Clicks3.3K
Sonia Chrisye
499

Finale Massenmigration offenbar beschlossen

Seehofer-Merkel-Konflikt nur Augenwischerei – finale Massenmigration offenbar beschlossen

Von Gastautorin Eva Herman 14. July 2018 Aktualisiert: 14. Juli 2018 10:38

Quelle :
www.epochtimes.de/…/seehofer-merkel…


In diesem Sommer werden konkrete Pläne zur weltweiten Massenumsiedelung verabschiedet. Kaum jemand spricht davon. Motor sind die UN und die EU. Wir müssen uns auf gewaltige Massenmigration vorbereiten, so Journalistin Eva Herman.

h9vF9q2YzbPe6JTyhmbmKz4NP
Flüchtlinge mit Stöcke marschieren durch die Straßen von Calais.Foto: Uncredited/AP/dpa


Wir müssen uns für die nächsten Jahrzehnte auf eine gewaltige Massenmigration einstellen. Der Widerstand innerhalb der EU wächst zwar, Italien, Österreich, Tschechien, die Slowakei, Ungarn, Polen, sie alle sind dagegen. Doch was wird es nützen gegenüber der globalen Macht der großen NGOs und ihrer Auftraggeber, allen voran der Vereinten Nationen und der EU? Wahrscheinlich wenig.

Deutschland unter Angela Merkel kämpft, wie wir wissen, seit drei Jahren für die Massenmigration. Seitdem debattieren wir über Merkels bedingungslose Einwanderungspolitik. Darf wirklich jeder Mensch, egal, woher er kommt, frei wählen, in welches Land er reist und bleibt, und zwar bedingungslos? In Zukunft wird das der Fall sein, ja.

Bedingungslos heißt, dass der Migrant in seiner neuen Wunschheimat mit allen Rechten ausgestattet wird, welche die dort seit Geburt lebenden Menschen ebenso beanspruchen, die hier arbeiten, Steuern zahlen und ihre Beiträge für das Sozialsystem abführen. Wir sollten uns darauf einstellen, dass es jetzt tatsächlich so kommt.

Ermüdende Diskussionen zwischen Merkel und Seehofer nur Augenwischerei

In diesem Zusammenhang denken nun viele, dass die ermüdenden Diskussionen zwischen Bundesinnenminister Seehofer und Kanzlerin Merkel den Sinn haben, echte Entscheidungen zugunsten Deutschlands zu erzielen. Doch dürfte es sich eher um billige Ablenkungsmanöver im heißen Fußballsommer handeln, welches emotionalen Zündstoff verbreitet und doch lediglich Augenwischerei ist. Es geht um viel mehr. Die Bürger werden langsam, aber sicher, auf Tatsachen und Fakten vorbereitet, die nicht allen gefallen dürften.

Man sollte wissen, welche Ziele die UN derzeit im Fokus haben. So stehen, weitgehend unbeachtet von unseren Systemmedien und der öffentlichen Diskussion, derzeit zwei weltweite Verträge in ihrer Vollendung, die vor Jahren bereits ausgearbeitet wurden. Sie sollen den Umgang mit (sogenannten) Flüchtlingen bzw. Migranten weltweit regeln. Beide Verträge sollen noch in diesem Jahr beschlossen werden.

In diesem Zusammenhang hatte sich die UN-Gesandte der USA, Nikki Haley, bereits Ende 2017 deutlich gegen einen solchen Global Impact ausgesprochen. Wörtlich hieß es: „Der globale Ansatz in der New York Erklärung (für Flüchtlinge und Migranten, 2016) ist nicht mit der Souveränität der USA zu vereinbaren.“

Man will zentral lenken

Da ist zum einen der „Globale Pakt für Flüchtlinge“ (Global Compact on Refugees). Er bezieht sich auf Menschen, die den Kriterien der Genfer Flüchtlingskonvention entsprechen, und soll zu einer vor allem finanziellen Unterstützung der Hauptaufnahmeländer von Flüchtlingen führen. Man will zentral lenken. Ein Vetorecht einzelner Nationalstaaten ist dabei natürlich nicht vorgesehen. Frei nach dem Motto: Alle Menschen sind gleich und jeder soll überall hindürfen. Dies ist die neue Welt-Agenda.

244 Millionen Migranten warten auf Reise-Erleichterungen

Der zweite UN-Vorschlag ist der „Globale Pakt zu sicherer, geordneter und regulärer Migration“.(Global Compact for Safe, Orderly and Regular Migration) Er soll eine globale Allianz für dauerhafte Massenmigration werden. Die sechste und letzte Runde der Verhandlungen ist gerade angelaufen, die UN-Mitgliedstaaten beraten zwischen dem 9. bis zum 13. Juli 2018 in New York darüber. Der Globale Pakt wird dann auf einer Regierungskonferenz vom 10. bis 11. Dezember 2018 in Marrakesch, Marokko, zur Verabschiedung vorbereitet. Aus Marokko, dem Gastgeberland der Regierungskonferenz zur Annahme des Global Compact, verlautete wörtlich: „Die Augen von 244 Millionen internationaler Migranten »sind auf uns gerichtet in dieser Woche“.

244 Millionen Migranten warten somit auf neue Gesetze, um ihren Weg antreten zu können in eine neue Zukunft, vornehmlich in Richtung EU, noch vornehmlicher ist für die meisten von ihnen Deutschland das Ziel.

Bei den Beratungen dieses „größten humanitären Netzwerks der Welt“ werden die Regierungen aufgefordert, „die Barrieren zu beseitigen, die gefährdete Migranten daran hindern, Zugang zu grundlegenden Dienstleistungen und humanitärer Hilfe zu erhalten.“

Alle Migranten sollen Zugang zu allen Hilfen haben

Der Präsident der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften (IFRC), Francesco Rocca, sagte während der letzten Runde der Verhandlungen über den Global Compact für eine sichere geordnete und reguläre Migration in New York in diesen Tagen:

Alle Menschen sollten unabhängig von ihrem Einwanderungsstatus Zugang zu grundlegenden Dienstleistungen und humanitärer Hilfe haben. Es besteht keine Notwendigkeit, die Menschen mit Grenzkontrollen zu quälen.“

Und es sei „völlig inakzeptabel, ihnen das Recht auf Zugang zu angemessener Nahrung, medizinischer Grundversorgung und Rechtsberatung zu verweigern. Jeder habe das Recht, mit Würde und Respekt behandelt zu werden.“

Den genannten „Menschenrechtsorganisationen“ des IFCR (die meisten werden durch Stiftungen des Hedgefonds-Milliardärs George Soros mitfinanziert) kommt übrigens eine Schlüsselrolle bei der Umsetzung dieses Riesen-Menschenexperimentes zu. Sie sollen in allen Mitgliedsländern die Brücke bilden zwischen den Regierungen und den Asyl-Helfer-Organisationen. Alle Barrieren, die diese neuen Wege verhindern könnten, müssen entfernt werden.

„So ist sicherzustellen, dass die innerstaatlichen Gesetze eines jeden Mitgliedsstaates, seine Richtlinien, Verfahren und Praktiken, den bestehenden völkerrechtlichen Verpflichtungen entsprechen und den Schutz- und Hilfsbedürfnissen von Migranten grundsätzlich gerecht werden,“ heißt es beim IFCR.

Jeder darf in sein Wunschland, welches ihn uneingeschränkt aufnehmen muss

Wenn diese Agenda beschlossen wird, und davon ist auszugehen, so bedeutet es, dass alle Mitgliedsländer garantieren müssen, alle willigen Migranten aufzunehmen. Dabei steht im Vordergrund, dass die sogenannten Rechte der Migranten gestärkt und die Zielländer zur unbeschränkten Aufnahme verpflichtet! werden.

Es muss nicht extra erwähnt werden, dass mit der Umsetzung dieser Vorschläge neue, exorbitante Wanderbewegungen in Gang gesetzt werden dürften. Man spricht, es sei noch einmal wiederholt, offiziell derzeit von etwa 250 Millionen umsiedelungswilliger Migranten.

Nur noch globale Lösungen – kein Alleingang eines Nationalstaates mehr erlaubt

Das Ziel der globalen Machtelite scheint zu sein, fast alle Völker und Nationen zu vermischen. Man behauptet, es seien (plötzliche) globale Herausforderungen entstanden, für die neue Lösungen geschaffen werden müssten. Niemand, kein einziges Land, könne sich dieser Herausforderung entziehen.

Und so heißt es denn auch in der New Yorker Erklärung der UN wörtlich:

Große Flüchtlings- und Migrantenströme haben politische, wirtschaftliche, soziale, entwicklungsbezogene, humanitäre und menschenrechtliche Auswirkungen, die alle Grenzen überschreiten. Es handelt sich um globale Phänomene, die globale Herangehensweisen und globale Lösungen erfordern. Kein Staat kann derartige Ströme im Alleingang bewältigen.“

Gemeinsame Verantwortung gegenüber der Menschheit?

Wer sich schon länger mit dem Thema Einwanderung beschäftigt, der weiß von der UN-Agenda Replacement Migration (2001). Angesichts des Geburtenschwundes in Deutschland und Europa sieht man hier die einzige Lösung in Zuwanderung. Dass die Einwanderer meist aus bildungsschwachen Ländern kommen, scheint niemanden zu interessieren. Dass die verschiedenartigen Kulturen zwangsläufig zu erheblichen Problemen führen müssen, war offenbar ebenfalls nie Gegenstand der Untersuchungen. Dass siebzig Prozent sämtlicher Einwanderer nach Deutschland gar keine Passpapiere besitzen, scheint desgleichen bei niemandem der Verantwortlichen Interesse zu wecken.

Deutschland: 25 Millionen Migranten bis 2050?

In einem der UN-Szenarien von 2001 übrigens wird für Deutschland eine notwendige Nettomigration 1995 bis 2050 von insgesamt 25,2 Millionen Menschen errechnet.

Das Europäische Parlament verabschiedete in diesem Zusammenhang Anfang November 2017 einen bemerkenswerten Vorschlag: Wesentlicher Bestandteil ist „die Einrichtung eines ständigen und automatisierten Umsiedlungsmechanismus ohne Schwellenwerte.“ Umsiedlungsmechanismus? Richtig: Umsiedlungsmechanismus. Weitere wichtige Bestandteile des Vorschlags sind die Beschleunigung der Umsiedlungsverfahren sowie eine deutliche Unterstützung durch den EU-Haushalt mit Blick auf die Übernahme der Umsiedlungskosten.

UN-Generalsekretär: Weltweite Migration unumgänglich

UN-Generalsekretär António Guterres hatte sich übrigens in einer Erklärung im Januar 2018 deutlich für den geplanten Pakt zur Migration ausgesprochen und klargestellt, dass die UN weitere weltweite Migration für quasi unumgänglich halten.

Der US-Militärstratege Thomas Barnett hatte vor wenigen Jahren die Globalisierung als ein System gegenseitiger Abhängigkeiten bezeichnet, was dazu führe, dass Nationen und die in ihnen stattfindenden wirtschaftlichen Prozesse wie auch der einzelne Mensch nicht mehr selbstbestimmt agieren, sondern nur noch durch Einflüsse von außen gesteuert werden, und sich, was die Nationalstaaten angeht, letztlich auflösen müssten. Der Mensch als einzelner Individualist wird damit abgeschafft, die Menschheit zu einer manövrierfähigen Masse ohne eigenen Willen gemacht. So soll die Welt spätestens bis 2050 aussehen.

Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.
Theresia Katharina
@NAViCULUM Wie kommen Sie dazu, mich derartig anzureden? Das steht Ihnen nicht zu und trifft auch nicht zu. Ich rede Sie ja auch nicht so an, obwohl ich allen Grund dazu hätte, denn Wichtiges begreifen Sie ja leider überhaupt nicht.
Gestas likes this.
Sonia Chrisye
Somalische Piraten
Theresia Katharina and one more user like this.
Theresia Katharina likes this.
Gestas likes this.
Sonia Chrisye
Pathokratie – politische und religiöse Systeme von Wahnsinnigen
Piratenparadies Deutschland
Gestas likes this.
One more comment from Sonia Chrisye
Sonia Chrisye
Muslimisches Piratenparadies Deutschland: Somali-Piraten können bleiben und erhalten erstklassige Sozialleistungen

HAMBURG: KEINE FLUGVERBINDUNG NACH SOMALIA UND "LEIDER" KEINE PAPIERE

Somali-Piraten können bleiben und erhalten Sozialleistung
7. August 2018173

Schwer bewaffnete somalische Piraten (Symbolbild). Wenn sie ein deutsches Schiff kapern dürfen sie dafür am Ende mit Soziall…More
Muslimisches Piratenparadies Deutschland: Somali-Piraten können bleiben und erhalten erstklassige Sozialleistungen

HAMBURG: KEINE FLUGVERBINDUNG NACH SOMALIA UND "LEIDER" KEINE PAPIERE

Somali-Piraten können bleiben und erhalten Sozialleistung
7. August 2018173

Schwer bewaffnete somalische Piraten (Symbolbild). Wenn sie ein deutsches Schiff kapern dürfen sie dafür am Ende mit Sozialleistungen in Deutschland rechnen.

Deutschland ein Irrenhaus? Ja, und eine Lustspielbühne über deren Stücke die ganze Welt, bis in die letzte Lehmhütte Afrikas lacht. Wer einmal in Deutschland ist und sei er noch so kriminell, der genießt alle Vorteile des Versagerstaates, der sich dank völlig verrückter und vor allem staats- und bürgerfeindlicher Gesetze außerstande sieht, selbst Schwerstkriminelle ohne Asylgrund abzuschieben.
Gestas likes this.
a.t.m
@Theresia Katharina Der Plan der Elite ist doch offensichtlich, sie holen nun zig Millionen islamische Invasoren ins Land, wenn dann diese ihre Rechte laut dem satanischen Islam einfordern, sprich die Scharia einführen wollen und dann dieses mit Gewalt (so wie in Irak, Syrien, Afghanistan usw. ) umsetzen werden, dann können diese als auch das eigene Volk mit Notstandsgesetzen so richtig …More
@Theresia Katharina Der Plan der Elite ist doch offensichtlich, sie holen nun zig Millionen islamische Invasoren ins Land, wenn dann diese ihre Rechte laut dem satanischen Islam einfordern, sprich die Scharia einführen wollen und dann dieses mit Gewalt (so wie in Irak, Syrien, Afghanistan usw. ) umsetzen werden, dann können diese als auch das eigene Volk mit Notstandsgesetzen so richtig versklavt werden.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Lichtlein and one more user like this.
Lichtlein likes this.
Theresia Katharina likes this.
@NAViCULUM Sie wissen doch ganz genau, dass die Flucht nach Ägypten von Josef und Maria mit dem kleinen Jesuskind nicht für die derzeitige Sachlage in Deutschland und Europa herangezogen werden kann und wollen das mit der Bibel rechtfertigen und an der Gehirnerweichungsstrategie mit Hilfe des Barmherzigkeitsmottos der fürstlich gekauften Bischöfe teilnehmen.

Was soll das? Warum verkaufen …More
@NAViCULUM Sie wissen doch ganz genau, dass die Flucht nach Ägypten von Josef und Maria mit dem kleinen Jesuskind nicht für die derzeitige Sachlage in Deutschland und Europa herangezogen werden kann und wollen das mit der Bibel rechtfertigen und an der Gehirnerweichungsstrategie mit Hilfe des Barmherzigkeitsmottos der fürstlich gekauften Bischöfe teilnehmen.

Was soll das? Warum verkaufen Sie das freiheitsliebende Alemannentum und segeln im Windschatten der Ubier?

Die Ubier haben sich entschieden und glänzen nur noch durch Verharmlosung von Multikulti und der Massenimmigration in Millionenhöhe nach Deutschland. Wollen Sie das offensichtlich auch?
Dann werden Sie nicht mehr zu den Alemannen gezählt werden.

Sie holen sich die Vollstrecker ins Haus und werden Haus und Hof verlieren, die Freiheit sowieso, aber die haben Sie offensichtlich schon abgeben. Warum nehmen Sie nicht ernst, wie es bei der Machtübernahme der Mohammedaner den Christen in anderen Ländern anhand zahlreicher Beispiel ergangen ist?

Die Deutschen habe ihr Asylgesetz immer sehr ernst genommen und haben außerdem großzügig Wirtschaftsmigranten in großem Stil eingelassen, nicht umsonst haben wir heute in Deutschland bereits 10 Millionen Ausländer und 18 Millionen Einwohner mit migrantischen Wurzeln- ohne die Neumigranten!

Jetzt geht es um eine Massenimmigration in zweistelliger Millionenhöhe nach Deutschland, da im Oktober/November 2018 der Globale Migrationspakt in Kraft tritt, den Herr Minister Maas im Auftrag von Kanzlerin Frau Merkel bereits unterschrieben hat. Dann kann sich jeder Migrant in Deutschland niederlassen ohne Asylprüfung oder Asylverfahren, hat sofort vollen Zugang zu den Sozialsystemen mit Vollversorgung und bekommt automatisch einen legalen Status.

Also, in ca. 12 Wochen beginnt unsere Versklavung, weil wir für diese Migranten dann schaffen müssen, wer von den Deutschen aufmuckt, wird kriminalisiert und bestraft!

@Vered Lavan @Gestas @Tina 13 @Sunamis 46@Bibiana@Gestas@Vered Lavan@Feanor@OttoSchmidt@Lichtlein@diana 1 @Ratzi@Juan Austriaco@hooton-plan@Carlus@a.t.m@Eugenia-Sarto@Eremitin @Tina 13@DrMartinBachmaier@Falko@PaulK
@Josephus@Melchiades@a.t.m@Priska@Fischl@Feanor@Bibiana@Carlus@Viandonta@Conde_Barroco@DJP@Lisi Sterndorfer@De Profundis@Stelzer@onda @Sonia Chrisye@Ministrant1961 @alfredus @Gloria Bavaria@Hildegard51@Piusbruder@schorsch60 @simeon f.@Saebisch@Tabitha1956@Ottov.Freising @NAViCULUM@ROSENKRANZMUTTI @CHRISTUS ZUERST
Carlus and one more user like this.
Carlus likes this.
a.t.m likes this.
@Nujaa Ich habe stets betont, dass ich die strenge Anwendung des Asylgesetzes in seiner ursprünglichen Fassung für richtig halte, da fallen aber nur maximal 5% der Asylsuchenden darunter, was Frau Merkel selbst öffentlich 2015 zugegeben hat. Wie können Sie mir da Unverständnis für die Sachlage vorwerfen, um mich zu diskriminieren?

Ich habe allerdings kein Verständnis dafür, dass Frau Merkel…More
@Nujaa Ich habe stets betont, dass ich die strenge Anwendung des Asylgesetzes in seiner ursprünglichen Fassung für richtig halte, da fallen aber nur maximal 5% der Asylsuchenden darunter, was Frau Merkel selbst öffentlich 2015 zugegeben hat. Wie können Sie mir da Unverständnis für die Sachlage vorwerfen, um mich zu diskriminieren?

Ich habe allerdings kein Verständnis dafür, dass Frau Merkel die Genfer Konvention eigenmächtig ausgelegt hat und seit drei Jahren zu 95 % Wirtschaftsmigranten in Millionenhöhe aus Afrika und Arabien oder sonstwoher nach Deutschland einlässt, die sie jetzt nachträglich legalisiert haben möchte.
Dafür gehört sie wegen Verfassungsbruch vor Gericht gestellt und verurteilt.

Und alle vom Parlament ebenso (außer AfD), da diese stets ihre Machenschaften gedeckt haben und heute noch decken und nicht rechtzeitig einen Kanzler-Misstrauensantrag gestellt haben, dann wäre Frau Merkel von heute auf morgen aus dem politischen Machtbereich entfernt gewesen und hätte ihr furchtbares Werk der Ruinierung unseres deutschen Volkes nicht noch weitere Jahre fortsetzen können.

@Vered Lavan @Gestas @Tina 13 @Sunamis 46@Bibiana@Gestas@Vered Lavan@Feanor@OttoSchmidt@Lichtlein@diana 1 @Ratzi@Juan Austriaco@hooton-plan@Carlus@a.t.m@Eugenia-Sarto@Eremitin @Tina 13@DrMartinBachmaier@Falko@PaulK
@Josephus@Melchiades@a.t.m@Priska@Fischl@Feanor@Bibiana@Carlus@Viandonta@Conde_Barroco@DJP@Lisi Sterndorfer@De Profundis@Stelzer@onda @Sonia Chrisye@Ministrant1961 @alfredus @Gloria Bavaria@Hildegard51@Piusbruder@schorsch60 @simeon f.@Saebisch@Tabitha1956@Ottov.Freising @NAViCULUM@ROSENKRANZMUTTI @CHRISTUS ZUERST
a.t.m and one more user like this.
a.t.m likes this.
Carlus likes this.
schorsch60 likes this.
Ratzi
Vielleicht ist alles schon zu spät! "Gute Nacht Europa!"
Theresia Katharina and 3 more users like this.
Theresia Katharina likes this.
Sonia Chrisye likes this.
schorsch60 likes this.
Gestas likes this.
Carlus and one more user like this.
Carlus likes this.
Ratzi likes this.
Ratzi
schorsch60 and one more user like this.
schorsch60 likes this.
Gestas likes this.
Hildegard51
Es brennt die Welt

Es brennt die Welt so blutig rot
wie zu Teresas Zeiten. 1
Kriege, Seuchen, Elend, Not,
die soll´n uns vorbereiten
auf das kommende Gericht
zur Strafe für die Sünden.
Antichristen glaubet nicht!
Unverfroren sie verkünden,
Unzucht sei ja ganz normal
und Gott verzeihe Allen:
„Fröne nur der Unmoral,
dann wirst du Gott gefallen,
weil er die größten Sünder liebt:
Huren, Sodomiten…
More
Es brennt die Welt

Es brennt die Welt so blutig rot
wie zu Teresas Zeiten. 1
Kriege, Seuchen, Elend, Not,
die soll´n uns vorbereiten
auf das kommende Gericht
zur Strafe für die Sünden.
Antichristen glaubet nicht!
Unverfroren sie verkünden,
Unzucht sei ja ganz normal
und Gott verzeihe Allen:
„Fröne nur der Unmoral,
dann wirst du Gott gefallen,
weil er die größten Sünder liebt:
Huren, Sodomiten.
Zum Lohn er dir den Himmel gibt.
Brauchst nicht lang zu bitten.
Nimm dich an, so wie du bist.
Genieße Alles, friss und sauf!
Erst dann bist du ein rechter Christ.
Die Kirche, die nimmt Jeden auf. 2“
Doch dein Engel zu dir spricht:
„Es sind die letzten Zeiten.
Glaub den vielen Lügen nicht,
trenn dich von schlechten Leuten.
Die Feinde sind schon unter euch
in der Kirche Mitten 3,
woll´n zerstören Gottes Reich,
Gebote, Glauben, Sitten.“
Jeden Tag fällt Stein um Stein.
Sie wühlen und sie bohren. 4
Alle Säulen stürzen ein.
Die Schlacht ist fast verloren.
Sie verschmutzen und entweih´n
mit des Satans Rüstung
das, was heilig ist und rein.
Greuel der Verwüstung! 5
Sie schänden wieder Christi Leib 6,
machen all´s zunichte.
Herr, bei Deinen Kindern bleib!
Rette uns und richte!

Rainer Lechner, ETIKA, etika.com
Anmerkungen
1 Endzeitgebet der hl. Teresa von Avila: Die Welt brennt, sie wollen Christus wieder verurteilen, sie wollen seine Kirche zugrunde richten: die Kirchen zerstört, so viele Seelen verloren, die Sakramente abgeschafft. Was geht da vor, mein Herr und mein Gott?Mach der Welt entweder ein Ende oder liefere Heilmittel gegen so schwere Übel … Dämm dieses Feuer ein, Herr; wenn Du willst, kannst Du es ja. Lass nicht noch mehr Schaden in der Christenheit zu! Herr, bring Licht in diese Finsternis! … Rette uns, mein Herr, denn wir gehen zugrunde. (Weg der Vollkommenheit; das Gebet ist abgedruckt in dem Bändchen “Guter und gerechter Gott – Pilgerschritte“, herausgegeben von Rainer Lechner, 2014, S. 40).
Santa Teresa de Jesús: “... su santo Hijo puso tan buen medio para que en sacrificio le podamos ofrecer muchas veces, que valga tan precioso don para que no vaya adelante tan grandísimo mal, y desacatados como se hacen en los lugares adonde estaba este Santísimo Sacramento entre estos luteranos, deshechas las iglesias, perdidos tantos sacerdotes, quitados los sacramentos. Pues ¡qué es esto, mi Señor y mi Dios! O dad fin al mundo, o poned remedio en tan gravísimos males; que no hay corazón que lo sufra, aun de los que somos ruines. Suplícoos, Padre Eterno, que no lo sufráis ya vos; atajad este fuego, Señor, que si queréis, podéis; por su acatamiento cesen cosas tan feas y abominables y sucias; por su hermosura y limpieza no merece estar en casa adonde hay cosas semejantes. ... Ya, Señor, ya haced que se sosiegue este mar; no ande siempre en tanta tempestad esta nave de la Iglesia, y sálvanos, Señor mío, que perecemos.” (Obras Completas, Aguilar, Madrid, 1974; Camino de perfección, cap. XXXV, pág. 366s)
2 Der Präsident des Päpstlichen Kulturrates, Kardinal Gianfranco Ravasi (Anmerkung: besonders beliebt bei den Atheisten, weil er gerne mit ihnen nach Kompromissen und Einheit sucht), gehörte (in der Außerordentlichen Welt-Bischofssynode) dem Redaktionsteam des Textes über Ehe- und Familienpastoral an. Die Botschaft betone (so Ravasi), dass die Kirche „ein Haus“ sei, „dessen Türen immer offenstehen für alle, ohne Ausnahme“. (Anm.: Da sind wir aber gespannt, wenn bibeltreue oder traditionalistische Christen eingehen wollen.) Das ist nach Ravasis Eindruck „eine Art Grundachse der Synode“. (so Aldo Parmeggiani, eine Säule von Radio Vatikan und Vertrauter von Papst Ratzinger, in den „Dolomiten“ vom 25.10.2014, S. 2) Bischof Manfred Scheuer, Innsbruck, bestätigt: Die Synode habe klar unterstrichen, dass Christus die Kirche als „ein Haus mit stets offenen, einladenden Türen“ wollte, „ohne irgendjemanden auszuschließen“. (Dolomiten, 25.10.2014, S. 10, APA)
3 Beachte die von der Kirche anerkannten Botschaften der Jungfrau Maria in La Salette und Fatima.
Auszüge aus der Botschaft 1846 in La Salette: „Wehe den Priestern und gottgeweihten Personen, die mit ihren Treulosigkeiten und ihrem schlechten Leben meinen Sohn von neuem kreuzigen! Die Sünden der Menschen, die Gott geweiht sind, schreien zum Himmel nach Rache, und siehe, die Rache lauert schon vor ihren Türen. Denn niemand ist mehr da, der Barmherzigkeit und Vergebung für das Volk erfleht; es gibt keine edelmütigen Seelen mehr; es gibt niemanden mehr, der würdig wäre, dem Ewigen das Opfer des makellosen Lammes zum Heil der Welt darzubringen. Gott wird züchtigen auf eine Weise, die noch nie dagewesen ist. Wehe den Bewohnern der Erde! Gott wird seinen ganzen Zorn ausgießen, und niemand wird so vielen vereinten Plagen entgehen können. Die Oberhäupter, die Führer des Gottesvolkes, haben das Gebet und die Buße vernachlässigt, und der Dämon hat ihren Verstand verdunkelt. Sie sind herumirrende Sterne geworden, die der alte Teufel mit seinem Schweif hinter sich herzieht, um sie zu verderben. Die Regierungen (Anm.: vor allem der internationalen Organisationen) werden alle das gleiche Ziel haben, nämlich die religiösen Grundsätze abzuschaffen und verschwinden zu lassen, damit der Materialismus, Atheismus, Spiritismus und alle Arten von Lastern Platz haben. … Man wird nur an das Vergnügen denken, und die Bösen werden in allen erdenklichen Sünden versinken. … Die Natur lechzt nach Rache wegen der Menschen und bebt vor Entsetzen in Erwartung dessen, was über die von Verbrechen besudelte Erde hereinbrechen soll. … Rom wird den Glauben verlieren und Sitz des Antichrist werden. … Die Kirche wird verdunkelt, die Welt in Angst geraten. … Wehe den Bewohnern der Erde! Blutige Kriege und Hungersnöte werden sein, Seuchen und ansteckende Krankheiten. … Das Blut, die Tränen und die Gebete der Gerechten werden Gott erweichen.“ ETIKA 90A38
Zum bisher unveröffentlichten Teil des 3. Geheimnisses von Fatima sagte Kardinal Ciappi: "Im 3. Geheimnis wird unter anderem vorhergesagt, daß der große Glaubensabfall in der Kirche von der Spitze ausgehen werde!" ETIKA 90A13VB
4 Anna Katharina Emmerich sah „die Peterskirche und eine ungeheure Anzahl Menschen, welche beschäftigt waren, sie niederzureißen, aber auch andere, welche wieder an ihr herstellten. Es zogen sich Linien von handlangernden Arbeitern durch die ganze Welt und ich wunderte mich über den Zusammenhang. Die Abbrechenden rissen ganze Stücke hinweg, und es waren besonders viele Sektierer und Abtrünnige dabei. … Die Kirche war ganz blutrot wie der Engel (Michael), und mir wurde gesagt: ,Sie wird im Blut gewaschen.´“ (Visionen über die Engel, die Armen Seelen im Fegfeuer, die streitende Kirche u. a., Paul PattlochVerlag Aschaffenburg, 1980, S. 242; Katharina Emmerich, ihr Leben und ihre Visionen, nach Karl Wagner, Wien, entnommen den Aufzeichnungen des Clemens Brentano. Marianisches Schriftenwerk, Trimbach, 1969, S. 160)
5 Daniel 12, 11 Und von der Zeit an, wenn das tägliche Opfer abgethan und ein Greuel der Verwüstung aufgerichtet wird, sind tausend zwei hundert und neunzig Tage. Jesus in Matthäus 24, 15 Wenn ihr nun sehen werdet den Greuel der Verwüstung (davon gesagt ist durch den Propheten Daniel), daß er stehet an der heiligen Stätte …, 16 alsdann fliehe auf die Berge, wer im jüdischen Lande ist … 20 Bittet aber, daß eure Flucht nicht geschehe im Winter … 21 Denn es wird alsdann eine große Trübsal sein, als nicht gewesen ist von Anfang der Welt bis her, und als auch nicht werden wird. 24 Es werden falsche Christi und falsche Propheten auftreten, und große Zeichen und Wunder thun, daß verführet werden in den Irrtum (wo es möglich wäre) auch die Auserwähleten.
6 Die Kirche ist der mystische Leib Jesu Christi. Römer 12, 5 Also sind wir viele Ein Leib in Christo.
Heiliger Erzengel Raphael, stehe den Aposteln der letzten Zeiten bei!
Nachdruck gestattet
Sonia Chrisye and 4 more users like this.
Sonia Chrisye likes this.
schorsch60 likes this.
Carlus likes this.
Gestas likes this.
Tina 13 likes this.
Hildegard51 likes this.
@NAViCULUM Der hl. Josef hat in Ägypten sofort als Tekton=Baumeister gearbeitet und ist nicht in ein Sozialsysteme eingewandert und hat nicht auf Kosten Ägyptens gelebt. Nach ca. 3 Jahren sind sie wieder zurückgekehrt! Außerdem war der hl.Josef mit der hl.Familie ein Einzelfall!
Die Israeliten sind außerdem nicht massenhaft zu Millionen in Ägypten eingefallen, um nach Art der Heuschrecken…
More
@NAViCULUM Der hl. Josef hat in Ägypten sofort als Tekton=Baumeister gearbeitet und ist nicht in ein Sozialsysteme eingewandert und hat nicht auf Kosten Ägyptens gelebt. Nach ca. 3 Jahren sind sie wieder zurückgekehrt! Außerdem war der hl.Josef mit der hl.Familie ein Einzelfall!
Die Israeliten sind außerdem nicht massenhaft zu Millionen in Ägypten eingefallen, um nach Art der Heuschrecken alles kahlzufressen.

Die aktuellen Migranten wandern aber millionenfach in unsere Sozialsysteme ein und sind zu 95% Wirtschaftsmigranten und zu mehr als 90 % Mohammedaner!


Im übrigen spricht der Global Act of Migration= Globaler Migrationspakt gar nicht mehr von Flüchtlingen oder Asylanten, sondern sagt klipp und klar, dass es sich um Neusiedler im Rahmen eines EU-weiten Umsiedlungsprogramms handelt (replacement settlement) !!!!!

Genau das haben die Patrioten von Anfang an gesagt und wurden dafür angegriffen und geschmäht!

Die angestammte weiße und christliche Bevölkerung soll durch eine schwarzafrikanische/ arabische Bevölkerung ersetzt werden mit Hilfe eines staatlich verordneten und geförderten Verdrängungs- und Vermischungsprozesses!

Es sind 70 Millionen Migranten aus Afrika nach Europa innerhalb von 5 Jahren angekündigt, 300- 500 Millionen innerhalb der nächsten 30-40 Jahre!

Ganz Europa
hat derzeit nur 700 Millionen Einwohner!

Afrika hat 1300 Millionen Einwohner und wächst jährlich um 50 Millionen!

Wieso treten Sie als Verharmloser dieser riesigen bedrohlichen Problematik auf? Die NWO Elite plant einen Vernichtungskrieg gegen uns und Sie wollen nichts merken? Wo bleibt der alemannische Freiheitsgeist?


Im Übrigen sind im Zusammenhang mit dem Globalen Migrationspakt Paragraphen in Vorbereitung, die jede Kritik an der Massenimmigration unter Strafe stellen werden!

Merken Sie denn immer noch nichts?????

@Vered Lavan @Gestas @Tina 13 @Sunamis 46@Bibiana@Gestas@Vered Lavan@Feanor@OttoSchmidt@Lichtlein@diana 1 @Ratzi@Juan Austriaco@hooton-plan@Carlus@a.t.m@Eugenia-Sarto@Eremitin @Tina 13@DrMartinBachmaier@Falko@PaulK
@Josephus@Melchiades@a.t.m@Priska@Fischl@Feanor@Bibiana@Carlus@Viandonta@Conde_Barroco@DJP@Lisi Sterndorfer@De Profundis@Stelzer@onda @Sonia Chrisye@Ministrant1961 @alfredus @Gloria Bavaria@Hildegard51@Piusbruder@schorsch60 @simeon f.@Saebisch@Tabitha1956@Ottov.Freising @NAViCULUM@ROSENKRANZMUTTI @CHRISTUS ZUERST
Sonia Chrisye and 4 more users like this.
Sonia Chrisye likes this.
schorsch60 likes this.
Lichtlein likes this.
diana 1 likes this.
Gestas likes this.
Hans Eisen
Also, das Wesentliche: Nach Wegfall des Fluchtgrundes ist Jesus samt Eltern in die Heimat zurückgekehrt. Das haben Sie gut erkannt. Dies ist bei echten Flüchtlingen auch die Regel.
Die Einwanderer bzw. Migranten sind keine Flüchtlinge, weil sie keinen Fluchtgrund haben, sondern lediglich wirtschaftliche Gründe haben und auf Dauer wegen unseres Sozialsystems hier bleiben wollen.
Lichtlein and one more user like this.
Lichtlein likes this.
Theresia Katharina likes this.
Ratzi
@Theresia Katharina Unsere Kinder werden einst den Preis bezahlen: Allah liebt die Kinder...
schorsch60 and one more user like this.
schorsch60 likes this.
Gestas likes this.
Hans Eisen
@NAViCULUM
Glauben Sie, es sei ein Tatbestandsmerkmal von "Migranten", dass sie verfolgt werden? Sie sollten sich mal informieren, wie man Migrant, Flüchtlinge, Asylant usw. definiert, denn Sie wissen das offensichtlich nicht.
@joachimvkienitz Es ist daher unsere Christenpflicht, diese überwiegend mohammedanischen Migranten aus Afrika, Arabien und sonstwoher komplett abzuweisen, außer den Wenigen (unter 5 %) die unter das deutsche Asylgesetz fallen, um Volk und christliches Vaterland zu schützen!

Diese Migranten aufzunehmen, würde ansonsten den Selbstmord des christlichen Europas bedeuten!
Der Selbstmord …More
@joachimvkienitz Es ist daher unsere Christenpflicht, diese überwiegend mohammedanischen Migranten aus Afrika, Arabien und sonstwoher komplett abzuweisen, außer den Wenigen (unter 5 %) die unter das deutsche Asylgesetz fallen, um Volk und christliches Vaterland zu schützen!

Diese Migranten aufzunehmen, würde ansonsten den Selbstmord des christlichen Europas bedeuten!
Der Selbstmord Europas

Wer diese Massenimmigration befürwortet, wird schuldig vor unserem Herrn Jesus Christus!
Wir sollen den Migranten helfen, aber in ihrem Staatsgebiet!

@Vered Lavan @Gestas @Tina 13 @Sunamis 46@Bibiana@Gestas@Vered Lavan@Feanor@OttoSchmidt@Lichtlein@diana 1 @Ratzi@Juan Austriaco@hooton-plan@Carlus@a.t.m@Eugenia-Sarto@Eremitin @Tina 13@DrMartinBachmaier@Falko@PaulK
@Josephus@Melchiades@a.t.m@Priska@Fischl@Feanor@Bibiana@Carlus@Viandonta@Conde_Barroco@DJP@Lisi Sterndorfer@De Profundis@Stelzer@onda @Sonia Chrisye@Ministrant1961 @alfredus @Gloria Bavaria@Hildegard51@Piusbruder@schorsch60 @simeon f.@Saebisch@Tabitha1956@Ottov.Freising @NAViCULUM@ROSENKRANZMUTTI @CHRISTUS ZUERST
piakatarina and 4 more users like this.
piakatarina likes this.
Lichtlein likes this.
Ratzi likes this.
Gestas likes this.
Hans Eisen likes this.
Lichtlein
Traurig dass es manche immer noch nicht verstanden haben, dass es hier sich nicht um Flüchtlinge handelt, sondern neue Weltordnung.
Austausch der Bevölkerung, keine Integration gibt Bürgerkrieg, usw.
schorsch60 and 3 more users like this.
schorsch60 likes this.
Gestas likes this.
Hans Eisen likes this.
Theresia Katharina likes this.
@joachimvkienitz Der hl.Josef und die hl.Maria waren keine Migranten, da der hl. Josef aus einer wohlhabenden Familie in Bethlehem stammte. Zur Zeit der Geburt Jesu Christi waren aber die Eltern des hl. Josefs bereits verstorben und seine Brüder hatten das Elternhaus inzwischen verkauft! Da die Herbergen überfüllt waren, mussten sie auf einen Stall in einer Höhle vor Bethlehem ausweichen,…More
@joachimvkienitz Der hl.Josef und die hl.Maria waren keine Migranten, da der hl. Josef aus einer wohlhabenden Familie in Bethlehem stammte. Zur Zeit der Geburt Jesu Christi waren aber die Eltern des hl. Josefs bereits verstorben und seine Brüder hatten das Elternhaus inzwischen verkauft! Da die Herbergen überfüllt waren, mussten sie auf einen Stall in einer Höhle vor Bethlehem ausweichen, da sie ja ansonsten in Nazareth wohnten und nur wegen der angeordneten Volkszählung/Steuerschätzung der Römer nach Bethlehem gekommen waren.

Überdies hatten sowohl der hl.Josef als auch die Gottesmutter Maria ein angestammtes Recht in Israel zu wohnen, da beide aus dem Stamm König Davids waren.
Der hl. Josef stammte in direkter männlicher Linie von König Davids Sohn Salomo, der später sein königlicher Nachfolger wurde, die Selige Jungfrau Maria von einem anderen königlichen Sohn (Prinzen) des Königs Davids!

@Vered Lavan @Gestas @Tina 13 @Sunamis 46@Bibiana@Gestas@Vered Lavan@Feanor@OttoSchmidt@Lichtlein@diana 1 @Ratzi@Juan Austriaco@hooton-plan@Carlus@a.t.m@Eugenia-Sarto@Eremitin @Tina 13@DrMartinBachmaier@Falko@PaulK
@Josephus@Melchiades@a.t.m@Priska@Fischl@Feanor@Bibiana@Carlus@Viandonta@Conde_Barroco@DJP@Lisi Sterndorfer@De Profundis@Stelzer@onda @Sonia Chrisye@Ministrant1961 @alfredus @Gloria Bavaria@Hildegard51@Piusbruder@schorsch60 @simeon f.@Saebisch@Tabitha1956@Ottov.Freising @NAViCULUM@ROSENKRANZMUTTI @CHRISTUS ZUERST
schorsch60 and 3 more users like this.
schorsch60 likes this.
Ratzi likes this.
Ministrant1961 likes this.
Gestas likes this.
michael7
@Gestas : Jesus will, dass wir auch unsere Feinde lieben! Das ist das unterscheidend Christliche!
Allerdings kann Fremden wie Einheimischen nur geholfen werden, wenn man zugleich darauf achtet, dass ein Chaos vermieden wird!
Gestas
@joachimvkienitz
Das stimmt nicht. Wir Christen sind vor allem verpflichtet unseren Glaubensbrüdern zu helfen. "Tut Gutes an Jedermann, vor allem aber an den Hausgenossen des Glaubens.(Galater Brief). Warum sollen wir den moslemischen Flüchtlingen helfen, deren Glaubensbrüder Christen bekämpfen und oft sogar töten?
schorsch60 and 2 more users like this.
schorsch60 likes this.
Ministrant1961 likes this.
Theresia Katharina likes this.
@alfredus die neue Eine-Welt-Religion wird durchaus einen Gott verehren, aber nicht den Dreifaltigen Gott, sondern einen Gott, der weitgehend anonym bleibt, aber als der Mächtige und Skrupellose auftreten wird! Hinter der Maske dieses Gottes der neuen Eine-Welt-Religion der NWO wird sich der Antichrist bzw. der Teufel verstecken!
Die alten Prophezeiungen realisieren sich bereits: Wir …More
@alfredus die neue Eine-Welt-Religion wird durchaus einen Gott verehren, aber nicht den Dreifaltigen Gott, sondern einen Gott, der weitgehend anonym bleibt, aber als der Mächtige und Skrupellose auftreten wird! Hinter der Maske dieses Gottes der neuen Eine-Welt-Religion der NWO wird sich der Antichrist bzw. der Teufel verstecken!
Die alten Prophezeiungen realisieren sich bereits: Wir haben bereits 1,4 Millionen Neu-Migranten seit 2015 bereits hier in Deutschland, die nächsten Millionen an fremdem mohammedanischem Volk kommen im nächsten Jahr 2019, da die Migranten ab November/Dezember 2018 freies Niederlassungsrecht in Europa haben mit Anspruch auf Vollversorgung und die Hungersnot beginnt doch schon jetzt in diesem Jahr mit der Lebensmittel-Teuerung infolge der Dürre.
Auch wenn die Bauern staatliche Hilfe wegen der Ernteausfälle bekommen, werden die Lebensmittelpreise weiter erheblich steigen!
Ganz bewusst bekommen wir just zu diesem Zeitpunkt Millionen von Migranten hereingestopft, von denen die meisten sofort in die Sozialsysteme wandern und voraussichtlich nie was Produktives arbeiten werden, da die meisten schulisch und beruflich komplett unqualifiziert sind und afrikanische Vorstellungen von Arbeitsdisziplin haben! Die NWO weiß das ganz genau, daher sollen ja die sogenannten Arbeitsplätze der Migranten zu 100 % vom Staat finanziert werden,also von uns Steuerzahlern, auch von den Rentnern, die gerade das Nötigste haben, da die Renten genauso wie die Pensionen progressiv (!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) besteuert werden sollen d.h. der Steuersatz der Renten und Pensionen wird von Jahr zu Jahr steigen, bis der Steuersatz der arbeitsaktiven Steuerzahler erreicht ist, nämlich derzeit 51 %!!!!

@Vered Lavan @Gestas @Tina 13 @Sunamis 46@Bibiana@Gestas@Vered Lavan@Feanor@OttoSchmidt@Lichtlein@diana 1 @Ratzi@Juan Austriaco@hooton-plan@Carlus@a.t.m@Eugenia-Sarto@Eremitin @Tina 13@DrMartinBachmaier@Falko@PaulK
@Josephus@Melchiades@a.t.m@Priska@Fischl@Feanor@Bibiana@Carlus@Viandonta@Conde_Barroco@DJP@Lisi Sterndorfer@De Profundis@Stelzer@onda @Sonia Chrisye@Ministrant1961 @alfredus @Gloria Bavaria@Hildegard51@Piusbruder@schorsch60 @simeon f.@Saebisch@Tabitha1956@Ottov.Freising @NAViCULUM@ROSENKRANZMUTTI @CHRISTUS ZUERST
schorsch60 and 2 more users like this.
schorsch60 likes this.
Ratzi likes this.
Gestas likes this.
@Ministrant1961 Es ist nicht genügend Geld da, denn wir haben ca. 200 Billionen Euro Schulden! Nehmen aber trotzdem Millionen von Migranten auf, die uns voraussichtlich mindestens ebenfalls 200 Billionen Euro kosten werden, weil diese meistens unqualifiziert und oft Analphabeten sind, sodass sie großenteils sofort in die Sozialsystem einwandern, viele für immer, lebenslang!
Die ärmere ältere …More
@Ministrant1961 Es ist nicht genügend Geld da, denn wir haben ca. 200 Billionen Euro Schulden! Nehmen aber trotzdem Millionen von Migranten auf, die uns voraussichtlich mindestens ebenfalls 200 Billionen Euro kosten werden, weil diese meistens unqualifiziert und oft Analphabeten sind, sodass sie großenteils sofort in die Sozialsystem einwandern, viele für immer, lebenslang!
Die ärmere ältere deutsche Generation fällt dabei unter den Tisch!
schorsch60 and 3 more users like this.
schorsch60 likes this.
Gestas likes this.
Dr. Dr. Joachim Seeger likes this.
alfredus likes this.
reiser mathias and one more user like this.
reiser mathias likes this.
CollarUri likes this.
Ministrant1961
Ja das ist mir schon klar. Ich bin nicht jemand, der bei allem die Emigranten Schuld haben. Es gab ja diese Ungerechtigkeiten auch schon vor der Massenemigrationswelle, nicht war. Damals hieß es immer, es wäre nicht genug Geld da, das ganze System stände kurz vor dem Kollaps. Was mich dabei viel mehr aufregt ist ja der Umstand, wie plötzlich für die immensen Kosten die hier anfielen offenbar …More
Ja das ist mir schon klar. Ich bin nicht jemand, der bei allem die Emigranten Schuld haben. Es gab ja diese Ungerechtigkeiten auch schon vor der Massenemigrationswelle, nicht war. Damals hieß es immer, es wäre nicht genug Geld da, das ganze System stände kurz vor dem Kollaps. Was mich dabei viel mehr aufregt ist ja der Umstand, wie plötzlich für die immensen Kosten die hier anfielen offenbar jede Menge Geld a war, aber unsere verdienstvollen Rentner werden derart kurz gehalten. Diese Ungerechtigkeiten, bzw. diese Verlogenheit ist es die mich sauer macht
alfredus and one more user like this.
alfredus likes this.
Gestas likes this.
@Ministrant1961 Sehe ich auch so! Erst mal für unsere eigenen Leute sorgen, die es wirklich nötig haben! Diese Millionen Wirtschaftsmigranten gehen uns gar nichts an!
Ministrant1961 and 3 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
alfredus likes this.
Feanor likes this.
Gestas likes this.
Gestas likes this.
Ministrant1961
@Theresia Katharina, Erst letzte Woche musste ein befreundetes Rentnerehepaar meines Vaters, aus deren gemeinsamer Wohnung ausziehen, in der sie seit fast 20 Jahren lebten. Der heute 81 jährige Mann, ein gelernter Bäcker, arbeitete die letzten 25 Jahre vor seinen Ruhestand aber als Maschinenführer am Bau. Seine Frau arbeitete nur in den letzten 12 Jahren vor ihrer Rente als Taxifahrerin, da sie …More
@Theresia Katharina, Erst letzte Woche musste ein befreundetes Rentnerehepaar meines Vaters, aus deren gemeinsamer Wohnung ausziehen, in der sie seit fast 20 Jahren lebten. Der heute 81 jährige Mann, ein gelernter Bäcker, arbeitete die letzten 25 Jahre vor seinen Ruhestand aber als Maschinenführer am Bau. Seine Frau arbeitete nur in den letzten 12 Jahren vor ihrer Rente als Taxifahrerin, da sie als Mutter v. 4 Kindern vorher zu Hause blieb, also als Hausfrau und Mutter. Bei einem Gesprächbekam ich mit, daß zwar Ersparnisse vorhanden waren, aber im Laufe de Zeit für das Studium zweier ihrer Kinder und vor allem für die Versorgung eines dritten Kindes verbraucht wurde. Dieses dritte Kind, eine Tochter, litt bis zu ihren Tod vor ca. 10 Jahren an multipler zerose. (So oder so ähnlich heißt diese Krankheit). Nun auf alle Fälle lebt dieses Ehepaar heute von einer wohl rech schmalen Rente und konnte sich ihre Wohnung nun nicht mehr Leisten. Ich muss dazu noch erwähnen, dass der Mann in den 90ern einmal ca. 5 Jahre lang arbeitslos war, auch weil er da gesundheitlich angeschlagen war. Dennoch haben diese Menschen ihre Leistung für ch, den Staat und die nächste Generation wohl sicherlich erbracht. Diese Grund anständigen Menschen haben heutzutage,in diesen Deutschland, Probleme ihren Lebensunterhalt aufzubringen und mussten nun 8 km entfernt in ein Dorf ziehen, wo sie in einem kleinen 38m Apartment Leben. Dennoch haben sie sich gegenüber meinen Vater, bei der Schilderung ihrer Situation nun nicht beschwert. Aber ich wurde wirklich betroffen, mit welcher Gleichmut diese Leute ihr Schicksal annehmen und wie berechnend unsere Politiker solche Einstellungen bei diesen Menschen voraussetzen und das von dieser Generation eigentlich erarbeitete staatsvermögen an hier herein brechende "Flüchtlinge" vergeuden. Welch eine Unverschämtheit
schorsch60 and 5 more users like this.
schorsch60 likes this.
Dr. Dr. Joachim Seeger likes this.
alfredus likes this.
Feanor likes this.
Gestas likes this.
Theresia Katharina likes this.
@Sonia Chrisye Es reicht die Regierung der Mittelmäßigen und dazwischen eingestreut einige Bösartige und Verräter, so kriegt man jedes blühende Land kaputt.

Meine strenge Lehrerin sagte vor 50 Jahren, dass auch die Mittelmäßigen nie in hohe Ämter kommen dürfen, weil sie -ausgestattet mit Machtfülle- durch ihre Beschränktheit alles ruinieren.

Sie sagte auch, dass keiner Abitur bekomme…More
@Sonia Chrisye Es reicht die Regierung der Mittelmäßigen und dazwischen eingestreut einige Bösartige und Verräter, so kriegt man jedes blühende Land kaputt.

Meine strenge Lehrerin sagte vor 50 Jahren, dass auch die Mittelmäßigen nie in hohe Ämter kommen dürfen, weil sie -ausgestattet mit Machtfülle- durch ihre Beschränktheit alles ruinieren.

Sie sagte auch, dass keiner Abitur bekommen sollte, der nicht die christlichen Gesetze, vor allem auch die christlichen Sittengesetze beachten würde, weil dann im Amt die Bildung zu einer scharfen Waffe gegen das Christentum würde.

Das leuchtete mir als junges Mädchen schon ein, bloß dachte ich, dass es nicht so schlimm kommen könne... es gäbe ja die anderen auch noch!
Weit gefehlt, es kam noch schlimmer !!!!!

@Vered Lavan @Gestas @Tina 13 @Sunamis 46@Bibiana@Gestas@Vered Lavan@Feanor@OttoSchmidt@Lichtlein@diana 1 @Ratzi@Juan Austriaco@hooton-plan@Carlus@a.t.m@Eugenia-Sarto@Eremitin @Tina 13@DrMartinBachmaier@Falko@PaulK
@Josephus@Melchiades@a.t.m@Priska@Fischl@Feanor@Bibiana@Carlus@Viandonta@Conde_Barroco@DJP@Lisi Sterndorfer@De Profundis@Stelzer@onda @Sonia Chrisye@Ministrant1961 @alfredus @Gloria Bavaria@Hildegard51@Piusbruder@schorsch60 @simeon f.@Saebisch@Tabitha1956@Ottov.Freising @NAViCULUM@ROSENKRANZMUTTI @CHRISTUS ZUERST
schorsch60 and 7 more users like this.
schorsch60 likes this.
Ratzi likes this.
Dr. Dr. Joachim Seeger likes this.
alfredus likes this.
Klaus Elmar Müller likes this.
Gestas likes this.
diana 1 likes this.
Ministrant1961 likes this.
alfredus and 2 more users like this.
alfredus likes this.
Gestas likes this.
diana 1 likes this.
apvs likes this.
Sonia Chrisye
@elisabethvonthüringen

Es ist leicht vom »Mutland« zu schwärmen, wenn ein Hund dein »Lieblingsmensch« ist,......

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.
alfredus and one more user like this.
alfredus likes this.
Gestas likes this.
<<Während erste deutsche Rentner aus Armut ihre Heimat verlassen und in billigere Länder wie Bulgarien auswandern (siehe z.B. focus.de, 16.5.2018, bild.de, 17.7.2018 (€)), gönnt sich die Elite Chemo-Therapien für ihre 14 Jahre alten Hunde, hält auf Galas tränenreiche Reden gegen den Hass oder verleiht einander Orden fürs Gutsein. Es ist leicht vom »Mutland« zu schwärmen, wenn ein Hund …More
<<Während erste deutsche Rentner aus Armut ihre Heimat verlassen und in billigere Länder wie Bulgarien auswandern (siehe z.B. focus.de, 16.5.2018, bild.de, 17.7.2018 (€)), gönnt sich die Elite Chemo-Therapien für ihre 14 Jahre alten Hunde, hält auf Galas tränenreiche Reden gegen den Hass oder verleiht einander Orden fürs Gutsein. Es ist leicht vom »Mutland« zu schwärmen, wenn ein Hund dein »Lieblingsmensch« ist, und du ohne Gewissensbisse dir ein königliches Gehalt überweisen lässt, das eiskalt sogar alten Müttern von ihrer ohnehin unwürdigen Rente abgepresst wird.<<
dushanwegner.com/das-land-zerbricht/
Dr. Dr. Joachim Seeger and 4 more users like this.
Dr. Dr. Joachim Seeger likes this.
alfredus likes this.
Gestas likes this.
Theresia Katharina likes this.
Sonia Chrisye likes this.
Sonia Chrisye
Die New York Times schreibt zur Herrschaft der Schlechtesten in Verbindung mit der Massenmigration und Angela Merkel:

Wahrscheinlich hat´s ihr wieder keiner der ängstlichen Bediensteten übersetzt, und englisch kann sie nun mal nicht, unsere Angela. Deshalb wollen wir der Kanzlerin, die noch nicht so lange in der Demokratie lebt, den Integrationsdienst erweisen und ihr den Artikel der New York …More
Die New York Times schreibt zur Herrschaft der Schlechtesten in Verbindung mit der Massenmigration und Angela Merkel:

Wahrscheinlich hat´s ihr wieder keiner der ängstlichen Bediensteten übersetzt, und englisch kann sie nun mal nicht, unsere Angela. Deshalb wollen wir der Kanzlerin, die noch nicht so lange in der Demokratie lebt, den Integrationsdienst erweisen und ihr den Artikel der New York Times übersetzen:

Großzügigkeit ist eine Tugend, aber grenzenlose Großzügigkeit führt in den Bankrott. Humanität ist lobenswert, aber nicht, wenn andere sie bezahlen müssen. Eine sehr liberale Einwanderungspolitik ist weise (hust, hust), wirres Durcheinander ist es nicht.“ Die Conclusio: „Es steht zu viel auf dem Spiel, als dass Merkel bleiben könnte.“ Oder in einem Satz, den man auch in Mecklenburg-Vorpommern versteht: Angie, go home!
schorsch60 and 2 more users like this.
schorsch60 likes this.
alfredus likes this.
Theresia Katharina likes this.
Sonia Chrisye
Warum reisen nicht alle Einwanderer mit dem Flugzeug zu uns ein?
(conservo.wordpress.com)
Von Michael Stein

Rettung durch Mittelmeer-Shuttle-Dienst? – Eine bissige Satire

Dann müsste kein Flüchtling mehr einen mafiösen Schlepper bezahlen, keiner müsste eine beschwerliche Reise auf sich nehmen und keiner müsste sein Leben im Mittelmeer riskieren oder sogar verlieren.

Die Abenteurer, die Entde…More
Warum reisen nicht alle Einwanderer mit dem Flugzeug zu uns ein?
(conservo.wordpress.com)
Von Michael Stein

Rettung durch Mittelmeer-Shuttle-Dienst? – Eine bissige Satire

Dann müsste kein Flüchtling mehr einen mafiösen Schlepper bezahlen, keiner müsste eine beschwerliche Reise auf sich nehmen und keiner müsste sein Leben im Mittelmeer riskieren oder sogar verlieren.

Die Abenteurer, die Entdecker, die Asyltouristen, die Flüchtlinge, die Wirtschaftsflüchtlinge, die Klimaflüchtlinge, die echten Flüchtlinge, die Neubürger, die Schutzsuchenden, die Siedler, die Wohlstandssuchenden, die Islamisierungswilligen, die Salafisten, die Muslimbrüder – alle besiedeln uns aktuell über den EU-Mittelmeer-Shuttle-Dienst: „Seenotrettung“.

Kostenpunkt für Schlepper: Ca. 10.000€.

Da stellt sich doch die Frage: Für das Geld könnte sich der anspruchsvolle Zuwanderer einen guten Flug in einer klimatisierten Airline leisten! Die Konsequenz wäre, die Menschen würden nicht mehr im Mittelmeer ertrinken müssen, und die flüchtenden Christen könnten nicht mehr bei der Überfahrt von Ungläubige-hassenden Muslimen ins Meer geworfen werden. Warum kommen sie also nicht ganz komfortabel zu uns geflogen?

Und wieso bieten die EU und insbesondere Deutschland diese Hilfe nicht an?

Man stelle sich vor, die Menschen müssten keine beschwerliche und gefährliche Reise mehr auf sich nehmen. Wäre das nicht toll?

Wo liegt das Problem? Gefährdet diese Vorstellung den Mythos vom Flüchtling, der in Europa Hilfe sucht? Hat die Kanzlerin die Sorge, dass ihre treuen Wähler ihr das Märchen, alle Flüchtlinge seien echte Flüchtlinge, dann nicht mehr abnehmen würden, wenn sie Millionen von ihnen per Flugzeug einfliegen lassen würde. Wahrscheinlich!

Aber wäre es nicht einfacher, ja ehrlicher, die Geschichte über den nicht gesteuerten und rein zufälligen Flüchtlingsstrom nach Europa fallen zu lassen und zuzugeben, was die EU-Machtelite wirklich mit diesen Menschenmassen hier bezweckt.

Diese Märchenerzählung über die armen Flüchtlinge, die alle aus Kriegsgebieten kommen und sich deshalb schicksalhaft auf den Weg ins gelobte Land „Deutschland“ gemacht haben, bekommt langsam deutliche Risse. Besser gesagt, der Bart ist ab.

Fakt ist: Die EU will Europa transformieren und zwar mit Abermillionen muslimischer Einwanderer.

Das müsste jedem, der noch eins und eins zusammenzählen kann, spätestens jetzt klar sein. Und es ist dabei egal, ob er an einen geplanten oder an einen zufälligen und schicksalsbedingten Flüchtlingsstrom glaubt.

Wann geben die deutsche Regierung, die deutschen Parteien und die Hofberichterstatter ihre wahren Pläne mit den Einwanderern endlich zu?

Sie sollen uns endlich sagen, was sie mit ihrer linken Multi-Kulti-Ideologie bezwecken.

Denn, dann bräuchten sie nicht mehr zu lügen – was wäre das für eine Befreiung – für sie – und für uns!

Auf diese Ehrlichkeit werden wir aber bis zum St. Nimmerleinstag warten müssen. Die Herrschenden lassen das Volk lieber weiter im Unklaren über ihre Ziele und Pläne – auch über die Pläne, die sie mit uns, die schon länger hier leben, haben.

Sie lassen lieber weiter Menschen im Mittelmeer ertrinken, und sie spalten lieber weiter mit ihren ideologischen Lügen die Bevölkerung.

Sie werden es nicht zulassen, dass die von ihnen propagierte und präsentierte Geschichte über die Flüchtlinge als Fälschung entlarvt wird.

Die Menschen in Europa und auch die vielen Menschen aus Afrika, Asien und dem Nahen Osten werden für die linksutopischen Ziele der Mächtigen teuer bezahlen müssen.

Das jetzige Sterben im Mittelmeer und das zukünftige Sterben in Europa kann verhindert werden:

Einwanderung beenden und Grenzen dichtmachen! Das rettet Menschenleben!

Und wenn die EU und Deutschland das nicht machen und beide auch weiter nicht die Wahrheit sagen werden, dann sollten sie die Menschenmassen wenigstens mit dem Flugzeug herschaffen, damit kein Mensch mehr wegen ihrer Einladungs- und Einwanderungspolitik im Mittelmeer ersaufen muss.
Gestas likes this.
4 more comments from Sonia Chrisye
Sonia Chrisye
Conte:
Malta und Frankreich nehmen Teil der 450 Menschen von evakuiertem Holzboot auf

Epoch Times15. July 2018 Aktualisiert: 15. Juli 2018 7:41
Italien hat sich mit dem harten Kurs in der Migrationsfrage Gehör bei den EU-Partnern verschafft. Ministerpräsident Conte teilte mit, Malta und Frankreich hätten sich bereiterklärt, jeweils 50 der insgesamt 450 Migranten aufzunehmen.
Gestas likes this.
Sonia Chrisye
www.tagesschau.de/ausland/migranten-mitte…

Stand: 14.07.2018 18:06 Uhr

Anm.: Vielleicht werden Sie sogleich nach Deutschland gebracht, - ihr Zielland? -

Die EU-Grenzschutzagentur Frontex hat mehr als 400 Menschen von einem Holzboot gerettet. Sie befinden sich in italienischen Gewässern. Doch Italiens Innenminister Salvini will sie nicht aufnehmen.
Gestas likes this.
Sonia Chrisye
In Lissabon am 1. Mai 2018: Einwanderer und Einheimische am Hafen.
schorsch60 and one more user like this.
schorsch60 likes this.
Gestas likes this.
Sonia Chrisye
Holzboot mit 450 Migranten im Mittelmeer evakuiert – NGO’s jetzt überflüssig

Begründung:
Alle Staaten einig über UN-Pakt für weltweite Migration – nur USA steigen aus Verhandlungen aus
Epoch Times14. July 2018 Aktualisiert: 14. Juli 2018 20:18
260 Millionen Migranten: Die Vereinten Nationen einigten sich auf den ersten globalen Migrationspakt, dem die USA als einziger UN-Mitgliedsstaat nicht …More
Holzboot mit 450 Migranten im Mittelmeer evakuiert – NGO’s jetzt überflüssig

Begründung:
Alle Staaten einig über UN-Pakt für weltweite Migration – nur USA steigen aus Verhandlungen aus
Epoch Times14. July 2018 Aktualisiert: 14. Juli 2018 20:18
260 Millionen Migranten: Die Vereinten Nationen einigten sich auf den ersten globalen Migrationspakt, dem die USA als einziger UN-Mitgliedsstaat nicht angehören. Der Pakt formuliert Standards für den Umgang mit Migranten.
schorsch60 and 3 more users like this.
schorsch60 likes this.
Theresia Katharina likes this.
Gestas likes this.
alfredus likes this.
Elista
Ein Tipp, welche Haustiere im Vorgarten vielleicht sinnvoll wären
Sonia Chrisye
Sonia Chrisye
@Gestas

Ja, ich habe sie schon lange, diese Sehnsucht. Gott kann sie in uns wirken. Paulus hat einmal gesagt: „Ich habe Lust, abzuschneiden von dieser Welt, aber um Eure willen.....“
@Gestas
Phillipper 1, ab Vers 21
21 Denn Christus ist mein Leben, und Sterben ist mein Gewinn. 22 Wenn ich aber weiterleben soll im Fleisch, so dient mir das dazu, mehr Frucht zu schaffen; und so weiß ich nicht, …More
@Gestas

Ja, ich habe sie schon lange, diese Sehnsucht. Gott kann sie in uns wirken. Paulus hat einmal gesagt: „Ich habe Lust, abzuschneiden von dieser Welt, aber um Eure willen.....“
@Gestas
Phillipper 1, ab Vers 21
21 Denn Christus ist mein Leben, und Sterben ist mein Gewinn. 22 Wenn ich aber weiterleben soll im Fleisch, so dient mir das dazu, mehr Frucht zu schaffen; und so weiß ich nicht, was ich wählen soll. 23 Denn es setzt mir beides hart zu: Ich habe Lust, aus der Welt zu scheiden und bei Christus zu sein, was auch viel besser wäre; 24 aber es ist nötiger, im Fleisch zu bleiben um euretwillen. 25 Und in solcher Zuversicht weiß ich, dass ich bleiben und bei euch allen sein werde, euch zur Förderung und zur Freude im Glauben, 26 damit euer Rühmen in Christus Jesus größer werde durch mich, wenn ich wieder zu euch komme.
alfredus and 2 more users like this.
alfredus likes this.
Theresia Katharina likes this.
Gestas likes this.
Gestas
Die Lage ist hoffnungslos. Auf der Erde regiert der Satan und seine Helfer. Das sind diese Menschen, die die Massenmigration beschließen und sich für sie einsetzen. Da kriegt man Sehnsucht zum Himmel.
schorsch60 and 6 more users like this.
schorsch60 likes this.
alfredus likes this.
CollarUri likes this.
Theresia Katharina likes this.
Tina 13 likes this.
diana 1 likes this.
Sonia Chrisye likes this.
Sonia Chrisye
@Viandonta
Wir haben die Hoffnung auf IHN , alles so zu machen, wie wir es uns wünschen. Das ist aber nicht richtig.

Ich glaube,vielmehr, das echte Nachfolger Jesu immer darm beten, die Kraft zu finden, immer im Willen Gottes zu handeln und gerade nicht eigenen Wegen zu folgen nach eigenem Wünschen.
schorsch60 and 3 more users like this.
schorsch60 likes this.
alfredus likes this.
Theresia Katharina likes this.
Gestas likes this.
Sonia Chrisye
@Viandonta
Aufgrund dieses Gotteswortes bin ich noch nie ein Optimist für diese Welt gewesen, denn wir leben hier nicht im Reich Gottes. Es ist der Hertschafzsbereich Satans, dem Untergang geweiht zu SEINER, zu GOTTES ZEIT:

◄ Lukas 4, 5 - 8 ►
5Und er führte ihn hinauf und zeigte ihm alle Reiche der Welt in einem Augenblick. 6Und der Teufel sagte zu ihm: ich will dir diese ganze Macht geben und …More
@Viandonta
Aufgrund dieses Gotteswortes bin ich noch nie ein Optimist für diese Welt gewesen, denn wir leben hier nicht im Reich Gottes. Es ist der Hertschafzsbereich Satans, dem Untergang geweiht zu SEINER, zu GOTTES ZEIT:

◄ Lukas 4, 5 - 8 ►
5Und er führte ihn hinauf und zeigte ihm alle Reiche der Welt in einem Augenblick. 6Und der Teufel sagte zu ihm: ich will dir diese ganze Macht geben und die Herrlichkeit davon, denn es ist mir übergeben, und ich gebe es wem ich will. 7Wenn du nun vor mir huldigst, so soll es alles dein sein. 8Und Jesus antwortete ihm: es steht geschrieben: du sollst dem Herrn deinem Gott huldigen und ihn allein anbeten.
schorsch60 and 3 more users like this.
schorsch60 likes this.
Theresia Katharina likes this.
Gestas likes this.
Vered Lavan likes this.
One more comment from Sonia Chrisye
Sonia Chrisye
@Viandonta

Ich war noch nie ein Pessimist und werde auch keiner werden.( weibl.Form bitte anwenden).

Ich denke, die "Optimisten" findet man hinsichtlich der weltpolitischen Lage vermehrt unter den säkularen Christen, während den echten Nachfolgern Jesu allein die Hoffnung auf IHN verbleibt, selbst in schlimmsten Verfolgungen.
schorsch60 and 2 more users like this.
schorsch60 likes this.
Gestas likes this.
Vered Lavan likes this.