Sprache
Kommentieren …
Eremitin
Lehrer verdienen bei voller Stelle ( Gymnasium) A 13 genauso viel
Nujaa gefällt das. 
Erntehelfer
Einfach den verlinkten Artikel lesen, "Apollos"!
Der Pastoralreferent jammert, weil er so hohe Ausgaben hat,
dass ihm selbst dieses großzügige Gehalt nicht reicht, und das als
Doppelverdiener!
Regina-Maria gefällt das. 
Apollos
Irreführender und unwahrer Titel. Er ist dankbar für sein Gehalt, nachdem er als Lehrer schlecht verdient hatte!
speedy207 gefällt das. 
4.000 Euro sind selbst für die meisten vielköpfigen Familien viel Geld - dass sie nicht haben.
Jedenfalls nicht jeden Monat.
speedy207 gefällt das. 
Regina-Maria
Die Kirche zahlt nicht schlecht - der Staat kassiert viel zu viel Steuern. Das ist unverschämt viel Geld, was die allermeisten Arbeitnehmer heute an Steuern zahlen müssen. Man zwingt die Frauen regelrecht ausser Haus zu arbeiten, da es heute fast unmöglich ist, mit einem Gehalt über die Runden zu kommen. Es geht nicht nur um viele Nebenkosten, sondern vor allem um die unersättliche Gier des … Mehr
Bescheidenheit und Demut - in den Gedanken so mancher Personen leider fehl am Platz!
ertzt gefällt das. 
2 weitere Likes anzeigen.
byzantiner
katholisch sein heisst auch weltübergreifend global denken, d.h. sich mal Gedanken machen was so ein vergleichbarer kirchlicher Mitarbeiter in Lateinanmerika oder insbesondere in Philippinen bekommt, also weniger als ein Fünftel seines Nettogehalts. Insbeondere in armen Regionen Philippinen ist die Kirche froh ehrenamtlich Tätigen wenigstens eine Aufwandsentschädigung zahlen zu können, es gibt … Mehr
speedy207 gefällt das. 
stefan4711
Warten wir mal ab, wenn es künftig "verheiratet Priester" mit Familie geben wird. Das Jammern wird sich sehr schnell in Zähneknirschen verwandeln, besonders bei den Finanzreferenten in den Diözesen, die dann ganz schnell nach zusätzlichen Einnahmen suchen werden. Vielleicht dann eine klitzekleine Erhöhung der Kirchensteuer? Oder ein Kirchgeld einführen?
speedy207 gefällt das.