언어
클릭 수
5.2천
de.news

Der frühere Benedikt XVI. trägt immer noch seinen Fischerring

Auf einem neuen Foto von Benedikt XVI. (90), das in sozialen Netzwerken kursiert, trägt der emeritierte Papst den Fischerring. Dieser Ring ist zumindest seit dem Mittelalter ein offizieller Teil der Insignien, die von einem amtierenden Papst verwendet werden. Nach dem Tod eines Papstes wird der Fischerring mit einem silbernen Hammer zertrümmert.

Im März 2013 wurde nach dem Rücktritt von Benedikt XVI. darauf verzichtet, den Ring zu zerstören. Stattdessen wurde die Ringplatte durch zwei tiefe Einschnitte so entwertet, dass der Ring nicht mehr als Siegel verwendet werden kann, wie der damalige Vatikansprecher Federico Lombardi erklärte.

Papst Franziskus trägt seinen Fischerring selten. Er benutzt meistens seinen Bischofsring aus Argentinien.

#newsOndowpqgoi

댓글 쓰기…
geringstes Rädchen 이(가) 이 게시물을 Aktualisiert: Sammlung aktueller Beiträge aus dem katholischen Fernsehsender Teleamiga in Kolumbien… 에 언급했습니다.
Carlus
Saebisch vor 11 Stunden

JorgevonBurgoss vorgestern
@Carlus

Vergessen wir nicht, dass Johannes Paul II. und Paul VI die ersten ,,päpstlichen" Ehrenmitglieder des Rotary-Clubs waren.

***************************************

1. das ist zutreffend,

2. mit Sicherheit ist aber Bergoglio einer der ersten und auch letzten Hochgradfreimaurer, der sich mit seinen Verbündeten den Stuhl Petri unter den Nagel gerissen hat,
Saebisch
PaulK vorgestern
@Carlus

Lieber PaulK, der Schreiber Carlus hat sehr viel Wissen über Rotary etc. Es ist daher wichtig, dass er darauf auch immer wieder aufmerksam macht, denn der Rotary-Club ist nicht ein zu verharmlosender Verein ... , er ist und bleibt eine freimaurerische Vereinigung. Eine freimaurerische Vereinigung kann nur eine a-katholische sein, d.h. gegen die Kirche Christi gerichtet.… 더보기
3 명 더 보기
Saebisch
JorgevonBurgoss vorgestern
@Carlus

Vergessen wir nicht, dass Johannes Paul II. und Paul VI die ersten ,,päpstlichen" Ehrenmitglieder des Rotary-Clubs waren.
2 명 더 보기
JorgevonBurgoss
@Carlus Das stimmt was sie unter Punkt 5 sagen das Benedikt wirklich ein Feigling war. Das war seine schlechte Seite - Feigheit. Angefangen vielleicht schon im Krieg aber besonders bei seiner Bundestagsrede - wenn der Abschaum in Berlin Beifall klatscht, dann kann es keine gute Rede gewesen sein. Trotz allem ist es natürlich um vieles besser als unser Rotarius Bergoglio.
Carlus
CollarUri vor 54 Minuten

@Carlus Der Rotarier ist nicht der einzige Akteur in der Posse.

********************************

1. Sie haben Recht,

2. PP. Benedikt hat viel Schaden auf die Kirche gestreut in Mithilfe mit Herren wie Rahner usw.

3. er befand sich nach dem Burch in Tübingen zu Küng in einem Prozess der Läuterung,

4. dieser Prozess begleitete ihn über Regensburg, München bis nach… 더보기
2 명 더 보기
Carlus
PaulK
Sie haben ein großes Problem mit
1. der kirchlichen Tradition,
2. mit den kirchlichen Gesetzen und
3. teilweise mit dem kirchlich religiösen Glauben.
Frage an Sie wenn Gott der Heilige Geist, der die Kirche lehrt, heiligt und führt durch das Authentische und Oberste Lehramt erklärt und Verbietet was im Dekret die Heilige Mutter Kirche im Umgang mit den Rotariern, heute ungültig sein?
4. … 더보기
PaulK
@Carlus
Wenn ich Ihre Kommentare hier lese, wird mir immer mehr klar, weswegen "Verschwörungstheoretiker" einen so schlechten Ruf haben. Bisher habe ich das nicht so verstehen können. Sie können nämlich nicht mehr klar, lassen jede Logik vermissen, weil sie derart stark auf die jeweilige Verschwörung fixiert sind. An Ihnen sehe ich dieses Phänomen sehr deutlich, denn so stark wie Sie auf … 더보기
CollarUri
@Carlus Der Rotarier ist nicht der einzige Akteur in der Posse. Sie alle gemeinsam und auch Benedikt himself spielen uns gemeinsam das elende, entwürdigende Schauspiel vor, das nur noch von der Machenschaft eines Pilatus in erspriesslichem Zusammenwirken mit Kaiphas, Hannas und Iskariot übertroffen wird. Ob dabei Benedikt eher der passiv leidende oder nicht auch ein Mittäter ist, lässt sich … 더보기
Carlus
PaulK vor 11 Stunden

@Carlus
Respekt, denn Sie können zumindest lesen, auch wenn Sie das zentrale Problem nicht begriffen haben:

*******************************

1. das zentrale Problem habe ich begriffen, bei Ihnen fehlt die Logik,

2. Gott der Heilige Geist hat durch das Authentische und Oberste Lehramt der Kirche und somit durch die Kirche das Rotarierverbot ausgesprochen,

3. dieses … 더보기
JorgevonBurgoss
Wenn Benedikt vor unserem Freimaurer Bergoglio stirbt haben wie aber ein Problem. Dann würde die Aussage von Katharina Emmerick bzw. ihre Prophetie nicht mehr passen wenn ich das richtig sehe
CollarUri
Zeit für die mutigen Kardinäle und Bischöfe, entweder dem Jesuiten auf die Finger zu klopfen, für seine Ketzerei, und dem Benedikt ebenfalls, für sein leichtsinniges Spiel mit dem Feuer; oder die Erpressung Benedikts zu beweisen
PaulK
@Carlus
Respekt, denn Sie können zumindest lesen, auch wenn Sie das zentrale Problem nicht begriffen haben: Es war dieselbe Situation wie eine Sedisvakanz, weil eben nicht sicher war, wer Papst ist bzw. ob überhaupt ein Papst existiert. Es gab Kardinäle, die nicht vom „echten“ Papst ernannt worden waren, sondern von einem Gegenpapst… und die dennoch den Papst am Ende gewählt haben.
더보기
Carlus
PaulK
Denken Sie einmal an das Konzil von Konstanz und was dort bezüglich des Papstes bzw. der Päpste passiert ist. Lesen Sie ein wenig darüber, denn das könnte Sie weiterbringen. (In Klammern sage ich gleich dazu: Nein, es haben dort keine Rotariere den Papst gewählt.
*****************************************
1.. Sie sind ein Jüngling dem das geistige und geistliche Wissen noch fehlt!
2. … 더보기
PaulK
Bei vielen hier erstaunt mich doch sehr deren Naivität, außer bei @Carlus.

Lieber Carlus, selbst wenn die Konklaveordnung nicht befolgt wird, kann ein kirchenrechtlich gültiges Konklave durchgeführt werden, wenn dem alle Beteiligten direkt oder konkludent (stillschweigend, z. B. durch das Unterlassen einer Rüge) zustimmen. In diesem Fall sogar der ehem. "Papst". Dies ist möglich und war … 더보기
Carlus
CollarUri

1. wie kann ein kirchenrechtlich gültiges Konklave durchgeführt werden, wenn die Konklaveordnung nicht befolgt wird.
2. unsere Gegner in der Argumentation lassen alles gelten nur nicht die gültigen Gesetze der Kirche,
3. auch die Tradition ist ein ngültiges Gesetz der Kirche und hier ist voregegeben eine Papst kann zu seinen Lebzeiten ein Konklave ermöglichen, indem er
3.1. die Amtsges… 더보기
Viandonta
Papst Benedikt XVI hat sich auf die "Erkenntnis" der Gläubigen verlassen und ist da auch nicht verlassen.

Papst Franziskus wird vorgeführt , nach allen Regeln der Kunst.

Hoffentlich offenbart sich bald, welches Verbrechen sich an diesen beiden Priestern vollzogen hat.
Theresia Katharina
@Eugenia-Sarto Papst Benedikt lügt nicht, die Gegner Christi haben gezielt mit heimlichen Mitteln seine Gesundheit geschwächt und seine Kraft gestohlen, so dass er erkennen musste, dass er die Bürde des Amtes nicht mehr schafft. Wie das geht, war schon im Mittelalter bekannt und heute gibt es noch bessere anonyme Methoden! Ehrlich wie er ist, hat er daraufhin sein Amt niedergelegt, er ist aber… 더보기
Viandonta
Ist doch ganz einfach.
Papst Benedikt XVI ist Papst, weil der Herr dem Fischer das Amt auf Lebenszeit übergeben hat.

Papst Franziskus ist Papst, weil er nach Kirchenrecht gültig gewählt wurde und wenn nicht, dann reicht es nicht aus, dass Carlus sich den Mund fusselig redet, dann müssen Anwälte dies schleunigst klären...allerdings keine Anwälte der Freimaurer.
Viandonta
@PaulK

Sie müssen ein Rechtsanwalt oder ein Staatsanwalt sein, so wie sie auf Beweisen herumreiten. Manches ist wahr und kann nicht bewiesen werden, auch wenn es Sie noch so schmerzt
PaulK
@Viandonta @Eugenia-Sarto @Carlus @CollarUri @Theresia Katharina
1. Dass Ratzinger Papst war, ist nicht bewiesen worden und insbesondere nicht von @Carlus. Gerade für praktizierende Katholiken ist dies zweifelhaft, aber was @CollarUri mit „gesundem Menschenverstand“ meinte, ist wohl der Beweis prima facie, also der Beweis des ersten Anscheins, der dafür zu sprechen scheint, dass Ratzinger… 더보기
Eugenia-Sarto
@CollarUri Warum sollte Benedikt lügen und sagen, er sei freiwillig aus Gesundheitsgründen zurückgetreten. Was nützt das? Wie hilft er denn durch sein Weiterleben der katholischen Kirche und Doktrin? Er müsst reden und die Irrttümer verurteilen. Das gehört zum Papstamt dazu. Beten allein reicht nicht. Darum sind dies alles Spekulationen. Verständlich zwar aber nicht ganz überzeugend, wie auch Papst emeritus Benedikt nicht überzeugend ist.
Carlus
1. in diesem Blog werden viele Meinungen für und gegen die Rechtmäßigkeit von Bergoglio als angeblicher Papst aufgezeigt,
2. ich halte mich in allem an das was uns die Heilige Mutter Kirche lehrt,
3. gemäß der gültigen Konklaverordnung kann solange die Papstwürde durch Gott den Heiligen Geist vergeben ist kein gültiges Konklave abgehalten werden, Siehe hierzu Das Recht und die Ordnung der Papst… 더보기
Theresia Katharina
@CollarUri Punkt 3 Ihrer Ausführungen dürfte zutreffen. P.Benedikt XVI wurde aus der Amtsführung gemobbt, aber sein Amt hat er immer noch inne, das hat @DrMartinBachmaier bereits hinlänglich bewiesen.@PaulK Klar, spielt die Mitgliedschaft von PF bei den Freimaurern/Rotariern von Buenos Aires eines wichtige Rolle, sie ist ein weiteres Beweisstück, dass er mit den Feinden Christi gemein… 더보기
Viandonta
@PaulK

Sie beschäftigen den Carlus aber sehr. Nun soll er zum xy-ten-mal Beweise liefern, die er schon mehrmals in verschiedenen Threads gebracht hat. Diese Beweise sind nicht von der Hand zu weisen. Jetzt beweise ich aber nicht, das Carlus schon einiges bewiesen hat...
CollarUri
@PaulK Der gesunde Menschenverstand kann Ihnen die ersten Schritte schon erleichtern, bevor @Carlus detaillierter antworten könnte. Ihre Frage ist, ob Benedikt zurückgetreten ist. Dieses Bild hier oben zeigt bereits, dass diese Frage nur teilweise die richtige ist. Nehmen wir an, er ist in irgendeinem Sinn gültig und wirksam "zurückgetreten". Müssen wir anhand dieses Bildes nicht sagen, er … 더보기
PaulK
@Theresia Katharina @CollarUri
Die Beweislast für seine Ideologie hat @Carlus und nicht ich. Soviel von den Diskussionsregeln sollte hier jeder verstehen.
Im übrigen haben hier viele offenkundig das Problem der Ideologie von Carlus u. Co. nicht erfasst. Das Papstproblem ist etwas komplizierter als es sich Carlus vorstellen kann.

Nur kurz zum Vorgehen: Carlus müsste beweisen, dass… 더보기
Theresia Katharina
@PaulK Die Meinung von @Carlus ist richtig, denn es bestand jahrhundertelang bis zum VAT II für Priester und Bischöfe ein Verbot der Zugehörigkeit zur Freimaurerei und ihrer Ablegerorganisationen wie z.B. Rotarier, Lions, Round Table (RT), als Frauenorganisation sorores optimae (=Beste Schwestern.) Insbesondere die Piuspäpste haben diese Organisationen scharf verurteilt. Ein Unterlaufen … 더보기
3 명 더 보기
CollarUri
@PaulK Dann kenne ich eine prima Idee. Führen Sie einmal Ihre leichte Feder und machen verständlich, warum er angeblich ach so Unrecht haben sollte. Oder genauer gesagt: Versuchen Sie es.
PaulK
@CollarUri , wie Sie wissen, habe ich keinen Hammer, sondern ich führe nur eine Feder... und die ist leicht!
Die Meinung von @Carlus ist eben nicht richtig und er käme bei einigem Nachdenken selbst darauf. Das wollte ich sagen! Aber ich lache echt gerne über die Beiträge von ihm, vor allem schon über die sinnige Gliederung.
CollarUri
@PaulK Andere heruntermachen bringt nichts. Wir haben die Wahrheit anscheinend alle nicht ganz erfasst, aber das ist kein Grund, einander zu quälen. Wenn es so wäre, dass der Teufel die sichtbare Kirche seit dem Konzil in seinen Krallen hätte, müsste man denn etwa daraus nicht folgern, die Sünde hätte die Kirche überwältigt? Was nicht werden wird. Also müssen wir forschen, wo die sichtbare … 더보기
2 명 더 보기
PaulK
@Carlus
Sie haben von Staubsaugern definitiv mehr Ahnung als vom kath. Glauben, geschweige denn der katholischen Theologie. Danke, dass Sie das wieder einmal bewiesen haben.
Carlus
1. Papst Benedikt tragt solange den Fischerring solange er der rechtmäßige Papst ist;
2. weil ihm das Heer der der Rotarier und Freimaurer die Amtsführung unmöglich machen, ist dies noch lange kein Grund die von Gott dem Heiligen Geist erfolgte Berufung in das Amts als Nachfolger des Heiligen Petrus streitig zu machen,
3. ebenso kann kein gläubiger Mensch behaupten Gott der Heilige Geist habe … 더보기
4 명 더 보기
PaulK
@ew-g @CollarUri
Das können Sie in jeder rechtgläubigen Dogmatik oder im Denzinger-Hünermann nachlesen. Ich empfehle Ihnen die zweibändige Dogmatik von Bernhard Bartmann.
Ein falsches Verständnis liegt z. B. dann vor, wenn behauptet wird, ein (vermeintlicher) Papst könne das Papsttum nach seinem Gusto und für seine Nachfolger bindend einfach so verändern, zweiteilen oder sonst … 더보기
@CollarUri

Schon möglich, aber warum trägt er überhaupt einen Ring. Mit welcher Diözese ist er denn vermählt?

Aber die Meisten, ich meine nicht Sie, werden leugnen bis zum Umfallen, dass es nicht der Fischerring ist und falls doch, dass es eine Fotomontage ist.
CollarUri
@Tradition und Glauben Auch auf den Bildern mit Kardinal Bergoglio trägt er einen flachen Ring ohne Bild. Höchstwahrscheinlich n i c h t den Fischerring.
Melchiades
Bevor wir hier, wie wild herum spekulieren ob es nun der Fischerring ist oder nicht.
Frage ich mal einfach : Ist hier vielleicht ein User, der vor kurzem bei ihm war und den Ringe
ganz deutlich gesehen hat und sich erinnert, wie dieser Ring aussah ?
Es gibt mehr Fotos mit dem Fischerring nach dem Rücktritt:

traditionundglauben.wordpress.com/…/comment-page-1

Er trägt ihn also ständig.
Bethlehem 2014
@NAViCULUM Na, da haben Sie ja beste Chancen, der nächste Papst zu werden: wäre doch im franziskus-franziskanischen Sinn, zu sparen... Dann geht's vielleicht mal wieder aufwärts in der Kirche...
CollarUri
Liebe Leute, analysiert das Bild genau. Die Dinge, die ich (wir) gesagt habe(-n), gelten nur, wenn er den Fischerring trägt. Dieser sieht so aus:
images.google.de/imgres
Der auf dem Bild sieht eher so aus:
www.etsy.com/…/herren-gold-gol…
ew-g
@PaulK
Welches ist denn, bitte, das richtige "Verständnis vom Papsttum"?
Ottaviani
ich denke er trägt einen Bischofsring und das ist völlig logisch
Pilgrim_Pilger
Der Rücktritt von Josef Ratzinger und die daraus resultierende Wahl von Jorge Mario Bergoglio gründet auf von Menschen erstellten Regeln. Es ist Menschenwerk das nicht zwingend den Willen Gottes widerspiegelt. Wer von Gott Vater auf dem Heiligen Stuhl als Nachfolger Petrus berufen ist kann nur durch Gott abrufen werden niemals durch eigenen Willen oder den Willen von Dritten oder den Willen der … 더보기
hoka hey
PaulK. ist Papst?Fanziskus auch auf Gloria.tv unterwegs?
PaulK
Hier haben viele ein völlig falsches Verständnis des Papsttums.
Sunamis 46
ich wünsche b16, ein langes leben, und gottes schutz und segen, und die Erkenntnis durch den hl geist, das er über alle die Verletzungen hinwegsehen kann, und stark bleibt 더보기
Sunamis 46
wenn er stirbt, geht es rictig los, dann wird franz1, seine Ideen ohne umschweife durchsetzen