Clicks2K
de.news
2810

Protestanten-Kommunion: Franziskus muss gemäß dem Glauben antworten

Die Stellungnahme der deutschen Bischöfe nach dem Treffen in der Glaubenskongregation bezüglich der Kommunionspendung an Protestanten ist „sehr dürftig“. Das sagte Kardinal Gerhard Ludwig Müller im Gespräch mit Edward Pentin (5. Mai).

Müller erklärte, dass die Stellungnahme “keine Antwort” auf die zentrale, wesentliche Frage enthält.

Kardinal Müller erinnerte Papst Franziskus darin, dass er auf diese [gelöste] Frage “eine sehr klare Orientierung geben” müsse. Es gehe nicht um seine „persönliche Meinung”. Von Franziskus werde als Papst erwartet, dass er „gemäß dem offenbarten Glauben” handle.

Müller betonte, dass eine sakramentale Einheit ohne eine kirchliche Einheit nicht möglich ist.

Der Kardinal hofft, dass „mehr Bischöfe ihre Stimme erheben und ihre Pflicht erfüllen werden“.

Der Kardinal fügte hinzu, dass „jeder Kardinal die Pflicht hat, den katholischen Glauben zu erklären, zu verteidigen und zu fördern“.

Bild: Gerhard Ludwig Müller, © michael_swan, CC BY-ND, #newsZyaaonuxht
Sandorn likes this.
Zu @a.t.m. und @Usambara sowie @CollarUri: Klar, dass ein geweihter Priester die genannten Worte sprechen muss, also ein katholischer oder orthodoxer Priester (z.B. ein äthiopischer Kopte). Die Intention ist von der katholischen Kirche weit gedeutet: Es genügt, wenn der Priester "das tun will, was die Kirche tut", also möchte, dass die Handlung jene Wirkung habe, die von der Kirche …More
Zu @a.t.m. und @Usambara sowie @CollarUri: Klar, dass ein geweihter Priester die genannten Worte sprechen muss, also ein katholischer oder orthodoxer Priester (z.B. ein äthiopischer Kopte). Die Intention ist von der katholischen Kirche weit gedeutet: Es genügt, wenn der Priester "das tun will, was die Kirche tut", also möchte, dass die Handlung jene Wirkung habe, die von der Kirche geglaubt wird. Glaubenszweifel hindern eine gültige Konsekration nicht (siehe den Priester in Lanciano, dessen Zweifel durch die Verwandlung der Hostie in lebendiges Herzfleisch beseitigt wurde; aber dieser Priester wünschte tief, es möge stimmen, was die Kirche lehrt). Wenn nun aber ein moderner Priester den Glauben an eine hl. Wandlung in Leib und Blut des Herrn innerlich klar verneint und auch nicht an die Kirche glaubt, sondern sie für eine menschliche Konstruktion hält, dürfte keine Konsekration zustande kommen; dieser Fall ist heute leider nicht theoretisch, ist nicht rein spekulativ. Folglich muss man sich schon überlegen, wo man zur hl. Messe geht.
Sandorn and one more user like this.
Sandorn likes this.
a.t.m likes this.
a.t.m
Ich habe nur das Hinterfragt was mir @Klaus Elmar Müller im Bezug auf die Gültigkeit einer Messe geantwortet hat und diesen Kommentar angeblich laut dem Heiligen Thomas von Aquin, ist eben nur zu entnehmen das die Worte "Das mein Leib" und "Das mein Blut" genügt um eine Messe als gültig anzusehen. Und das obwohl ich die Frage, im Zusammenhang mit diesen
Laien simulieren "Eucharistie" vor ORF-…More
Ich habe nur das Hinterfragt was mir @Klaus Elmar Müller im Bezug auf die Gültigkeit einer Messe geantwortet hat und diesen Kommentar angeblich laut dem Heiligen Thomas von Aquin, ist eben nur zu entnehmen das die Worte "Das mein Leib" und "Das mein Blut" genügt um eine Messe als gültig anzusehen. Und das obwohl ich die Frage, im Zusammenhang mit diesen
Laien simulieren "Eucharistie" vor ORF-Kamera
Jedem sein Tonbecher
„Mit dem Segen des Kardinals“
FFF mit Schönborn
LINZ - Urfahr "Monstranz"
Die Veränderung! Das Volk soll mit dem Priester die Messe zelebrieren.usw,usw, usw.usw.usw.usw...
sakrilegischen liturgischen Missbrauchsfällen stellte, ob nun diese als GÜLTIG zu betrachten sind. Ich weis das auch ein einfacher Laie erkennen kann wann eine Heilige Messe GÜLTIG Zelebriert wird, mir sind sehr wohl die von der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche geforderten Voraussetzungen bekannt an denen zu erkennen ist , welche allesamt erfüllt sein müssen damit eine Heilige Messe als gültig zu betrachten ist.
- Die Materie (Hostie reines Weizenmehl, der Wein muss naturrein und aus Weintrauben gewonnen)
- Die Form (Richtige Wandlungsworte)
- Die Intention
- Der gültig geweihte Priester.

Was ja wiederum bedeutet das jeder LAIE auch erkennen kann, wann eine Heilige Messe ungültig zelebriert wird.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
CollarUri
@Klaus Elmar Müller, @Svizzero, @Usambara Die Intention spielt eine Rolle.
a.t.m likes this.
Usambara
@a.t.m "..... nabhängig davon ob nun ein gültig geweihter katholischer Priester diese zelebriert? " ---->>>> Also das kann ich mir nicht vorstellen. Ich denke auf alle Fälle ist die Voraussetzung, daß es sich um einen kath. Priester handelt, der auch die Sakramente spenden kann und der vor allem an die Sakramente und die Realpräsenz JESU in der HOSTIE glaubt.
a.t.m and one more user like this.
a.t.m likes this.
CollarUri likes this.
CollarUri likes this.
a.t.m
@Klaus Elmar Müller Habe ich sie nun richtig verstanden, es genügen also (laut Thomas von Aquin) die Worte "Das mein Leib" und "Das mein Blut" und schon ist eine Messe als gültig zu betrachten, also dann kann das ja jeder, und somit wäre ja auch diese Messe
Laien simulieren "Eucharistie" vor ORF-Kamera als gültig zu betrachten. Und dann kommt es ja auch bei den Lutheranern zu gültigen Messen, …More
@Klaus Elmar Müller Habe ich sie nun richtig verstanden, es genügen also (laut Thomas von Aquin) die Worte "Das mein Leib" und "Das mein Blut" und schon ist eine Messe als gültig zu betrachten, also dann kann das ja jeder, und somit wäre ja auch diese Messe
Laien simulieren "Eucharistie" vor ORF-Kamera als gültig zu betrachten. Und dann kommt es ja auch bei den Lutheranern zu gültigen Messen, also völlig egal und unabhängig davon ob nun ein gültig geweihter katholischer Priester diese zelebriert? Ob die richtige Materie verwendet wird? Oder der Priester die richtige Intention hat? Oder die richtige Form gewahrt wird.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
CollarUri likes this.
Usambara
Es spielt bei FP ohnehin keine Rolle mehr was er macht. Er hat sich in allen 6 Punkten gegen den Hl. Geist versündigt, und wie man weiß werden alle Sünden vergeben, außer die Versündigung gegen den Hl. Geist. DENN: wer sich gegen den Hl. Geist versündigt hat, finden nicht mehr zurück, er gleicht sich in seinem Hochmut Luzifer an, der einst der 1. Engel war und durch den Fall auch den Hl.Geist …More
Es spielt bei FP ohnehin keine Rolle mehr was er macht. Er hat sich in allen 6 Punkten gegen den Hl. Geist versündigt, und wie man weiß werden alle Sünden vergeben, außer die Versündigung gegen den Hl. Geist. DENN: wer sich gegen den Hl. Geist versündigt hat, finden nicht mehr zurück, er gleicht sich in seinem Hochmut Luzifer an, der einst der 1. Engel war und durch den Fall auch den Hl.Geist und somit das Himmelreich verloren hat. Das Resultat ist jedem bekannt!
Andreas74 likes this.
Usambara
@Klaus Elmar Müller " .... Falls Benedikt XVI. noch einmal vollgültiger Papst wird, sollte er von Bergoglio die Radikalmethode gelernt haben......" --->>> Er ist nach wie vor gültiger Papst, allerdings im Hintergrund UND: Er würde NIE so ratz-fatz handeln, liegt nicht in seinem Naturell. Er ist ein wunderbarer Mensch und verdient meine Hochachtung, auch wenn er sich nicht durchsetzen konnte.
CollarUri and one more user like this.
CollarUri likes this.
Gestas likes this.
Zu @a.t.m.: Laut dem hl,. Thomas von Aquin genügen zur Gültigkeit der hl. Messe die Worte "Das mein Leib", "Das mein Blut". - Der Widerstand der deutschen Bischöfe gegen das korrekte (die Gültigkeit der hl. Wandlung freilich nicht berührende) "für viele" ist empörend, war Widerstand gegen den Papst (Benedikt XVI.), der selber auf seine friedliche, harmonische, allzu respektvolle Art "per tutti"…More
Zu @a.t.m.: Laut dem hl,. Thomas von Aquin genügen zur Gültigkeit der hl. Messe die Worte "Das mein Leib", "Das mein Blut". - Der Widerstand der deutschen Bischöfe gegen das korrekte (die Gültigkeit der hl. Wandlung freilich nicht berührende) "für viele" ist empörend, war Widerstand gegen den Papst (Benedikt XVI.), der selber auf seine friedliche, harmonische, allzu respektvolle Art "per tutti" ("für alle") sagte, um die italienische Bischofskonferenz nicht zu brüskieren: Die Idee langsamer Entwicklung zum Guten, ohne Brüche, ohne Verletzung bestehender Regelungen, erscheint gut und verständlich, setzt aber gutwillige Rezipienten voraus; zudem hat man uns das "für alle" damals ratzfatz übergestülpt und zeigt nun Bergoglio, wie ratzfatz Zerstörung funktioniert und "Erfolg" hat. Falls Benedikt XVI. noch einmal vollgültiger Papst wird, sollte er von Bergoglio die Radikalmethode gelernt haben.
CollarUri likes this.
a.t.m
@Svizzero Danke für ihre Antwort. Aber die von mir verlinkten sakrilegischen Messen können nicht gültig sein, weil eben in diesen die die von der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche geforderten Voraussetzungen nicht erfüllt werden. Was die Wandlungsworte betrifft so stimme ich ihnen zu, daher sind alle Messen in denen noch immer "Für ALLE" verwendet werden als Ungültig zu …More
@Svizzero Danke für ihre Antwort. Aber die von mir verlinkten sakrilegischen Messen können nicht gültig sein, weil eben in diesen die die von der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche geforderten Voraussetzungen nicht erfüllt werden. Was die Wandlungsworte betrifft so stimme ich ihnen zu, daher sind alle Messen in denen noch immer "Für ALLE" verwendet werden als Ungültig zu betrachten.

Auch ich möchte ihnen auf diesen Wege einen Gnaden - Segensreichen Sonntag und Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen wünschen.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
TOMAC likes this.
a.t.m
@Svizzero Ich finde es äußert unhöflich von ihnen das sie meine Fragen nicht beantworten. Daher stelle ich ihnen diese noch einmal, vielleicht haben sie ja diese einfach überlesen:

Welche Wörter müssen den nun gesprochen werden, "FÜR ALLE" oder so wie es Papst Benedikt XVI bereits 2006 mit der Richtigstellung der Wandlungsworte "FÜR VIELE" angeordnet hat. Daher meine Frage an sie steht die …More
@Svizzero Ich finde es äußert unhöflich von ihnen das sie meine Fragen nicht beantworten. Daher stelle ich ihnen diese noch einmal, vielleicht haben sie ja diese einfach überlesen:

Welche Wörter müssen den nun gesprochen werden, "FÜR ALLE" oder so wie es Papst Benedikt XVI bereits 2006 mit der Richtigstellung der Wandlungsworte "FÜR VIELE" angeordnet hat. Daher meine Frage an sie steht die Sturheit von Klerikern und Episkopaten über den Anordnungen und Weisungen eines Papstes?
Und wissen sie eigentlich die von der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche geforderten Voraussetzungen, welche allesamt erfüllt sein müssen damit eine Heilige Messe als gültig zu betrachten ist?
Und hier eine weitere Frage an sie. Sind die alles
Laien simulieren "Eucharistie" vor ORF-Kamera
Jedem sein Tonbecher
„Mit dem Segen des Kardinals“
FFF mit Schönborn
LINZ - Urfahr "Monstranz"
Die Veränderung! Das Volk soll mit dem Priester die Messe zelebrieren.usw,usw, usw.usw.usw.usw...

"Gültige Messen?"

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Carlus
Bergoglio antwortet gemäß dem neuen Glauben der Loge , warum soll er das von ihm als der Falsche Prophet abgelehnte Evangelium verkünden. Er hat den Auftrag das Evangelium der Menschen zu verkünden. Welches in der Liturgie von Besetzter Raum dem NOM seit langem nicht mehr Evangelium sondern Frohe Botschaft lautet.
Wer zur Heiligen Mutter Kirche gehört muß auch nach außen kundtun, er hat wede…More
Bergoglio antwortet gemäß dem neuen Glauben der Loge , warum soll er das von ihm als der Falsche Prophet abgelehnte Evangelium verkünden. Er hat den Auftrag das Evangelium der Menschen zu verkünden. Welches in der Liturgie von Besetzter Raum dem NOM seit langem nicht mehr Evangelium sondern Frohe Botschaft lautet.
Wer zur Heiligen Mutter Kirche gehört muß auch nach außen kundtun, er hat weder mit Bergoglio noch mit Besetzter raum eine Gemeinschaft. Diese Trennung und Unterscheidung ist wichtig damit die Menschen nicht weiterhin in die Irre geführt werden.
Gestas likes this.
Aquila likes this.
Katholikenmann
Bergolio ist ein Teufel. Das erkennt man an seinen Handlungen und Aussagen. Ein Hirte würde seine Herde vor Unglück bewahren und führen. Bergolio treibt die Herde allerdings direkt auf die Hölle zu. Dies machen nur Teufel.
Klaus Elmar Müller and 2 more users like this.
Klaus Elmar Müller likes this.
piakatarina likes this.
Carlus likes this.
welli
Mt.5.37: Euer ja sei ein ja, euer nein ein nein, alles andere kommt vom Bösen!
Usambara and 2 more users like this.
Usambara likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Carlus likes this.
prince0357 likes this.
TOMAC
@Svizzero
Nein, in der nicht. Glückwunsch, wenn Sie dahin gehen!
TOMAC
@Svizzero
Ja, so sind sie, die Neukatholiken. In Eurer Neu-Messe gibt es wohl auch diese Satire. Dazu Galater 6,7
One more comment from TOMAC
TOMAC
@Svizzero
www.youtube.com/watch
wurde von Tina 13 reingestellt und ist von Dr. Gregorius Hesse. Wenn Sie mal Zeit haben, auch "Keks bleibt Keks" bei ungültigen NOM gut erklärt, ab Minute 53
piakatarina and one more user like this.
piakatarina likes this.
a.t.m likes this.
a.t.m
Wünsche euch allen noch eine Gnaden - Segensreiche Nachtruhe und Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
TOMAC and one more user like this.
TOMAC likes this.
Gestas likes this.
Gestas
@Matthias Lutz
Bitte Herr Lutz, nicht so
Andreas74 and 2 more users like this.
Andreas74 likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
a.t.m likes this.
a.t.m
@Svizzero Welche Wörter müssen den nun gesprochen werden, "FÜR ALLE" oder so wie es Papst Benedikt XVI bereits 2006 mit der Richtigstellung der Wandlungsworte "FÜR VIELE" angeordnet hat. Daher meine Frage an sie steht die Sturheit von Klerikern und Episkopaten über den Anordnungen und Weisungen eines Papstes? Und wissen sie eigentlich die von der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen …More
@Svizzero Welche Wörter müssen den nun gesprochen werden, "FÜR ALLE" oder so wie es Papst Benedikt XVI bereits 2006 mit der Richtigstellung der Wandlungsworte "FÜR VIELE" angeordnet hat. Daher meine Frage an sie steht die Sturheit von Klerikern und Episkopaten über den Anordnungen und Weisungen eines Papstes? Und wissen sie eigentlich die von der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche geforderten Voraussetzungen, welche allesamt erfüllt sein müssen damit eine Heilige Messe als gültig zu betrachten ist? Und hier auch meine Frage an sie sind die alles
Laien simulieren "Eucharistie" vor ORF-Kamera
Jedem sein Tonbecher
„Mit dem Segen des Kardinals“
FFF mit Schönborn
LINZ - Urfahr "Monstranz"
Die Veränderung! Das Volk soll mit dem Priester die Messe zelebrieren.usw,usw, usw.usw.usw.usw...

"Gültige Messen?"

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Andreas74 and 6 more users like this.
Andreas74 likes this.
Usambara likes this.
Carlus likes this.
Tina 13 likes this.
welli likes this.
TOMAC likes this.
Gestas likes this.
Die Bärin
Es ist natürlich richtig, was er da sagt (zu Edward Pentin in einem Interview, nicht als Präfekt der Glaubenskongregation), kommt aber deutlich zu spät! Wie schon einmal gesagt: Die Worte von Herrn Kardinal Müller kommen zu einer Zeit, in der er so gut wie keinen Einfluss mehr hat. Hoffentlich stoßen seine Worte trotzdem auf offene Ohren bei seinen Amtsbrüdern.
Usambara and one more user like this.
Usambara likes this.
a.t.m likes this.
Tabitha1956 likes this.
Saebisch
Es ist zu hoffen dass de.news nicht nach drei Stunden wieder das Gegenteil von (,,)Kardinal(") Müller veröffentlicht. Meines Erachtens war das hier schon öfters so.
CollarUri likes this.
Gestas likes this.
Gestas
@Matthias Lutz
"um des Herrns willen geächtet"-wie sich das anhört! Ist etwas übertrieben.
CollarUri and one more user like this.
CollarUri likes this.
a.t.m likes this.
TOMAC
@a.t.m
"Das es in einer Ungültig abgehaltenen Messe zu KEINER Wandlung der Materie kommt und daher ein Keks ein Keks bleibt".
Wenn man an die unwürdigen Handkommunionen denkt, ist es dann auch besser so.
Andreas74 and 2 more users like this.
Andreas74 likes this.
Tina 13 likes this.
a.t.m likes this.
a.t.m
@Matthias Lutz Ach sie armer, wie ich sie bedauere. Wissen sie, es ist eben so, das sich nicht alle hier ihr "Gutmenschengeschwafel" als absolute Wahrheit aufoktroyieren lassen und Argumentieren mit Stichhalten Beweisbaren Argumenten gegen ihr "Gutmenschengeschwafel", weil ihnen das nicht gefällt und sie den Argumenten nichts entgegenbringen können, spielen sie hier das arme verfolgte Opfer, …More
@Matthias Lutz Ach sie armer, wie ich sie bedauere. Wissen sie, es ist eben so, das sich nicht alle hier ihr "Gutmenschengeschwafel" als absolute Wahrheit aufoktroyieren lassen und Argumentieren mit Stichhalten Beweisbaren Argumenten gegen ihr "Gutmenschengeschwafel", weil ihnen das nicht gefällt und sie den Argumenten nichts entgegenbringen können, spielen sie hier das arme verfolgte Opfer, und das ja nicht zum ersten Mal.
Und die Diskussion rund um das "Keks", haben sie ja vermutlich nicht richtig mitverfolgt oder wahren einfach zu Dumm um das Argument: Das es in einer Ungültig abgehaltenen Messe zu KEINER Wandlung der Materie kommt und daher ein Keks ein Keks bleibt, zu verstehen.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Andreas74 and 3 more users like this.
Andreas74 likes this.
Usambara likes this.
Gestas likes this.
TOMAC likes this.
Eugenia-Sarto
"Die Traditionellen"? Bitte keine Pauschalurteile.
Vered Lavan and one more user like this.
Vered Lavan likes this.
Gestas likes this.
Eugenia-Sarto
Der Herr verlangt in bedrängter Zeit, dass man sich für den Glauben der Kirche anstrenge. Das gilt für jeden Laien ebenso wie für Priester. Papst Leo XIII. sagt es deutlich.

"Der Glaube ist zu bewahren durch Studium und Gebet

Bei dieser traurigen Lage der Dinge muss jeder Christ vor allem darauf bedacht sein und dafür Sorge tragen, dass er den Glauben in seiner Tiefe erfasse und treu in …More
Der Herr verlangt in bedrängter Zeit, dass man sich für den Glauben der Kirche anstrenge. Das gilt für jeden Laien ebenso wie für Priester. Papst Leo XIII. sagt es deutlich.

"Der Glaube ist zu bewahren durch Studium und Gebet

Bei dieser traurigen Lage der Dinge muss jeder Christ vor allem darauf bedacht sein und dafür Sorge tragen, dass er den Glauben in seiner Tiefe erfasse und treu in seiner Seele bewahre, dass er sich vor Gefahren schütze und besonders gegen die zahlreichen Sophismen stets gerüstet sei. Überaus nützlich zur Bewahrung dieser Tugend und durch die Zeitumstände in hohem Grade geboten ist Unseres Erachtens ein sorgfältiges Studium der christlichen Wahrheit, soweit eines jeden Talent und Fassungskraft reicht, nicht minder auch möglichst vollständige Kenntnisse auf denjenigen Gebieten des natürlichen Wissens, die mit der Religion im Zusammenhang stehen. Und da endlich der Glaube nicht nur makellos in der Seele bewahrt werden, sondern auch ständig wachsen und gedeihen soll, muss man recht oft demütig und inständig mit den Aposteln zu Gott flehen: „Vermehre uns den Glauben“.

Außerdem gibt es aber in Sachen des christlichen Glaubens noch andere Pflichten, deren genaue und gewissenhafte Beobachtung zwar zu jeder Zeit im Interesse des Heils gelegen ist, in unseren Tagen aber ganz besondere Bedeutung gewonnen hat. Allerdings ist es vorab Aufgabe der Kirche, gegen die zahlreichen und weit verbreiteten unsinnigen Meinungen, von denen Wir sprechen, die Verteidigung der Wahrheit zu führen und die Irrtümer aus den Geistern auszurotten. Dieser Aufgabe muss sie jederzeit gewissenhaft nachkommen, denn die Ehre Gottes und das Heil der Menschen sind unter ihren Schutz gestellt.

Wenn aber die Not drängt, soll nicht nur die kirchliche Obrigkeit über die Reinheit des Glaubens wachen, „vielmehr ist dann jeder Christ gehalten, für seinen Glauben vor anderen offen einzustehen, sowohl um andere Gläubige zu unterweisen und zu bestärken, als auch um den Übermut der Ungläubigen zurückzuweisen“.

Nur Feiglinge und Zweifler an der Wahrheit ihres eigenen Bekenntnisses weichen vor dem Feind zurück oder verstummen, wenn man von allen Seiten her mit lautem Geschrei die Unterdrückung der Wahrheit fordert. Beides ist schimpflich und eine Beleidigung Gottes, beides schadet dem Seelenheil einzelner wie der Gesamtheit und nützt nur den Feinden des Glaubens, denn nichts fördert die Verwegenheit der Gottlosen mehr als die Nachlässigkeit der Gutgesinnten. - ja die Trägheit der Christen ist um so tadelnswerter, als die Entkräftung der falschen Anschuldigungen und die Widerlegung der verkehrten Meinungen meistens „leicht, mit einiger Anstrengung jedenfalls möglich sind. Schließlich kann es niemandem verwehrt sein, jene Tapferkeit zu besitzen und vor der Welt zu beweisen, die des Christen Kennzeichen ist und häufig allein schon den Mut der Widersacher gebrochen und ihre Anschläge zunichte gemacht hat. Überdies ist ja der Christ zum Kampf geboren; je heißer dieser ist, desto gewisser ist auch mit Gottes Gnade der Sieg."
CollarUri and 4 more users like this.
CollarUri likes this.
Usambara likes this.
Vered Lavan likes this.
Saebisch likes this.
Gestas likes this.
Tradition und Kontinuität and one more user like this.
Tradition und Kontinuität likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
Eugenia-Sarto
Danke Eminenz, Kardinal Müller, für diese klare Stellungnahme. Nun kann man gespannt sein, ob eine Antwort des Papstes an Sie ergeht und ob nach dieser Aufforderung auch andere Bischöfe und Kardinäle reagieren werden. Mich erfüllen diese Worte mit ein wenig Hoffnung, dass die schreckliche Lähmung in der Kirche durch Bewegung aufhört. Allerdings gibt es viel zu tun.
CollarUri and 4 more users like this.
CollarUri likes this.
Aquila likes this.
Vered Lavan likes this.
Saebisch likes this.
Tradition und Kontinuität likes this.
Santiago74 likes this.