Clicks3.2K
de.news
15

McCarrick “laisiert” – McCarrickismus geht weiter

Der frühere Washingtoner Kardinal Theodore McCarrick (88) wurde heute aus dem Klerikerstand entlassen. Das gab der Vatikan bekannt. McCarrick wurde nach einem kirchlichen Verfahren des homosexuellen Fehlverhaltens mit Minderjährigen und Erwachsenen für schuldig befunden.

Der Barmherzigkeits-Papst Franziskus – ein Freund von McCarrick – erklärte das Urteil für rechtskräftig. Eine Berufung ist nicht möglich.

Obwohl McCarrick „laisiert” ist, besteht sein Erbe in seinen engsten Mitarbeitern und Freunden – den Kardinälen Tobin, Farrell und Cupich – mit der Unterstützung von Franziskus fort.

Der vatikanische Umgang mit McCarrick hinterlässt einen bitteren Nachgeschmack. Als McCarrick stark und mächtig war, galt er als der Star des liberalen Establishments der US-Kirche. Jetzt, wo er alt und schwach ist, wenden sich seine vielen „Freunde“ wie Schakale gegen ihn.

#newsNrifbzubpu
Nicolaus
Sorry, mir ist leider ein fauxpas passiert: Hier sollte eigentlich mein Kommentar zu McCarrick stehen, , ist leider unter den geschätzten und verehrten Kardinal Burke gerutscht.
Kardinal McCarrick ist doch nur ein Bauernopfer von PF, um von den eigentlichen Problemen abzulenken, stets nach dem Motto: wir tun was!!
Maria Katharina and one more user like this.
Maria Katharina likes this.
Immaculata90 likes this.
Mangold03
"....Als McCarrick stark und mächtig war, galt er als der Star des liberalen Establishments der US-Kirche. Jetzt, wo er alt und schwach ist, wenden sich seine vielen „Freunde“ wie Schakale gegen ihn...." -->> ja die wahren Freunde zeigen sich dann, wenn es einem schlecht geht. Aber was, wenn schlechtes an der Tagesordnung stand, und diese Freunde sich nun abwenden .... zeigt das, daß nun dies…More
"....Als McCarrick stark und mächtig war, galt er als der Star des liberalen Establishments der US-Kirche. Jetzt, wo er alt und schwach ist, wenden sich seine vielen „Freunde“ wie Schakale gegen ihn...." -->> ja die wahren Freunde zeigen sich dann, wenn es einem schlecht geht. Aber was, wenn schlechtes an der Tagesordnung stand, und diese Freunde sich nun abwenden .... zeigt das, daß nun diese zur Vernunft gekommen sind, oder .......!?!?!???
alfredus
Es hängt schon lange an der " großen Glocke " und schaden tut und wird es allemal, weil alle Kleriker unter einen Generalverdacht gestellt werden. McCarrick kann man nur bedauern, denn seine eigentliche Strafe kommt noch, wenn er vor Gott erscheinen muss !
Wenn so etwas an die grosse Glocke gehängt wird, dass jemand mit 88 Jahren wegen früherem Fehlverhalten jetzt aus dem Klerikerstand entlassen und gestraft wird, dann ist es ein Eigengoal für den Klerikerstand und schadet zudem dem Vatikan.
CollarUri likes this.
Magee
Seltsame Logik! Schaden für den Klerikerstand und den Vatikan verursachen solche Teufel wie McCarrick und Leute wie Bergoglio, die lieber vertuschen und befördern, als aufklären.
vir probatus likes this.
@Magee: Ich glaube eben, dass dieser alte Mann sein Fehlverhalten längst bereut hat und schon genug bestraft wurde. Aufklärung ist jedenfalls immer gut und sollte durch solche Erfahrungen deren Notwendigkeit noch unterstützen. Ich glaube aber nicht, dass er und Leute wie Bergoglio deswegen Teufel sind, denn Gott wird sie hoffentlich nicht verlassen. .
Anna Dagmar and one more user like this.
Anna Dagmar likes this.
Don Reto Nay likes this.
Don Reto Nay likes this.
Magee
Natürlich ist der seine eigenen Alumnen und Minderjährige über Jahrzehnte zu Sexdiensten verführende Oberhirte von Washington ein gewissenloser, von Gott verlassener Teufel @Harmonia celestiala @Don Reto Nay (und nur von diesem Sprach ich als Teufel, nicht von Bergoglio, wie Sie mir das unterstellen). Und das er seine Taten bereue, mögen Sie beide gerne glauben, wenn es Ihrem himmlischen …More
Natürlich ist der seine eigenen Alumnen und Minderjährige über Jahrzehnte zu Sexdiensten verführende Oberhirte von Washington ein gewissenloser, von Gott verlassener Teufel @Harmonia celestiala @Don Reto Nay (und nur von diesem Sprach ich als Teufel, nicht von Bergoglio, wie Sie mir das unterstellen). Und das er seine Taten bereue, mögen Sie beide gerne glauben, wenn es Ihrem himmlischen Harmoniegefühl auf Erden dient. Da McCarrick allerdings Widerspruch gegen die römische Aburteilung eingelegt hat, kann ich über diesen Ihren Glauben an eine Reue über sein "Fehlverhalten" (welch verniedlichende Sprache) nur lachen.
Anna Dagmar likes this.
@Magee: Es tut mir leid, wenn ich Ihnen etwas falsches unterstellt habe (solche Teufel wie McCarrick und Leute wie Bergoglio) die Leute wie Bergoglio gehören laut Ihren Worten nicht zum Teufel.
Was das himmlische Harmoniegefühl auf Erden betrifft, wäre ich froh, ein solches zu besitzen, aber ich versuche wenigstens im Zweifelsfall (wenn man die genauen Fakten nicht kennt) immer das Gute zu …More
@Magee: Es tut mir leid, wenn ich Ihnen etwas falsches unterstellt habe (solche Teufel wie McCarrick und Leute wie Bergoglio) die Leute wie Bergoglio gehören laut Ihren Worten nicht zum Teufel.
Was das himmlische Harmoniegefühl auf Erden betrifft, wäre ich froh, ein solches zu besitzen, aber ich versuche wenigstens im Zweifelsfall (wenn man die genauen Fakten nicht kennt) immer das Gute zu vermuten oder zu erhoffen.
Auch wenn McCarrick gesündigt hat, ist er (hoffentlich) noch kein von Gott verlassener Teufel.
Wolff
ROMA LOCUTA-CAUSA FINITA ! Gilt das noch oder fahren wir fort, uns an diesem Thema, wie man so scheußlich "neudeutsch" sagt, "aufzugeilen"?
Nochmals der eindringliche Hinweis auf 1.Kor 6!!
alfredus
@Wolff " aufgeilen " .. ? Was soll das .. ? Man kann nicht einfach schweigen, Sünde gehört an den Pranger gestellt !
Maria Katharina likes this.
SvataHora
Solch ein unrühmlicher Abgang am Rande des Grabes! Aber die Weichen dazu hat er sich selbst gestellt. Wäre er doch nie Priester geworden!
Magee
Menschen wie McCarrick sind so schamlos, dass sie zu solchen Empfindungen wie Reue gar nicht in der Lage sind. Mc Carrick wird sich vielmehr freuen, dass er Farrell nun in einer pole position weiss. Sein krankes Erbe hat gute Chancen auf Fortpflanzung. Dafür kann man gerne das ohnehin längst hinter sich gelassene Priestertum an den Nagel hängen.
Immaculata90 and 4 more users like this.
Immaculata90 likes this.
Klaus Peter likes this.
Mk 16,16 likes this.
alfredus likes this.
Nicolaus likes this.
Ministrant1961 and 2 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
alfredus likes this.
Eremitin likes this.
Magee
Naja, zum Trost für den armen Laisierten und Eingesperrten hat der Papst von McCarricks Gnaden ja dessen WG-Genossen Farrell nun zum Camerlengo befördert, quasi in seine vatikanische WG geholt, um Bergoglios Erbe auch nach seinem Tod fortzuführen. Ein Signal, das allen McCarricks dieser Welt sagen soll: keine Sorge, treibt alles ruhig so weiter wie bisher.
Ministrant1961 and 4 more users like this.
Ministrant1961 likes this.
Immaculata90 likes this.
Klaus Peter likes this.
Mk 16,16 likes this.
alfredus likes this.
Curia Cardinal Farrel, Prefect of the Dicastery for the Family and Camerlengo since this week was associated with Maciel and McCarrick - promoted by Francis
Immaculata90 likes this.