GerhardLoeffler
GerhardLoeffler

Das Gegenteil von Liebe?

Sexualaufklärung ???

Nach diesem Vortrag kann ich nur sagen: Themenverfehlung !

Da geht es um viel, aber nicht um Sexualaufklärung. Er erwähnt einmal, dass Sex "dann eh auch noch zur Liebe dazukommt" und bezeichnet Selbstbefriedigung als Sünde - mehr Aussagen macht er nicht zum The3ma Sexualität.

Das hat mit Aufklärung NICHTS zu tun. Auch die Aussagen über Liebe ("ich muss mir jeden Tag vorne…More
Sexualaufklärung ???

Nach diesem Vortrag kann ich nur sagen: Themenverfehlung !

Da geht es um viel, aber nicht um Sexualaufklärung. Er erwähnt einmal, dass Sex "dann eh auch noch zur Liebe dazukommt" und bezeichnet Selbstbefriedigung als Sünde - mehr Aussagen macht er nicht zum The3ma Sexualität.

Das hat mit Aufklärung NICHTS zu tun. Auch die Aussagen über Liebe ("ich muss mir jeden Tag vornehmen, meinen Partner zu lieben") helfen im Alltag überhaupt nicht. Soetwas absolut praxisfremdes an Jugendliche weiterzugeben halte ich für absolute Zeitverschwendung. WORÜBER wird hier aufgeklärt ??? WELCHES Wissen nimmt man aus einem solchen Vortrag mit ?

Der gute Mann redet viel, sagt aber nichts !
GerhardLoeffler

Jugendliche über Weihbischof Wagner...

@jabulon:

grossartige Formulierung !
GerhardLoeffler

Gloria Global am 13. Februar

@Kirchentreu:

>>> Stimmt: Nicht alle Homos sind krank. Manche sind auch aus Vorsätzlichkeit auf der schiefen Bahn.
Sünde darf nicht entschuldigt werden! <<<

Wenn Sie dieser Ansicht sind, erklären sie mir bitte, ob Kardinal Groer nun krank war (und warum wurde er dann nicht therapiert ?) oder aus Vorsätzlichkeit auf die schiefe Bahn geraten ist und also zur Strafe für seine sünde vom Vatikan …More
@Kirchentreu:

>>> Stimmt: Nicht alle Homos sind krank. Manche sind auch aus Vorsätzlichkeit auf der schiefen Bahn.
Sünde darf nicht entschuldigt werden! <<<

Wenn Sie dieser Ansicht sind, erklären sie mir bitte, ob Kardinal Groer nun krank war (und warum wurde er dann nicht therapiert ?) oder aus Vorsätzlichkeit auf die schiefe Bahn geraten ist und also zur Strafe für seine sünde vom Vatikan dazu gedrängt wurde, sich von seinem Amt zurückzuziehen ?

Und wenn Sie mich nun einen Lügner oder Hetzer schimpfen, dann stellen Sie mich auf eine Stufe mit der Mehrheit der 16 Mitglieder umfassenden Bischofskonferenz .

Details: www.welt.de/…/Der_umstrittene…
GerhardLoeffler

Jugendliche über Weihbischof Wagner...

Aber wenn Herr Wagner doch nach eigener Aussage im Gebet zu dem Entschluss gekommen ist, dann hat ihn Gott vielleicht zu der Erkenntnis gebracht, dass er ihn für dieses Amt nicht vorgesehen hatte ?

Oder war doch der Widerstand zu groß ? Nun, wenn er den nicht überwinden kann, gilt selbiges.

Vielleicht ist die Zeit noch nicht reif für einen Mann, der den Tod zig-tausender unschuldiger Menschen …More
Aber wenn Herr Wagner doch nach eigener Aussage im Gebet zu dem Entschluss gekommen ist, dann hat ihn Gott vielleicht zu der Erkenntnis gebracht, dass er ihn für dieses Amt nicht vorgesehen hatte ?

Oder war doch der Widerstand zu groß ? Nun, wenn er den nicht überwinden kann, gilt selbiges.

Vielleicht ist die Zeit noch nicht reif für einen Mann, der den Tod zig-tausender unschuldiger Menschen mit der Strafe Gottes erklärt ?
GerhardLoeffler

Gloria Global am 13. Februar

@elisabethvonthüringen:
>>> weil's dann eh nix hilft... <<<

Genau das habe ich gemeint - die Einsicht, dass es "eh nix hilft", weil man inzwischen VERSTEHT, warum es nix hilft. Eine Kirche, die nun entgegen diesem Verständnis ihrer Schäfchen dennoch darauf beharrt wird es schwer haben, die Herde zusammenzuhalten.
GerhardLoeffler

Gloria Global am 13. Februar

@Monika Elisabeth:
>>> Trotz des Fortschritts und trotz der größten technischen Errungenschaften, fehlt den Menschen ohne Gott der Sinn ihres Lebens. <<<

Aber was wenn die Amerikaner, die Gott sogar am Dollarschein anrufen im Namen Gottes Kriege führen, die unendlich grausamer sind als es alle Kreuzzüge jemals waren ? Dürfen wir im Namen Gottes alles tun was wir können ? Dürfen wir tiefgläubige…More
@Monika Elisabeth:
>>> Trotz des Fortschritts und trotz der größten technischen Errungenschaften, fehlt den Menschen ohne Gott der Sinn ihres Lebens. <<<

Aber was wenn die Amerikaner, die Gott sogar am Dollarschein anrufen im Namen Gottes Kriege führen, die unendlich grausamer sind als es alle Kreuzzüge jemals waren ? Dürfen wir im Namen Gottes alles tun was wir können ? Dürfen wir tiefgläubige Soldaten auf andersgläubige Zivilisten (!) schiessen lassen ? Dürfen wir tiefgläubige katholische Priester kleine Kinder missbrauchen lassen ? Das sind jene Auswüchse unserer Gesellschaft, die der Kirche im Allgemeinen unendlich schaden - vor allem wenn die Kirche selbst dazu nicht glaubhaft Stellung nimmt.
GerhardLoeffler

Gloria Global am 13. Februar

@Monika Elisabeth:
>>> Der Mensch - egal ob Heide, Atheist, primitiv oder zivilisiert - hat diese Sehnsucht nach Gott, nach seinem Sinn und Ursprung im Herzen. <<<

Aber ist es denn nicht so, dass mit fortschreitender Entwicklung der wissenschaft immer mehr Götter verschwinden ? Seit wir wissen, wie Feuer gemacht wird haben wir den Gott des Feuers nicht mehr angebetet. Seit der Wetterbericht im …More
@Monika Elisabeth:
>>> Der Mensch - egal ob Heide, Atheist, primitiv oder zivilisiert - hat diese Sehnsucht nach Gott, nach seinem Sinn und Ursprung im Herzen. <<<

Aber ist es denn nicht so, dass mit fortschreitender Entwicklung der wissenschaft immer mehr Götter verschwinden ? Seit wir wissen, wie Feuer gemacht wird haben wir den Gott des Feuers nicht mehr angebetet. Seit der Wetterbericht im TV gesendet wir tanzen auch die Indianer keinen Regentanz mehr. Das ist jetzt vereinfacht dargestellt. Ich meine damit, dass die Menschen Dinge, die sie nicht verstehen mit Göttern zu erklären versuchen. Sobald sie sie verstehen, werden die entsprechenden Götter nicht mehr benötigt.

Ich denke, dass das auch ein grosses Problem unserer Kirche darstellt. Das (zu lange) Festhalten an inzwischen widerlegten Theorien macht sie unglaubwürdig. Ich verweise hier z.B. auf Galileo und Darwin ...
GerhardLoeffler

Gloria Global am 4. Februar

@alfons maria stickler

>>> jeder technische Fortschritt ist ein Abschnitt in der Vervollkommung der Tyrannei. <<<

Das würde ich nicht so ohne Weiteres unterschreiben. Immerhin sollen wir uns die Welt untertan machen - das wird so ganz ohne technischen Fortschritt nicht gehen.

Ich sehe eher ein ethisches Problem beim Einsatz mancher Techniken. Nicht alles, was machbar ist muss auch gemacht …More
@alfons maria stickler

>>> jeder technische Fortschritt ist ein Abschnitt in der Vervollkommung der Tyrannei. <<<

Das würde ich nicht so ohne Weiteres unterschreiben. Immerhin sollen wir uns die Welt untertan machen - das wird so ganz ohne technischen Fortschritt nicht gehen.

Ich sehe eher ein ethisches Problem beim Einsatz mancher Techniken. Nicht alles, was machbar ist muss auch gemacht werden.
GerhardLoeffler

Gloria Global am 12. Februar

GerhardLoeffler

Gloria Global am 12. Februar

@Iacobus

ehrlich, ich bin mir nicht sicher, wie ich Ihr Posting verstehen soll. Was ist an Sex primitiv - verglichen mit Kaufrausch, Gier, Egoismus, Rücksichtslosigkeit etc.

Ist Sex nicht das genaue Gegenteil - nämlich eben Nähe, Rücksicht, Liebe, Zärtlichkeit - alles Dinge, die Jesus predigt ?
GerhardLoeffler

WdW - Witz der Woche

@Jana

Eine Anspielung ? Worauf denn - ich versteh das ebensowenig wie pina
GerhardLoeffler

Gloria Global am 4. Februar

@Leo.d.G

Volle Zustimmung.

Sie wäre schon vor Jahren eines netürlichen Todes gestorben - nur die Auswüchse der Medizin haben sie widernatürlich am Leben erhalten - die Menschen haben ihren Tod willkürlich hinausgezögert und damit gegen den Willen des Herrn gehandelt !
GerhardLoeffler

Gloria Global am 12. Februar

@Monika Elisabeth

>>> Der Prozess zur Primitivität durch Sexualisierung dauert, aber er findet statt. <<<

Ich kann nicht wirklich sehen, wieso Menschen in die Primitivität verfallen wenn sie Sex haben. Sex bedeutet doch menschliche Nähe, das Beschäftigen mit dem Partner, das aufeinander Eingehen, das füreinander Dasein - alles Dinge, die uns heute mehr denn je fehlen.

Die Prmitivität sehe …More
@Monika Elisabeth

>>> Der Prozess zur Primitivität durch Sexualisierung dauert, aber er findet statt. <<<

Ich kann nicht wirklich sehen, wieso Menschen in die Primitivität verfallen wenn sie Sex haben. Sex bedeutet doch menschliche Nähe, das Beschäftigen mit dem Partner, das aufeinander Eingehen, das füreinander Dasein - alles Dinge, die uns heute mehr denn je fehlen.

Die Prmitivität sehe ich viel mehr in der Gier nach Geld und masslosem Vergnügen im Sinne der Konsumgesellschaft. Also der rücksichtslose Kaufrausch, das Komasaufen, die Rücksichtslosigkeiten allem und jedem gegenüber - schlichtweg der pure Egoismus, gepaart mit einem Desinteresse an Bildung. All jene Dinge wiegen doch viel schwerer als wenn sich 2 Menschen gegenseitig Nähe, Zärtlichkeit und Orgasmen schenken - oder ?
GerhardLoeffler

Gloria Global am 12. Februar

@Monika Elisabeth:
>>>Diese Dummheiten, die sich immer weiter und weiter verbreiten, haben wir wahrscheinlich der zügellosen Sexualisierung zu verdanken. Es gab eine Studie von einem Herrn, der war eigentlich nicht christlich gesinnt, musste aber herausfinden das primitive Gesellschaften ausnahmslos sexualisiert waren. Gesellschaften dahingegen, in denen Sex vor der Ehe nicht verbreitet war, …More
@Monika Elisabeth:
>>>Diese Dummheiten, die sich immer weiter und weiter verbreiten, haben wir wahrscheinlich der zügellosen Sexualisierung zu verdanken. Es gab eine Studie von einem Herrn, der war eigentlich nicht christlich gesinnt, musste aber herausfinden das primitive Gesellschaften ausnahmslos sexualisiert waren. Gesellschaften dahingegen, in denen Sex vor der Ehe nicht verbreitet war, brachten große Kulturen zum Vorschein. Man nimmt an das geschieht, weil man die sexuelle Energie, die man ja auch hat wenn man vor der Ehe nicht miteinander schläft, "kanalisiert" und in andere Dinge investiert. Zum Beispiel in die Kunst, die Erfindungen etc. pp. Das deckt sich dann auch mit der heutigen "Kunst", die eigentlich immer mehr und mehr abstoßend und banal geworden ist.<<<

Nur so zur Klarstellung: die Griechen und auch die Römer würde ich durchaus als große Kulturen bezeichnen - auch wenn letztere Jesus ans Kreus geschlagen haben.

Dennoch war z.B. bei den Griechen klar, dass man eine Ehefrau hatte, die vor allem die Kinder aufzog und den Haushalt führte während der Mann sich mit Geliebten beiderlei (!) Geschlechts vergnügte. Denn so schmutzige Dinge wie Geschlechtsverkehr mutete man der eigenen Frau nur zur Zeugung der Nachkommen zu. Also einerseites trieb es praktisch jeder mit jedem, andererseites verdanken wir dieser sexualiserten Gesellschaft die Demokratie und einige wissenschaftliche Erkenntnisse, die bis heute Gültigkeit haben !

siehe z.B. www.geschichte-der-sexualitaet.de/Kap03.htm
GerhardLoeffler

Gloria Global am 13. Februar

@Lutz

Darf ich mir als gläubiger Christ die Theodizee-Frage überhaupt bewusst (!) stellen ?

Stellt das nicht einen Zweifel an Gottes Allmacht dar, eine Schwäche meines Glaubens ?

Bewege ich mich damit auf Abwegen und gerate - ursprünglich ja unbewusst - in Gefahr, mich von Gott zu entfernen ?
GerhardLoeffler

Gloria Global am 13. Februar

@Lutz

oh, das war mir so nicht bewusst - ich musste erst nachlesen (de.wikipedia.org/wiki/Theodizee) - da geht's wirklich ans Eingemachte
GerhardLoeffler

Gloria Global am 13. Februar

@Dominikus & Monika Elisabeth

Danke, ich weiss natürlich, dass alle Antworten in der Bibel stehen, nur habe ich oft Probleme, sie zu finden oder richtig zu verstehen.

Wenn etwa jemand versucht seinen homosexuellen Lebenswandel zu verteidigen, erinnere ich ihn einfach an das Buch Mose 3, Leviticus 18:22, wo klargestellt wird, dass es sich dabei um ein Gräuel handelt. An sich wäre das schon …More
@Dominikus & Monika Elisabeth

Danke, ich weiss natürlich, dass alle Antworten in der Bibel stehen, nur habe ich oft Probleme, sie zu finden oder richtig zu verstehen.

Wenn etwa jemand versucht seinen homosexuellen Lebenswandel zu verteidigen, erinnere ich ihn einfach an das Buch Mose 3, Leviticus 18:22, wo klargestellt wird, dass es sich dabei um ein Gräuel handelt. An sich wäre das schon das Ende der Debatte.

Nun werden aber heute die Homosexuellen durch die staatlichen Gesetze den Gesunden gleichgestellt (zumindest in manchen Staaten). Wenn ich dagegen argumentiere mache ich mich ggfs. sogar einer Gesetzesübertretung schuldig (Gleichbehandlungsgesetz)

Darf ich einen Homosexuellen erst zur Therapie schicken, bevor ich ihn in meiner Firma anstelle ? Nein, ich muss mich da einem Gesetz beugen, dass so betrachtet eigenlich eine Gotteslästerung darstellt.

Um mit Jesus zu sprechen - so wie ihn Dominikus vortrefflich zitiert: "Denn von innen, aus dem Herzen der Menschen, kommen die bösen Gedanken, Unzucht, Diebstahl, Mord, Ehebruch, Habgier, Bosheit, Hinterlist, Ausschweifung, Neid, Verleumdung, Hochmut und Unvernunft."

Einen Mörder, Neider, Ehebrecher, etc. muss ich lt. Gesetz auf Grund ihrer Taten nicht anstellen - einen Homosexuellen darf ich nicht ablehnen, auch wenn er in einer gleichgeschlechtlichen Partnerschaft völlig widernatürlich lebt.
GerhardLoeffler

Gloria Global am 13. Februar

Wenn Homosexualität (H.) existiert, dann nur weil Gott es so will. Mir eröffnet sich die Frage, warum er es will. Wenn H. erst in der heutigen Zeit therapierbar ist, warum hat Gott H. dann schon vor Jahrhtausenden zugelassen ?

Darf ich mich fragen, was er damit bezwecken wollte ? Die Betroffenen damals prüfen ? Sie strafen ?

Und wenn es früher eine Prüfung oder Strafe war, warum glauben wir …More
Wenn Homosexualität (H.) existiert, dann nur weil Gott es so will. Mir eröffnet sich die Frage, warum er es will. Wenn H. erst in der heutigen Zeit therapierbar ist, warum hat Gott H. dann schon vor Jahrhtausenden zugelassen ?

Darf ich mich fragen, was er damit bezwecken wollte ? Die Betroffenen damals prüfen ? Sie strafen ?

Und wenn es früher eine Prüfung oder Strafe war, warum glauben wir heute, dass wir diese Prüfung/Strafe selbst therapieren können/sollen/wollen ? Handeln wir Laien damit nicht gegen Gottes Willen ? Könnte das auch der Grund dafür sein, dass homosexuelle Priester nicht therapiert werden, sondern sich durch ihr Gelübde der Prüfung unterziehen oder ihre Strafe abbüssen ?

Ich kann mir den Kopf darüber noch so lange zerbrechen, ich sehe keine Antwort auf meine Fragen.