Sprache
Klicks
81
Tina 13 2 3

Wahrheit bleibt Wahrheit

Wahrheit bleibt Wahrheit, weil sie an sich wahr ist, nimmt man von der Wahrheit ein Stück weg, wird sie zur Lüge.

Die Zeit der Glaubenslosigkeit ist weit fortgeschritten.

GOTT ist wohl barmherzig für Jeden, der umkehrt.
Aber, die GERECHTIGKEIT GOTTES fordert auch die verdiente Strafe!

Christus klopft er an die Tür des Herzens seiner Kinder und empfängt keinen Einlass, ganz im Gegenteil, die menschliche Gier kennt keine Grenzen, denn selbst wenn sie Ihn erkennen, schließen sie die Tür, immer und immer wieder.

„DEUTSCHLAND wird von der Landkarte Europas verschwinden!“ Zitat aus einer Botschaft (Worte von Pfarrer Dr. habil. Piotr Natanek)

Wahrheit bleibt Wahrheit

Das Fegefeuer, das tiefste Fegefeuer. Es ist so schmerzhaft, qualvoll für die Seelen, dass sie meinen, sie seien in der Hölle.

Das Fegefeuer, das tiefste Fegefeuer.
Es ist so schmerzhaft, qualvoll für die Seelen, dass sie meinen, sie seien in der Hölle.

Bei den Verantwortlichen, bei den Ungehorsamen gegenüber der Lehre Jesu fallen mehr schwarze Federn, als weiße in ihre Herzen.


Seine Gebote leben sie nicht.

Auch viele Seiner Hirten!

Die Gebote Gottes nicht zu leben ist Gleichgültigkeit!


Jede gleichgültige Seele verdunkelt.

Jede Seele die die Gleichgültigkeit in ihrem Herzen trägt, wird in das Meer der Einsamkeit und in das Meer der Verlorenheit eingetaucht werden.

„Wenn aber jener kommt, der Geist der Wahrheit, wird er euch in die ganze Wahrheit führen“

Lauheit ist kein guter Begleiter, es ist die Neigung dem menschlichen Selbst Launen zu gewähren, um sich nicht der Umsetzung der Wahrheit hinzugeben

Lauheit ist kein guter Begleiter, es ist die Neigung dem menschlichen Selbst Launen zu gewähren, um sich nicht der Umsetzung der Wahrheit hinzugeben.

Jeder bestimmt das Schicksal der Seele selbst.

Denn viele wissen nicht, was sie tun!

Tragt Freude in eurem Herzen und Liebe für alle Kinder des Herrn.


Nebelleuchten über Ninive "Was würde Jona heute sagen?"

Mach dich auf den Weg und geh nach Ninive, in die große Stadt, und droh ihr das Strafgericht an! Denn die Kunde von ihrer Schlechtigkeit ist bis zu mir heraufgedrungen.“ (Jona 1,1-2)
-
"Schreib auf was du gesehen hast: Was ist und was danach geschehen wird." (Offb. 1,19)
-
Nichts tut Gott ohne dass Er seinen Knechten, den Propheten, zuvor seinen Ratschluss offenbart hat" (Am 3,7)

Der Kampf der Wahrheit hat begonnen!

Denn Weisheit verleiht nur der Herr; aus seinem Mund kommen Erkenntnis und Einsicht.

Den Aufrichtigen verwahrt er das Heil, ist ein Schild denen, die in Unschuld wandeln.

Er schützt die Pfade des Rechts und behütet den Weg seiner Frommen.

Die Weisheit predigt auf offener Straße, auf freien Plätzen läßt sie ihre Stimme erschallen.

Wie lange noch, ihr Toren, liebt ihr die Torheit, gefällt euch, ihr Spötter, der Spott, haßt die Einsicht, ihr Unverständigen?

So soll euer Licht vor den Menschen leuchten, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen.

Evangelium- Wahrheit bleibt Wahrheit

Selig seid ihr, wenn ihr um meinetwillen beschimpft und verfolgt und auf alle mögliche Weise verleumdet werdet. - Euer Lohn im Himmel wird groß sein. Denn so wurden schon vor euch die Propheten verfolgt.

Aus dem Heiligen Evangelium nach Matthäus - Mt 5,1-12.

In jener Zeit, als Jesus die vielen Menschen sah, die ihm folgten, stieg er auf einen Berg. Er setzte sich, und seine Jünger traten zu ihm.
Dann begann er zu reden und lehrte sie.
Er sagte: Selig, die arm sind vor Gott; denn ihnen gehört das Himmelreich.
Selig die Trauernden; denn sie werden getröstet werden.
Selig, die keine Gewalt anwenden; denn sie werden das Land erben.
Selig, die hungern und dürsten nach der Gerechtigkeit; denn sie werden satt werden.
Selig die Barmherzigen; denn sie werden Erbarmen finden.
Selig, die ein reines Herz haben; denn sie werden Gott schauen.
Selig, die Frieden stiften; denn sie werden Söhne Gottes genannt werden.
Selig, die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden; denn ihnen gehört das Himmelreich.
Selig seid ihr, wenn ihr um meinetwillen beschimpft und verfolgt und auf alle mögliche Weise verleumdet werdet.
Freut euch und jubelt: Euer Lohn im Himmel wird groß sein. Denn so wurden schon vor euch die Propheten verfolgt.

Kommentieren
Tina 13
Christus klopft er an die Tür des Herzens seiner Kinder und empfängt keinen Einlass, ganz im Gegenteil, die menschliche Gier kennt keine Grenzen, denn selbst wenn sie Ihn erkennen, schließen sie die Tür, immer und immer wieder.
Tina 13 hat diesen Beitrag in Ich habe ihnen dein Wort gegeben, und die Welt hat sie gehasst, weil sie nicht von der Welt sind, … verlinkt.