Clicks1.9K
de.news
121

Franziskus scheint Frauendiakone zu verwerfen

Bezüglich Frauendiakonen müssen wir an den Anfang der Kirche zurückschauen. Das sagte Papst Franziskus heute der Internationalen Vereinigung von Generaloberinnen: „Wenn es so eine Sache nicht gegeben hat, wenn der Herr ein sakramentales Amt für Frauen nicht wollte, dann geht es nicht.“

Franziskus erklärt, dass die Kirche die Offenbarung und dogmatische Lehren nicht ändern könne: „Wir sind Katholiken, aber wenn irgendjemand eine andere Kirche gründen will, dann ist er frei zu gehen.”

Aber das ist genau das, was Franziskus in derselben Audienz bezüglich der Todesstrafe getan hat. Er sagte, dass diese jetzt „unmoralisch” sei, während sie es vor fünfzig Jahren nicht war.

#newsVgijwijddo
in dem Moment, wo die Kirche beherrscht wird von machtdiktatorischen Frauen, die keinen Grund nennen, warum sie dort sind als sie wollen die Männer nicht, bin ich nicht mehr dort, weil das sinnwidrig ist. Und die Fälschung der Vergangenheit ist auch nichts Gutes. Wenn man keinen Gott mehr braucht, weil man hat Kühlschrank und Waschmaschine und ist sozialversichert, wenn man sich beim Homosex …More
in dem Moment, wo die Kirche beherrscht wird von machtdiktatorischen Frauen, die keinen Grund nennen, warum sie dort sind als sie wollen die Männer nicht, bin ich nicht mehr dort, weil das sinnwidrig ist. Und die Fälschung der Vergangenheit ist auch nichts Gutes. Wenn man keinen Gott mehr braucht, weil man hat Kühlschrank und Waschmaschine und ist sozialversichert, wenn man sich beim Homosex infiziert, dann soll man sich die Mühe ersparen.
Pie Jesus likes this.
simeon f.
Logenbrüder sind halt lieber unter sich.
Moselanus
Die Anwendung der Todesstrafe und ein Sakrament sind wirklich zwei paar Schuhe. Außerdem war der Sakramentsbegriff vor Trient eigentlich breiter abgesteckt als seitdem. Ganz davon abgesehen, dass dieselben Theologen, die zB Frauenordination fordern, gleichzeitig ja behaupten, unser heutiges Sakraments- u. Weiheverständnis sei sowieso erst eine mittelalterliche Entwicklung.
CollarUri
Ja, die Todesstrafe. Es ist einfach eine politische Aussage und keine theologische, und dann geht sie auch an. Aber der Jesuit unterscheidet nicht politisch und theologisch. So weit kann der nicht denken, damit wir sehen, dass der Hl. Geist Benedikt als Papst ausweist und nicht den Jesuiten.
Waagerl and one more user like this.
Waagerl likes this.
Theresia Katharina likes this.
Mk 16,16
Zur Abwechslung mal ein sinnvoller Ausspruch vom "PF". Immerhin kann man ihn jetzt auf diese Aussage in Zukunft festnageln.
Man kann PF auf gar nichts festnageln!
PF rudert aus taktischen Gründen zurück, das macht der immer bei Druck, dann kommt das Frauendiakonat auf der vatikanischen Amazonas Synode II ganz unauffällig!
Maria Katharina and 2 more users like this.
Maria Katharina likes this.
Carlus likes this.
CollarUri likes this.
Hat nichts mit dem Online-Versandunternehmen zu tun.
Obwohl: Hier wird ja auch eine neue Lehre zusammengebraut und bald "online" gestellt werden.
Wie passend!
Feanor
Vielleicht ist Jeff Bezos als Hauptsponsor und Ehrenvorsitzender vorgesehen.
@AfD sù Gloria Es ist die Amazonas Synode II gemeint, die im Oktober 2019 im Vatikan tagen wird! Hat nichts mit dem Online-Versandhandel amazon zu tun!
Pie Jesus likes this.
am Anfang der Kirche gab es ja keinen elektrischen Strom, keine Autos, keine Haushaltsmaschinen, keinen Supermarkt, keine Computer, Wasser und WC auf dem Gang, Wasser im Brunnen im Hof, es gab gar keine Sozialversicherung, keine Bankkonten. Also die Frauen mussten fleissig arbeiten, damit ein Essen auf den Tisch war, die konnten gar keinen Beruf haben. Was sucht er immer am Anfang der Kirche ? …More
am Anfang der Kirche gab es ja keinen elektrischen Strom, keine Autos, keine Haushaltsmaschinen, keinen Supermarkt, keine Computer, Wasser und WC auf dem Gang, Wasser im Brunnen im Hof, es gab gar keine Sozialversicherung, keine Bankkonten. Also die Frauen mussten fleissig arbeiten, damit ein Essen auf den Tisch war, die konnten gar keinen Beruf haben. Was sucht er immer am Anfang der Kirche ? Im Mittelalter kamen erst die Hexenverbrennungen, wie Spitäler aufkamen, wußte man nix von Bakterien. Es gab keine Chemie. So eine Holodero wie heute war damals nicht.
Pretorius
Ausnahmsweise haben Sie mit Ihrem Kommentar den Punkt getroffen, ausser was das Wasser und das WC betrifft, dies gab es nur bei den Reichen
Gestas likes this.