Clicks4.9K
Plaisch
5414
RudyM likes this.
Danke.
iKKK - Inkompetenzkompensationskompetenz and 3 more users like this.
IBIF likes this.
Vered Lavan likes this.
Kirchen-Kater likes this.
Melchiades
@Plaisch
Das trifft wohl auch auf die Schweiz zu. Man kann nicht offen zu den Beziehungen stehen.

Aber ist dies nicht traurig ? Ich denke oft, wenn man nur die Priester dazu bekommen könnte miteinander zu reden, anstatt sich von einander abzugrenzen, wäre es vielleicht möglich wenigstens einander zu verstehen und Vorurteile abzubauen. Denn diese ständigen Streiterein haben es doch nur …More
@Plaisch
Das trifft wohl auch auf die Schweiz zu. Man kann nicht offen zu den Beziehungen stehen.

Aber ist dies nicht traurig ? Ich denke oft, wenn man nur die Priester dazu bekommen könnte miteinander zu reden, anstatt sich von einander abzugrenzen, wäre es vielleicht möglich wenigstens einander zu verstehen und Vorurteile abzubauen. Denn diese ständigen Streiterein haben es doch nur ermöglicht, dass sich dieser unsägliche Zeitgeist mehr und mehr in die Kopfe vieler Katholiken breit machen konnte, weil viele Hirten vor lauter Streit ,den anderen ausgrenzen und Verweltlichung nicht mehr so, wie sie es eigentlich sollten, um ihre Herde gekümmert haben bzw. sie vergessen, " Wessen Eigentum ", die ihnen anvertrauten " Herden" eigentlich sind.
UNITATE!
ich denke ich werde die Einigung noch miterleben so Gott will. es wird sicherlich noch einige Generationen dauern. summorum pontificum wird in einigen Generationen seine großen früchte bringen-da die andere seite ("Volkskirchen") ja schrumpfen wird-was beibt daqnn übrigig? die ganzen neuen Gemeinschaften-die meisten konservativ und papsttreu und ungefähr gleichviel die "Volkskirchen"-50/50. auch …More
ich denke ich werde die Einigung noch miterleben so Gott will. es wird sicherlich noch einige Generationen dauern. summorum pontificum wird in einigen Generationen seine großen früchte bringen-da die andere seite ("Volkskirchen") ja schrumpfen wird-was beibt daqnn übrigig? die ganzen neuen Gemeinschaften-die meisten konservativ und papsttreu und ungefähr gleichviel die "Volkskirchen"-50/50. auch in der fsspx wird es eine neue Generation geben welche die großen Drangsale nicht miterlebt haben. Ich sehe trotz aller Schwierigkeiten positiv in die Zukunft.
UNITATE!
@Plaisch & @Melchiades

Genau das meine ich. Jeder hat Fehler gemacht! Auch die Amtskirche und auch die FSSPX. Jetzt geht es darum nach vorwärts zu schauen! Glauben Sie mir: Ich wünsche mir die Einheit. Die Kirche brauch die FSSPX und die FSSPX brauch die Kirche. Es bringt nichts Wunden zu lecken und auf beleidigt zu machen. Es muss vorwärts gehen-es geht um das Heil der Seelen und der Kirche …More
@Plaisch & @Melchiades

Genau das meine ich. Jeder hat Fehler gemacht! Auch die Amtskirche und auch die FSSPX. Jetzt geht es darum nach vorwärts zu schauen! Glauben Sie mir: Ich wünsche mir die Einheit. Die Kirche brauch die FSSPX und die FSSPX brauch die Kirche. Es bringt nichts Wunden zu lecken und auf beleidigt zu machen. Es muss vorwärts gehen-es geht um das Heil der Seelen und der Kirche Gottes. Es muss eine Versöhnung in Wahrheit und Liebe geben auf beiden Seiten. Natürlich könnte ich Dinge aufzählen die mir an der FSSPX nicht passen ebenso an der Amtskirche aber das bringt nichts.

Angeblich hat fellay alles auf seinem tisch für eine Anerkennung. er ist aber klug genug um zu wissen das eine Einigung jetzt eine sehr große Spaltung innerhalb der bruderschaft hervorrufen würde.das wäre schlecht. Die FSSPX muss auch bitte nicht nur schön reden sondern auch taten folgen lassen: man kann nicht sagen wir stimmen zu 90% mit dem Konzil überein und die Sachen die dort gelehrt worden nicht lehren-siehe diesen film hier. man kann nicht sagen die neue messe ist "böse" und dann sagen ja aber wenn sie wie in dieser Abtei in Italien zelebriert ist können wir damit leben-der NOM ist defizitär aber nicht böse! Ich denke es wäre eine große Stärkung der Tradition allgemein wenn man ein internationales Komitee zur Überarbeitung des missales von 1962 unter Beteiligung aller Ecclesia dei Gemeinschaften, der fsspx und allen traditionellen orden errichten würde. Das würde die Einheit der Tradition stärken. Überarbeitung des breviers,der karliturgie,des heiligenkalenders,der Rubriken,gewisse neue Elemente: heilige,präfationen,fürbitten. Denn nicht alle sind mit dem missale von 1962 zufrieden vor allem mit der karliturgie. dann kann dieses komitte eine Liturgie der gesamten kirche vorstellen die den NOM ersetzen kann!
Eugenia-pia
Ja, Pfr. Plaisch, so ist es. Man kann es nicht fassen, dass das nicht mal hier so klar zugegeben wird.
Plaisch
Melchiades
Das trifft wohl auch auf die Schweiz zu. Man kann nicht offen zu den Beziehungen stehen.

Unitate!
Die FSSPX hat natürlich "ihren" Platz in der Kirche - sie ist einfach da. Wer "keinen" Platz sind doch vielmehr diejenigen welche im rechtsfreien Raum funktionieren. Also diejenigen welche zwar das Mäntelchen umhaben, aber nicht tun, was die Katholische Kirche als Braut Christi von sich …More
Melchiades
Das trifft wohl auch auf die Schweiz zu. Man kann nicht offen zu den Beziehungen stehen.

Unitate!
Die FSSPX hat natürlich "ihren" Platz in der Kirche - sie ist einfach da. Wer "keinen" Platz sind doch vielmehr diejenigen welche im rechtsfreien Raum funktionieren. Also diejenigen welche zwar das Mäntelchen umhaben, aber nicht tun, was die Katholische Kirche als Braut Christi von sich selber versteht.

Darum wurden ja alle Kandidaten des EB Lefebvre abgelehnt, und auch heute noch wird alles in Rom abgestraft, was "fromm" ist, und die Zerstörer werden auf wichtige Bischofssitze gehoben und keine noch so schlimmen liturgischen Missbräuche vermögen ihnen zu schaden.
Tiberias Magnus and 4 more users like this.
Tiberias Magnus likes this.
CollarUri likes this.
Melchiades likes this.
Gestas likes this.
Eugenia-pia likes this.
Melchiades
@UNITATE!
Ich hoffe die FSSPX kann ihren Platz innerhalb der Kirche bekommen. Am liebsten wäre mir persönlich wenn die ganze Kirche wieder traditionell wäre denn diese "Bewegung" ist geprüft über Jahrhunderte und hat Millionen von Seelen in den Himmel gebracht und zur ehre der altäre.

Wichtig ist, dass die Tradition zusammen steht. Wir haben ein Ziel: die Kirche erneuern durch die Liturgie …
More
@UNITATE!
Ich hoffe die FSSPX kann ihren Platz innerhalb der Kirche bekommen. Am liebsten wäre mir persönlich wenn die ganze Kirche wieder traditionell wäre denn diese "Bewegung" ist geprüft über Jahrhunderte und hat Millionen von Seelen in den Himmel gebracht und zur ehre der altäre.

Wichtig ist, dass die Tradition zusammen steht. Wir haben ein Ziel: die Kirche erneuern durch die Liturgie und die Tradition. Jeder muss an sich arbeiten-die FSSPX aber auch die Amtskirche.


Sie haben zum einen Recht, aber man darf, auch wenn es sehr menschlich ist, nicht ausseracht lassen welche Beleidigungen usw. bis heute die FSSPX von Seiten der Priester bis Bischöfe der Diözesen ertragen dürfte ,und leider auch welch ein klerikaler Neid in dem Ganzen verborgen ist . Denn wie will man auf priesterliche Ebene mit einander ins Gespräch kommen, wenn ein Priester, der einen Pater der FSSPX bittet, ihm beim Erlernen und Umgestalltung der Kirche zum Zelebrieren der heiligen Messe " im alten Ritus"helfen möchte ,von den anderen Priestern und Bischof seiner Diözese abgestraft wird ? Oder Priester, die mit der FSSPX in Verbindung stehen, dies nur heimlich tun können, weil sie sonst mit Strafmaßnahmen rechnen müssen ? Hierbei schreibe ich natürlich nur über etwas was auf Deutschland zutrifft.
CollarUri and one more user like this.
CollarUri likes this.
Gestas likes this.
Eugenia-pia
Relllüm Kath: Sind es keine Früchte, das soviele Schulen der Piusbruderschaft Kindern eine gute schulische und religiöse Erziehung schenken, dass es durch Exerzitienkurse viele Bekehrungen gibt, dass soviele Priesterberufungen aus der Piusbruderschaft hervorgehen, dass dort der überlieferte römische Ritus der hl. Messe bewahrt wurde usw. Was erwarten Sie?
RellümKath
Irgendwie schlafe ich bei dem Film ein...
Ich sehe nur Gutes bei den Petrussen, aber bei den Piussen? Da sind noch keine Früchte sichtbar!
UNITATE!
Ich finde den Film eher mittelmäßig-irgendwie gekünstelt und unauthentisch...vor allem der neupriester und die Szenen mit ihm wo er spricht. ebenso der eine pater bei dem es scheint er spreche einen text runter. da fand ich die ARD Doku tausendmal besser-abgesehen von dem off Kommentar natürlich. aber trotzdem stimme ich dem Großteil des gesagten über das traditionelle Priestertum zu! Aber die …More
Ich finde den Film eher mittelmäßig-irgendwie gekünstelt und unauthentisch...vor allem der neupriester und die Szenen mit ihm wo er spricht. ebenso der eine pater bei dem es scheint er spreche einen text runter. da fand ich die ARD Doku tausendmal besser-abgesehen von dem off Kommentar natürlich. aber trotzdem stimme ich dem Großteil des gesagten über das traditionelle Priestertum zu! Aber die aussagen zum modernen sind zu karikaturiert und überspitzt-das kommt wenig professionell und gut rüber-obwohl ich mit dem NOM und der ganzen Pastoral nach dem Konzil wenig bis gar nichts anfangen kann. ich denke gerade das Opus Die und die Legionäre Christi bilden gute Priester für das 21 Jahrhundert aus-trotz ihrer schwächen aber die hat jede Gemeinschaft auch die FSSPX und jede einzelne Ecclesia Dei Gemeinschaft-es sind eben menschen. Ebenso auch die anglosächsischen Diözesen vor allem die USA.

Ich finde es schade, dass die FSSPX sich durch Abgrenzung zur nachkonzilliaren Kirche profillieren muss. Sie hat doch den großen Schatz der Tradition. Aber die katholische Kirche hat nicht mit Pius XII aufgehört sondern es gab große Lehramtliche entscheide gegen den Zeitgeist (z.B humane vitae) und Päpste vom Niveau eines Kirchenlehrers!

Ich hoffe die FSSPX kann ihren Platz innerhalb der Kirche bekommen. Am liebsten wäre mir persönlich wenn die ganze kirche wieder traditionell wäre denn diese "Bewegung" ist geprüft über Jahrhunderte und hat Millionen von Seelen in den himmel gebracht und zur ehre der altäre.

Wichtig ist, dass die Tradition zusammen steht. Wir haben ein Ziel: die Kirche erneuern durch die Liturgie und die Tradition. Jeder muss an sich arbeiten-die FSSPX aber auch die Amtskirche.
Gregorius likes this.
Melchiades
@Gregorius

Dies ist leider die andere Seite der Medaille, die nur zu gerne ignoriert wird.
Eugenia-pia
Ja Danke, lieber Erzbischof Lefebvre, für alles, was du für die arme Kirche getan hast. Sie werden es dir alle noch einmal danken!!!
a.t.m likes this.
Gregorius
Ein guter Film über die Priester in der FSSPX. Erzbischof Lefebvre hat immer wieder mit Rom verhandelt und wurde von Rom nur "hingehalten", da seine Gegner meinten, sie müssten auf Zeit spielen und der Erzbischof sterben würde, ohne eine Nachfolgeregelung für die Priesterbruderschaft. Ich kann mich noch gut an eine Fernsehsendung von 1988 erinnern wo der Erzbischof seine Beweggründe verteidigt …More
Ein guter Film über die Priester in der FSSPX. Erzbischof Lefebvre hat immer wieder mit Rom verhandelt und wurde von Rom nur "hingehalten", da seine Gegner meinten, sie müssten auf Zeit spielen und der Erzbischof sterben würde, ohne eine Nachfolgeregelung für die Priesterbruderschaft. Ich kann mich noch gut an eine Fernsehsendung von 1988 erinnern wo der Erzbischof seine Beweggründe verteidigt und auch eine Frist, die er Rom gestellt hatte mitteilte. Als die von ihm gesetzte Frist verstrichen war, hatte er dennoch mit Rom verhandelt. Aber die Kräfte, die voller Hass auf die Liturgie und Glaubenslehre, wie diese bis zum 2. Vatikanum üblich war, haben eine Einigung hintertrieben. Keiner der Priester, die der Erzbischof für seine Nachfolge vorgeschlagen hatte, wollte Rom haben. Man darf auch nicht vergessen, dass der Erzbischof nicht alleine war, sondern der brasilianische Bischof de Castro Mayer als Mitkonsekrator bei den Bischofsweihen mitwirkte. Ohne diese Bischofsweihen, wäre die alte lateinische Messe endgültig verloren, verfolgt und abgeschafft worden. Danke Erzbischof Lefebvre, für die Verteidigung der heiligen Messe und der Sakramente.
Tiberias Magnus and 2 more users like this.
Tiberias Magnus likes this.
a.t.m likes this.
Eugenia-pia likes this.
Melchiades
@P.Heribert

Nachdem was Sie alles in Punkto Pisbruderschaft geschrieben haben, stellen folgende Fragen :
Weshalb hat dann Seine Heiligkeit Benedikt XVI nach den Ergebnissen des theologischen Disputes mit der Piusbruderschaft eine Bearbeitung der Texte des II Vatikanum in die Wege leiten wollen ?
Nur so ? Oder weil er dazu durch die Ergebnisse der Gespräche angeregt wurde ?
Und wenn die Piusbrud…More
@P.Heribert

Nachdem was Sie alles in Punkto Pisbruderschaft geschrieben haben, stellen folgende Fragen :
Weshalb hat dann Seine Heiligkeit Benedikt XVI nach den Ergebnissen des theologischen Disputes mit der Piusbruderschaft eine Bearbeitung der Texte des II Vatikanum in die Wege leiten wollen ?
Nur so ? Oder weil er dazu durch die Ergebnisse der Gespräche angeregt wurde ?
Und wenn die Piusbruderschaft so schlimm sind; weshalb gibt es sogar jetzt noch Gespräche zwischen dem Vatikan und ihnen?
Ferner ist doch nicht S.Ex. Lefebvre an allem Schuld. Denn das Spielchen gegen die Priesterbruderschaft St. Pius X wurde doch von Rom begonnen. Oder ist es Ihnen nicht bekannt, dass S.Ex. Lefebvre sehr wohl die Vorschläge für die zuweihenden Bischöfe zum Vatikan gesandt hat und man dort ein nicht feines Spielchen treib, bis es zur Bischofsweihe kam. Klar, den vermeindlichen Verlierer kann man immer alle Schuld alleinig anlasten, aber auch hier wäre Fair Play nicht schlecht ! Oder haben nur Priester, die den katholischen glauben eigentlich leugnen ein Recht darauf ?
Tiberias Magnus and one more user like this.
Tiberias Magnus likes this.
Eugenia-pia likes this.
Das ist ein hervorragender Film, der auch zeigt, wie weit sich das heutige Erscheinungsbild der Kirche in ihrem offiziellen Raum von ihrer Tradition entfernt hat.
Eugenia-pia likes this.
cyprian
Pater Heribert, informieren Sie sich nochmals ganz intensiv über das Interreligiöse Treffen in Assisi 1986. Das war solch ein Gräuel und eine Religionsvermischung. Da standen doch sogar Buddhas auf Tabernakeln. Dieser Skandal hat wohl endgültig das Vertrauen von S.Ex. Lefebvre in Johannes Paul II. zerschlagen, wenngleich dieser jetzt heiliggesprochen ist, und EB Lefebvre weiterhin mit Dreck …More
Pater Heribert, informieren Sie sich nochmals ganz intensiv über das Interreligiöse Treffen in Assisi 1986. Das war solch ein Gräuel und eine Religionsvermischung. Da standen doch sogar Buddhas auf Tabernakeln. Dieser Skandal hat wohl endgültig das Vertrauen von S.Ex. Lefebvre in Johannes Paul II. zerschlagen, wenngleich dieser jetzt heiliggesprochen ist, und EB Lefebvre weiterhin mit Dreck beworfen wird. Eines Tages wird es sich herausstellen, dass er der Athanasius der Neuzeit war. - Die FSSPX hat Papst Benedikt nicht auf die Hand gespuckt sondern konnte ganz einfach nicht akzeptieren, das 2. Vatikanum vorbehaltslos anzuerkennen. Was da alles über die heidnischen Religionen geschwafelt wurde, widerspricht völlig der Bibel und der katholischen Tradition. (Diese Aussprüche sind sogar in den Ohren der Evangelikalen skandalös!!!) - Hätte sich die FSSPX seinerzeit in die Arme Benedikts geflüchet, hätte sie bald darauf den Eiswind von Franz I. zu spüren bekommen. Der fackelt mit Tradis nicht lange rum. Die Franziskaner der Immakulata sind ein dramatisches Mahnmal. Wann geht es den Petrussen etc. an den Kragen? Vielleicht bleiben sie bis dato unbehelligt, weil man eine Massenflucht zur FSSPX befürchtet. Wäre eigentlich auch das Vernünftigste!!
Tiberias Magnus likes this.
Carlus
zu @ Am apola

18:01

@Carlus
Sag mal:
Hast du was genommen?
Was soll denn das zusammenhanglose Geschwafel, das du hier zum Besten gibst?


1. Die direkte Verwandtschaft zu meinem vorgenannten Klassenkameraden muß gegeben sein;
2. hab in einfacher und leicht verständlicher Weise in einer kurzen Punktezählung nur Ihre zuvor mir zugelietete Würdigung mit meinem großen Schatz an Erfahrung …More
zu @ Am apola

18:01

@Carlus
Sag mal:
Hast du was genommen?
Was soll denn das zusammenhanglose Geschwafel, das du hier zum Besten gibst?


1. Die direkte Verwandtschaft zu meinem vorgenannten Klassenkameraden muß gegeben sein;
2. hab in einfacher und leicht verständlicher Weise in einer kurzen Punktezählung nur Ihre zuvor mir zugelietete Würdigung mit meinem großen Schatz an Erfahrung im Umgang mit Menschen gewertet;
3. Sie sollte und müssten bei der Kreisvolkshochschule einen Förderlehrgang besuchen, der Sie befähigt zusammenhängende Sätze lesen und verstehen zu können.
4. versuchen Sie diese Angebote zu nutzen, Sie werden sehen wie reioch Sie mit der dann gewonnen Erkenntnis beschenkt werden,
5. noch zu bemerken, der Lehrgang ist kostenlos und wird von den zur Steuerzahlung, durch Leistung befähigten Menschen bezahlt,
6. Sie müssen für die Kosten nicht aufkommen und werden nicht haftbar gemacht,
7. Sie sind befreit,

Frage an Sie, es sind doch tatsächlich 7 Punkte, was besagt dies?
> die Kirche schenkt durch Jesus Christus zur Heilung sieben Sakramente die von Christus anvertraut wurden;
> Carlus schenkt aus seinem Geist sieben hilfreiche Punkte um geistig benachteiligte in übergroßer Zuneigung in den Raum der Begabten aufzunehmen

Brauchen Sie noch etwas Nachhilfe?
Sagen Sie mir doch bitte welche Schule Ihr Vater besuchte, es könnte sein uns beide verbindet noch viel mehr, was uns bisher verschlossen geblieben ist.
Gestas likes this.
Gestas
Immer noch nicht weg? Kommt noch.
Santiago74 likes this.
Gestas
Ich weis nicht, warum ihr P. Heribert für voll nehmt. Steht es schon fest, das er kein Troll ist? Niemand weis etwas von ihm, behaupten im Forum kann man viel. Man braucht es nicht zu beweisen. Schon weil er sich erst vor kurzem angemeldet hat würde ich automatisch vorsichtig sein.
Carlus likes this.
Carlus
zu @ Am apola

15:52

Auch auf die Gefahr hin zum wiedholten Male gesperrt zu werden kann ich nur sagen:

Carlus ist an Dummheit nicht zu überbieten.

Sie erinnern mich an einen Schüler in der Zeit als ich Schüler war. Dieser hatte immer die Noten 4,5, und 6. Der arme Kerl hatte Schwierigkeit normale Sätze zu bilden. Über Schüler die in den Arbeitgen die Note 1 und 2 geschrieben hatte …More
zu @ Am apola

15:52

Auch auf die Gefahr hin zum wiedholten Male gesperrt zu werden kann ich nur sagen:

Carlus ist an Dummheit nicht zu überbieten.

Sie erinnern mich an einen Schüler in der Zeit als ich Schüler war. Dieser hatte immer die Noten 4,5, und 6. Der arme Kerl hatte Schwierigkeit normale Sätze zu bilden. Über Schüler die in den Arbeitgen die Note 1 und 2 geschrieben hatte formulierte solche Sätze,

XXXX ist an Dummheit nicht zu überbieten, der hat noch nie geraucht und kann nicht rauchen,

Nun eine Frage an Sie;

1.
wo ging Ihr Vater zur Schule?

2. Sie könnten ein eineiiger Zwilling vom Klassenkameraden sein,

3. dies kann aber nicht sein, Sie sind zu jung dazu.
Gestas likes this.
Carlus
zu @ P.Heribert

15:36

Sehr geehrter Carlus, solange Sie gegenüber Josef O. und mir von "besetzer Raum"

1. Sie sagen immer noch die Unwahrheit und finden nicht den Weg zur Wahrheit!

2. ich spreche nicht wie Sie falsch behaupten von "besetzter Raum" sondern von "Besetzter Raum", dieser Begriff wurde und ist nicht von mir geildet worden, sondern von Hochwürdigen Herrn Pfarrer Milch, Bistum …More
zu @ P.Heribert

15:36

Sehr geehrter Carlus, solange Sie gegenüber Josef O. und mir von "besetzer Raum"

1. Sie sagen immer noch die Unwahrheit und finden nicht den Weg zur Wahrheit!

2. ich spreche nicht wie Sie falsch behaupten von "besetzter Raum" sondern von "Besetzter Raum", dieser Begriff wurde und ist nicht von mir geildet worden, sondern von Hochwürdigen Herrn Pfarrer Milch, Bistum Limburg

siehe hierzu auch

Pastoralkonzil und die Früchte und www.youtube.com/watch und www.youtube.com/watch

3. was kann ich dafür wenn Bergoglio ein Verehrer und Liebhaber der freimaurerischen Tochter und Hure der Rotarier ist.

3.1. nicht ich habe dies behauptet sondern seine Geliebt selbst teilt dies der Welt mit, daß Sie mit dem Ehebrecher Bergolio ein Verhältnis hat und dieses mit Franziskus fortsetzen wird.

4. nun zur Unwahrheit gegenüber dem rechtmäßigen Bischof von Limburg Franz-Peter, warum, behauten Sie er hätte in den alten Bischofspalais einziehen können der bereits seit Amtsantritt dafür als nicht mehr geeignet umgebaut wurde!

4.1. warum bekämpfen Sie den rechtmäßigen Bischof und streuen Hass gegen ihn aus, Sie sollten die sakramentale Beichte aufsuchen;

4.2. da die Rechtmäßigkeit des Papstamtes zu dem sich Rotarius Franziskus nicht bekannt hat, ist dieser weder zur Einsetzung eines Bischof fähig noch in der Rücknahme des Bischofsamtes,

4.3. da die Klärung dieser Fragen von Rotarius Franziskus und nicht von mir erbracht werden muß, kann jeder gläubige Katholik nur davon ausgehen, der Bischof Franz-Peter ist für sein Bistum, ebenso wie der rechtmäßige Papst Benedikt zur Handlungsunfähigkeit gezwungen worden durch die Mietlinge "Besetzter Raum"
Gestas likes this.
a.t.m
Pastor Heribert: Ist "Bergoglio alias Papst Franziskus" kein Rotarier mehr ? Wann ist er aus diesen von FM gegründeten Serviceclub ausgetreten?? www.google.at/url

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
a.t.m
Matthäus 7. 15 – 20

Warnung vor falschen Propheten. Hütet euch vor den falschen Propheten! Sie kommen in Schafskleidern zu euch, innen aber sind sie reißende Wölfe. An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Sammelt man etwa von Dornenbüschen Trauben oder von Disteln Feigen? So bringt jeder gute Baum gute Früchte; ein schlechter Baum aber bringt schlechte Früchte. Ein guter Baum kann keine …More
Matthäus 7. 15 – 20

Warnung vor falschen Propheten. Hütet euch vor den falschen Propheten! Sie kommen in Schafskleidern zu euch, innen aber sind sie reißende Wölfe. An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Sammelt man etwa von Dornenbüschen Trauben oder von Disteln Feigen? So bringt jeder gute Baum gute Früchte; ein schlechter Baum aber bringt schlechte Früchte. Ein guter Baum kann keine schlechten Früchte tragen und ein schlechter Baum keine guten Früchte tragen. Jeder Baum, der keine guten Früchte bringt, wird ausgehauen und ins Feuer geworfen. An ihren Früchten also sollt ihr sie erkennen.

Und wenn man nun die Früchte der "Nach VK II Ära" des "Der Besetzte Raum - Nach VK II Religionsgemeinschaft - Konzilskirche - Die Neue Kirche " anblickt, so muss man zur Erkenntnis kommen, das diese niemals im Sinne Gottes unseres Herrn und seiner Kirche sein können. Und es ist auch Tatsache das viele modernistischen Hirten die ihrerseits im Ungehorsam verharren, nur deshalb mit den Fingern auf die FSSPX zeigen, damit sie von ihren eigenen Ungehorsam gegenüber der irdischen kirchlichen Obrigkeit und auch Gott den Herrn gegenüber, ablenken wollen, siehe "Humanae vitae" " Redemptionis sacramentum " "Für Viele", Actus formalis, Summorum Pontificum, usw. usw.
Dies aber von antikatholischen Geist des "Modernismus" durchseuchten Personen erklären zu können, schafft leider nur Gott der Herr.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Carlus likes this.
Carlus likes this.
Carlus
zu @ Josef O.

14:46

Carlus, Sie haben wohl erneut nicht ganz verstanden, wonach ich gefragt habe.

1. ich verstehe Sie besser als Sie sich durch Ihre Fragen als unverständlich in ein nachhaltig ungünstiges Outing stürzen,
2. da Sie meine Kommentare und Beiträge lesen, müssten Sie Kenntnis davon besitzen, daß ich Ihre Frage bereits vor einigen Tagen beantwortet habe, die Sie jetzt verzögert …More
zu @ Josef O.

14:46

Carlus, Sie haben wohl erneut nicht ganz verstanden, wonach ich gefragt habe.

1. ich verstehe Sie besser als Sie sich durch Ihre Fragen als unverständlich in ein nachhaltig ungünstiges Outing stürzen,
2. da Sie meine Kommentare und Beiträge lesen, müssten Sie Kenntnis davon besitzen, daß ich Ihre Frage bereits vor einigen Tagen beantwortet habe, die Sie jetzt verzögert und nachträglich stellen um den Anschein an Intelligenz abzulegen;
3. im dem Kommentar sagte und schrieb ich;
> die Abspaltung von der Katholischen Glaubenswahrheit in Besetzter Raum ist schwerwiegender als die Abspaltung der Orthodoxen Gemeinschaften;
> eine Vereinigung zwischen Katholischer Kirche (nicht Besetzter Raum) und den Orthodoxen Gemeinschaften erfolgt leichter als mit Besetzer Raum, wir sollte es aber nicht unterlassen für die Rückkehr beider Gemeinschaften in die Katholische Glaubenswahrheit zu beten,

Zum wissenschaftlichen Umgang miteinander, alle Themen wurden von mir in Texten erarbeitet und in Alben zusammengestellt, wenn Sie Interesse daran haben was ich sagte, lesen Sie dort nach und unterstellen Sie mir nicht ein Unverständnis bezogen auf Ihre Fragen. Hätte ich nicht die zuvor gegeben Antwort gegeben, welche die Logik ist, da Sie meine obigen Ausführung bereits kennen müssten (wenn Sie nur meine Aussagen zur Kenntnis genommen hätten), dann würde nachfolgend die Frage bezogen auf die Priesterausbildung (Thema des Blog) kommen. Da ich Ihre Vorgehensweise kenne, noch bevor Sie die Frage formuliert haben, erlaubte ich mir Ihnen diese Antwort bereits zu geben.
Gottes Segen
Gestas likes this.
P. Heribert Sie scheinen sich nicht intensiv mit den Texten des Pastoralkonzils beschäftigt haben, denn sonst könnten Sie nicht behaupten, dass dieses Konzil mit der traditionellen Lehre der Kirche in Übereinstimmung ist.
Recht haben Sie allerdings mit der Bemerkung, dass sich die Lehre der Kirche "nicht an einem x-beliebigen Zeitpunkt einfrieren lässt."
Zweifellos muss der Katholik bereit sein, …More
P. Heribert Sie scheinen sich nicht intensiv mit den Texten des Pastoralkonzils beschäftigt haben, denn sonst könnten Sie nicht behaupten, dass dieses Konzil mit der traditionellen Lehre der Kirche in Übereinstimmung ist.
Recht haben Sie allerdings mit der Bemerkung, dass sich die Lehre der Kirche "nicht an einem x-beliebigen Zeitpunkt einfrieren lässt."
Zweifellos muss der Katholik bereit sein, wenn Rom Vertiefungen bzw Erweiterungen des Glaubenswissens vorlegt, diese anzunehmen. Aber das ist leider auf dem Konzil nicht erfolgt.
Wir sind, und das sollte von traditioneller Seite stärker betont werden, seit 50 Jahren von Rom um Vertiefung und Erweiterung des Glaubenswissens betrogen worden, wie Pfarrer Milch treffend bemerkte. Denn was von diesem Rom an Neuem geboten wurden, steht im Widerspruch zur traditionellen Lehre.
Deshalb wird es von den Glaubenstreuen abgelehnt, Herr Pater, und nicht etwa, weil es neu ist.
Carlus likes this.
Carlus
zu @ P.Heribert

13:59

zu 1. Die Piusbruderschaft ist kein Teil der Kirche. Von daher erübrigen sich alle Argumente, die hier angebracht werden.

1. 1 das ist der Irrtum und die Hochnäsigkeit von Besetzter Raum und deren Diener

zu 2. Lefevre hat sich bewusst gegen den Willen des Heiligen Vaters gestellt und ist exkommuniziert gestorben.

2.1. Lefebre ist nicht exkommuniziert , da Besetzer …More
zu @ P.Heribert

13:59

zu 1. Die Piusbruderschaft ist kein Teil der Kirche. Von daher erübrigen sich alle Argumente, die hier angebracht werden.

1. 1 das ist der Irrtum und die Hochnäsigkeit von Besetzter Raum und deren Diener

zu 2. Lefevre hat sich bewusst gegen den Willen des Heiligen Vaters gestellt und ist exkommuniziert gestorben.

2.1. Lefebre ist nicht exkommuniziert , da Besetzer Raum und seine Diener, besonders die welche sich das Papstamt angeeignet haben, im Bruch zur kirchlichen Tradition und zum Authentischen und Obersten Lehramt der Kirche (1 Säule der 3 Säulen der Heiligen Mutter Kirche) stehen und exkommuniziert sind siehe CIC 1917 und als Rotarier für den Priesterstand völlig ungeeignet sind, da sie in ihrem Treueverhältnis zur Braut der heiligen Mutter Kirche (in der sie den Bräutigam Jesus Christus immer darstellen) in einem ehebrecherisches Verhältnis leben, das sie ihr Herz an die freimaurerische Hure Rotarier (Illuminaten) verschenkt haben

zu 3. Von daher ist das Thema durch solange sich die Bruderschaft nicht auf das besinnt, was unsere Kirche ausmacht: die Treue zum Heiligen Vater, dem Lehramt der Kirche mit allem, was dazugehört, also auch dem II. Vatikanum und den Gesetzmässigkeiten der Kirche. Mal so und mal anders geht nicht.

3.1. wenn das angeblich zeitliche Oberhaupt mit den Authentischen und Obersten Lehramt der Kirche bricht und ständig weiter bricht, kann und darf kein Katholik mit dieser Gruppe Besetzter Raum (= eine Wortschöpfung aus dem katholischen Bistum Limburg und nicht von Besetzter Raum in Limburg) in eine Gemeinschaft treten, wenn er nicht selbst mit dem Papstamt brechen möchte. Da Besetzter Raum keine Bereitschaft zeigt und zur Heiligen Mutter Kirche zurück kehren will, sondern täglich neue Aktionen zur Vertiefung der Spaltung einleiten, wird die sich die Heilige Mutter Kirche (vertreten durch die Piusbruderschaft) nicht mit diesem Häretischen Umfeld Besetzter Raum vereinigen.
Josef O.
Carlus, Sie haben wohl erneut nicht ganz verstanden, wonach ich gefragt habe.
a.t.m. hat gesagt, dass er nicht zu den Orthodoxen gehen könnte, weil diese Schismatiker und Häretiker wären. Nun will zwar die FSSPX in der Kirche sein, sich aber nicht der kirchlichen Ordnung fügen. Meine Frage war daher: Wo liegt da dann der Unterschied zu den Orthodoxen?

Übrigens, Ihre "Bildungsunterlagen" sind …More
Carlus, Sie haben wohl erneut nicht ganz verstanden, wonach ich gefragt habe.
a.t.m. hat gesagt, dass er nicht zu den Orthodoxen gehen könnte, weil diese Schismatiker und Häretiker wären. Nun will zwar die FSSPX in der Kirche sein, sich aber nicht der kirchlichen Ordnung fügen. Meine Frage war daher: Wo liegt da dann der Unterschied zu den Orthodoxen?

Übrigens, Ihre "Bildungsunterlagen" sind leider lückenhaft... da fehlt ein ganzer Punkt!
Somit liegt es an Ihnen, dass der von Ihnen gewünschte gute Bildungsverlauf wohl leider ausbleiben wird.
Carlus
zu @ Josef O.

13:10

a.t.m, Sie haben sich neulich selber ein bisschen widersprochen, wie ich finde.

Sie liegen erneut falsch, wie bei all Ihren Beurteilungen von Kirche und Welt.

Für Sie und besonders auch für Ihren theologischen Berater den Haus- und Hoftheologen von Besetzter Raum in Limburg Pater Heribert, einige Gedanken zur persönlichen Bildung. Wünsch beiden Herren einen guten …More
zu @ Josef O.

13:10

a.t.m, Sie haben sich neulich selber ein bisschen widersprochen, wie ich finde.

Sie liegen erneut falsch, wie bei all Ihren Beurteilungen von Kirche und Welt.

Für Sie und besonders auch für Ihren theologischen Berater den Haus- und Hoftheologen von Besetzter Raum in Limburg Pater Heribert, einige Gedanken zur persönlichen Bildung. Wünsch beiden Herren einen guten Bildungsverlauf

1. Besetzter Raum möchte als Kirche von der Welt umjubelt werden!
2. Besetzter Raumist in Gemeinschaft mit den Hausbesetzern im weltlichen Umfeld die gesellschaftliche Missgeburt der 68er Generation;
4. wobei hier richtig gestellt werden muß:
4.1. Besetzter Raum muß als 63er Generation bezeichnet werden, sie selbst förderte durch ihren Wertverlust
4.2. den Wertverlust in der gesamten Gesellschaft und kann als Erzeuger der weltlichen Generation der 68er bezeichnet werden;
5. Die Ausbildung der Priester hat das "zeitliche Lehramt von Besetzter Raum "sich entgegen der Anordnung des "Authentischen und Obersten Lehramtes der Kirche" durch den vom 1. Pastoralkonzil eingleiteten Bruch in der Tradition zur Kirche wurde die Ausbildung vom Klerus bewusst verändert;
5.1. die bewährte Form, siehe hierzu ~~~~ Die Enzyklika Aeterni patris Papst Leos XIII. vom 4. August 1879 stellte der „falschen“ Philosophie, die Ursprung privater wie sozialer Übel sei, die „gesunde“ entgegen, die den Glauben vorbereite, seine Annahme als vernünftig erweise, ihn tiefer erfassen lasse und verteidige. Besonders geht Leo XIII. auf die Philosophie des heiligen Kirchenlehrers Thomas von Aquin ein, der das Erbe der Väter und die Philosophie der Antike aufgenommen und geistig durchdrungen habe. Die Kirche erkennt ihm einen Primat der Lehre zu. Die Enzyklika gab der Neuscholastik starke Impulse. wurde aufgehoben und durch
5.2 den Rahnerismus der zur Einführung des Neuheidentum in einer christlich geformten Gesellschaft mit der guten Unterstützung der rotarischen Mietlinge im Hirtendienst ein besonders erfolg- und segensreiches Wirken an den Tag gelegt
5.3. die Heiligsprechung von Rahner wird durch Besetzter Raum und dessen Führer Rotarius Franziskus mit großer Sicherheit sehr bald umgesetzt werden
Gestas likes this.
Eugenia-pia
Rückkehr-Oekumene: Disziplinarische Massnahmen sollten an denen erfolgen, die die Häresien ( mit unlauteren Methoden) in das Konzil gebracht haben.
CollarUri likes this.
Pater Heribert Sie tun so, als sei das vom Pastoralkonzil geprägte Rom in Übereinstimmung mit der Lehre der Tradition der Kirche. Das ist aber nicht wahr. Dieses Pastoralkonzil, das nach dem Urteil von Kardinal Ratzinger einen niedrigeren Rang hatte als ein dogmatisches Konzil, ist von der traditionellen Lehre abgewichen, und zwar in mehr als einer Hinsicht!
Ich habe unten auf die subsistit-in-…More
Pater Heribert Sie tun so, als sei das vom Pastoralkonzil geprägte Rom in Übereinstimmung mit der Lehre der Tradition der Kirche. Das ist aber nicht wahr. Dieses Pastoralkonzil, das nach dem Urteil von Kardinal Ratzinger einen niedrigeren Rang hatte als ein dogmatisches Konzil, ist von der traditionellen Lehre abgewichen, und zwar in mehr als einer Hinsicht!
Ich habe unten auf die subsistit-in-Lehre von Art. 8 der Kirchenkonstitution hingewiesen, mit der das Selbstverständnis der Kirche geändert wurde.

Grundsätzlich sollte man erkennen: Alle disziplinarischen Maßnahmen gegen die Piusbruderschaft wären nur dann gerechtfertigt, wenn dieses Rom in Übereinstimmung mit der Tradition der Kirche wäre. Also sollten die disziplinarischen Maßnahmen erst dann ein Thema sein, wenn die inhaltliche Seite geklärt ist.
CollarUri and 3 more users like this.
CollarUri likes this.
Gestas likes this.
Caeleste Desiderium likes this.
Carlus likes this.
Josef O.
a.t.m, Sie haben sich neulich selber ein bisschen widersprochen, wie ich finde.
Sie sagten ganz richtig, dass Sie nicht zu den Orthodoxen gehen könnten, weil diese nicht in Gemeinschaft mit der röm.-kath. Kirche und dem Stellvertreter Christi wären, so dass sie, wie Sie es sagten, "leider doch nichts anderes sind als Schismatiker und Häretiker".
Die FSSPX will zwar in der Kirche sein, sich aber …More
a.t.m, Sie haben sich neulich selber ein bisschen widersprochen, wie ich finde.
Sie sagten ganz richtig, dass Sie nicht zu den Orthodoxen gehen könnten, weil diese nicht in Gemeinschaft mit der röm.-kath. Kirche und dem Stellvertreter Christi wären, so dass sie, wie Sie es sagten, "leider doch nichts anderes sind als Schismatiker und Häretiker".
Die FSSPX will zwar in der Kirche sein, sich aber der kirchlichen Ordnung und dem Stellvertreter Christi doch nicht fügen.
Wo liegt für Sie da der Unterschied zu den Orthodoxen?
Josef O.
Cyprian, aha, jetzt kann ich wenigstens Ihre Argumentation nachvollziehen. Der "Ungehorsam" der FSSPX ist also das Lebenselexier der anderen. Gäbe es nicht die "ungehorsame" FSSPX, hätte man alle anderen schon längst platt gemacht. Habe ich das jetzt richtig verstanden?
Nun gibt es aber die FSSPX, und trotzdem sind ausgerechnet die FSSPX-nahen Franziskaner der Immakulata zerschlagen worden. Was …More
Cyprian, aha, jetzt kann ich wenigstens Ihre Argumentation nachvollziehen. Der "Ungehorsam" der FSSPX ist also das Lebenselexier der anderen. Gäbe es nicht die "ungehorsame" FSSPX, hätte man alle anderen schon längst platt gemacht. Habe ich das jetzt richtig verstanden?
Nun gibt es aber die FSSPX, und trotzdem sind ausgerechnet die FSSPX-nahen Franziskaner der Immakulata zerschlagen worden. Was hat denen also die Existenz der FSSPX genützt? Wohl rein gar nichts!
Umgekehrt wird vielleicht eher ein Schuh draus: Hätte sich die FSSPX 2012 wieder in die Ordnung der Kirche eingefügt, dann hätte zumindest das angebliche Liebäugeln der Franziskaner der Immakulata mit der FSSPX, wenns denn wirklich so war, den Gegnern der Tradition schon mal einige Angriffspunkte weniger geboten. Möglicherweise hat genau dieses Flirten von einem Teil der FFI mit der "ungehorsamen" FSSPX der FFI schlussendlich das Genick gebrochen.
Zudem kann ich mir überhaupt nicht vorstellen, dass Ungehorsam gute Früchte zeitigen soll... das widerspricht total dem, was Christus und die Gottesmutter uns vorgelebt und was alle großen Heiligen nachgeahmt haben: Demut und Gehorsam... das ist der Weg des Kreuzes, der Weg der Selbstverleugnung hin zur vorbehaltlosen Liebe... letztendlich ist das der Weg zum Vater! Der Ungehorsame bleibt aber irgendwie immer bei sich selber... vielleicht rührt das oft anzutreffende mangelnde Gottvertrauen genau daher... oft wird menschliches Handeln für wichtiger gehalten als das göttliche. In der Kirche aber macht Gott das Wichtigste, nicht wir. Nicht EB Lefebvre und der von ihm gegründeten FSSPX haben wir es zu verdanken, dass die Alte Messe immer noch existiert, sondern Gott hat dafür gesorgt, indem er überall traditions- und kirchentreue Männer zu Priestern berufen hat, die sich ganz dem Alten Ritus verpflichtet wissen.
Eugenia-pia
Das sind Selbstgespräche eines Trolls mit mehreren Namen. Mehr nicht!
Gestas
A mapola; i mog im mer: auch P.Heribert-Alles Trolle. Troll zu Troll gesellt sich gern.
Was läßt einen vermutlich sonst vernünftigen Menschen mit Trolls diskutieren? Langeweile? Bosheit? Das wüßte ich nur zu gerne. Merkwürdige Typen jedenfalls...
cyprian
Und, Pater Heribert, wenn es seit dem 2. Vatikanum erlaubt ist, auch die Liturgiefeiern der Orthodoxen gültig zu besuchen, die hl. Messen der FSSPX aber nicht, dann ist etwas faul im Staate Dänemark. Das ist blanke Willkür, und die geht mir salopp gesagt AAV. - NB: Haben Sie sich das Video überhaupt schon mal komplett reingezogen?
cyprian
@Josef O. O. - Sie missversehen mich total: ich gehe auch zu heiligen Messen bei den Petrussen und war erst kürzlich im Kloster Engelport bei Christkönig (extra fast 400 km Anreise) und besuche auch alte Messen bei Diözesanpriestern, wenn's dienstlich nicht bei der Piusbruderschaft geht. Ich schätze auch diese Gemeinschaften und Priester. ABER: sie alle gäbe es ohne die FSSPX nicht. Der "…More
@Josef O. O. - Sie missversehen mich total: ich gehe auch zu heiligen Messen bei den Petrussen und war erst kürzlich im Kloster Engelport bei Christkönig (extra fast 400 km Anreise) und besuche auch alte Messen bei Diözesanpriestern, wenn's dienstlich nicht bei der Piusbruderschaft geht. Ich schätze auch diese Gemeinschaften und Priester. ABER: sie alle gäbe es ohne die FSSPX nicht. Der "Ungehorsam" derselben ist also das Lebenselexier der anderen. - Wie gefährlich es ist, sich gänzlich von der Konzilskirche abhängig zu machen zeigt die Zerschlagung der Franziskaner(innen) der Immakulata.
AugusteB likes this.
a.t.m
Pastor Heribert: Und ich habe ihnen geschrieben dass ich lieber zu einen Priester gehe der im Sinne Gottes unseres Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche wirkt, als zu einen der wider Gott den Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche wütet und dafür von der irdischen kirchlichen Obrigkeit ge- befördert wird. Und als Katholik kann …More
Pastor Heribert: Und ich habe ihnen geschrieben dass ich lieber zu einen Priester gehe der im Sinne Gottes unseres Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche wirkt, als zu einen der wider Gott den Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche wütet und dafür von der irdischen kirchlichen Obrigkeit ge- befördert wird. Und als Katholik kann ich ja nicht einmal zu den orthodoxen Kirche wechseln, auch wenn die kirchliche Obrigkeit behauptet das die dortigen Sakramente Gültig sind, so sind diese doch wie leide, wie so viele Priester - Bischofsmietlinge der Nach VK II Ära, doch nichts anderes als Schismatiker und Häretiker.

Josef O: Alleine seiner Exzellenz Erzbischof Lefebvre und der von ihm gegründeten FSSPX haben wir es zu verdanken das die "Heilige Opfermesse aller Zeiten" vgl Bulle Quo Primum vom Heiligen Papst Paul V noch immer hier au Erden existiert. Und das ist der einzige und wahre Grund warum die FSSPX so massiv angefeindet wurde und wird.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
cyprian
Diese "Ungültigkeit" berührt mich ungefähr so viel, wie wenn sich in China ein Löffel Zucker im Tee auflöst.
Josef O.
@cyprian
Ja, ja, immer wieder die alte Leier! Aber wie sieht's denn tatsächlich aus? Was haben denn altrituelle Gemeinschaften wie das Institut Christus König und Hoherpriester oder das Institut Philipp Neri mit der FSSPX zu tun? Und auch was die Petrusbruderschaft anbelangt, zeichnen Sie ständig ein falsches Bild... mit der Wahrheit stehen FSSPX'ler wohl ein bisschen auf Kriegsfuß. Es haben …More
@cyprian
Ja, ja, immer wieder die alte Leier! Aber wie sieht's denn tatsächlich aus? Was haben denn altrituelle Gemeinschaften wie das Institut Christus König und Hoherpriester oder das Institut Philipp Neri mit der FSSPX zu tun? Und auch was die Petrusbruderschaft anbelangt, zeichnen Sie ständig ein falsches Bild... mit der Wahrheit stehen FSSPX'ler wohl ein bisschen auf Kriegsfuß. Es haben sich nach dem Konzil viele Priester, die mit diesen oder jenen Neuerungen nicht einverstanden waren, zusammengetan und EB Lefebvre gebeten, sie zu führen. Die Petrusbruderschaft ist entstanden, weil EB Lefebvre bei seinem Kampf um Erhaltung der Tradition durch die unerlaubten Bischofsweihen einen Schritt zuweit gegangen ist... die Petrusbruderschaft verdankt also ihre Existenz dem Ungehorsam und Fehlverhalten von EB Lefebvre. DAS ist die Wahrheit!
Dann tun Sie auch noch so, als ob alle außer der FSSPX ein neugläubiges Kirchen- und Priesterverständnis hätten. Auch das ist natürlich ein völliger Unsinn! Ich bin ein eifriger kath.net-Leser und speichere mir auch manches von dort ab... habe eben erst diesen Beitrag durchgearbeitet... es geht um die Frage der Kommunion-Zulassung Wiederverheirateter. Ein großartiger Beitrag von einem großartigen Priester. Lesen Sie mal seinen Beitrag durch und sagen Sie mir dann, wie Sie sein Kirchen- und Priesterverständnis einschätzen - ist es richtig oder falsch?
a.t.m
Amapola: Die FSSP, Institut Christus König und Hohepriester haben sich unter die Sklavenhaft der Ortsbischöfe begeben, die diesen jederzeit die Zelebration des "NOM" vorschreiben können. Und spätestens mit der Eliminierung der "Franziskaner der Immaculata" nur weil diese das "Heilige Messopfer aller Zeiten" (vgl. Bulle quo primum des Heiligen Papstes PIUS V) zelebrierten, zeigt an das die FSSPX …More
Amapola: Die FSSP, Institut Christus König und Hohepriester haben sich unter die Sklavenhaft der Ortsbischöfe begeben, die diesen jederzeit die Zelebration des "NOM" vorschreiben können. Und spätestens mit der Eliminierung der "Franziskaner der Immaculata" nur weil diese das "Heilige Messopfer aller Zeiten" (vgl. Bulle quo primum des Heiligen Papstes PIUS V) zelebrierten, zeigt an das die FSSPX richtig gehandelt hat, als sie aus Liebe zu Gott den Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche nicht einen mm von ihrer wahrlich katholischen Linie abgerückt ist.

Pastor Heribert: Lieber gehe ich zu einen Priester der FSSPX der sicher im Sinne Gottes unseres Herrn und seiner Kirche wirkt, als zu einen der liturgischen Missbrauch begeht und wider Gott den Herrn und seiner Kirche wütet. Siehe www.facebook.com/media/set und wegen dieser Schandtaten von Seiten seiner irdischen Vorgesetzten nicht einmal gerügt, sondern im Gegenteil sogar ge- befördert wird. Wo im gültigen Kirchenrecht ist nachzulesen das die Priesterweihe der FSSPX Priester ungültig ist???

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Gestas likes this.
P. Heribert
Die Priesterbruderschaft St. Pius X. steht innerhalb der Kirche, innerhalb des Ewigen Roms. Insofern sich das moderne Rom vom Ewigen Rom getrennt hat, schon dadurch, dass es ein anderes Selbstverständnis der Kirche auf dem Konzil formuliert hat, muss sich die Priesterbruderschaft St. Pius X. abseits von dieser Fehlentwicklung halten, und zwar aus Treue zur Kirche.
Alle Maßnahmen, …More
P. Heribert
Die Priesterbruderschaft St. Pius X. steht innerhalb der Kirche, innerhalb des Ewigen Roms. Insofern sich das moderne Rom vom Ewigen Rom getrennt hat, schon dadurch, dass es ein anderes Selbstverständnis der Kirche auf dem Konzil formuliert hat, muss sich die Priesterbruderschaft St. Pius X. abseits von dieser Fehlentwicklung halten, und zwar aus Treue zur Kirche.
Alle Maßnahmen, die gegen diese Bruderschaft von Rom zur Durchsetzung seines modernistischen Kurses ergriffen wurden, sind deshalb ungültig.
(s. meine unten stehenden Bemerkungen zum Gehorsam)
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
Eugenia-pia likes this.