Clicks4K
Nachrichten
11

Kardinal Schönborn heißt Sex außerhalb der Ehe gut

Kardinal Christoph Schönborn von Wien glaubt, dass geschiedene Wiederverheiratete miteinander Unzucht treiben können. Er sagte vor „Vatican Insider“, dass der deutschsprachige Synodenzirkel die Enthaltsamkeit nicht „für den einzigen Weg“ halte.

Das Dokument „Familiaris consortio“ des Heiligen Papstes Johannes Paul II. verlangt von standesamtlich verbundenen Menschen, die anderweitig verheiratet sind, „wie Bruder und Schwester“ zusammenleben, um die Sakramente empfangen zu können.

Kardinal Schönborn leugnet, dass wiederverheiratete Geschiedene in einer dauernden schweren Sünde leben. Am Anfang stehe ein Ehebruch. Doch im Laufe der Zeit könnte die zweite Ehe wegen „objektiver Notwendigkeiten“ nicht länger sündhaft sein. Solche objektive Notwendigkeiten sind für den Kardinal gemeinsame Kinder oder die standesamtliche Verbindung einer alleinerziehenden Mutter.
speedy207
Ja, die Priester fordern die Rache heraus, und die Rache schwebt über ihren Häuptern. Wehe den Priestern und den gottgeweihten Personen, die durch ihre Treulosigkeiten und ihr schlechtes Leben meinen Sohn von neuem kreuzigen!

Auszug aus la salette
Tina 13
Ohoo
speedy207 likes this.
Iacobus
Schönborn und Magick Gorje...
Elisabetta
Kardinal Schönborn hat nicht nicht das im Sinn, was Gott will, sondern was die Menschen wollen.
speedy207 and 3 more users like this.
speedy207 likes this.
pummerin likes this.
Aquila likes this.
Tradition und Kontinuität likes this.
a.t.m
Gibt es denn einen besseren Beweis als diese Aussage, dass sich Christoph Kardinal (Graf) Schönborn schon längst in einen antikatholischen innerkirchlichen Irrlehrer und Wolf im Schafspelz und somit in einen Helfershelfer des Widersacher Gottes unseres Herrn gewandelt hat?? Also bin ja gespannt wie die blind fanatischen "Kadaver Führergehorsamen" auf diese Worte wider Gott den Herrn und seiner …More
Gibt es denn einen besseren Beweis als diese Aussage, dass sich Christoph Kardinal (Graf) Schönborn schon längst in einen antikatholischen innerkirchlichen Irrlehrer und Wolf im Schafspelz und somit in einen Helfershelfer des Widersacher Gottes unseres Herrn gewandelt hat?? Also bin ja gespannt wie die blind fanatischen "Kadaver Führergehorsamen" auf diese Worte wider Gott den Herrn und seiner Kirche reagieren werden.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
speedy207 and one more user like this.
speedy207 likes this.
Tradition und Kontinuität likes this.
Gerti Harzl
Diesmal war auch hoher Besuch aus Brüssel anwesend www.friedensgebet.at (erste Bankreihe, der Zweite von rechts).
speedy207 likes this.
Abramo
In der Tat. Man kann über die Gospa denken wie man will, aber auf das Niveau von Schönborn ist sie nie herabgesunken. Ehebrecher, die Ehebrecher bleiben wollen, und Homosexuelle, die Homosexuelle bleiben wollen, scheren sich nicht um die Kirche. Für wen redet Schönborn?
speedy207 likes this.
Juan de la Cruz87
Die Gospa hat es Kardinal Schönborn mit Sicherheit nicht geraten. Es war eher der Teufel. Und zudem nennen auch die kroatischen Katholiken, die Gospa Gospa. Auch die, die nichts von Medjugorje halten. Auch vor den Erscheinungen haben die Katholiken die Gospa schon Gospa genannt.

Mich würde interessieren wie S.E Kardinal Schönborn folgendens auslegt: ,,Die Ehe soll von allen in Ehren gehalten …More
Die Gospa hat es Kardinal Schönborn mit Sicherheit nicht geraten. Es war eher der Teufel. Und zudem nennen auch die kroatischen Katholiken, die Gospa Gospa. Auch die, die nichts von Medjugorje halten. Auch vor den Erscheinungen haben die Katholiken die Gospa schon Gospa genannt.

Mich würde interessieren wie S.E Kardinal Schönborn folgendens auslegt: ,,Die Ehe soll von allen in Ehren gehalten werden und das Ehebett bleibe unbefleckt; denn Unzüchtige und Ehebrecher wird Gott richten.'' Hebr 13:4

Nun, die Unzucht unter den Erwachsenen hat im Laufe der Jahre immer mehr zugenommen. Man muss sich ja ,,austesten''. Wenn man keinen Beischlaf vor der Ehe hat, gilt man als out. Man will ja zur Clique gehören und kein Aussenstehender sein. Katholische Familien und die katholische Jugendarbeit ist sehr, sehr wichtig. Aber auch hier kann es vorkommen, das die Versuchung groß ist und das es passiert.

Hl.Aloysius von Gonzaga - bitte für uns!
Hl.Maria Goretti - bitte für uns!
speedy207 and 2 more users like this.
speedy207 likes this.
a.t.m likes this.
Tradition und Kontinuität likes this.
Eugenia-Sarto
Das ist leider Geistesverwirrung des Kardinals. Man kann sich nicht um das klare Gesetz Christi herumwinden.
speedy207 and 2 more users like this.
speedy207 likes this.
Carlus likes this.
Tradition und Kontinuität likes this.
Santiago74
Abramo
Die "objektive Notwendigkeit" ist die Charakteristik jeder Todsünde, die sich im Menschen festgesetzt hat. Jeder Todsünder empfindet eine "objektive Notwendigkeit" weiterzusündigen (Säufer, Schläger, Dieb, Lügner, Wiederverheirateter Geschiedener etc.). Der katholischen Moraltheologie ist das durchaus bekannt. Ich wundere mich, dass Schönborn das nicht weiss.
onda and 5 more users like this.
onda likes this.
Rosalia likes this.
Elisabetta likes this.
pummerin likes this.
Tradition und Kontinuität likes this.
Santiago74 likes this.