Sprache
Klicks
226
Paul M. 2

Moslems töten mind. 35 Christen im Irak!

Bagdad (dpa) - Im Irak haben (islamische) Extremisten am ersten Weihnachtstag wieder Mitglieder der christlichen Minderheit angegriffen.
Bei der Explosion einer Autobombe und zweier Sprengsätze nahe einer Kirche im Süden Bagdads wurden mindestens 35 Menschen getötet, wie Sicherheitskreise in der irakischen Hauptstadt bestätigten.
Zum Zeitpunkt des Anschlags waren gerade Gläubige aus der Weihnachtsmesse gekommen. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier verurteilte die terroristische Gewalttat gegen Angehörige einer religiösen Minderheit aufs Schärfste.
Paul M.
Wo bleibt die Empörung und Distanzierung der "gemäßigten" Moslems?

Auch hier in Deutschland?

Oder befürwortet die schweigende Mehrheit der 5 Millionen Moslems
in Deutschland diesen feigen, terroristischen Christenmord?

In der Vergangenheit haben diese ja sehr "laut" geschwiegen.
Ist ja nicht das erste Mal, dass Christen in islamischen Ländern brutalst und hinterlistig in den Tod gebombt … Mehr
Paul M.
Was für eine teuflische Attacke der christenhassenden Götzenanbeter!
Friedsame, glückliche Christen brutal zu töten, die gerade glücklich aus dem Hause GOTTES heraustreten...

HERR, richte DU diese Bestien!