Protonotar
Protonotar

Pastor Bittlingers neuer Hit

Übrigens - fällt mir gerade noch ein: Daß dieser Herr Bittlinger diese Unsäglichkeit auch auf dem KATHOLIKENTAG "vortragen" durfte spricht für die "Qualität" dieses eigenartigen "Zentralkomitees" der "deutschen" "Katholiken" - mit dem ich mich ganz sicher nicht gemein machen möchte.

Wie weit sind wir gesunken, wenn so ein Schwachsinn, so ein arroganter Schwachsinn Raum und Publikum beim KATHOL…More
Übrigens - fällt mir gerade noch ein: Daß dieser Herr Bittlinger diese Unsäglichkeit auch auf dem KATHOLIKENTAG "vortragen" durfte spricht für die "Qualität" dieses eigenartigen "Zentralkomitees" der "deutschen" "Katholiken" - mit dem ich mich ganz sicher nicht gemein machen möchte.

Wie weit sind wir gesunken, wenn so ein Schwachsinn, so ein arroganter Schwachsinn Raum und Publikum beim KATHOLIKENTAG erhält???
Protonotar

Pastor Bittlingers neuer Hit

Ich habe mir diesen albernen Bittlinger-Song auch "angetan" :-)
Fakt bleibt jedenfalls, daß es einfach arrogant und überheblich ist.
Mal abgesehen von dem ganzen Unsinn im dem Lied selber:
Ich möchte nicht wissen, wenn ein kath. Priester sich etwas ähnliches auch "nur" mit Herrn Bischof Huber anmaßen würde.

Das Lied und sein Inhalt verdient ja noch nicht einmal, daß darüber geredet wird.

More
Ich habe mir diesen albernen Bittlinger-Song auch "angetan" :-)
Fakt bleibt jedenfalls, daß es einfach arrogant und überheblich ist.
Mal abgesehen von dem ganzen Unsinn im dem Lied selber:
Ich möchte nicht wissen, wenn ein kath. Priester sich etwas ähnliches auch "nur" mit Herrn Bischof Huber anmaßen würde.

Das Lied und sein Inhalt verdient ja noch nicht einmal, daß darüber geredet wird.

Dem ausgesprochen schönen Schlußsatz von PUNCTUM kann ich mich nur aus vollem Herzen anschließen - ich denke, das trifft diese unappetitliche Bittlinger-Sache wirklich ganz richtig
Protonotar

Gloria Global am Morgen des 17. Juni

Übrigens:
So ganz verkehrt ist das mit den "zenzuriert" nun wirklich nicht.

Ich habe es hier bei der kirchl. Behörde bei schriftlicher Anfrage schon erlebt, daß man glatt angelogen wurde.

Bei der "Phobie" unserer Bischöfe vor allem Katholischen (paradox, gell? - Ist aber in der Tat so!) wird man auch bedenkenlos soweit gehen und eine solche Meldung "zensieren" oder zumindest "totschweigen".

More
Übrigens:
So ganz verkehrt ist das mit den "zenzuriert" nun wirklich nicht.

Ich habe es hier bei der kirchl. Behörde bei schriftlicher Anfrage schon erlebt, daß man glatt angelogen wurde.

Bei der "Phobie" unserer Bischöfe vor allem Katholischen (paradox, gell? - Ist aber in der Tat so!) wird man auch bedenkenlos soweit gehen und eine solche Meldung "zensieren" oder zumindest "totschweigen".

Von besonderer Brisanz ist die Meldung schon, nachdem ja in vielen Bereichen so getan wird, als wäre der NOM der größte Wurf in der Kirchengeschichte.

Es stimmt:
Dort wo er andächtig und ehrfürchtig zelebriert wird und wo man mit Würde und Sammlung dabei sein kann hat er durchaus seine Berechtigung.

Leider ist der heutzutage völlig selten geworden - leider meinen viele, man müsse "immer" alles" machen, was einem vom Recht zugestanden wird.

Wer weiß den heute noch, daß es z. B. für die Kommunionhelfer gibt, daß sie NUR in NOTFÄLLEN eingesetzt werden dürfen?
Und daß es ganz klare Reihenfolge in der Folge der Kommunionspender gibt (also wenn der Priester nicht kann, dar der Diakon, wenn der Diakon nicht kann, darf der z. B. der Priesteramtskandidtat....), solche SAchen sind doch heute völlig in Vergessenheit geraten und verdunkeln MIT das Bild der "neuen Messe".

Sie ist ein Spielplatz geworden und das tut den Menschen sicher nicht gut!
Protonotar

Gloria Global am Morgen des 17. Juni

Hallo Shaul
es ist schön wenn einer so vehement für seine eigenartige Einstellung eintritt.
Leider hat das Ganze keine Substanz sonst könnte man nicht derart verächtlich über die "Alte Messe" schreiben.

Schon die Frage "Warum latein" ohne konkret darauf einzugehen, disqualifiziert den Schreiber völlig.

Warum diese Verächtlichkeit diesem ehrwürdigen Ritus gegenüber, der schon lange vor dem Trid.…More
Hallo Shaul
es ist schön wenn einer so vehement für seine eigenartige Einstellung eintritt.
Leider hat das Ganze keine Substanz sonst könnte man nicht derart verächtlich über die "Alte Messe" schreiben.

Schon die Frage "Warum latein" ohne konkret darauf einzugehen, disqualifiziert den Schreiber völlig.

Warum diese Verächtlichkeit diesem ehrwürdigen Ritus gegenüber, der schon lange vor dem Trid. Konzil zelebriert wurde und unzählige Heilige hervorgebracht hat.

Es hängt nicht nur an der Kultsprache Latein (die allerdings das "KATHOLISCHE" also das weltweit-umspannende sehr sehr deutich vor Augen führt) sondern an der Katholizität des Ritus.

Im neuen Ritus - wie ich gesagt habe - wird sich der Priester leider allzuoft als Showmaster verstehen, die Rollenverteilungen stimmen nicht mehr, da glt es einfach mal Berichte zu sichten mit dem, was ganz normale Gläubige so alles in Hl. Messen nach Vat. II. so erleben.

Mich verblüfft immer wieder, wie man so offensichtlich ohne wirkliche Grundlagenkenntnis so drauflos schwadronieren kann.

Und es hilft alles nix: Der neue Ritus ist extrem mangelhaft, darüber kann ich Shaut gerne eine ganze Literturliste von Büchern zusammenstellen, die das eindrucksvoll belegen.

Allen voran - um nur eines zu nennen:
Heinz-Lothar Barth:
Die Mär vom antiken Kanon des Hippolyt.

Lehrreiche Lektüre kann ich da nur noch wünschen!!
Protonotar

Gloria Global am Morgen des 17. Juni

Zur Meldung Seiner Eminenz des hochwürdigsten Herrn Kardinal Castrillo Hoyos im Hinblick auf die "überall" einzuführende Hl. Messe sollte man wirklich bei seinem Ortsbischof vorstellig werden und sich für diese weitaus vollständigere und katholischere Meßform stark machen und die Bischöfe mit Schreiben wenigstens versuchen (!!) wachzurütteln.

Niemand wird heute noch behaupten wollen, der immen…More
Zur Meldung Seiner Eminenz des hochwürdigsten Herrn Kardinal Castrillo Hoyos im Hinblick auf die "überall" einzuführende Hl. Messe sollte man wirklich bei seinem Ortsbischof vorstellig werden und sich für diese weitaus vollständigere und katholischere Meßform stark machen und die Bischöfe mit Schreiben wenigstens versuchen (!!) wachzurütteln.

Niemand wird heute noch behaupten wollen, der immense Niedergang sei nicht A U C H durch die "neue Messe" verschuldet, die zum Spielplatz der "Produktion" oft genug des Priesters und nochviel mehr der Laien verkommen ist!
Protonotar

Gloria Global am Morgen des 10. Juni

Guter Gott,
Jana!

Informieren Sie sich doch erst einmal was der Begriff DOGMA tatsächlich meint und wo bitteschön hätte ich gesagt, daß die sichere Verheißung Jesu nicht zutreffen würde???

Das Video von H. H. Pater Karl werde ich mir gerne anschauen!
Protonotar

Gloria Global am Morgen des 10. Juni

Peter, erstens mußman über diese Sachen nicht streiten und was ich halt in diesen Diskussionen immer wieder sehe ist daß die Leute sich nicht schlau machen, alles was ich bisher hier gelesen hat ist nichts, was auf die Pius-Priester tatsächlich zutreffen würde.

Ich denke schon, daß man den "Gebeutelten" wenigstens Gerechtigkeit widerfahren lassen sollte und REDLICH über sie und Tun schreibt.

More
Peter, erstens mußman über diese Sachen nicht streiten und was ich halt in diesen Diskussionen immer wieder sehe ist daß die Leute sich nicht schlau machen, alles was ich bisher hier gelesen hat ist nichts, was auf die Pius-Priester tatsächlich zutreffen würde.

Ich denke schon, daß man den "Gebeutelten" wenigstens Gerechtigkeit widerfahren lassen sollte und REDLICH über sie und Tun schreibt.

Ich bin sicher nicht uneinsichtig, aber ich sehe die Zustände in der Kirche und daß der Niedergang in immer schnellerem Tempo vor sich geht.
Das muß doch Ursachen haben?

Und: Der Niedergang begann ganz massiv Ende der 70iger Jahre als die "Reformen" umgesetzt wurden.

Und das soll keinen ursächlichen Zusammenhang mit Liturige und dem haben, wie sich die Kirche heute darstellt??

Man muß das Ganze auch objektiv sehen und eben nicht nur die Dinge rauspicken, die einem passen!
Protonotar

Gloria Global am Morgen des 10. Juni

Jana, das ist eine sichere Verheißung Jesu - das ist richtig, aber es ist kein DOGMA!!
Protonotar

Gloria Global am Morgen des 10. Juni

Liebe Jana,

bitte veraten sie mir doch, wo ich das "Dogma" (also den katholisch definierten Lehrsatz) von der "Unzerstörbarkeit der Kirche nachlesen kann.... :-))

Bis jetzt ist das ein völlig neues "Dogma" für mich!
DANKE
Protonotar

Gloria Global am Morgen des 10. Juni

Übrigens Nikolaus,

zur "Parallel-Hierarchie" der Pius-Priester:

Das ist ja ebenfalls wieder völliger Unsinn!!!

Die Pius-Priester haben lediglich die vier Bischöfe, es wurden keine neuen Bischöfe geweiht. Sie weihen Priester (ride et recte! Die Weihnen sind von Rom anerkannt und jeder der z. B. die Hl. Messe bei einem Pius-Priester besucht, erfüllt seine Sonntagspflicht - sagen sogar die …More
Übrigens Nikolaus,

zur "Parallel-Hierarchie" der Pius-Priester:

Das ist ja ebenfalls wieder völliger Unsinn!!!

Die Pius-Priester haben lediglich die vier Bischöfe, es wurden keine neuen Bischöfe geweiht. Sie weihen Priester (ride et recte! Die Weihnen sind von Rom anerkannt und jeder der z. B. die Hl. Messe bei einem Pius-Priester besucht, erfüllt seine Sonntagspflicht - sagen sogar die vatikanischen Dikasterien).

Es gibt keine Parallel-Hierachie!
Es sind Ordenspriester, Ordensbrüder, Schwesterngemeinschaften und Gemeinschaften die sich den Pius-Priester anschließen.

Das sind keine "Hierarchien" sondern einfach Zusammenschlüsse von gleich Denkenden. Aber mit einer Hierarchie im kirchlichen Sinn hat das alles überhaupt nix zu tun.

Es ist außerdem doch sehr "billig" den Pius-Priestern einfach vorzuwerfen, sie würden den neuen Ritus "einfach so "ablehnen.
Haben Sie denn schon mal nachgefragt und sich darüber informiert, wie die Kritik der Pius-Priester am neuen Ritus vollständig lautet und heißt??

Wer A schreibt sollte auch B schreiben und nicht die halbe Info hier einstellen :-)

Ebenfalls würde keiner den sel. Johannes XXIII als "irrenden Kerl" darstellen, aber wir dürfen ziemlich sicher annehmen, daß er in höchstem Maße schockiert wäre, wenn er heute sehen würde, was aus seiner guten Idee gemacht worden ist.

Die Idee des damaligen Papstes und seine Intention war eine wundervolle Sache, was daraus gemacht wurde ist es ganz sicher nicht mehr..

Das belegt doch auf daramtische Weise wie sich die kirche heute in weiten Teilen darstellt.

Oder warum laufen die Menschen dieser Kirche völlig desinteressiert davon??

Und:
Warum haben die Pius-Priester und auch die Petrus-Priester und strenge Ordensgemeinschaften so einen extremen Zulauf?

In Zeiten des Priestermangels ist es ein echter Skandal über 400 (Pius-) Priester einfach "auf Halde" iegen zu lassen.....
Protonotar

Gloria Global am Morgen des 10. Juni

Es ist wirklich amüsant die Antworten auf meine Gedanken zu lesen und wie hier selektiv wahrgenommen wird.

Kein vernünftig denkender Mensch wird heute noch davon reden können, daß das II. Vat. Konzil viel Positives für die Kirche gebracht hätte, man sieht es an allen Ecken und Enden:
Der Kirche laufen die Menschen in hellen Scharen davon.

Es ist schon eigenartig, wie vehement gegen die Pius-…More
Es ist wirklich amüsant die Antworten auf meine Gedanken zu lesen und wie hier selektiv wahrgenommen wird.

Kein vernünftig denkender Mensch wird heute noch davon reden können, daß das II. Vat. Konzil viel Positives für die Kirche gebracht hätte, man sieht es an allen Ecken und Enden:
Der Kirche laufen die Menschen in hellen Scharen davon.

Es ist schon eigenartig, wie vehement gegen die Pius-Priester nachgerade gegeifert wird.

Ich denke keiner ist ohne "Fehl' und Tadel", aber ich sehe an der Kirche so wie sie sich momentan darstellt und alles was "konservativ" ist wirklich geißelt als käme es vom Teufel selber.

Die Pius-Priester lehnen sich nicht gegen den Papst auf, das ist völliger Unsinn.
Sie wollen katholisch sein im Vollsinn des Wortes und stehen treu und keinesweg in blindem Gehorsam zum Hl. Vater (= eine Eigenschaft die ich bei sehr sehr vielen Priester heutiger Zeit massiv vermisse!)

Wohin uns die Anarchie in Klerus und Volk führt sehen wir doch allmählich überdeutlich.

Ich habe auch massive Bedenken gegen den neuen Ritus, zumal ich selber eingehende Vergleiche angestellt habe (z. B. die Orationen der Hochfeste etc - ist schon beachtlich wie "dünn" die Gebete nach dem II. Vat. Konzil geworden sind.)

Dieser Hass, diese wütende Ablehnung gegen die Pius-Priester zeugt doch eigentlich genau, wie sehr sie mit vielen (NICHT ALLEN!!) Positionen im Recht sind.

Ich bin mir sicher, wir werden in einigen Jahren sehr froh sein, daß wir die Pius- u. Petrus-Priester haben.

Hier wird jedenfalls ganz auf dem momentanen Modetrend mitgeschwommen und außer Acht gelassen, was Kirche ist und wirklich sein will.

Und das geht eben nicht ohne Bestimmungen, Vorschriften und Gesetze (das weiß jedes Mitglied eines Sportvereins!!).

Auch der Ton mancher Aussagen gibt mir schwer zu denken, soviel Wut und Zorn.....

Achten wir sorgfätig auf das, was der Hl. Vater tut, auch und gerade liturgisch - da sollten manche dann eben nicht die Augen zumachen sondern genau hinschauen und fragen, was will der Hl. Vater damit sagen.

Ein Letztes:
Keiner möchte das letzte Konzil als "ungültig" darstellen, Fakt bleibt aber gleichwohl, daß in der Ausführung ganz bewußt viele Fehlentwicklungen intendiert wurden - die sich heute extrem schädigend erweisen.

Achja: Der Unterschied zu den Alt-Katholiken und den Pius-Priestern ist enorm:
vor wenigen Wochen feierte hier in Freiburg eine alt-katholische "Priesterin" ihre "Primiz-Messe"...
Soviel dann zum "nicht großen Unterschied"....

Wer so etwas sagt hat wirklich keine Ahnung von der Materie.
Protonotar

Gloria Global am Morgen des 10. Juni

Hallo Iacobus,

wer meinen kleinen Kommentar aufmerksam gelesen hat wird feststellen, daß ich nichts anderes sage.

Mit dem feinen Unterschied, daß die Alt-Katholiken NICHT (MEHR) römisch-katholisch sind, die Pius-Priester aber sehr wohl.

Ich habe ganz klar dargestellt, daß das eine (Alt-Katholiken) aber schon gar nix mit dem anderen (Pius-Priester) zu tun hat.
Protonotar

Gloria Global am Morgen des 10. Juni

Liebe Jana,, die Altkatholiken haben sich eindeutig selbst ABGESPALTEN und sind nicht mehr im Vollsinn "katholisch", sie lehnen die Infalibilität des Hl. Vaters ab und leugnen damit ein Dogma.

Und wie man wissen sollte kann man ja nicht selektiv glauben: Sich also Dogmen aussuchen, die einem "passen" und die anderen lehnt man, negiert sie.

ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß …More
Liebe Jana,, die Altkatholiken haben sich eindeutig selbst ABGESPALTEN und sind nicht mehr im Vollsinn "katholisch", sie lehnen die Infalibilität des Hl. Vaters ab und leugnen damit ein Dogma.

Und wie man wissen sollte kann man ja nicht selektiv glauben: Sich also Dogmen aussuchen, die einem "passen" und die anderen lehnt man, negiert sie.

ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß Alt-Katholiken in Lourdes in der Baslika oder sonstwo zur Zelebration zugelassen werden, sie sind nicht mehr katholisch (sonst würden sie sich ja nicht selbst "alt-katholisch" nennen) und haben damit auch nicht die Möglichkeit, in Lourdes zu zelebrieren.

Ganz anders ist das mit den Pius-Priestern, sie lehnen KEIN EINZIGES DOGMA ab, sondern verkünden die Dogmen bei weitem klarer und zuverlässiger als mancher katholischer Priester heutzutage - ist leider einfach so.
DIE hätten jederzeit die rechtliche Möglichkeit in Lourdes (oder sonstwo) zu zelebrieren, sie sind auch für den Papst, ihm untertan und beten im Hochgebet immer für den Pontifex maximus.

Deine Überlegungen zu diesen anderen "Gruppierungen" haben leider gar nix mit Ökumene zu tun, es gibt halt in unserer Kirche auch Gesetze die eingehalten werden müssen - auch wenn man heute an sehr vielen Orten den Eindruck hat, "ALLES" dürfe man und "ALLES" wäre möglich.

Das ist ganz sicher nicht der Fall!
Protonotar

Gloria Global am Morgen des 10. Juni

Ich habe eben die versch. Kommentare zu den Pius-Priestern gelesen
1. Sie SIND katholisch und
2. Sie dem Papst absolut treu verbunden.
3. Die trid. Messe kann man gar nicht ablehnen, wenn man sich INFORMIERT, WAS die Messe ist und wie lange sie schon Bestand hat.
4. Mittlerweile hat man den Eindruck, daß vor dem lieben Gott erst einmal das II. Vat. Konzil kommt und dann muß man überlegen ob der …More
Ich habe eben die versch. Kommentare zu den Pius-Priestern gelesen
1. Sie SIND katholisch und
2. Sie dem Papst absolut treu verbunden.
3. Die trid. Messe kann man gar nicht ablehnen, wenn man sich INFORMIERT, WAS die Messe ist und wie lange sie schon Bestand hat.
4. Mittlerweile hat man den Eindruck, daß vor dem lieben Gott erst einmal das II. Vat. Konzil kommt und dann muß man überlegen ob der liebe Gott "schon" kommt oder die z. B. verfälschenden Ausführungen des Konzils.

Mich verblüfft immer wie vehement viele Stellung zu Themen beziehen von denen sie offenkundig keine profunde (!!!) Kenntnis haben.
Nochmal: Als Katholik kann man gar nicht gegen die "alte" Messe sein.
Wer sich damit beschäftigt wird schnell erkennen, daß sie sehr viel tiefer, ehrfürchtiger, würdiger und tiefster Symbolik steckt.
Machen wir uns nix vor:
Die immer leerer werdenden Kirchen haben fraglos AUCH mit dem neuen Ritus zu tun, der in zig Büchern nachgewiesenermaßen sehr gravierende Mängel hat.

Also: Erst genau informieren und dann "wettern"