Clicks2.7K
de.news
11

Bischof behauptet: Vatikan unterstütze seinen Kampf gegen die tridentinische Messe

Der Leidensweg der Katholiken von Cremona in der norditalienischen Lombardei begann vor zehn Jahren, im März 2009. Damals baten über 100 Gläubige den damaligen Bischof Dante Lafranconi (79) um die Alte Messe. Er lehnte ab.

Die mittlerweile abgeschaffte Kommission Ecclesia Dei wurde zeitnah eingeschaltet. Die Jahre vergingen. Schließlich starb der Priester, der die Messe zelebriert hätte.

2016 begannen vierzig Katholiken in einer privaten Kapelle eine monatliche Alte Messe. Der neuernannte Bischof Antonio Napolioni (61) machte ihr nach nur zwei Monaten den Garaus.

Eine weitere Initiative startete im Januar 2017. Die Gläubigen informierten Napolioni, dass sie einen Priester und eine Kirche für die Alte Messe gefunden hätten. Bischof Napolioni stoppte das Ansinnen.

Im Frühjahr 2018 begann ein junger Ordenspriester, in Cremona die Alte Messe zu zelebrieren. Es kamen rund 60, vorwiegend junge Leute. Bischof Napolioni schritt ein und im Februar 2019 war die Messe Geschichte.

Bei einem kürzlichen Pfarreitreffen sagte Napolioni, dass er die Alte Messe in seiner Diözese niemals erlauben werde und seine Entscheidung vom Vatikan mitgetragen werde.

Jetzt liegt der Fall bei der Glaubenskongregation.

#newsEsuplichld
a.t.m
Also dieses Verhalten ist doch nichts neues auch PB XVI hat Bischöfe ermundert gegen die "Heilige Opfermesse aller Zeiten" und sein Schreiben SP vorzugehen, den er wusste das Bischöfe diese weiterhin auch nach SP untersagt haben und hat nichts unternommen, das PF ein Feind dieser ist hat er ja selber schon öffentlich geäußert. NUr ich verstehe nicht warum sich die Gläubbigen nicht einfach an die …More
Also dieses Verhalten ist doch nichts neues auch PB XVI hat Bischöfe ermundert gegen die "Heilige Opfermesse aller Zeiten" und sein Schreiben SP vorzugehen, den er wusste das Bischöfe diese weiterhin auch nach SP untersagt haben und hat nichts unternommen, das PF ein Feind dieser ist hat er ja selber schon öffentlich geäußert. NUr ich verstehe nicht warum sich die Gläubbigen nicht einfach an die FSSPX wenden und diese um die Zelebration der "Heiligen Opfermesse aller Zeiten" bitten.
Es ist eben Programm der aus dem Unseligen VK II hervorgekrochenen AFTERKIRCHE, siehe Neue Kirche = Neuer Glaube = Neue Messe = Neue Gebote= Neue Sünden = Weg in die Hölle.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Waagerl
Na klar, soll die tridentinische Messe ausradiert werden. Steht sie ja der NWO im Wege!

Außerdem passt sie nicht zur Pluralität der Religionen. Die Menschen sollen ja vom Wert der Heiligen Messe weggeführt werden und nicht hingeführt! Niemand darf aufwachen und sich besinnen.

Wie soll denn da der Zeitplan eingehalten werden? Die NWO ist Pflichtprogramm um in kürzester Zeit die Welt zu umspannen…
More
Na klar, soll die tridentinische Messe ausradiert werden. Steht sie ja der NWO im Wege!

Außerdem passt sie nicht zur Pluralität der Religionen. Die Menschen sollen ja vom Wert der Heiligen Messe weggeführt werden und nicht hingeführt! Niemand darf aufwachen und sich besinnen.

Wie soll denn da der Zeitplan eingehalten werden? Die NWO ist Pflichtprogramm um in kürzester Zeit die Welt zu umspannen!
Diese Geschichte bestätigt nochmal, dass die Tridentinische Messe die Heilige Messe ist. Sonst hätte der Teufel nicht so viel dagegen gespielt. Die armen Gläubigen... Der Heiland wird ihnen ihre Mühen vergelten.
a.t.m and 2 more users like this.
a.t.m likes this.
Mk 16,16 likes this.
Waagerl likes this.
Goldfisch
Bei einem kürzlichen Pfarreitreffen sagte Napolioni, dass er die Alte Messe in seiner Diözese niemals erlauben werde --->> ob dann nicht Jesus auch eines Tages sagt: "Napolioni, ICH werde niemals erlauben, daß du dich in meinem Reich ausbreitest, DU hattest die Chance .... "
a.t.m and 2 more users like this.
a.t.m likes this.
Mk 16,16 likes this.
Mangold03 likes this.
SvataHora
Satansgesindel!
a.t.m likes this.
CollarUri
Leute, da braucht ihr den Bischof nicht zu fragen: SP postuliert, wenn an einem Ort eine Gruppe von Gläubigen dauerhaft existiert und den Priester danach fragt, dann wird die Messe gelesen. Man sollte sich also um den Ausspruch des Bischofs in dieser Sache nicht allzusehr kümmern, sofern er gegenüber SP ungehorsam ist. Jedenfalls müsste im Streitfall eine gerichtliche Instanz SP respektieren.
Caruso
Im Prinzip haben Sie Recht. Trotzdem braucht es formal die Zustimmung des Ortsbischofs.
Und SP ist von Benedict XVI - nun regiert aber Franziskus. Was kann es da helfen. sich auf SP zu berufen.
DJP and one more user like this.
DJP likes this.
Tradition und Kontinuität likes this.
Nicolaus
Ach Kardinal Ladaria: Wenn sowas Kardinal werden kann, dann will ich es aber auch, subito!
Ach - die "Glaubenskongregation" gibt es auch noch?!
matermisericordia likes this.
Nicolaus
Na ja, die Heilige Inquisition wäre besser!
Mk 16,16 likes this.
Nicolaus - Deswegen ja in Anführungszeichen.
Samariterin likes this.