Sprache
Klicks
3,3 Tsd.
de.news 22 2

Kardinal Müller: Privates Urteil kann über die Gültigkeit einer Ehe entscheiden

Laut Kardinal Gerhard Ludwig Müller kann ein Katholik selbst die Ungültigkeit seiner in der Kirche geschlossenen Ehe feststellen, auch wenn es dafür keinen kirchenrechtlichen Beweis gibt.

Müller äußerte sich vor der ultraliberalen Webseite Vatican Insider (31. Dezember). Wen eine solche Person eine zweite Liaison eingeht, dann ist diese zweite Verbindung vor Gott die Gültige, so Müller.

Die Behauptung, dass jemand ohne kirchliches Gericht über die Gültigkeit einer Ehe entscheiden kann, wurde auf dem Konzil von Trient (1545-1562) ausdrücklich verurteilt. Ohne eine Annullierung ist jede zweite Liaison eine Todsünde. Müller setzt offenbar voraus, dass die Annullierung und die kanonische Form der Eheschließung unbedeutend sind.

Bild: Gerhard Ludiwg Müller, © michael_swan, CC BY-ND, #newsJzviqepjez
Kommentieren
de.news hat diesen Beitrag in Kirchenrechtler widerlegt Kardinal Müllers Häresie verlinkt.
Was für ein Unsinn! Was erzählt er denn da? Hat er damit vor Franziskus zu besänftigen oder gar ein neuer Papst zu werden. Und katholisches.info lobt ihn über den Klee... Seufz....
Elisabetta
@Bibiana Kleine, aber wichtige Korrektur: In der Hl. Schrift heißt es, was Gott verbunden hat, soll das "darf" der Mensch nicht trennen. Die Aussagen Müllers sind nicht zu fassen, mit fast jeder öffentlichen Stellungnahme disqualifiziert er sich mehr.
Eugenia-Sarto gefällt das. 
Bethlehem 2014
@Carlus nur zu 2) Wenn Kardinal (?) Müller öffentlich sprach, muß er von den öffentlichen (!) Behörden der Kirche zurechtgewiesen werden. Sollten Sie dazugehören, bitte ich Sie hiermit privat um Entschuldigung!
Carlus
Bethlehem 2014

@Carlus Sie haben dort unter "1." einen Gedankenfehler begangen. Wenn Sie wünschen, daß Kardinal Müller schweigt, dann schreiben Sie das doch bitte ihm und nicht uns!

**********************************

1. Sie unterliegen erneut einer Narretei

2. Kardinal Müller sprach öffentlich und somit muß ihm öffentlich widersprochen werden!

3. das ist unerlässlich, damit nicht bei … Mehr
Bethlehem 2014
@Carlus Sie haben dort unter "1." einen Gedankenfehler begangen. Wenn Sie wünschen, daß Kardinal Müller schweigt, dann schreiben Sie das doch bitte ihm und nicht uns! Ich glaube nämlich nicht, daß Kardinal Müller zu den usner hier gehört...
Und: Kardinal Müller ist - Gott sei Dank! - nicht daran gebunden, auf Sie zu hören!
Brazos gefällt das. 
Tobias.12
Ich frage mich, ob Kard. Müller "gefeuert" wurde oder eher entsandt worden ist...
DJP gefällt das. 
a.t.m gefällt das. 
SvataHora
Müller fährt einen Schlingerkurs. Das macht ihn unglaubwürdig!
Elisabetta gefällt das. 
Carlus
1. Nun wird es Zeit lieber Herr Müller, bitte schweigen Sie!
2. Als Kardinal oder Bischof anzureden liegt nicht in meiner Kraft,
3. Sie sind auf dem besten Weg nach den Beichtstühlen auch die Kirchengerichte abzuschaffen und zu entsorgen,
4. wenn aber die Kirche ihr von Christus erhaltenes Recht der Rechtsprechung entsorgen läßt, dann ist dies die Aufforderung an den ewigen Hohen Richter Jesus … Mehr
Magee
Zum Glauben gehört Objektivität. Was Müller hier sanktioniert, ist die Auflösung des Gaubens in die Sphäre reiner Subjektivität, was die Auflösung aller Normen, Gesetze und Werte zur Folge hat, denn, was dem einen sein Uhl, ist dann dem anderen sein Nachtigall, und beide haben recht, weil sie es subjektiv so empfinden und das subjektive Urteil als einziger zu akzeptierender Maßstab übrig bleibt. … Mehr
Bethlehem 2014
@Eugenia-Sarto Da haben Sie vollkommen recht! - Alles andere verunsichert nur die "einfachen" Schafe. Man muß schon Kirchenrecht studiert haben, um das irgendwie "rechtfertigen" zu können. Und auch das klappt nicht wirklich...
Fazit: die Verunsicherung wird nur noch größer!
Aber: Beten wir auch für ihn! - Er ist sicherlich ein Karriereist - und darüber letzten Endes auch gestolpert!
Elisabetta gefällt das. 
Magee
Also, wenn er das wirklich so gesagt haben sollte, dann kann man diesen Mann jetzt endgültig für theologisch Unzurechnungsfähig erklären. Der überholt ja Bergoglio auf der linken, kirchenzersetzenden Spur um Längen und setzt sich mit seinen Wortspenden mittlerweile zwischen alle Stühle. Er möchte so gern der Leuchtturm sein und ist doch immer nur wie ein Schilfrohr im Wind.
Theresia Katharina gefällt das. 
Eugenia-Sarto
@NAViCULUM Wer Augen hat, versteht schon lange. Aber es wird immer klarer werden.
Elisabetta gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Eugenia-Sarto
@Bethlehem 2014 Wenn er das, was Sie schreiben, meinen würde, dann muss er sich so klar ausdrücken, dass es jeder versteht!
Elisabetta gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
Eugenia-Sarto
Das ist typisch für Kardinal Müller!Von wegen "Glaubenshüter", "starker Mann".
Nein das ist der Bruch mit der Lehre. Egal wie er es meint, oder wie man es interpretieren könnte.So darf er nicht reden.
Elisabetta gefällt das. 
4 weitere Likes anzeigen.
Lichtlein
??? Kann man falsch verstehen????
Sunamis 46
Aha
Theresia Katharina gefällt das. 
a.t.m gefällt das. 
a.t.m
War doch genauso zu erwarten, die Feinde Gottes unseres Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche wollen durch und über die innerkirchlichen antikatholischen "Irrlehrer und Wölfe in Schafskleidern" alles abschaffen das zu Gott dem Herrn führt. Und dafür muss man eben auch das Sünden erkennen und Bereuen der Sünde durch den Menschen eliminieren. Und diese innerkirchli… Mehr
Eugenia-Sarto gefällt das. 
Theresia Katharina gefällt das. 
Armer.Sünder
Was ist los mit dem Mann?
cossef gefällt das. 
3 weitere Likes anzeigen.
Bethlehem 2014
Ich glaube (!), was Kardinal Müller hier meint, ist, daß es den Fall geben kann, daß jemand weiß, er wollte keine gültige Ehe eingehen, dies aber nicht vor dem Kirchengericht beweisen kann. - Aber wie könnte eine "zweite" Ehe gültig sein, wenn sie nicht gültig geschlossen wurde?
Der Betreffende wäre dann einfach nicht verheiratet und kann auch nicht heiraten, weil er nicht beweisen kann, daß … Mehr
Kardinal Müller ist ein unsäglicher Umfaller und hat keinerlei Rückgrat! Ihm, fehlt jegliches Format!
Magee gefällt das. 
3 weitere Likes anzeigen.
Bibiana
Ist ein jeder Katholik bald sein eigener Herrgott? Häh?
In der Hl. Schrift heisst es aber, was Gott verbunden hat (Ehe), soll der Mensch nicht trennen.
cossef gefällt das. 
4 weitere Likes anzeigen.