Kiwa13
Kiwa13

Benedikt XVI. über Rücktritt: „Gott sagte es mir“

„Gott hat es mir gesagt“, oder Vielmehr sei es „eine mystische Erfahrung“ gewesen, in der Gott ihm „im Herzen einen absoluten Wunsch“ habe entstehen lassen.

Doch, ich kann sehr gut nachvollziehen, dass das durchaus stimmen könnte.
Indem Gott einem Menschen erlaubt, sich mit Körper, Geist und Seele an Gott aufzuopfern - bewusst auf seinen freien Willen zu verzichten und voll und ganz der Führung …More
„Gott hat es mir gesagt“, oder Vielmehr sei es „eine mystische Erfahrung“ gewesen, in der Gott ihm „im Herzen einen absoluten Wunsch“ habe entstehen lassen.

Doch, ich kann sehr gut nachvollziehen, dass das durchaus stimmen könnte.
Indem Gott einem Menschen erlaubt, sich mit Körper, Geist und Seele an Gott aufzuopfern - bewusst auf seinen freien Willen zu verzichten und voll und ganz der Führung Gottes zu vertrauen, mit der Bereitschaft den weltlichen Dingen zu entsagen mit allen Konsequenzen, dann erreicht man die obersten Stufen der Vollkommenheit. Diese Seele geht eine mystische Verbindung mit Herz und Leib Jesu ein. Man durchläuft eine intensive Phase der Reinigung durch den heiligen Geist. Anschliessend erfährt man einen unglaublich tiefen Frieden. Da sind keine Zweifel mehr, keine Angst oder Sorgen. Aber dieses Geschenk bekommt man nicht ganz gratis. Man wird zur Sühneseele. Man nimmt das Kreuz auf und geht den Kreuzweg Christi. Dieser Weg bedeutet nebst unglaublich vielen Vorzügen u.a. auch Leid, Einsamkeit, Verachtung, Spott, Beschimpfung und Kritik. Denn Satan muss fortan über die Seelen anderer Menschen "angreifen". Doch all das Leid, lässt Gott immer nur für jeweils eine gewisse Zeit zu. Man kann es ihm wiederum mit Liebe und Freude im Herzen aufopfern und Ihm somit helfen Seelen zu retten. Je grösser das Leid, je näher kann einem Jesus in sein Herz ziehen. Deshalb ist es auch eine heiligmachende Gnade.
Man hört Gottes Stimme nicht im Ohr, sondern im Herzen. Es ist wie ein Wunsch der immer grösser wird, drängender, so dass man erst wieder Ruhe findet, wenn man ihm Folge leistet.
Wenn wir den freien Willen an Gott übergeben, ist dies das grösste Geschenk, was wir Gott machen können. Es ist der grösste Liebesbeweis und der grösste Vertrauensbeweis an Gott. Und es ist dieser schmale Weg der ins Paradies führt.