Clicks951
Elista
51

China: Wo die meisten Bibeln gedruckt werden

13 Millionen Exemplare der Heiligen Schrift kommen jährlich allein aus Nanjing.
Nanjing/Whenzou (kath.net/ idea)
Nirgendwo sonst werden so viele Bibeln gedruckt wie in China. Rund 13 Millionen Exemplare waren es in diesem Jahr allein bei „Amity Bible Printing“ in Nanjing, nordwestlich von Shanghai. Das berichtet die Tageszeitung „Die Welt“. Das Unternehmen, das mit dem Weltbund der Bibelgesellschaften (Swindon bei London) zusammenarbeitet, liefere vor allem nach Südamerika, Afrika und Europa. Und weil die Zahl der Christen dort mit Ausnahme von Europa ebenso wächst wie im Reich der Mitte, seien die Aussichten für die Druckerei gut.

Der Vorstandsvorsitzende von Amity Bible Printing, Qiu Zhonghui, beobachtet schon seit Jahren ein wachsendes Interesse seiner Landsleute am christlichen Glauben: „Seit der wirtschaftlichen Öffnung Chinas hat die Zahl der Christen zugenommen.“ Seit Jahren steigert das Unternehmen so die Produktion. Seit 1987 druckt es Bibeln – zunächst nur für den chinesischen Markt. Seit der Jahrtausendwende kam der Export hinzu. Heute liefert Amity Bible Printing Bibeln in rund 90 ausländische Sprachen. Über 600 Mitarbeiter hat die Fabrik derzeit, die Produktionskapazität ist dreimal so groß wie noch in den achtziger Jahren.

Kreuze von Kirchendächern entfernt und Weihnachtsfeiern verboten

Der kommunistischen Regierung Chinas ist diese Entwicklung ein Ärgernis. Sie beobachtet die wachsende Beliebtheit des christlichen Glaubens mit Skepsis. In der ostchinesischen Provinz Zhejiang, in der es besonders viele Hausgemeinden gibt, wurden in den Tagen vor Weihnachten mehr als 400 Kreuze von Kirchendächern entfernt. In der Stadt Wenzhou an der Ostküste verbaten die Behörden alle christlichen Feiern in den Kindergärten und Grundschulen. Wenzhou wird auch als das „chinesische Jerusalem“ bezeichnet, weil es in der Stadt die Hälfte der rund 4.000 Kirchen in der Provinz gibt.

Die Behörden wollten, „dass die Schulen traditionellen chinesischen Festen mehr Beachtung schenkten als westlichen Traditionen“, hieß es in der staatlichen Tageszeitung „Global Times“. Deswegen seien Feierlichkeiten mit „Weihnachtsbezug“ untersagt worden. Schätzungen über die Zahl der Christen in China variieren stark. Die Regierung spricht von 24 Millionen in staatlich anerkannten Gemeinden – 18 Millionen Protestanten und sechs Millionen Katholiken. Andere Experten, die jene nicht registrierten Hausgemeinden mit zählen, die sich nicht der Kontrolle des Regimes unterwerfen wollen, gehen von bis zu 130 Millionen aus. Das würde sogar die Zahl der Mitglieder der Kommunistischen Partei übertreffen, die mit 85 Millionen angegeben wird.
www.kath.net/news/48826
Joannes Baptista and one more user like this.
Joannes Baptista likes this.
Protestantismus boomt

In China gibt es nach amtlichen Angaben 23 Millionen Christen. Einige unabhängige Wissenschaftler schätzen die Zahl der Christen auf bis zu 100 Millionen von etwa 1,3 Milliarden Einwohnern der Volksrepublik. Das würde die Zahl der Mitglieder der Kommunistischen Partei übertreffen, die mit 85 Millionen angegeben wird.
Vor allem der Protestantismus boomt in China. Nach offiz…More
Protestantismus boomt

In China gibt es nach amtlichen Angaben 23 Millionen Christen. Einige unabhängige Wissenschaftler schätzen die Zahl der Christen auf bis zu 100 Millionen von etwa 1,3 Milliarden Einwohnern der Volksrepublik. Das würde die Zahl der Mitglieder der Kommunistischen Partei übertreffen, die mit 85 Millionen angegeben wird.
Vor allem der Protestantismus boomt in China. Nach offiziellen Angaben lassen sich eine halbe Million Menschen pro Jahr taufen, teilte das "Staatliche Amt für religiöse Angelegenheiten" im August 2014 in Peking mit. Eine deutlich geringere Rolle spielt die katholische Kirche: Nach Schätzungen leben gut 12 Millionen Katholiken in China. Amtliche Angaben gibt es nicht; die römisch-katholische Kirche ist offiziell sogar verboten.
(Quelle: ap, KNA)
Eugenia-pia
13 Millionen Bibeln jährlich in China.Welch eine Hoffnung für das Christentum.Vor Jahren hörte ich von 800000 Taufen pro Monat (in Shanghai).Eines Tages wird die Regierung nichts mehr machen können gegen diese geistige Kraft. Danke für diese Information.
Tina 13
*Das Wort Gottes besteht in Ewigkeit*
Wir brauchen die Bibel nicht zu verteidigen.
Ein Löwe verteidigt sich selbst.
Die Bibel greift die Menschen an. Sie sagt ihnen genau, was mit ihnen los ist. Darum fürchten sich so viele vor ihr.
Gottes Wort ist die reine Wahrheit, die den Menschen tief im Gewissen packt und ihm keine Ruhe läßt. Deshalb versucht man, die Bibel loszuwerden, so wie ein Gammler …More
*Das Wort Gottes besteht in Ewigkeit*
Wir brauchen die Bibel nicht zu verteidigen.
Ein Löwe verteidigt sich selbst.
Die Bibel greift die Menschen an. Sie sagt ihnen genau, was mit ihnen los ist. Darum fürchten sich so viele vor ihr.
Gottes Wort ist die reine Wahrheit, die den Menschen tief im Gewissen packt und ihm keine Ruhe läßt. Deshalb versucht man, die Bibel loszuwerden, so wie ein Gammler den Spiegel zertrat, weil dieser ihm zeigte, wie ungepflegt und schmutzig er war.
Leg alle Bücher die schon gegen die Bibel geschrieben wurden, aufeinander und du hast einen Stapel, höher als der Kölner Dom. Leg dann die Bibel daneben. Sie ist unversehrt. Sie ist Sieger und überlebt alle ihre Feinde.
Tina 13
Die Bibel ist ein Liebesbrief Gottes an Dich. Er liebt Dich wie kein anderer und will, dass Du es weißt. Darum ließ Er die Bibel schreiben. Darin erfährt Du alles, was Gott für Dich durch Seinen Sohn Jesus Christus getan hat und was Du tun musst, damit Du nicht nur hier auf Erden ein sinnerfülltes Leben hast, sondern vielmehr das ewige Leben bei Ihm im Himmel bekommen kannst!
Elista
13 Millionen Exemplare der Heiligen Schrift kommen jährlich allein aus Nanjing.
Nanjing/Whenzou (kath.net/ idea)
Nirgendwo sonst werden so viele Bibeln gedruckt wie in China. Rund 13 Millionen Exemplare waren es in diesem Jahr allein bei „Amity Bible Printing“ in Nanjing, nordwestlich von Shanghai. Das berichtet die Tageszeitung „Die Welt“. Das Unternehmen, das mit dem Weltbund der Bibelgesellsch…More
13 Millionen Exemplare der Heiligen Schrift kommen jährlich allein aus Nanjing.
Nanjing/Whenzou (kath.net/ idea)
Nirgendwo sonst werden so viele Bibeln gedruckt wie in China. Rund 13 Millionen Exemplare waren es in diesem Jahr allein bei „Amity Bible Printing“ in Nanjing, nordwestlich von Shanghai. Das berichtet die Tageszeitung „Die Welt“. Das Unternehmen, das mit dem Weltbund der Bibelgesellschaften (Swindon bei London) zusammenarbeitet, liefere vor allem nach Südamerika, Afrika und Europa. Und weil die Zahl der Christen dort mit Ausnahme von Europa ebenso wächst wie im Reich der Mitte, seien die Aussichten für die Druckerei gut.

Der Vorstandsvorsitzende von Amity Bible Printing, Qiu Zhonghui, beobachtet schon seit Jahren ein wachsendes Interesse seiner Landsleute am christlichen Glauben: „Seit der wirtschaftlichen Öffnung Chinas hat die Zahl der Christen zugenommen.“