Sprache
Klicks
1,5 Tsd.
Elista

Tesla-Chef warnt vor tödlicher Gefahr durch künstliche Intelligenz

„Die Leute sollten besorgt sein“
Tesla-Chef warnt vor tödlicher Gefahr durch künstliche Intelligenz


vonVanessa Fonth

Bei einem Auftritt vor US-Gouverneuren hat Tesla-Chef Elon Musk mit eindringlichen Worten vor den Gefahren der künstlichen Intelligenz gewarnt. Er erklärt, warum sich die Menschen Sorgen machen sollten.
München - Tesla-Chef Elon Musk hat einen Auftritt am Wochenende bei einem Treffen von US-Gouverneuren in Rhode Island genutzt, um erneut vor den tödlichen Gefahren einer ungezügelten Entwicklung künstlicher Intelligenz zu warnen.
„Künstliche Intelligenz ist ein fundamentales Risiko für die Existenz der menschlichen Zivilisation, so, wie es Autounfälle, Flugzeugabstürze, Drogen oder schlechtes Essen nie sein werden“, sagte der Tesla-Chef. Weiter warnte er: „Ich habe Zugang zur modernsten künstlichen Intelligenz, die es gibt. Und ich glaube, die Leute sollten besorgt darüber sein.“
Er forderte, dass künstliche Intelligent besser gesetzlich geregelt werden müsse, bevor es zu spät sei und selbstständig handelnde Roboter die „Straße runtergehen und Menschen töten“.

Auch könnte eine in Netzwerken existierende künstliche Intelligenz zum Beispiel einen Krieg starten: „Durch Fake News, gefälschte E-Mail-Konten, falsche Pressemitteilungen und die Manipulation von Informationen.“ Oder sie könne ein Passagierflugzeug in ein Konfliktgebiet umleiten und Truppen am Boden einen Hinweis zu einem Angriff geben. Die Motivation dafür könne etwas so banales wie Aktienprofite sein mit einer Kurswette auf Rüstungsfirmen und gegen Konsumgüter-Hersteller.
Musk ist nicht der Einzige, der vor den Gefahren künstlicher Intelligenz warnt. Wie die Welt berichtet, verfasste er zusammen mit Apple-Mitgründer Steve Wozniak, dem britischen Astrophysiker Stephen Hawking und anderen 2015 einen offenen Brief. Darin forderten sie unter anderem, dass autonome Waffen verboten werden sollen, da sie nicht umfassend von Menschen kontrolliert werden könnten.
Stephen Hawking sagte 2014 gegenüber BBC: „Die Entwicklung vollständiger Künstlicher Intelligenz könnte das Ende der Menschheit bedeuten“.
Mit Material von dpa
www.merkur.de/wirtschaft/tesla-chef-warn…

Kommentieren …
Elista hat diesen Beitrag in Münchner Sicherheitskonferenz: Anders Fogh Rasmussen fordert weltweites Verbot autonomer Waffen verlinkt.
Roland Wolf
@Klaus Elmar Müller Der Go-Spielende Computer hat sich innerhalb der Regeln die erfolgversprechenden Strategien selbst beigebracht, ein deutlicher Unterschied zu älteren Systemen. Zwei von Google erstellte KI wurden zum Zwecke bessere Chatpartner (!) für die Onlinekundenberatung zu sein gegeneinander angesetzt. Die beiden entwickelten Verhandlungsstrategien die ihnen nicht programiert waren und … Mehr
Klaus Elmar Müller gefällt das. 
Elista gefällt das. 
Roland Wolf
@Die Bärin KI und Neuronale Netze sind derzeit sehr interessante Entwicklungen, z.B. im Bereich Spracherkennnung, ich hakte mich daher informiert.

Wenn man die Bevölkerung reduzieren will bietet sich am ehesten an Frauen gut auszubilden und ihnen den Zugang zum Beruf zu ermöglichen, das funktioniert unabhängig von Kultur, Religion und Region ziemlich gut. In allen Regionen in denen dies … Mehr
Die Bärin gefällt das. 
Inagaddadavida
Das Geschäft mit der Angst ist ergiebig. Vom Klimaschutz bis zur künstlichen Intelligenz, von der Digitalisierung bis zu Lagerfelds, Klums etc. entarteten Menschenbildern und, und und. Leute wie Musk und andere, ganze Apparate von Dienstleistern und opportunistische Menschenkopien verunsichern die Allgemeinheit. Wir werden sehen, wohin diese Gottlosigkeit führt.
Sehr geehrter Herr @Roland Wolf, Ihre beeindruckende Darlegung ist sehr beunruhigend. Darf ich dennoch, als absoluter technischer Laie, einen Einwand riskieren, Ihr Beispiel vom Schachcomputer aufgreifend, der die Weltmeister übertrifft? Dieser Computer bleibt nämlich in einem ihm vorgegebenen Regelsystem. Er ist nicht wirklich kreativ. Das heißt: Mit Geist haben seine Fähigkeiten nichts zu … Mehr
Die Bärin
@Roland Wolf Ich staune sehr über Ihr technisches Wissen in diesen Angelegenheiten!
Nun, dass die Weltbevölkerung dezimiert werden soll, ist lange klar. Da gibt es eine entsprechende Gesellschaft. Dachte bislang, dass dies z. B. über hinzugefügte empfängnishemmende Hormone in Sonnencremes etc. geschehen würde.
Elista
Die ich rief die Geister, werd ich nun nicht los Mehr
CHRISTUS ZUERST
Die Menschheit arbeitet mit großem Eifer
an ihrer eigenen Vernichtung. Wie bescheuert ist das denn?!
Rest Armee gefällt das. 
Roland Wolf
@Die Bärin Das eine KI nur so intelligent wie ihre Programmierer sein kann ist leider überholt. In der Vergangenheit sind die meisten Versuche in Richtung KI darauf hinausgelaufen alle möglichen Antworten für jede mögliche Lage bereits zu programmieren.
Das war für begrenzte Anwendungen erfolgreich, erforderte aber einen hohen Aufwand.

Mit den heutigen, deutlich leistungsfähigeren, Rechnern … Mehr
Rest Armee gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Sunamis 46
So ähnlicth steht es in der bibel
Theresia Katharina gefällt das. 
Sunamis 46
In der bibel steht der mensch plant in seinem herzen
Doch gott lenkt die schritte
Die Bärin gefällt das. 
Theresia Katharina gefällt das. 
Heilwasser
Geplantes globales Mind Control-Projekt > Projekt Blue Beam
Datum: unbekannt, Zukunft, Ereignis unter dem falschen Papst
(apokalyptischer Falscher Prophet)
Zweck: Einleitung der Neuen Weltreligion und der NWO
(die Stunde des apokalyptischen Tieres 666)
Thema: Alien-Invasion schafft die Illusion einer Bedrohung von außen, Messias-Projektion am Himmel, Darstellung eines zornigen und rachsüchtigen… Mehr
ertzt gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Vered Lavan
Das sagt gerade der! Gerhard Wisnewski warnt seit Jahren davor, dass elektronische Autos wie die von TESLA durchaus dazu gebraucht werden können unliebsame Zeitgenossen und Dissidenten mit 120 km/h 'intelligent' gegen den Baum fahren zu lassen! Ich bin absolut für selbstständiges Autofahren. Diese ganzen Fahrassistenten und elektronischen Steuerungen braucht kein normaler Mensch.
Rest Armee gefällt das. 
5 weitere Likes anzeigen.
Die Bärin
Da ist m. E. eine Menge Bangemacherei. "Künstliche Intelligenz" ist nur so "intelligent", wie der Erfinder. Es steckt ja keine Privatperson ein Vermögen in ein derartiges Unternehmen. Das muss schon organisiert sein. Die "normale" Bevölkerung könnte nichts ändern und die Politik (welchen Landes auch immer) steckt möglicherweise dahinter (wenn überhaupt). Es geschieht nur das, was Gott zulässt!
Sunamis 46 gefällt das. 
Sunamis 46
Selig die arm im Geiste- denn sie sind voller
liebe-
Da sie demütig bleiben ohne stolz

Auf ber einen erfinder aus
Gabs in der sendung zwischen spessart und karwendel einen Bericht über einen mann aus dem bayerischen wald
In seiner iküche baute er
einen elektrischen christbaum auf
Und blieb ein reiner mensch
Es ist ein komplizierter vorgang den er selbst baute ohne studium
Sunamis 46
Ich finde er sollte uns mehr darüber berichten-
In n
doku vor ein paar jahren
Wurde gesagt das man übers internet einen auto unfall bauen könnte
Das es wie ein normaler aussieht-

Die roboter zb
Und die überwachungsgeräte die unsere gedanken lesen sollen können-
Durch bewegung die muskeln beim denken-
hinter jeder künstlichen intellegenz ,
steckt ein klügerer mensch der das programmiert hat-
Mehr
Rest Armee gefällt das. 
3 weitere Likes anzeigen.
Sunamis 46
Ja nicht nur wegen der künstlichen intellegenz
Sondern wegen der politiker die alle für die n w o arbeiten
Anno
Überall Gefahren!!!
Zuerst müssen wir mal das Muselproblem lösen.
Tina 13 gefällt das. 
Gestas gefällt das. 
Theresia Katharina
Ja.gefährlich, weil diese dann das Ruder übernehmen werden!
Rest Armee gefällt das. 
Elista
Aufgenommen ins Album 125 - Künstliche Intelligenz
Rest Armee gefällt das. 
Elista
„Künstliche Intelligenz ist ein fundamentales Risiko für die Existenz der menschlichen Zivilisation, so, wie es Autounfälle, Flugzeugabstürze, Drogen oder schlechtes Essen nie sein werden“, sagte der Tesla-Chef. Weiter warnte er: „Ich habe Zugang zur modernsten künstlichen Intelligenz, die es gibt. Und ich glaube, die Leute sollten besorgt darüber sein.“
Rest Armee gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.