Clicks2.9K
de.news
89

Römische Basilika fordert Amoris Laetitia heraus

In der römischen Basilika Santa Maria in Aracoeli in bester Innenstadtlage findet sich seit kurzem eine neue Tafel, die den Kommunionempfang einschränkt. Das berichtet MessaInLatino.it (20. März).

Die Basilika wird von den Franziskanern betreut. Die Tafel ist auf Italienisch und in drei weiteren, mittelprächtig übersetzten Sprachen angeschrieben.

Der Text lautet: „Bei der Heiligen Messe kann die Kommunion nur von Getauften im Stand der Gnade empfangen werden.“

#newsYzgelucmkh
Mangold03
Der Text lautet: „Bei der Heiligen Messe kann die Kommunion nur von Getauften im Stand der Gnade empfangen werden.“ -->> Guter Weg, doch sind wir ehrlich: WER liest das denn wirklich??? Lesen allein ist zu wenig, es sollte vor jedem Kommunionempfang nochmals betont werden. Ist leider in der heutigen Zeit Routine und nicht mehr Ehrfurcht an erster Stelle.
Tochter des Johannes and 2 more users like this.
Tochter des Johannes likes this.
Stelzer likes this.
Pater Jonas likes this.
Anno
Viele holen sich nur noch einen Keks.
Tochter des Johannes and one more user like this.
Tochter des Johannes likes this.
Gestas likes this.
Anno likes this.
Moselanus
Ich glaube kaum, dass durchschnittliche Katholiken überhaupt päpstliche Dokumente lesen. Die gehen zur Kommunion mit oder ohne AL oder gehen nicht. Das wird alles von besonders engagierten Kreisen (egal, in welche Richtung engagiert) völlig überschätzt.
@Moselanus
Und genau da liegt das Problem. Die Dokumente werden nicht gelesen, aber in einer bewusst oder unbewusst vereinfachenden Darstellung gedeutet. Bei AL bedeutet das für die Durchschnittskatholiken: AL erlaubt die Kommunion für sagen wir mal in ungeordneten Verhältnissen lebende Paare. Das eigene Gewissen entscheidet.
Ministrant1961 likes this.
Nicolaus likes this.
Moselanus
Ja, wobei letztlich immer das eigene Gewissen entscheidet und schon immer entschieden hat. Es wäre mE auch nicht ideal, hier eine Art gläsernen Menschen einführen zu wollen, vor allem, wenn nur moralische Unvollkommenheit zum Maßstab gemacht wird. Ich will nicht provozieren: Aber ich frage mich doch, wie Priester zelebrieren und kommunizieren konnten, die Kinder oder Heranwachsende missbraucht …More
Ja, wobei letztlich immer das eigene Gewissen entscheidet und schon immer entschieden hat. Es wäre mE auch nicht ideal, hier eine Art gläsernen Menschen einführen zu wollen, vor allem, wenn nur moralische Unvollkommenheit zum Maßstab gemacht wird. Ich will nicht provozieren: Aber ich frage mich doch, wie Priester zelebrieren und kommunizieren konnten, die Kinder oder Heranwachsende missbraucht haben.
Mir vsjem
Nur ein Gewissen, das nach den Normen des Gesetzes Gottes gebildet ist, ist fähig, vor Gott recht zu urteilen.

Wer seinen eigenen Willen als Gewissen ausgibt, sündigt!
Moselanus
Wieso sagen Sie mir das? Verstehen Sie eigentlich, worauf ich hinaus will?
Gestas likes this.
Eine gute Initiative, ja, eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Aber eine Herausforderung von AL sehe ich darin nicht unbedingt. "Dank" AL wähnen sich jetzt manche (viele?) im Stande der Gnade, die vorher vielleicht nicht gewagt haben, zur Kommunion zu gehen.
Ministrant1961 and one more user like this.
Ministrant1961 likes this.
De Profundis likes this.
Tradition und Kontinuität and 3 more users like this.
Tradition und Kontinuität likes this.
Gerhard 46 likes this.
Carlus likes this.
CollarUri likes this.