr Gebet zu vollführen, hätten Sie echten Glauben. Alles was Sie besitzen ist guter Wille und Lippenbekenntnisse – nicht mehr. Da können Sie hundert Male einen Mönch zitieren, es ändert nichts an Ihrem eigenen Unglauben einer Sache Herr zu werden, ohne sie negieren zu müssen…..

Er aber sprach zu ihnen: Wegen eures Kleinglaubens. Denn wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr Glauben habt wie ein Senfkorn, so könnt ihr sagen zu diesem Berge: Heb dich dorthin!, so wird er sich heben; und euch wird nichts unmöglich sein. Matthäus 17 Vers 20
BluePepper

HINTERGRUNDMUSIK zur UNTERSTÜTZUNG des ROSENKRANZGEBETES 97/100

By the way ... ich bin auch kein Freund von Orgelmusik, aber es gibt kein imposanteres Instrument, als eine Orgel und kein anderes Instrument transportiert und vermittelt so viel Ernsthaftigkeit, wie die Orgel. Und Ernsthaftigkeit ist doch das, was Sie fordern. Friedhöfe sind Orte der Stille, das eigene Kämmerlein ist ein Ort der Stille .... aber Kirchen? Kirchen sind Orte des puren Lebens, wo …More
By the way ... ich bin auch kein Freund von Orgelmusik, aber es gibt kein imposanteres Instrument, als eine Orgel und kein anderes Instrument transportiert und vermittelt so viel Ernsthaftigkeit, wie die Orgel. Und Ernsthaftigkeit ist doch das, was Sie fordern. Friedhöfe sind Orte der Stille, das eigene Kämmerlein ist ein Ort der Stille .... aber Kirchen? Kirchen sind Orte des puren Lebens, wo sich das Gebetshaus mit Andacht und Ruhe die Hand reicht dem Tempel des Lobpreises in Gesang und Musik.
BluePepper

HINTERGRUNDMUSIK zur UNTERSTÜTZUNG des ROSENKRANZGEBETES 97/100

Besitzen Sie wohl kein zuhause? Dort finden Sie Stille. "Du aber, wenn du betest, geh in dein Kämmerlein und schließe deine Türe zu und bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist; und dein Vater, der ins Verborgene sieht, wird es dir öffentlich vergelten." Matthäus Kapitel 6 Vers 6
BluePepper

HINTERGRUNDMUSIK zur UNTERSTÜTZUNG des ROSENKRANZGEBETES 97/100

Da haben Sie sicherlich recht. Aber es steht Ihnen jederzeit frei, sich im Gebet an Ihren Vater im Himmel zu wenden und darum zu bitten, er möge Ihnen die Ohren verschließen und Ihnen mehr Konzentration schenken. An dieser Stelle sei mal die Hl. Theresa von Avila zitiert, die da sagte: "Es ist nicht klug, Gott darum zu bitten, er möge die Bürden nehmen, sondern es ist viel besser, ihn um einen …More
Da haben Sie sicherlich recht. Aber es steht Ihnen jederzeit frei, sich im Gebet an Ihren Vater im Himmel zu wenden und darum zu bitten, er möge Ihnen die Ohren verschließen und Ihnen mehr Konzentration schenken. An dieser Stelle sei mal die Hl. Theresa von Avila zitiert, die da sagte: "Es ist nicht klug, Gott darum zu bitten, er möge die Bürden nehmen, sondern es ist viel besser, ihn um einen stärkeren Rücken zu bitten, der die Bürden leichter trägt."
BluePepper

HINTERGRUNDMUSIK zur UNTERSTÜTZUNG des ROSENKRANZGEBETES 97/100

Jede Regung des Herzens, die sich zum Vater im Himmel streckt, ist schon Gebet. Und wenn diese Regung durch Musik ausgelöst wird, dann alleine ist sie schon gesegnet. Wer glaubt, dass nur das gesprochene oder gedachte Wort Gebet ist, der hat die Beziehung zwischen Geschöpf und Schöpfer noch nicht vollends verstanden. Wobei ich Ihnen beipflichte, ein Gebet welches in Stille und somit in höchster …More
Jede Regung des Herzens, die sich zum Vater im Himmel streckt, ist schon Gebet. Und wenn diese Regung durch Musik ausgelöst wird, dann alleine ist sie schon gesegnet. Wer glaubt, dass nur das gesprochene oder gedachte Wort Gebet ist, der hat die Beziehung zwischen Geschöpf und Schöpfer noch nicht vollends verstanden. Wobei ich Ihnen beipflichte, ein Gebet welches in Stille und somit in höchster Konzentration gesprochen wird, hat die größte Reinheit und die meiste Kraft. Dennoch darf man die "kleinen" Gebete (wie eben eine durch die Musik ausgelöste Regung des Herzens zu Gott hin) nicht derart negieren und ihnen ihre Wirksamkeit absprechen. Dies wäre von keinem christlichen Standpunkt aus gedeckt, denn egal wie man es dreht, eine derartige Negierung (von wegen das wäre kein Gebet) ist anmaßend und somit waschechter Hochmut. Und ein Gebet, sei es noch so in Stille und Konzentration, welches aus einem hochmütigen Herzen kommt, hat weitestgehend seine Wirkkraft verloren, weil es durch Hochmut entweiht wurde.
BluePepper

Zeichen des Tieres: wichtig ist der Inhalt und nicht der Behälter.

Ein Lob an den Verfasser .... der Text ist brillant.
BluePepper

Brasilianischer Priester: Vater vieler Hunde

@Lutrina Sie haben es auf den Punkt gebracht.
BluePepper

Sinnvoller Katastrophen-Vorrat für 14 Tage

Absolut.... er wird aber auch sein Volk vorwarnen und ihnen in die Seele legen, dass sie sich vorbereiten.
BluePepper

Predigt zu Allerheiligen - Pater Matthias Gaudron

@Sascha2801 Der Kommentar von @Solimões ist keineswegs nichtssagend. Er enthält den Hinweis einer erneuten Verlinkung des Beitrages und eine persönliche Meinung, dass nämlich jener Beitrag nicht gerade vor inspirativem Enthusiasmus strotz. Somit widerstrebt dieser Kommentar vielleicht einfach nur Ihrem persönlichen Wohlbefinden, aber er ist nicht nichtssagend.

Seit wann kann man hier eigent…More
@Sascha2801 Der Kommentar von @Solimões ist keineswegs nichtssagend. Er enthält den Hinweis einer erneuten Verlinkung des Beitrages und eine persönliche Meinung, dass nämlich jener Beitrag nicht gerade vor inspirativem Enthusiasmus strotz. Somit widerstrebt dieser Kommentar vielleicht einfach nur Ihrem persönlichen Wohlbefinden, aber er ist nicht nichtssagend.

Seit wann kann man hier eigentlich nicht mehr die eigene Wahrnehmung aussprechen und dadurch vielleicht Kritik üben, ohne nicht mit Beleidigungen überhäuft zu werden? What`s up, people?

Für mich ist Gloria.tv die letzte christliche Burg im Internet. Wir müssen aufpassen, dass wir uns hier nicht gegenseitig zu sehr zerfleischen, das bringt Zersetzung. Wir leben in einer satanischen Zeit und wenn wir fallen, dann haben die, die nach uns kommen überhaupt keine Chance mehr, diesen geistigen Kampf weiterzuführen. Weil es ihnen niemand beigebracht hat. Wir werden da draußen gebraucht und wir müssen aufpassen, denn diese Zeiten machen selbst den friedfertigsten Christen wütend, da wird eine Menge Zorn in uns gepflanzt. Es ist erschreckend, wie gereizt selbst die Stimmung hier drin ist.

Es sind harte Zeiten und sie sind auf so subtile Arten hart. Denn es wird uns alles genommen, was uns heilig ist. Erst nahmen sie uns Ostern, jetzt wollen sie uns Weihnachten nehmen, täglich fällt ein Kleriker nach dem anderen, Kirchen werden entweiht oder brennen, die christliche Lehre wird verdreht, eine Obszönität nach der anderen etc. All das müssen wir aushalten. Es wird auf unseren Glauben keinen Einfluss haben, weil wir uns an unsterblichen Dingen festhalten. Das weiß der Teufel auch und darauf hat er es auch gar nicht abgesehen. Er will Einfallstore in unsere Seele schaffen, um jene Samen/Pflanzen in uns zu gießen, die als Frucht die Sünde gebären. Kurzum, er will dass wir uns selber in den Abgrund schubsen.
Er baut gerade den perfekten Rahmen. Corona ist im wahrsten Sinne des Wortes die Krone. Die Maßnahmen und der Lockdown erzeugen das perfekte Klima für Satan uns zum Begehen von Sünden zu drängen, aber andererseits ist es auch das perfekte Klima für Gott uns auf Herz und Nieren zu prüfen. In beiden Fällen die Krone eben.

Im Lockdown werden die Faulen noch fauler, die Völlerer essen noch mehr, die Gierigen werden noch gieriger, die Zornigen werden noch zorniger… ich kann diese Liste immer weiterführen. Fakt ist, dass wir jeglicher gesunder Ablenkung und zwischenmenschlichen Kontakten beraubt worden, um unseren inneren Dämonen entkommen zu können. Jemand mit miesen Gedanken (sexueller, krimineller oder gewalttätiger Natur), der diese bisher unter Kontrolle hatte, weil er sich ablenken konnte oder jemand der diese Gedanken gar nicht hatte, weil er beschäftigt war und gar keine geistigen Kapazitäten hatte, um überhaupt auf solche Gedanken zu kommen, ist diesen Gedanken hilflos ausgeliefert, wenn er nicht weiß, wie man den geistigen Kampf kämpft und sich unter die Gnade Gottes stellt. Und selbst für uns Christen, die wir um diesen Kampf wissen und auch gut vorbereitet sind, ist dieser Kampf sehr schwer und auch wir laufen Gefahr jede Minute fallen zu können. Denn auch wenn wir gut vorbereitet sind durch das „Bete, Arbeite, Faste“ was uns zur Flucht vor üblen Gedanken hilft, aber wir sind nicht auf den Zorn vorbereitet, der diese Zeit mit ihren Blüten in uns auslöst. Deswegen müssen wir da echt aufpassen und in solchen Zeiten, wie wir sie gerade haben, eventuell auf persönliche Beleidigungen des Glaubensbruders/der Glaubensschwester verzichten.
BluePepper

Predigt zu Allerheiligen - Pater Matthias Gaudron

@Escorial Niveau scheint nicht Ihre Stärke zu sein, oder? Traurig. @Fantasticmax Da muss man gar nicht lange suchen. Die Art dieses Predigers zu predigen ist einfach schlecht - und ich rede nicht vom Inhalt, sondern von der Begabung zu predigen und die fehlt hier meiner Meinung nach. Ich bin für gewöhnlich ein guter Zuhörer, aber selbst mir schweifen da die Gedanken ab, weil es einfach …More
@Escorial Niveau scheint nicht Ihre Stärke zu sein, oder? Traurig. @Fantasticmax Da muss man gar nicht lange suchen. Die Art dieses Predigers zu predigen ist einfach schlecht - und ich rede nicht vom Inhalt, sondern von der Begabung zu predigen und die fehlt hier meiner Meinung nach. Ich bin für gewöhnlich ein guter Zuhörer, aber selbst mir schweifen da die Gedanken ab, weil es einfach anstrengend ist, seinem stark verlangsamten Tempo und der fehlenden Begeisterung in seiner Stimme zu folgen. So viel Kritik muss erlaubt sein!
BluePepper

Predigt zu Allerheiligen - Pater Matthias Gaudron

Mir fällt es leider auch sehr schwer ihm zuzuhören, weil er a) zu langsam spricht und b) sehr sehr monoton .... beides in Kombination ist geradewegs für den Zuhörer eine Folter. Von daher verstehe ich @Moselanus sehr gut.
BluePepper

Fall 35: „Achse des Guten“ triumphiert über Correctiv: Oberlandesgericht Karlsruhe untersagt rechtswidrigen „Faktencheck“

@Magee Alles, was diese englische Schriftstellerin sagt, stimmt dahingehend, dass es noch nie einen derart weltweit organisierten Lockdown gab. Aber das liegt einzig an der heutigen Vernetzung und Zusammenarbeit, die damals ja gar nicht möglich war. Allerdings sind Lockdowns keine "moderne" Maßnahme, so wie Sie das in Ihrem Kommentar offerieren. Es gab sehr wohl in Deutschland und in Amerika …More
@Magee Alles, was diese englische Schriftstellerin sagt, stimmt dahingehend, dass es noch nie einen derart weltweit organisierten Lockdown gab. Aber das liegt einzig an der heutigen Vernetzung und Zusammenarbeit, die damals ja gar nicht möglich war. Allerdings sind Lockdowns keine "moderne" Maßnahme, so wie Sie das in Ihrem Kommentar offerieren. Es gab sehr wohl in Deutschland und in Amerika einige Regionen/Städte die frühzeitig zu solchen "Lockdowns" gegriffen haben. Besonders bekannt ist hier St.Louis, die im Gegenteil ihrer Nachbarregion frühzeitig mit einem kompletten Lockdown reagierten. Bereits vor dem ersten registrierten Fall warnten sie vor der Gefahr durch Menschenmengen. Sie sagten ihre Paraden ab, schlossen bald Schulen, Kinos, Billardsalons, Bibliotheken und Kirchen, verboten öffentliche Versammlungen. So schnellte die Zahl der Infektionen nicht schlagartig in die Höhe; sie verteilten sich über einen längeren Zeitraum. Daher konnten die Krankenhäuser die Menge der Patienten besser bewältigen. Die maximale Sterberate war achtmal niedriger als in Philadelphia. Und am Ende verzeichnete St. Louis nicht mehr als 700 Tote. Und genau dieses Szenario dient heute weltweit als Blaupause im Umgang mit einer Pandemie. Ich möchte an dieser Stelle nochmal darauf hinweisen, dass es ja nicht nur um die möglichen Toten geht, sondern um die ebenso bedenklichen Spätfolgen (viele der Erkrankten sind über Monate hinweg nicht mehr so leistungsfähig, wie vorher), aber vor allem um die Angst einer Mutation des Virus mit der er weitaus tödlicher werden kann, als er gerade ist. Ich verstehe natürlich Ihre Bedenken über die massive Schädigung der Wirtschaft – definitiv wird die Wirtschaft Schaden nehmen. Aber ich weiß nicht, welche Regierung mir lieber wäre, eine die für die Gesundheit der Menschen oder das Florieren der Wirtschaft entscheidet im Angesicht eines nicht unter Kontrolle zu bringenden Virus. Die Wirtschaft wird sich wieder erholen und mit Ausgleichszahlungen werden ja auch Unternehmer aufgefangen, aber die Menschen, die sterben oder langfristig gesundheitlich geschädigt werden – für die gibt es keinen Ersatz, zumindest im Leben derer, die jene Menschen verlieren. In unserem Land muss niemand verhungern – und die Grundversorgung ist gewährleistet. Glauben Sie allen Ernstes, dass weltweit die Regierungen die Wirtschaft ihres Landes freiwillig an die Wand fahren? Ich bin der Überzeugung, dass uns allen Informationen über diesen Virus vorenthalten werden, alleine schon um Massenpaniken und Unruhen zu vermeiden – denn dann ist die Grundversorgung nicht mehr gewährleistet. Und ganz ehrlich, ich weiß nicht, ob ich nicht froh sein sollte, nicht alles darüber zu wissen, denn dann würde ich wahrscheinlich auch Angst bekommen.
BluePepper

Fall 35: „Achse des Guten“ triumphiert über Correctiv: Oberlandesgericht Karlsruhe untersagt rechtswidrigen „Faktencheck“

@Magee Gab es doch! Bei der spanischen Grippe wurden weltweit Läden und Schulen geschlossen, es gab Ausgangssperren und Quarantäne-Häuser - jegliche Form der Isolation wurde angewandt. Und schlussendlich waren diese Maßnahmen auch fruchtbar und die spanische Grippe wurde eingedämmt. Die spanische Grippe dient ja als Pandemie-Blaupause für die Maßnahmen, die heute angewandt werden. Manchmal …More
@Magee Gab es doch! Bei der spanischen Grippe wurden weltweit Läden und Schulen geschlossen, es gab Ausgangssperren und Quarantäne-Häuser - jegliche Form der Isolation wurde angewandt. Und schlussendlich waren diese Maßnahmen auch fruchtbar und die spanische Grippe wurde eingedämmt. Die spanische Grippe dient ja als Pandemie-Blaupause für die Maßnahmen, die heute angewandt werden. Manchmal ist es hilfreich, erst zu recherchieren und dann zu schreiben!
BluePepper

Überraschung: Wir befinden uns im 3. Dürresommer! Nur an den Alpen zu nass, sonst fehlt viel Regen!

So ein Quatsch! Ich wohne im Fichtelgebirge (und das sind bei weitem nicht die Alpen) und wir hatten bisher so einen verregneten Sommer, wie schon lange nicht mehr. Für mich sind das Fake-News und unnötige Panikmache....
BluePepper

Yoga ist wie eine Seuche die sich schleichend verbreitet.

Es ist doch nicht nur das Yoga, es sind doch all die esoterischen Strömungen, die sich dann teilweise sogar der christl. Geschichte bemächtigen, sie auf`s Übelste verdrehen und pervertieren, damit sie in ihre Irrlehren passt und dafür auch noch missbraucht wird. Wenn das einer mal so verdreht gelernt hat, bekommst du das nie wieder aus dem raus, da kannst du dir den Mund fusslig reden. 😫 🤮
BluePepper

Yoga und Zen-Meditation bei den Pallottinern

@Magee So vollkommen ohne ergänzenden Kommentar oder Hinweis, empfinde ich das auch als Werbung.
BluePepper

Berliner Pastor getötet – Polizei bittet um Hinweise – B.Z. Berlin

O-Ton Bildzeitung: "....der offen seine Homosexualität auslebte".
BluePepper

Niederlande ermöglicht Euthanasie gegen Patientenwillen

"Die Ärztin, gegen die die Staatsanwaltschaft später Anklage erhob, mischte der 74-Jährigen zunächst ein Beruhigungsmittel in den Kaffee und verabreichte ihr dann ohne ihr Wissen ein tödliches Präparat. Als die Frau erwachte und sich wehrte, wurde sie von ihren Angehörigen so lange festgehalten, bis bei ihr der Tod eintrat."<---- Wie gruselig ist das denn? Und da meine ich nicht nur die Ärztin, …More
"Die Ärztin, gegen die die Staatsanwaltschaft später Anklage erhob, mischte der 74-Jährigen zunächst ein Beruhigungsmittel in den Kaffee und verabreichte ihr dann ohne ihr Wissen ein tödliches Präparat. Als die Frau erwachte und sich wehrte, wurde sie von ihren Angehörigen so lange festgehalten, bis bei ihr der Tod eintrat."<---- Wie gruselig ist das denn? Und da meine ich nicht nur die Ärztin, sondern auch den Ehemann und die Familie!