Clicks2.3K
de.news
1

„Sexueller Übergriff“: Übles PR-Spektakel gegen französischen Nuntius

Ein 30-jähriger Angestellter der Stadt Paris beschuldigt den französischen Nuntius, Erzbischof Luigi Ventura (74), eines „sexuellen Übergriffs“.

Der mutmaßliche Vorfall soll sich beim öffentlichen Neujahrsempfang der Pariser Bürgermeisterin am 17. Januar im Rathaus ereignet haben. Ventura habe dem Mann drei Mal „ziemlich fest“ auf den Allerwertesten gegriffen – „einmal vor einem Zeugen“.

Der Beschuldiger arbeitet für die Pariser Delegation für internationale Beziehungen.

Am 24. Januar hat die Staatsanwaltschaft Untersuchungen eingeleitet, obwohl sie kein Recht hat, gegen einen Diplomaten zu ermitteln.

Am 15. Februar behauptete das Schwulenmagazin Têtu, dass eine weitere, anonyme Person den Nuntius einer ähnlichen Missetat auf einem anderen öffentlichen Empfang letzten Monat beschuldigt.

Die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo ist eine anti-katholische Fanatikerin und Homosex-Ideologin.

Ihr Vertrauensmann, um den Fall gegen Ventura voranzutreiben, ist der Sozialist Patrick Klugman. Er ist Rechtsanwalt für FEMEN und Hidalgos Verantwortlicher für Internationale Beziehungen.

Klugman hat die Öffentlichkeit bereits in der Vergangenheit belogen. Im Jahr 2002 hat er den französischen Politiker Jean-Marie Le Pen beschuldigt, die Abschlussrede Hitlers vor dem nationalsozialistischen Parteikongress vom November 1932 plagiiert zu haben. Den Kongress hat es nie gegeben.

#newsVgshtqbplk
Fischl
Klugman . Der muß doch jeden Prozeß spielend gewinnen. Wie gut der die Akte Adolf studiert hat.