Clicks3K
de.news
71

Lady-Gaga-Pfarrer endlich suspendiert

Hochwürden John Duffell (75) der Pfarrer der New Yorker Gemeinde vom Heiligen Altarsakrament, wurde am 1. Juli wegen wiederholten [homo]sexuellen Fehlverhaltens mit einem Erwachsenen auf unbestimmte Zeit suspendiert.

Im Jahr 2011 sagte Duffell auf einer Konferenz an der von Jesuiten geführten Universität Fordham einem Teilnehmer, er solle seinen kirchlichen Vorgesetzten bezüglich seiner Homosexualität nicht die Wahrheit sagen, um im Priesterseminar aufgenommen zu werden.

Duffell erschien 2016 auf einem Instagram-Foto mit Lady Gaga. Ein Jahr später kooperierte die "homosexuelle Kameradschaft" (Gay Fellowship) seiner Gemeinde mit Lady Gagas Gay-Stiftung, um einen Spendensammelball in Duffells Kirchenhalle zu veranstalten.

Letzten Monat sponserte die "homosexuelle Kameradschaft" eine szenische Lesung des Gay-Propaganda Theaterstücks "Liebe! Tapferkeit! Mitgefühl" des homosexuellen Terrence McNally.

Hätte sich Duffell so für den katholischen Glauben eingesetzt, wie er sich für die Gay-Ideologie engagierte, hätte ihn sein Bischof schon vor Jahren eliminiert.

#newsYdnanglsue
Mit 75 Jahren? Ach du lieber Himmel. Möchte nicht wissen, was der mit 50 alles so gemacht hat.
@Alexander VI. -> vielleicht war er da noch NORMAL, erst mit dem Alter hat's ihm den Vogel rausgeholt oder er (der Vogel!) ist aktiv geworden!!
Gestas likes this.
Die Moderne ist eine Kultur der egoistischen Gier. Lady Gaga gehört dazu. Hol dir was du willst! Mach was du willst! Das ist die unablässige Predigt auf allen multikmedialen Kanälen. Der Herr der Welt herrscht.
Goldfisch and 3 more users like this.
Goldfisch likes this.
Carlus likes this.
Vered Lavan likes this.
Gestas likes this.
Immer wieder das selbe - sie haben nichts mehr anderes im Kopf!!!
Katholisch sein heißt, auf den Heiligen Geist vertrauen. Daß wir das nicht oder zu wenig tun ist wohl der tiefste Grund unserer Mißerfolge.
Gerade der Klerus – allen voran FP – vertraut wohl mehr der Taktik als dem Hl. Geist. Darum kein Segen! – Die ersten Christen machten es anders, bei ihnen stand der Hl. Geist an erster Stelle. …More
Immer wieder das selbe - sie haben nichts mehr anderes im Kopf!!!
Katholisch sein heißt, auf den Heiligen Geist vertrauen. Daß wir das nicht oder zu wenig tun ist wohl der tiefste Grund unserer Mißerfolge.
Gerade der Klerus – allen voran FP – vertraut wohl mehr der Taktik als dem Hl. Geist. Darum kein Segen! – Die ersten Christen machten es anders, bei ihnen stand der Hl. Geist an erster Stelle. Daher war auch die Verbindung zu Gott eine ganz andere, als wir sie heute vorfinden – besonders bei den Oberen, die glauben, ohne den Hl. Geist, geistlicher und schlauer zu sein.

Aber Katholisch sein, heißt auch Liebe haben zum Heiligen Geist. Wenn der Heilige Geist Quelle und Wurzel allen Lebens in der Kirche ist – denn selbst Jesus wurde durch den Hl. Geist empfangen – dann müßte die Verehrung des Hl. Geistes gerade so gut wie die Verehrung des im Sakrament gegenwärtigen Christus, eine zentrale Andacht eines wahren Katholiken sein.

Denn: das Hauptgebot gilt gegenüber jeder der drei göttlichen Personen.
Carlus and one more user like this.
Carlus likes this.
Gestas likes this.