Sprache
Klicks
69
Tina 13 4 5

Warnung vor Verführern - folge nicht der Sünder Lockung !

Warnung vor Verführern

Mein Sohn, folge nicht der Sünder Lockung, wenn sie sagen: "Komm mit uns, aufzulauern dem Guten, dem Schuldlosen ohne Grund eine Schlinge zu legen! Laßt sie uns wie die Unterwelt lebendig verschlingen, mit Haut und Haar, (laßt sie werden) wie die, die zur Unterwelt fahren! Wir wollen manch kostbares Gut gewinnen, unsere Häuser mit Beute füllen. Wirf dein Los in unseren Kreis! – die Geldbörse führen wir alle gemeinsam." Mein Sohn, ziehe nicht des Weges mit ihnen! Halt deinen Sohn ihren Pfaden fern! Denn ihre Füße eilen zum Bösen, um Blut zu vergießen, rennen sie. Umsonst ist ja das Netz gespannt, wenn die Augen der Vögel es sehen; sie aber: ihrem eigenen Blut lauern sie auf, sie legen sich selbst eine Schlinge. Wer mit ungerechtem Gewinn sich bereichert, endet so: das Geraubte bringt ihn ums Leben

Die Furcht des Herrn ist höchste Erkenntnis, nur Toren verachten Weisheit und Zucht.

Wert und Segen der Weisheit

Mein Sohn, denke nicht gering von der Zucht des Herrn, laß seine Strafe dich nicht verdrießen! Denn wen der Herr liebhat, den züchtigt er wie ein Vater den Sohn, dem er wohlwill. Heil dem Menschen, der Weisheit erlangt, dem Menschen, der gefunden hat Einsicht! Denn besser als Silber ist es, sie zu erwerben; sie zu gewinnen ist mehr wert als Gold. Kostbarer ist sie als Perlen, all deine Kostbarkeiten kommen ihr nicht gleich. Langes Leben birgt sie in ihrer Rechten, Reichtum und Ehre in ihrer Linken. Ihre Wege sind Wege der Wonne und all ihre Pfade führen zum Heil. Für den, der sie ergreift, ist sie ein Lebensbaum, wer sie festhält, ist glücklich zu preisen. Der Herr hat durch Weisheit die Erde gegründet, den Himmel gefestigt durch Einsicht. Durch seine Klugheit brachen die Fluten der Tiefe hervor, träufeln Tau die Wolken. Mein Sohn, verliere sie nicht aus den Augen! Bewahre Umsicht und Klugheit! Dann werden sie zum Leben deiner Seele, deinem Hals zum Schmuck. Dann ziehst du deines Weges in Sicherheit und stößt nicht an mit deinem Fuß. Nicht zu ängstigen brauchst du dich, legst du dich nieder, ruhst du, wird Schlaf dich erquicken. Du brauchst nicht zu bangen vor plötzlichem Schrecken noch vor der Vernichtung, die über den Frevler hereinbricht. Der Herr wird deine Zuversicht sein und deinen Fuß vor dem Fallstrick bewahren.

Der Bösewicht geht nur auf Auflehnung aus, doch ein grausamer Bote wird wider ihn ausgesandt.

Man rüstet das Roß für den Tag der Schlacht – doch der Sieg kommt vom Herrn.

Belauere nicht, Gottloser, die Wohnung des Gerechten, zerstöre nicht seine Lagerstatt! Denn siebenmal fällt der Gerechte und steht wieder auf; die Gottlosen aber versinken im Unglück.

Das Buch der Sprüche

Kommentieren …
Tina 13
Ginsterbusch gefällt das. 
Gestas gefällt das. 
Tina 13 hat diesen Beitrag in Seid vorbereitet, mit guten Lebensbeichten; bleibt wach, lasst eure Lampen brennen! verlinkt.
Tina 13
Der Herr wird deine Zuversicht sein und deinen Fuß vor dem Fallstrick bewahren.
diana 1 gefällt das. 
Ginsterbusch gefällt das.