Clicks3.7K
de.news
47

Ein weiterer „schockierender” Missbrauchsfall in Australien endet mit Freispruch (was niemanden kümmert)

Der gebrechliche und teilweise erblindete John Francis Tyrrell, ein ehemaliger Ordensmann der Gemeinschaft “Christian Brothers”, hat am 15. März das Gefängnis als freier Mann verlassen. Ein australisches Berufungsgericht hat ihn von allen Anklagen freigesprochen.

Tyrrell verbrachte seinen 80. Geburtstag als verurteilter „Kinderschänder” hinter Gittern. Ein Geschworenengericht hat ihn letztes Jahr für zehn Delikte schuldig befunden.

Der Beschwerdeführer hat dem leichtgläubigen Gericht vorgelogen, als 11jähriger von Tyrrell missbraucht worden zu sein. Der Missbrauch habe von 1965 bis 1966 an der Schule Geelong's St Joseph's College stattgefunden.

Der Beschwerdeführer behauptete, dass er Tyrrell an der Schule Anfang des Jahres 1969 direkt konfrontiert habe. Doch Tyrrell hat bereits Ende 1966 aufgehört, an der Schule zu unterrichten.

Im April 2018 wurde Tyrrell zu elf Jahren Haft verurteilt. Er brachte 11 Monate hinter Gitter.

Oligarchenmedien wie news.com.au verbreiteten über Tyrrell Horrorgeschichten. Sie berichteten nie über den Freispruch.

Bild: © Rae Allen, CC BY-NC, #newsLthvtitzmy
offensichtlich kann heut jeder jeden Kirchenmann anschwärzen - egal ob wahr oder unwahr - Konsequenzen gibt es immer nur für die Christen. Sollte uns das nicht zu denken geben??? Wem dienen diese gerechten Diener des Volkes??? Sicher nicht der Gerechtigkeit und schon gar nicht kümmern sie sich um Gott und seine Gebote.
Ministrant1961 likes this.
MIch würde Interessieren, was dieser Fall, für das angebliche Opfer, als Konsequenz nach sich zieht. Immerhin hat er hier ja ganz offensichtlich gelogen und hat durch seine Verleumdnungen bewirkt, daß ein 80jähriger Priester, zu unrecht, seiner Freiheit beraubt wurde. Diese Person gehört hart bestraft.
michael7 and one more user like this.
michael7 likes this.
Gestas likes this.
Ministrant1961 likes this.
ja aber wenn das so ist, daß einer hergeht und dem Gericht etwas vorlügt, damit er einen Geistlichen in den Knast bringt, dann ist erwiesen, daß man diesen Anschuldigungen nicht glauben kann. Man muss Beweise verlangen.
Faschistische Länder verbreiten nur faschistisch brauchbare Nachrichten.
Carlus and 5 more users like this.
Carlus likes this.
Melchiades likes this.
CollarUri likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Nicolaus likes this.
Gestas likes this.