Clicks2.5K
de.news
62

Kirchenschließungen, weil „wir vom wahren Katholizismus abgefallen sind“

So viele Kirchen werden geschlossen, weil „wir vom wahren Katholizismus abgefallen sind“. Das sagte Brody Hale, ein New Yorker Rechtsanwalt und Berater für den Erhalt von Kirchen, vor NcRegister.com (19. Dezember).

Hale nahm an einer Tagung in Rom über die Schließung von Kirchen teil. Bei der Gelegenheit erzählte ihm ein Niederländer, dass in seiner Heimat Zweidrittel der Kirchen geschlossen werden.

Hale fragte ihn: „Warum?”

Der Niederländer antwortete: “Es geht niemand mehr [in die Kirche].”

Hale fragte, ob er jemals über die Gründe nachgedacht hat.

Der Niederländer: “Nein.”

Nach dem Zweiten Vatikanum wurde die liberale niederländische Kirche als das Vorbild betrachtet, das nachgeahmt gehörte.

Bild: © Joseph Shaw, CC BY-NC-SA, #newsBotwhfayca
alles eine Erfüllung der Schrift, ich bin zurückhaltend mit Schuldzuweisungen! Wer selber heilig lebt, zieht viele hinter sich her....
Ministrant1961 likes this.
Ministrant1961
An den Pontifikaten der Päpste Benedikt XVI und Franziskus l wird sehr klar deutlich, wie entscheidend sich die Weise, wie ein Papst die hl Kirche regiert, sich auf den Glauben des einzelnen auswirkt. Auch wenn Papst Benedikt hier im Forum auch oft sehr kritisch gesehen wird, immerhin konnte er gerade durch seine Bemühungen,der Tradition wieder mehr Gewicht zu geben, und durch seine ehrliche …More
An den Pontifikaten der Päpste Benedikt XVI und Franziskus l wird sehr klar deutlich, wie entscheidend sich die Weise, wie ein Papst die hl Kirche regiert, sich auf den Glauben des einzelnen auswirkt. Auch wenn Papst Benedikt hier im Forum auch oft sehr kritisch gesehen wird, immerhin konnte er gerade durch seine Bemühungen,der Tradition wieder mehr Gewicht zu geben, und durch seine ehrliche Bereitschaft, bei den kirchlichen Missbrauchsskandalen einen null Toleranz Weg durchzusetzen, sowie seine glaubhafte persönliche Frömmigkeit, seine sanfte, bescheidene Persönlichkeit, das Vertrauen vieler Menschen zur hl. Mutter Kirche und die Freude am Glauben zurück gewinnen. Sein Nachfolger zeigt uns nun die andere Seite der Medaille. Mit seiner Art daß Pontifikat darzustellen und mit seinen Regierungsstiel, mit der Weise wie er sich gegenüber Freund und Feind verhält, wie er ganz einfach auf die Gläubigen wirkt, zeigt er, wie schnell es gehen kann, daß man ein großes heiliges Werk zerstören kann, wie massiv man an Vertrauen und an Zuneigung verlieren kann. Er zeigt, wie tief man fallen kann, wenn man hochmütig und unehrlich ist, wenn man sein Amt missbraucht.
Einzig gegenwärtig lebender legitimer Papst Benedictus XV (XVI) and 4 more users like this.
schorsch60 likes this.
Caruso likes this.
Nicolaus likes this.
Gestas likes this.
Ministrant1961
Was immer deutlicher wird, seit Franziskus, die Kirchen sind immer schlechter besucht. Zwar ging die Messteilnahme auch vorher nach und nach zurück, wobei dieser Prozess, wärend dem Pontifikat von Papst Benedikt, vorübergehend gestoppt werden konnte und sogar anfing, sich umzukehren, bis Benedikt dann so überraschend zurück trat, aber in den Jahren 1970-2005 ging dieser Schrumpfungsvorgang nach …More
Was immer deutlicher wird, seit Franziskus, die Kirchen sind immer schlechter besucht. Zwar ging die Messteilnahme auch vorher nach und nach zurück, wobei dieser Prozess, wärend dem Pontifikat von Papst Benedikt, vorübergehend gestoppt werden konnte und sogar anfing, sich umzukehren, bis Benedikt dann so überraschend zurück trat, aber in den Jahren 1970-2005 ging dieser Schrumpfungsvorgang nach und nach vorran. Im.laufe der Jahre wurden die Kirchen langsam immer etwas leerer, aber schließen müßten nur sehr wenige, durch diesen Rückgang. Seit aber Franziskus in der Kirche wütet, anders kann man es schon nicht mehr bezeichnen, bleiben die Gläubigen in Masse und immer schneller, der hl. Messe fern. Seitdem schließt auch ein Gotteshaus nach dem anderen für immer ihre Pforten und dennoch verlieren sich immer kleinere "Häufchen" Gläubiger, in den oft gähnend leeren Kirchen. Das auffallende dabei, nun bleiben auch jene fern, die man als.sehr fromm eingestuft hat und es bleiben auch viele alte Menschen fern, was früher nicht geschah. Ja, obwohl mittlerweile viel weniger Kirchen den Gläubigen zur Verfügung stehen, werden auch die verbliebenen Kirchen immer schlechter besucht. Hier leistet der jetzige Papst Mal ganze Arbeit
schorsch60 and one more user like this.
schorsch60 likes this.
Gestas likes this.
Vered Lavan likes this.
Ministrant1961
Statt diese Kirchen einer Gemeinschaft, wie der FSSP, oder der FSSPX zu überlassen, macht man daraus lieber Speiselokale, sogar Discotheken, man überlässt sie anderen christlichen Bekenntnissen, oder gar den Moslems, oder man reisst sie gleich ab. Was für eine Ignoranz gegenüber unserer christlichen Kultur. Einerseits reißt man historische, wunderschöne Kirchenbauten ab, oder profaniert sie, …More
Statt diese Kirchen einer Gemeinschaft, wie der FSSP, oder der FSSPX zu überlassen, macht man daraus lieber Speiselokale, sogar Discotheken, man überlässt sie anderen christlichen Bekenntnissen, oder gar den Moslems, oder man reisst sie gleich ab. Was für eine Ignoranz gegenüber unserer christlichen Kultur. Einerseits reißt man historische, wunderschöne Kirchenbauten ab, oder profaniert sie, andererseits werden immer noch überall hyperfuturistisch anmutende Betonklötze, hässlich und entleert, hochgezogen, in denen einen statt ein religiöser Schauer, ob der Heiligkeit des Ortes, nur ein kalter Schauer überkommt. Dabei sind Gemeinschaften wie die FSSPX ständig auf der Suche, nach geeigneten Raum, für die Zelebration der hl Messe. Sie muß entweder selbst neue Kirchen erbauen, oder irgendwelche einigermaßen geeignete Räumlichkeiten, zu Kapellen umfunktionieren, dabei Ständen genügend Kirchen zur Verfügung, für die Messfeier im alten Ritus. Aber bevor der FSSPX eine Kirche überlassen wird, lässt man lieber zu, daß sie als Discotheken, oder Schlimmeres missbraucht werden.
Caruso and 5 more users like this.
Caruso likes this.
DrMartinBachmaier likes this.
Carlus likes this.
Nicolaus likes this.
Hans Eisen likes this.
Vered Lavan likes this.
Nicolaus
Vor einiger Zeit besuchte ich eine große profanierte Kirche in Brüssel, die jetzt ein Restaurant ist. Ich wollte den Innenraum sehen, kam also um einen Snack und ein Getränk nicht herum. Zwar war ich nicht begeistert, es war aber gepflegt und luxuriös und ich dachte bei mir: Besser so, als weiter eine Liturgie, in der der dreifaltige Gott nicht angebetet und verehrt wird oder gar noch eine …More
Vor einiger Zeit besuchte ich eine große profanierte Kirche in Brüssel, die jetzt ein Restaurant ist. Ich wollte den Innenraum sehen, kam also um einen Snack und ein Getränk nicht herum. Zwar war ich nicht begeistert, es war aber gepflegt und luxuriös und ich dachte bei mir: Besser so, als weiter eine Liturgie, in der der dreifaltige Gott nicht angebetet und verehrt wird oder gar noch eine Moschee.
SvataHora and 2 more users like this.
SvataHora likes this.
Carlus likes this.
Hans Eisen likes this.
DrMartinBachmaier
Besser die Kirchen schließen als sie abzureißen. Denn geschlossene lassen sich wieder nutzen, was auch geschieht, sobald die Modernisten-Generation ausgestorben ist und der katholische Glaube wieder gelehrt wird.
schorsch60 and 4 more users like this.
schorsch60 likes this.
Carlus likes this.
Vered Lavan likes this.
Ministrant1961 likes this.
Theresia Katharina likes this.