Sprache
Klicks
5,2 Tsd.
Vered Lavan

Kaufboykott - Wer macht mit ?!?

Kaufboykott - Wer macht mit ?!?



Bischofskonferenz Neue Einheitsübersetzung der Bibel vorgestellt - Deutschlandfunk

Deutschsprachige Katholiken können ab sofort auf eine neue Einheitsübersetzung der Bibel zurückgreifen.
Die Deutsche Bischofskonferenz hat in Fulda eine überarbeitete Fassung vorgestellt, die ab kommendem Jahr auch an den Schulen eingesetzt werden soll. Die bisherige Einheitsübersetzung war 30 Jahre alt und enthielt nach Angaben der Bischofskonferenz offensichtliche Übersetzungsfehler. Die Neufassung sei genauer und verständlicher.

Übernommen aus: www.deutschlandfunk.de/bischofskonfere…
Bildquelle: Ebd.

Kommentieren …
Vered Lavan hat diesen Beitrag in Neue Bibelübersetzung: Schon mal was von der Apostelin Junia gehört ? - Deutschlandfunk. verlinkt.
Vered Lavan
@CollarUri - Danke für den Hinweis !! Das ist eine echte Alternative !!
Simeonundhanna
Aus der hl Jungfrau wird eine junge Frau und wie soll dann das

apostolische Glaubensbekenntnis (...geboren von der Jungfrau Maria)..künftig gebetet werden?
Die Lateiner können schon mal über eine Änderung beim CREDO nachdenken.
Gestas gefällt das.
Viandonta gefällt das.
DrMartinBachmaier
@Winfried: Das griechische parthénos wird sicherlich korrket mit "Jungfrau" wiedergegeben. Wenn ich es richtig verstanden habe, wird dies sogar beim hebräischen Wort 'alma gemacht, jedoch mit einer Anmerkung (Fußnote oder so), dass 'alma eigentlich "junge Frau" heiße. In der liturgischen Lesung dürfte sich diesbezüglich also nichts ändern. In der Predigt hat man es dann allerdings leichter, die Jungfrauengeburt in Frage zu stellen.
4 weitere Likes anzeigen.
DrMartinBachmaier
@Theresia Katharina: Zu Ihrem Posting vom 22. September um 23:06:06 Uhr:
Da müsste man überall mal den sog. Urtext sehen, um gut antworten zu können. Nur mal Ihr Beispiel 3 aus
Vulgata 1 Kor 13,3:
Et si distribuero in cibos pauperum omnes facultates meas, et si tradidero corpus meum ita ut ardeam, caritatem autem non habuero, nihil mihi prodest =
Und wenn ich alle meine Habe zur Speisung der …
Mehr
Vered Lavan gefällt das.
Theresia Katharina
Die neue Einheitsübersetzung im Vergleich zur alten Einheitsübersetzung und zurVulgata.

Die neue Einheitsübersetzung preist es als Fortschritt an, dass sie sich stärker an hebräischen Schriften orientiert als an der Septuaginta und begründet damit die Änderungen.

Die Septuaginta ist aber die von der frühen katholischen Kirche anerkannte durchgehende Übersetzung des AT aus dem Hebräischen … Mehr
Gestas gefällt das.
3 weitere Likes anzeigen.
MilitiaAvantgarde
Küngs Weltethos ist ein lauwarmes Fäkalgas aus dem Darm der Loge das die Notdurfts-Welteinheitsreligion des Lichtbringer promoten soll
Theresia Katharina
Prof. Hans Küng, eigentlich katholischer Priester, vor Jahrzehnten seines Lehramtes an der Uni durch den Papst enthoben, hat schon vor Jahren Bücher geschrieben, in denen er in langatmigen Erklärungen "nachweist", dass "parthenos" nicht Jungfrau heißt, sondern einfach nur "junge Frau".
Ihm ging es einfach darum, sämtliche Dogmen und Lehraussagen zum Thema "Jungfräulichkeit" zu kippen.
Herr Küng… Mehr
Gestas gefällt das.
Eugenia-Sarto
@Theresia Katharina Vielen Dank für Ihre Vergleiche. Sehr interessant, wie die Verfälschung weiter geht. Ich habe die lateinisch-deutsche Vulgata, die Allioli übersetzt hat, und mit guten Kirchenväterkommentaren versehen wurde.
Vered Lavan gefällt das.
Gestas gefällt das.
Winfried
"Als ich bei der Vorstellung der DBK hören musste, dass das griechische Wort párthenos (Jungfrau) nicht treffend sei ..."

@DrMartinBachmaier
Wie wird denn nun das griechische Wort parthenos in der aktuellen Übersetzung wiedergegeben? Darum geht es ja in erster Linie in der betreffenden Bibelkritik.
Vered Lavan
@boettro - Diese Ausgabe ist sehr gut. Ich habe sie auch in Normalausgabe und auch in der Prachtbindung. Link: www.sarto.de/product_info.php
Gestas gefällt das.
boettro gefällt das.
boettro
Die alte Einheitsübersetzung von 1971 ist wohl nicht mehr Zeitgemäß. Einfach furchtbar wie sich unsere Kirche immer mehr dem Zeitgeist beugt und hingibt. Es ist zum davonlaufen. Die neue Einheitsübersetzung möchte ich nicht mal geschenkt haben. Habe mir die Bibel - "Hamp / Stenzel / Kürzinger "bestellt.
Gestas gefällt das.
Vered Lavan gefällt das.
Gestas
@Theresia Katharina
Sie haben sich viel Mühe gemacht. Danke sehr.
Marie M. gefällt das.
7 weitere Likes anzeigen.
DrMartinBachmaier
Was ich neben dem Gender-Krampf kritisieren möchte, ist die Aussage, die Übersetzer hätten selbstverständlich NUR auf das Original geschaut. Das ist ein Fehler, denn gerade die zeitgemäßen oder nahezu zeitgemäßen Übersetzer wie die der Septuaginta und Vulgata waren dem Verständnis und dem Sprachgebrauch des Hebräischen sowie anderer verwandter semitischer Sprachen zeitlich viel näher als wir … Mehr
5 weitere Likes anzeigen.
Vered Lavan
@Winfried
Prinzipiell haben Sie Recht, dass man die Dinge erst einmal prüfen sollte. Bei der Herausgabe des neuen Gotteslobes vor circa 1,5 Jahren habe ich mir es erst einmal in den Kirchen, nachdem es publiziert war, genauer angesehen und mich dafür entschieden, es nicht zu kaufen. Am meisten ärgert mich darin, dass das 'Tantum Ergo' und das 'Pangue Lingua' nicht mehr ausführlich in der Latein… Mehr
GimL gefällt das.
2 weitere Likes anzeigen.
Winfried
Hat die neue Ausgabe der Einheitsübersetzung jemand von den usern schon einmal in der Hand gehabt? Ich kann doch über keine Übersetzung urteilen, wenn ich sie noch nicht gelesen habe. Desweiteren hätte ich gerne einen Beleg, dass dort wirklich nicht von der Jungfrau Maria (Jungfrauengeburt) die Rede ist. Davon abgesehen gibt es, nicht zuletzt im Netz, eine große Anzahl von Bibelübersetzungen. … Mehr
NAViCULUM gefällt das.
2 weitere Likes anzeigen.
Tina 13
"Allmählich werdet ihr Meine Heilige Schrift nicht mehr wiedererkennen, da neue Worte, neue Formulierungen und neue Formen der Darbietung der Sakramente euch vorgelegt werden."
(buchderwahrheit, 708)

Gestas gefällt das.
2 weitere Likes anzeigen.
DasWeib
Da sehe ich ja noch schwärzer mit dem NOM. Mal abgesehen von der Liturgie:

Förderung der Handkommunion, Abschaffung der Kommunionbänke, kein exorziertes Weihwasser mehr, Kommunionhelfer- und herlferinnen, politische Predigten, politische Fürbitten, das neue Gotteslob und nun auch noch eine neue Bibel, aus der dann auch später die Lesungen gehalten werden. Auch wieder mal abgesehen von … Mehr
Gestas gefällt das.
DasWeib
@Simeonundhanna Wenn das stimmt, dass noch nicht mehr mehr von der Jungfrau Marias geschrieben wird, dann, schafft man den Rosenkrankz am besten gleich mit ab, weil ja der Rosenkranz die wirksamste Waffe gegen Satan ist und der Widersacher wird ja durch die zunehmende Glaubensverwässerung und -verfälschung gefördert. (Da sagen ja auch immer mehr, es gäbe ihn nicht.) So passt der Rosenkranz … Mehr
pummerin gefällt das.
3 weitere Likes anzeigen.
Simeonundhanna
Aus der hl Jungfrau wird eine junge Frau und wie soll dann das altehrwürdige Gebet
"Jungfrau Mutter Gottes mein" künftig gebetet werden?
pummerin gefällt das.
2 weitere Likes anzeigen.
Viandonta
Ich brauche keine "neue" Bibel, ich habe dreie "alte beständige". Natürlich kaufe ich keine Bibel, die keine ist.
NAViCULUM gefällt das.
Nujaa
Das Bibelwerk hat eine Liste von Änderungen eingestellt. Wundert Euch nicht, wenn Euch manche Revision vertrauter vorkommt als die Einheitsübersetzung.
www.bibelwerk.de/…/Textbeispiele_e…
NAViCULUM gefällt das.
simeon f.
Kennzeichen der sgnt. Einheitsübersetzung ist, dass sie alles andere als einheitlich ist. Da haben evangelische und progressive "katholische" Theologen dran rum gefriemelt. Wenn es jetzt heißt, dass die Neue "genauer" und "verständlicher" sei, kann das nur bedeuten, dass sie noch graußiger ist, als der Vorgänger. Also bei mir kommt nichts in die Tüte, was nicht älter als mindestens 60 Jahre ist.
onda gefällt das.
4 weitere Likes anzeigen.
a.t.m
Also diesen Kaufboykott schließe ich mich sehr gerne an, und gute wahrlich katholische Bibeln gibt es zum Beispiel beim Sarto Verlag oder in den Messzentren der höchstlöblichen FSSPX.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
pummerin gefällt das.
2 weitere Likes anzeigen.
Theresia Katharina
Ich bleibe bei meiner Vulgata, die alte Einheitsübersetzung habe ich auch noch. Es gibt eine gute Vulgata in Latein und Deutsch im Sarto Verlag, allerdings nur NT. Vulgata auf Latein für NT und AT. Meine komplette Vulgata Deutsch-Latein gibt es leider nur noch antiquarisch.
Saarländerin
Ich werde weder die neue Bibel noch das neue Gesangbuch kaufen.
Ich fasse so was noch nicht mal mit der Hand an!
Gestas gefällt das.
Eugenia-Sarto gefällt das.
Sunamis 46
gedruckt ist die scheinbar auch schon....aha...
Vered Lavan
@Marie M. Ich arbeite meistens mit mehreren Bibelübesetzungen, und dann schaue ich auch in den Griechischen Urtext, wenn es sein muss. Siehe hier: In der Endlosschleife...∞ - Ausharren in Jesus Christus.
Gestas gefällt das.
Marie M.
Diese sogenannte "Einheitsübersetzung" braucht wirklich niemand; weder die alte, "die auch schon kaum verdient eine Übersetzung genannt zu werden" Zitat: C. Egger + (langjähriger Hauptlatinist am Vatikan), noch die neue. An ihr kommen wir ohnehin nicht vorbei, da ja jetzt wahrscheinlich sämtliche liturgischen Bücher (Lektionar, Schott etc.) mit großem finanziellem Aufwand neu herausgegeben werden.
pummerin gefällt das.
4 weitere Likes anzeigen.
alfredus
Es ist nicht notwendig einen Kaufboykott zu starten, denn kein vernünftiger Christ wird diese neue Übersetzung kaufen. Es hat sich doch bei dem unbeliebten, mit Strichzeichen versehenen " Gotteslob " schon gezeigt, dass privat kein Absatz zustande kam und so die Bischöfe mit viel Geld, dieses ungeliebte Werk in den Kirchen auslegen mussten. Die neue Bibelübersetzung, wahrscheinlich ohne … Mehr
pummerin gefällt das.
4 weitere Likes anzeigen.
Tina 13
"die Priester haben den Verstand verloren. Das ist das Ende der Zeiten. Mein Sohn Jesus Christus muss das alles miterleben, wie diese Priester Ihn erneut ans Kreuz nageln." (Worte der Gottesmutter, 15. September 2016, Anne, Sühneseele)
Gestas gefällt das.
Rest Armee gefällt das.
Kaufboykott - auf jeden Fall! Aber das genügt nicht. Die Priester sollten die falschen Übersetzungen boykottieren und die Gläubigen sollten die Priester boykottieren, die sich dem Diktat der Falschübersetzungen beugen. Notfalls sollte man lateinische Messen besuchen.
Andreas74 gefällt das.
6 weitere Likes anzeigen.
MilitiaAvantgarde
Aus der hl Jungfrau eine junge Frau zu machen ist zumindest ein Meisterstück des Teufels und ein Schlag ins Gesicht an allen die diese Frau verehren. Dass dabei aber sogar die eigenen Leute mitmachen dürfte die Reaktion Gottes umso "interessanter" werden lassen und man erinnert sich dann auch wieder an die europäische Prophetie der Züchtigung der Kirche im Rahmen des kommenden Bürgerkrieges.
Timoratus gefällt das.
7 weitere Likes anzeigen.
Vered Lavan
"...enthielt nach Angaben der Bischofskonferenz offensichtliche Übersetzungsfehler." (Zitat oben) = Die 'Jungfrau' ist nach diesen Verantwortlichen ein "Übersetzungsfehler" und heißt nun "Junge Frau" !! ....kein Kommentar =
Andreas74 gefällt das.
5 weitere Likes anzeigen.
Vered Lavan
"...die ab kommendem Jahr auch an den Schulen eingesetzt werden soll." (Zitat oben) !!!!
Ottov.Freising gefällt das.
4 weitere Likes anzeigen.