Sprache
Ministrant1961

Missbrauchsgipfel im Vatikan: Homosexualität „prädisponiert nicht zur Sünde“

@Plaisch, Ja, mit dem Verlust des Sinnes, für ihre Funktion und ihre Aufgaben und auch für ihre Verpflichtungen, als Bischof der kath. Kirche, gegenüber der hl. Kirche, gegenüber Gott d. Herrn, sowie für das christliche Volk, geht offenbar auch der Sinn für die entsprechende christliche Symbolik verloren. Es ist jedenfalls klar, mit diesen "Krummstab", mit dem leicht gebogenen, halbmondförmigen … Mehr
Ministrant1961

Missbrauchsgipfel im Vatikan: Homosexualität „prädisponiert nicht zur Sünde“

Werter hw. @Plaisch. Apropos deutsche Bischöfe, ein Bekannter meines Vaters, ein ehem. Arzt der Bundeswehr, der heute wieder in seiner Heimatstadt Würzburg lebt, aber immer wieder mal auf Besuch, zu meinen Vater kommt, erzählte uns vor einiger Zeit einmal, daß der Würzburger Weihbischof , ich glaube, Namens Boom, in Würzburg gelegentlich Auftritt, gekleidet fast wie ein islamischer Würdenträger.… Mehr
Ministrant1961

Missbrauchsgipfel im Vatikan: Homosexualität „prädisponiert nicht zur Sünde“

@Plaisch, Bischof Stefan Oster, wurde noch unter Papst Benedikt zum Passauer Bischof ernannt, oder irre ich mich da? Aber auch Bischof Voderholzer. Seitdem war jede Bischofsernennung fragwürdig. Ich erinnere mich noch sehr gut, wie die Kritik an deutschen Bischöfen, auch bereits vor 15, 20 Jahren, berechtigter Weise, schon immer lauter wurde. Wenn man sich jedoch die Zusammensetzung der … Mehr
Ministrant1961

War Kardinal McCarrick ein sowjetischer Spion?

Vielsagend, diese Aussage dieser Frau, erklärt einiges.
Ministrant1961

Missbrauchsgipfel im Vatikan: Homosexualität „prädisponiert nicht zur Sünde“

Ach ja, diesen Neubischof hatte ich jetzt überhaupt nicht mehr auf den Sender. Mir geht es bei den letzten Bischofsernennungen mittlerweile so, daß mir diese "Hirten", die einander gleichen, wie ein Ei dem anderen, nicht mehr so richtig im Gedächtnis haften bleiben. Ohne nun jemanden persönlich beleidigen zu wollen, mir erscheinen die letzten Ernennungen als absolut nichtssagend. Da ist unser … Mehr
Ministrant1961

Gloria Global am 21. Februar 2019

Gestern bei den Nachrichten im TV, später auch in ner Sondersendung, bei Phönix, wurde über die Missbrauchsskandale in der katholischen Kirche berichtet bzw. über die vom Papst ergriffenen Maßnahmen, diese in Zukunft zu vermeiden. Es wurde dabei einvernehmlich so berichtet, als wäre vor Papst Franziskus, nichts diesbezüglich geleistet, als hätte erst Papst Franziskus damit begonnen, Missbrauchstä… Mehr
alfredus
Das ist einseitige, oberflächliche Kritik, die die katholische Kirche treffen soll. Diese Redakteure und Journalisten haben keinerlei religiöse Vorbildung, ihnen geht es nur um Kritik und Sensation ! Natürlich wird Franziskus von der Welt angenommen und gelobt, besteht doch sein Pontifikat nur aus Kritik am eigenen Kirchenvolk und der Betätigung als Politiker.
Ministrant1961

Missbrauchsgipfel im Vatikan: Homosexualität „prädisponiert nicht zur Sünde“

In meiner Kindheit und Jugend, gab es bei uns einen damals ca 30 jährigen Mann, der uns Kindern und Jugendlichen damals immer durch sein etwas seltsames Verhalten, gegenüber anderen Jungs auffiel. Er gab sich gegenüber Jungen immer sehr kameradschaftlich ( zum Beispiel im Freibad, am Baggersee und auch im Winter, am Eis, beim Schlittschuhlaufen.) Er war auch immer Recht spendabel, mit Eis, Cola … Mehr
Ministrant1961

Bruder Konrad von Parzham - Die Heiligsprechung (1934)

Unsere frühere Pfarrkirche, war d. Hl. Brüder Konrad geweiht. Deshalb ist mir dieser Heilige sehr gut bekannt. Ich besuche noch heute, jedes Jahr , die Kirchweihmesse v. St. Konrad. Es ist immer ein sehr schönes Fest. Es ist bei uns, immer das erste Kirchweihfest des Jahres.
Ministrant1961

Das Wessobrunner Gebet

Interessant, wie man anhand einer so alten Schrift sieht, wie sich Sprache, im Laufe der Zeit, verändert. Man muß schon gut achtgeben, um diesen gebetstext zumindest teilweise, zu verstehen.
Ministrant1961

Der hl Papst Pius X: an die Priester über Gebet und Heiligkeit

Papst Benedikt XVI, hat hier seinen Vorgänger im Papstamt zitiert, der über den hl. Papst Pius X sagte, dieser verteidigte einen äußerst wehrtvollen Schatz, nämlich die innere Einheit der Kirche, in ihrem tiefsten Fundament, den Glauben. Bei dieser Erkenntnis, hätte man von Papst Benedikt XVI erwarten können, daß er selbst, bei der Verteidigung des Glaubens, konsequenter gegen herrschende … Mehr
Ministrant1961

Gloria Global am 21. Februar 2019

Was heutzutage viele mit Freiheit meinen, nannte man früher Narrenfreiheit. So einfach (traurig) ist das zu erklären.
bombadil
Gomez-Davila sagt sinngemäß: wie die Freiheit von Affen, sich gegenseitig mit Exkrementen zu bewerfen.
Ministrant1961

Franziskus: "Öffnen wir die Häfen"

Bin momentan nur sporadisch anwesend, aus beruflichen und gesundheitlichen Gründen. Möchte zur laufenden Diskussion nur soviel sagen, Menschen die sich einer derart dreisten und unverschämten Ausdrucksweise bedienen, disqualifizieren sich selbst. Ich hatte noch nie Probleme, mit Menschen, die einen anderen Standpunkt vertretenen, als ich selbst und eine entsprechende Diskussion kann auch sehr … Mehr
Ministrant1961

Dämon des Todes verstorben: "Ich habe ein verfinstertes Herz"

Wenn man es sich zum Beruf, zur Lebensaufgabe macht, als Abtreibungsarzt, in einer Mordfabrik, wie diese Klinik es ist, zu arbeiten und jeden Tag ungeborene Babys, im Mutterleib, tötet, dann muß so jemand sich doch dem bösen verschrieben haben. Vermutlich ist er entweder Satanisten, oder er ist besessen, oder beides.
Ministrant1961

Warum fürchtet Franziskus den römischen Ritus?

Man muß schon regelrecht fanatisiert und ideologisch vergiftet sein, wenn man diesen Unsinn, für bare Münze hält.
Ministrant1961

Kardinal Müller: Franziskus ist „kein Häretiker” – Er „ist rechtgläubig“

Also, was Kardinal Müller hier behauptet, ist Unsinn. Er war doch zumindest teilweise, von guten Personal umgeben. Er wird keineswegs, durch seine Umgebung zu seiner katastrophalen Politik, seiner ebenso katastrophalen ethisch, moralischen Positionen und Handlungen, gezwungen, und auch seine modernistisch durchsetzten Häresien, werden ihm nicht durch durchtriebene Untergebene untergejubelt. Um … Mehr
Ministrant1961

Kardinal Müller: Franziskus ist „kein Häretiker” – Er „ist rechtgläubig“

Schade, die letzten Wortmeldungen des Kardinals, haben Hoffnung gemacht. Aber jetzt......