RPP: Sex & Crime

Wenn der Flirt zum Trauma wird

59:09
Raphael Bonelli über die Psychologie von Übergriffen im Lichte der #Me too-Bewegung

Die hässliche Seite der Sexualität

01:00:17
Reinhard Haller über kriminalpsychologische Aspekte der Sexualdelinquenz
Es geht nicht nur um die Abweichung, sondern auch um die Häufigkeit. Man wird sich darüber einig sein, dass 10 Mahlzeiten am Tag zuviel des Guten …More
Es geht nicht nur um die Abweichung, sondern auch um die Häufigkeit. Man wird sich darüber einig sein, dass 10 Mahlzeiten am Tag zuviel des Guten sind, wie auch eine all zu häufige heterosexuelle (eheliche) Vereinigung; alles was die Norm in grober Weise überschreitet hat einen Krankheitswert, aber es gibt ja die Therapie, die in Anspruch genommen werden muss.
CollarUri likes this.

Sexualität der Frauen

41:57
Prof. Doris Gruber, Gynäkologin, bei der RPP Tagung "Sex and Crime": Wann beginnt die Sexualität und die Sexualerziehung? Was fehlt im Sexkoffer? Weibliche Pubertät Bindung und Sexualität Loskoppelu…More
Prof. Doris Gruber, Gynäkologin, bei der RPP Tagung "Sex and Crime":
Wann beginnt die Sexualität und die Sexualerziehung?
Was fehlt im Sexkoffer?
Weibliche Pubertät
Bindung und Sexualität
Loskoppelung von Sexualität und Fortpflanzung
Adelita
Nein , brauchen wir wirklich nicht! Aber die 10 Gebote Gottes !!! Und da gibt es ein 6. Gebot! Das gilt für Mann und Frau. More
Nein , brauchen wir wirklich nicht! Aber die 10 Gebote Gottes !!! Und da gibt es ein
6. Gebot! Das gilt für Mann und Frau.
Gestas
Brauchen wir im Gloria-Forum Sex und Crime?

Pille in der Pubertät führt zu massiven hormonellen Fehlentwicklungen

01:03
In der Pubertät muss der weibliche Zyklus ausreifen, was durch die Pille verhindert wird. Die renommierte Frauenärztin Prof. Dr. Gruber ist eine massive Gegnerin der Pillenvergabe zwischen ca. 12 …More
In der Pubertät muss der weibliche Zyklus ausreifen, was durch die Pille verhindert wird. Die renommierte Frauenärztin Prof. Dr. Gruber ist eine massive Gegnerin der Pillenvergabe zwischen ca. 12 und 17 Jahren.
Ganzer Vortrag hier: Sexualität der Frauen
gennen
@Kosovar wie viele Male haben sie alleine hier in diesem Thread geschrieben, Sie würden drauf schlagen, das hätten Sie so gelernt. Ich dachte die …More
@Kosovar wie viele Male haben sie alleine hier in diesem Thread geschrieben, Sie würden drauf schlagen, das hätten Sie so gelernt. Ich dachte die Brutalität, die Sie so anbeten kommt vom Teufel. Sie sind in Hamburg eingeschrieben oder Sie haben gelogen. Oder sind Sie etwa zu Ihrer Freundin nach Tirol gezogen?
View 91 more comments.

Missbrauch in der Kirche. Täter und Opfer in kirchlichen Machtstrukturen.

43:53
Kardinal Christoph Schönborn bei der RPP-Fachtagung "Sex and Crime" am 15. Juni in Wien.
SvataHora
"Kirchliche Machtstrukturen" - noch unter kaum einem Pontifikat waren Machtstrukturen dermaßen extrem wie unter dem "gegenwärtigen"!

Schönborn korrigiert Ratzinger

03:52
Die Aussage des emeritierten Papstes Benedikt XVI., dass die 68er Generation an den Missbräuchen mitschuldig seien, kann vor den österreichischen Zahlen nicht bestehen.
simeon f.
Es war und ist die Glaubenslosigkeit im Klerus bei gleichzeitiger Überheblichkeit (ungerechtfertigter Klerikalismus, der in Despotismus umschlug) , …More
Es war und ist die Glaubenslosigkeit im Klerus bei gleichzeitiger Überheblichkeit (ungerechtfertigter Klerikalismus, der in Despotismus umschlug) , die zu den Missbrauchsfällen führte. Den Klerikalismus hat man den Amtsträgern dann zwar ausgetrieben, aber die Glaubenslosigkeit blieb (und wuchs sogar). Ohne diesen Glaubensverlust des Klerus, hätten die 68er nicht diesen Erfolg gehabt. Das Gefecht zwischen Razinger und Schonborn ist ein reines Scheingefecht zwischen zwei Adepten der gleichen, falschen Ideologie. Beide schieben die Schuld auf jeweils Andere und waschen dann beide gleichermaßen ihre eigenen Hände in Unschuld.
Es war die Glaubenslosigkeit, die zum sexuellen Missbrauch führte und genaus so führte die gleiche Glaubenslosigkeit auch zum liturgisch, theologischen Missbrauch des falschen Konzils. Sowohl Schönborn, als auch Ratzinger verteidigen hier das Konzil. Der eine von rechts der andere von links.
Pataria
Das ist leider eine Schön(born)rederei der Zahlen. Die Zahlen der Klasnic Kommission sind hier veröffentlicht: www.opfer-schutz.at/…/1-Jahres-Statis…More
Das ist leider eine Schön(born)rederei der Zahlen. Die Zahlen der Klasnic Kommission sind hier veröffentlicht: www.opfer-schutz.at/…/1-Jahres-Statis…
Zeitraum der Vorfälle, die bisher in der Kommission positiv beschlossen wurden (jeweils Beginn der Vorfälle): (Zwischenbericht 2011)
vor 1950 5,7 %
1950-1959 17,2 %
1960-1969 39,6 %
1970-1979 21,9 %
1980-1989 12,5 %
1990-1999 2,1 % seit 2000 1,0 % Die Jahre 1968 und 1969 werden zum Block der 1960-er Jahre gezählt. Es wird hier nicht zwischen vor- und nach 68 unterschieden. Zudem haben in den 60-er Jahren (wovon wir nicht wissen, wie viele nach 68 waren) mindestens doppelt so viel Mißbrauchsfälle begonnen, wie in allen allen anderen Jahrzehnten. Also in den 60-er und 70-er Jahren haben 60% aller Mißbrauchsfälle begonnen. Die Statistik wurde von Herrn Kardinal Schönborn ist also so schön gerechnet, dass es als Kritik an Papst Benedikt taugt. Schämen Sie sich Herr Kardinal! Der Zwischenbericht aus 2012 weist sogar explizit auf eine …More
View 15 more comments.

Kardinal Schönborn über sein Gespräch mit Doris Wagner

02:04
Ausschnitt aus dem Vortrag von Kardinal Schönborn beim RPP-Institut in Wien. Ganzer Vortrag hier: Missbrauch in der Kirche. Täter und Opfer in kirchlichen Machtstrukturen.
Carlus
das war weieder ein Schönborn Wischi --- Waschi, aber keine Aussage nach dem JA oder NEIN. Würde der Mann den Mund halten, dann würde er seinem …More
das war weieder ein Schönborn Wischi --- Waschi, aber keine Aussage nach dem JA oder NEIN. Würde der Mann den Mund halten, dann würde er seinem eigenem Seelenheil mehr nützen. Er wäre dann auch eine Hilfe für andere Menschen.

Ein Drittel der Missbrauchsbeschuldigungen sind Fehl-Beschuldigungen

01:37
Nach dem Vortrag von Kardinal Christoph Schönborn erklärte Prof. Reinhard Haller in einer Randbemerkung, dass nur 0,3 Prozent aller Missbrauchsfälle in kirchlichen Strukturen geschehen.
Walpurga50 likes this.