Sprache
Klicks
1,4 Tsd.
Nachrichten 9

Neuer Bischof will überall Volksaltäre: Hochaltäre sind "falsch"

Am 1. September setzte Papst Franziskus den traditionsfreundlichen Bischof Mario Oliveri von Albenga-Imperia (72) ab und ernannte Bischof Guglielmo Borghetti (62) zum Nachfolger.

Am Donnerstagabend empfing Bischof Borghetti zum ersten Mal seinen Klerus. Darüber berichtet "Il SEcolo XIX" am Samstag. Msgr. Borghetti sagte, dass es ihm nicht gefällt, wenn Priester in den Pfarreien am Hochaltar zelebrieren. Sie sollen auf Volksaltären den Leuten zugewandt zelebrieren:

"Es gefällt mir nicht, in Pfarreien zu gehen und die Messe auf einem falschen Altar [altare posticcio] zu zelebrieren. Alle Kirchen müssen Altäre haben, welche zum Volk gerichtet sind."
cyprian
(blöder Tippfehler: der ihn ins Amt geholt hat.)
cyprian
Ganz im Sinne dessen, der in ins Amt geholt hat!
Iacobus
Das ist Krank.
alfredus
Dieser Bischof hat die Zeichen der Zeit nicht erkannt. Mit dem Volksaltar, auch Lutherbock genannt, ist die Ehrfurcht und Sakralität abhanden gekommen. Anstatt sich an Gott zu wenden, sollen die Priester auf das Volk schauen. Bischof Borghetti sollte wissen, dass der Priester der Mittler zwischen Gott und dem Menschen ist und die Gebete und Opfer dem Vater im Himmel als " DANKOPFER " und nicht … Mehr
Sunamis 46
welche große mitschuld auf ihn zukommt, am untergang der kirche
Sascha2801
Unglaublich
Theresia Katharina
Da hat nun PF doch den Richtigen eingesetzt für seine Agenda!
Tina 13
Die Masken fallen !
Tina 13
"Alle Kirchen müssen Altäre haben, welche zum Volk gerichtet sind."