Clicks1.8K

Wäre ein Schisma in Deutschland so katastrophal, oder vielleicht doch die Lösung?

Eines kann man leider nur feststellen: Ein Großteil der deutschen Bischöfe, Priester und einfachen Katholiken, sind vom Krebs der Politischen-Korrektheit angesteckt worden (auch auf wesentlichen Ebenen, wie der Mord an ungeborenen Kindern oder die satanische Homo-Ehe des Todes). Sogar der Papst Franziskus, der nicht als ultrakonservativ abgestempelt werden kann (gelinde gesagt), scheint dies jetzt verstanden zu haben. Neulich hat er zurecht vor einem Schismas gewarnt, indem er klar sagte, dass nicht die deutschen Bischöfe, sondern nur er, als Nachfolger Petri, die wesentlichen Entscheidungen, was die Zukunft der Kirche angeht, treffen darf. Und es ist gut so.

Es stellt sich jetzt aber folgende Frage: wäre ein Schismas wirklich so dramatisch? Oder wäre es vielleicht doch die Lösung? Sollte eine vom Vatikan getrennte „Deutsche Kirche“ auftauchen, wäre Sie, ipso facto, eine neue protestantische Bewegung. Nicht mehr, nicht weniger. Also im Endeffekt, gar nichts. Es würde dann in Deutschland auf der einen Seite, wie es seit 500 Jahren sowieso schon der Fall ist, protestantische Bewegungen (zu denen die neue falsche katholische Kirche gehören würde) und auf der anderen, die einzige wahre römische Katholische Kirche. Also, in fine, ungefähr die gleiche Situation wie schon jetzt, mit aber dem Vorteil, nicht mehr von diesen „Katholisch-tanten“ (halb katholisch-Halb Protestantische Hybriden) beeinflusst zu sein. Denke man an die 80 000 (achtzig tausend) protestantischen Sekten, die schon auf der Welt existieren; ob es eine Sekte mehr oder eine Sekte weniger gäbe, würde dies sowieso nichts Wesentliches ändern. Ja es könnte sogar zu einer „Sanierung“ der Kirche führen. Warum? Weil die Deutsche Kirche, die sehr reich ist, wäre dann nicht mehr in der Lage, deren negative Druck und Einfluss auf den Vatikan auszuüben.

Vielleicht hatte Paul VI Recht (Paul VI, der in Wirklichkeit nicht so ein Modernist war, im Gegensatz zu dem, was die Sedevakantisten behaupten), als er sagte:

„Wir müssen für das Ende der Zeiten immer bereit sein, aber alles kann noch sehr lange dauern. Was mir bei der Betrachtung der katholischen Welt auffällt, ist, dass im Katholizismus manchmal ein Gedanke eines nicht-katholischen Typs die Oberhand zu haben scheint, und es kann sein, dass dieser nicht-katholische Gedanke im Katholizismus morgen der stärkste sein wird. Aber es wird nie den Gedanken der Kirche repräsentieren. Eine kleine Herde muss bleiben, auch wenn es sich um eine sehr kleine Herde handelt“. (Jean Guitton, Paul VI. geheim, S. 168-169.).

Ja, die Wahrheit hat zu tun mit der Essenz und nicht mit der Anzahl.

Wenn Deutschland durch die Unterwerfung dessen Bischöfe vor dem Altar der Politischen Korrektheit, ein extrem Fall zu sein scheint, muss man trotz alledem nicht aus den Augen verlieren, dass im Grunde genommen, ist die Situation anderswo im ganzen Abendland, ähnlich.
Bild: Kardinal Marx. Es ist sein gutes Recht vor dem Altar der Kultur des Todes zu kriechen, aber vorher, muss er aus der Heiligen Katholischen Kirche austreten.
Antiquas
Zu guter Letzt wird die Welt dann doch noch am deutschen (lutherschen) Wesen genesen.
Es mag die Sedevakantisten ärgern, aber Papst Franziskus ist Zurecht gegen die verräterischen deutschen Bischöfe!
@jean pierre aussant Zu Recht? Interessant denn man muss nicht ein SV sein um zu erkennen das Bergoglio der eigentliche Verräter der Kirche Jesus Christus ist und obendrein viele seiner Anhänger ob Kleriker wie Marx oder Laien ......

Eines garantiere ich Ihnen es wird der Moment kommen in welchem Sie und Andere sich für die Wahre Seite entscheiden müssen
Die Sackgasse des Sedevakantismus hier: Die theologische Sackgasse des Sedevakantismus.
David_aus_Tirol likes this.
Radulf
Ein Schisma wäre die Lösung wenn wir einen richtigen Papst hätten. Und dieses Schisma würde ich begrüssen. Aber leider haben wir einen Papst der kein Papst sein will.
Es mag die Sedevakantisten ärgern, aber Papst Franziskus ist Zurecht gegen die verräterischen deutschen Bischöfe!
Radulf
Wenn Sie noch einmal aufmerksam lesen was ich schreibe, dann sehen Sie vielleicht, dass ich kein Sedevakantist bin.
Sie schreiben: "wenn wir einen richtigen Papst hätten", semantisch betrachtet, bedeutet dies, dass er nicht richtig ist, also falsch, also ein Hochstapler. Wenn Sie so was schreiben, sind Sie doch ein Sedevakantist.
Radulf
Bergoglio ist Papst, wie schrecklich es auch sein mag. Aber er spricht sehr oft nicht wie ein Papst und vor allem er benimmt sich nicht wie ein Papst. Das ist doch klar oder nicht?
@Radulf Nein ist er nicht jedoch die meisten wollen diese Tatsache nicht wahr haben
alfredus
Viele Christen wissen nicht, dass die Kirche schon lange gespalten ist ! Einmal durch das Konzil selber und im Besonderen in Deutschland, durch ihre lutherischen Kardinäle Lehmann und Marx ! Das alles hat erst unterschwellig angefangen und jetzt durch Franziskus ermöglicht worden. Diese Leute, besonders Kardinal Lehmann mit seinen Land und Weltweiten Verbindungen und verbotenen Absprachen, haben …More
Viele Christen wissen nicht, dass die Kirche schon lange gespalten ist ! Einmal durch das Konzil selber und im Besonderen in Deutschland, durch ihre lutherischen Kardinäle Lehmann und Marx ! Das alles hat erst unterschwellig angefangen und jetzt durch Franziskus ermöglicht worden. Diese Leute, besonders Kardinal Lehmann mit seinen Land und Weltweiten Verbindungen und verbotenen Absprachen, haben es erreicht, dass Franziskus gewählt wurde. Das war ihr Sieg und Weg zu einer neuen, anderen Kirche !
Es mag die Sedevakantisten ärgern, aber eines ist klar: Papst Franziskus ist deutlich und zurecht gegen die falschen deutschen Bischöfe!!!!!!!!!!!
filia_mariae_virginis and 2 more users like this.
filia_mariae_virginis likes this.
a.t.m likes this.
Radulf likes this.
a.t.m and one more user like this.
a.t.m likes this.
alfredus likes this.
CollarUri
Der Jesuit hat die Ketzerei aber angestossen, vgl. AL.
alfredus likes this.
CollarUri and one more user like this.
CollarUri likes this.
Tertius gaudens likes this.
a.t.m
Die Herde ist doch schon längst zumindest "geistig" gespalten und ein Großteil ist schon längst von Gott dem Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche und von niemand geringeren angeführt als von den VK II und Nach VK II Päpsten, abgefallen. Wir leiden nun unter dem was der Heilige Papst PIUS V in der Bulle quo primum angedroht hat, falls es ein Mensch wagt (Papst …More
Die Herde ist doch schon längst zumindest "geistig" gespalten und ein Großteil ist schon längst von Gott dem Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche und von niemand geringeren angeführt als von den VK II und Nach VK II Päpsten, abgefallen. Wir leiden nun unter dem was der Heilige Papst PIUS V in der Bulle quo primum angedroht hat, falls es ein Mensch wagt (Papst Paul VI im Auftrag der Feinde Gottes unseres Herrn) die Heilige Opfermesse aller Zeiten abzuändern, und den Abfall von Gott dem Herrn den PJP II in aller Öffentlichkeit mehrmals zelebrierte. So darf es einen nicht wundern das ein Großteil der Herde so lebt wie es die Feinde Gottes unseres Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche befohlen und gewünscht haben. Siehe www.kathpedia.com/index.php
und kath-zdw.ch/maria/freimauerische.plan.html
Wir sollten daher zu Gott dem Herrn beten das Er uns nach mehr als 6 Jahrzehnten einen wahrlich katholischen Papst zukommen lässt.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Faustine 15 likes this.
Unser Trost Der Herr wird nicht alles zulassen was der Teufel und seine handlanger wollen.
alfredus and one more user like this.
alfredus likes this.
a.t.m likes this.
alfredus likes this.
alfredus
Bei dem heutigen Umstand und Haltung der Kardinäle : wo sollte da ein wahrer " Papst " herkommen, außer direkt vom Himmel !
Gestas and 3 more users like this.
Gestas likes this.
filia_mariae_virginis likes this.
Radulf likes this.
a.t.m likes this.
Radulf likes this.
Tina 13
alfredus and one more user like this.
alfredus likes this.
diana 1 likes this.
alfredus
Die neue Lehre hat ihren Glauben zerstört und als äußeres Zeichen tragen sie " Krawatten " !
Seit Kardinal Marx in Jerusalem sein Brustkreuz versteckt hat,
ist er endgültig bei mir unten durch.
Aus Höflichkeit schreibe ich nicht, was ich von ihm als Vorsitzenden
der Bischöfe halte.
jean pierre aussant and 2 more users like this.
jean pierre aussant likes this.
alfredus likes this.
bert likes this.
Im Grunde genommen, existiert ein Schisma für Christen nicht. Der Begriff "Schisma" ist an sich ein Paradox. In einem Schisma, gibt es in Wirklichkeit die wahre Kirche, also die Katholische Kirche (die wahr bleibt und infolgedessen, per definitionem, vom Schisma nicht betroffen werden kann ) und die neue falsche Bewegung, die da sie eben "falsch" ist, gehört sowieso nicht mehr zur Kirche. Es …More
Im Grunde genommen, existiert ein Schisma für Christen nicht. Der Begriff "Schisma" ist an sich ein Paradox. In einem Schisma, gibt es in Wirklichkeit die wahre Kirche, also die Katholische Kirche (die wahr bleibt und infolgedessen, per definitionem, vom Schisma nicht betroffen werden kann ) und die neue falsche Bewegung, die da sie eben "falsch" ist, gehört sowieso nicht mehr zur Kirche. Es gibt also kein Schisma, sondern Menschen , die weil sie die Wahrheit nicht ertragen können, ziehen vor aus der Kirche auszustreten.
nein, mir kommen die Leute so vor, als wenn sie sich nicht plagen wollten in die Kirche zu gehen, drum sind sie für den Islam, weil dort brauchen sie sich nicht plagen, weil sie noch nicht dabei sind.
Susi 47 likes this.
Susi 47
Kath.kirchenfreund
Sie meinen das bestimmt ironisch oder?
alfredus and one more user like this.
alfredus likes this.
Faustine 15 likes this.
Vered Lavan and one more user like this.
Vered Lavan likes this.
Susi 47 likes this.
Diejenigen, die, im Fall eines Schismas, austreten werden, werden automatisch, ob sie es wollen oder nicht, eine neue protestantische Sekte sein. Die Katholische Kirche, mit Papst Franziskus als Nachfolger Petri, wird in Deutschland, immer da sein. Sie wird aber, von ihren falschen Mitgliedern befreit sein. Dann wird es für die Pius Brüderschaft viel leichter sein, in die Kirche zurückzukommen, …More
Diejenigen, die, im Fall eines Schismas, austreten werden, werden automatisch, ob sie es wollen oder nicht, eine neue protestantische Sekte sein. Die Katholische Kirche, mit Papst Franziskus als Nachfolger Petri, wird in Deutschland, immer da sein. Sie wird aber, von ihren falschen Mitgliedern befreit sein. Dann wird es für die Pius Brüderschaft viel leichter sein, in die Kirche zurückzukommen, was eine gute Sache wäre. Besser eine reduzierte wahre und treue Kirche, als eine große und weich-gespülte falsche Kirche.
sicher wäre es besser, es treten alle aus, als wenn sie die Kirche nach all den Sexismen umfunktionieren, die ihnen immer mehr in den Sinn kommen. Man wird doch noch in einer Gesellschaft ein anderes Thema haben dürfen als Sex. Ich persönlich will die konservative Art der Verkündigung von Jesus, weil ich habe noch lange nicht alles verstanden, worum es da theologisch gegangen ist bei der …More
sicher wäre es besser, es treten alle aus, als wenn sie die Kirche nach all den Sexismen umfunktionieren, die ihnen immer mehr in den Sinn kommen. Man wird doch noch in einer Gesellschaft ein anderes Thema haben dürfen als Sex. Ich persönlich will die konservative Art der Verkündigung von Jesus, weil ich habe noch lange nicht alles verstanden, worum es da theologisch gegangen ist bei der Kreuzigung. Ich habe ein Partikularinteresse und so leid es mir tut, das habe ich, weil ich will wissen, wieso die Welt damit 2000 Jahre zugebracht hat, aber wegen mir macht die Kirche sicherlich nix. Wenn man vom Sinn des Lebens redet, dann beginnt das Leben des Christen vor seiner Geburt und endet nach seinem Tode am jüngsten Tag. Und Sex kann dabei nicht das einzige Thema sein. Das gilt auch für andere Institutionen. Der Sinn des Lebens wird wohl erst im Nachhinein offenbar, damit man nicht falsche Erwartungen hat.
Eremitin and one more user like this.
Eremitin likes this.
Susi 47 likes this.
also ich versteh die obigen Ausführungen nicht mehr. Aber die vom Kölner Dom, die benutzen ein mittelalterliches Gebäude, eine Kathedrale, um die katholische Kirche zu unterwandern. Und naja, der Kölner Dom gehört auch zur dtschen Kirche, da kann man ahnen, was in Dtschl vor sich geht. Kardinal Marx wird damit gar nicht in Zusammenhang gebracht. Ich kenne Dtschl von den Äußerungen verschiedener …More
also ich versteh die obigen Ausführungen nicht mehr. Aber die vom Kölner Dom, die benutzen ein mittelalterliches Gebäude, eine Kathedrale, um die katholische Kirche zu unterwandern. Und naja, der Kölner Dom gehört auch zur dtschen Kirche, da kann man ahnen, was in Dtschl vor sich geht. Kardinal Marx wird damit gar nicht in Zusammenhang gebracht. Ich kenne Dtschl von den Äußerungen verschiedener Atheisten, die ziemlich an Zahl zugenommen haben. Aber was ich hier lese, braucht man gar nicht dem Vatikan Freimauererei und Satanismus vorzuwerfen, was häufig in der Welt gemacht wurde, weil ganz andere Vorgänge das langsame Zusperren der Kirche zum Ziel haben. Und Dtschl ist beim Zusperren der Kirche gewiß führend. Man erinnere sich, wie sie mit Papst Benedikt umgegangen sind. Die Sache ist völlig klar.
alfredus likes this.