Clicks1.9K
de.news
261

Međugorje wird ein Päpstliches Heiligtum

„Vatican Insider“ berichtet, dass die Međugorje-Kommission unter der Leitung von Kardinal Camillo Ruini das kirchliche Verbot, Wallfahrten nach Međugorje zu organisieren, aufheben wird. Die Kommission schlug ferner vor, Međugorje direkt der Autorität des Heiligen Stuhls zu unterstellen und die örtliche Pfarrkirche St. Jakob als Päpstliches Heiligtum zu errichten.

Bild: Međugorje, © Sean MacEntee, CC BY, #newsBuyxqtvjbv
Gerti Harzl
Ich mag darüber nicht weiter schreiben, weil sich das sonst im Denken der Leser verwischen könnte - ob man nur spekuliert, oder ob es tatsächlich so ist. Die Leute unterscheiden ja meist nicht und lesen nur schnell drüber. Und irgendwie wäre es auch verlorene Mühe, weil es ja vielleicht dann doch noch anders kommt. Ich mag auch nicht gern unter dieser missverständlich formulierten Überschrift …More
Ich mag darüber nicht weiter schreiben, weil sich das sonst im Denken der Leser verwischen könnte - ob man nur spekuliert, oder ob es tatsächlich so ist. Die Leute unterscheiden ja meist nicht und lesen nur schnell drüber. Und irgendwie wäre es auch verlorene Mühe, weil es ja vielleicht dann doch noch anders kommt. Ich mag auch nicht gern unter dieser missverständlich formulierten Überschrift schreiben, weil sich auch diese in den Gehirnen der Leser eingraviert, wenn sie immer wieder aufscheint mit jedem Kommentar. Weshalb ich mich von diesem Thread nun zurückziehe.
Gerti Harzl
Fragt bitte "Vatican Insider" oder fragt de news, die das in Umlauf gebracht haben. Ich mag meine Zeit nicht für Spekulationen verwenden.
5 more comments from Gerti Harzl
Gerti Harzl
@Viandonta Inzwischen könnten wir uns schlau machen, ob die anderen großen Marienwallfahrtsorte jeweils den Ortsordinariaten oder direkt dem Vatikan unterstellt sind.
Gerti Harzl
Ich glaube, es ist sogar üblich geworden, dass Bischöfe sogenannte informelle Pressegespräche durchführen, wo Einfluss auf die Berichterstattung genommen wird, ohne als Bischof etwas gesagt zu haben. Das sind moderne Kommunikationsmethoden.
Gerti Harzl
@Viandonta Bis dann - wenn Rom entschieden hat
Gerti Harzl
Die Medien sind bestrebt, jede Meldung schon vorab zu bringen, um schneller zu sein als die Konkurrenz. Deshalb muss alles schon vermeldet werden, bevor darüber irgend etwas veröffentlicht wurde. War in letzter Zeit oft auch mit der Bekanntgabe von Bischofsenennungen so. Diese Methode ist schon so üblich geworden, dass ihre Verwerflichkeit kaum noch jemanden stört. An die Informationen gelangt …More
Die Medien sind bestrebt, jede Meldung schon vorab zu bringen, um schneller zu sein als die Konkurrenz. Deshalb muss alles schon vermeldet werden, bevor darüber irgend etwas veröffentlicht wurde. War in letzter Zeit oft auch mit der Bekanntgabe von Bischofsenennungen so. Diese Methode ist schon so üblich geworden, dass ihre Verwerflichkeit kaum noch jemanden stört. An die Informationen gelangt man vorab durch Intriganten und durch indiskrete Mitarbeiter sowie andere lichtscheue Katholiken.
Gerti Harzl
Vor allem tut man so, als sei etwas anerkannt worden - das ist ja der Witz daran. Es ist aber nur eine Pseudomeldung mit Pseudoaufregungen. Vielleicht will man testen, wie das Kirchenvolk reagiert, und wir sind die Versuchskaninchen. Korrekt müßte die Überschrift lauten "könnte werden", nicht "wird". Aber hier predigt man diesbezüglich umsonst.
a.t.m likes this.
Sieglinde
Johannes Paul II hat einmal gesagt, wenn er nicht Papst wäre, wäre er schon lange nach Medjugorje gegangen. Warum muss man den immer alles xmal durch den Kakao ziehen und man überlässt es nicht dem Himmel. Wie gesagt, wenn es vom Himmel kommt kann man es nicht verleugnen, dass muss auch Bergoglio einleuchten, ob er will oder nicht.
Tina 13 likes this.
Tina 13 likes this.
Tina 13
Medjugorje - wo der Himmel die Erde berührt.

Medjugorje - von Gott gewollt.

PaulK
Deutlich ist doch wohl jedem, dass Pseudomystik nur durch einen Pseudopapst anerkannt werden kann. Aus diesem Grund wird M. mit Sicherheit vom Putativpapst F. anerkannt oder "reguliert" werden, wie ich es schon einige Male hier geschrieben habe.
Wie @JorgevonBurgogss richtig erkannt hat, geht es bei M. nur um die spirituelle Fundierung der Welteinheitsreligion, in die die "Frommen" eingebunden…More
Deutlich ist doch wohl jedem, dass Pseudomystik nur durch einen Pseudopapst anerkannt werden kann. Aus diesem Grund wird M. mit Sicherheit vom Putativpapst F. anerkannt oder "reguliert" werden, wie ich es schon einige Male hier geschrieben habe.
Wie @JorgevonBurgogss richtig erkannt hat, geht es bei M. nur um die spirituelle Fundierung der Welteinheitsreligion, in die die "Frommen" eingebunden werden sollen, damit sie keinen Widerstand leisten. Sie werden dem Lügenpropheten huldigen und dem Widersacher dienen, indem sie sein Werk verbreiten, wie z. B. die falschen "Erscheinungen" von M.

Es ist aber wesentlich wichtiger zu den noch zu wählenden Papst zu beten, als falschen Erscheinungen zu frönen. Darum sollten wir die Wahl eines Papstes beten!
a.t.m likes this.
a.t.m
@JorgevonBurgoss Nur kann eben PF nur deshalb so schlimm Wüten weil eben die VK II und Nach VK II Päpste die Basis (Wurzel des Übel) dazu gelegt haben, und leider wird eben dies von vielen nicht einmal ansatzweise erkannt oder auch nur angedacht.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Gerti Harzl
Am besten großflächig alle Zugänge mit der Schweizer Garde absperren, damit keine Pilger mehr dorthin strömen können
JorgevonBurgoss
Habe ich doch schon vor Monaten gesagt das man diesen Teufelsort Međugorje anerkennen wird unter Bergoglio. In Međugorje wurde doch auch so positiv von anderen Religionen schon gelabert unter dieser Schein -Gospa. Međugorje wird der Meilenstein zur Einheitsreligion.
PaulK and 2 more users like this.
PaulK likes this.
DJP likes this.
a.t.m likes this.
Gerti Harzl
Die Kommission sagt zwar nichts, aber "Vatican Insider" dafür umso mehr. Klatschbude.
Gerti Harzl
Man kommt halt ins Grübeln nach allem, was in der jüngeren Vergangenheit vom Vatikan alles zu hören war; gestohlene Dokumente und alle diese Skandale. Ja nimmt denn das dort kein Ende? Was ist los da unten in Rom ....
One more comment from Gerti Harzl
Gerti Harzl
Ich frage mich schon seit Jahren, warum so vieles vorab durch Indiskretion an die Öffentlichkeit gelangt. Wem nützt das? Gibt es Konsequenzen für die indiskreten Mitarbeiter?
Carlus
Gerti Harzl

Woher weiß "Vatican Insider" das alles? Arbeitet der Vatikan neuerdings nur noch auf Gerüchte-Basis?

*********************

1. Franziskus will wissen was die Mehrheit wünscht und die Medien lieben,

2. danach wird entschieden und das ist das freimaurische Winkelmaß ,

3. siehe Preisgabe der 10 Gebote, der Dogmatik zu Wiederverheirateten Geschiedenen, Skaramentenpastoral usw.

4. …More
Gerti Harzl

Woher weiß "Vatican Insider" das alles? Arbeitet der Vatikan neuerdings nur noch auf Gerüchte-Basis?

*********************

1. Franziskus will wissen was die Mehrheit wünscht und die Medien lieben,

2. danach wird entschieden und das ist das freimaurische Winkelmaß ,

3. siehe Preisgabe der 10 Gebote, der Dogmatik zu Wiederverheirateten Geschiedenen, Skaramentenpastoral usw.

4. die Aufgabe den Glauben schützen zu bewahren und von Häresie frei zu halten hält eine Rotarier gemäß seiner Auftragssteuerung nichts. das ist nicht sein Auftrag
Santiago74 and 4 more users like this.
Santiago74 likes this.
Gestas likes this.
DJP likes this.
JorgevonBurgoss likes this.
a.t.m likes this.
Gerti Harzl
Ich empfehle, Medjugorje Insider zu lesen
a.t.m
kath.net/news/59633 Gott unser Herr erbarme dich unser und schenke uns endlich nach Jahrzehnten der antikatholischen innerkirchlichen Verführung und Verwirrung einen wahrlich katholischen Papst.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
JorgevonBurgoss and one more user like this.
JorgevonBurgoss likes this.
Eugenia-Sarto likes this.
Gerti Harzl
Mich interessiert: Wer ist verantwortlich für "Vatican Insider?" Seit wann existiert dieses Medium? Welche Zielsetzung hat es und in wessen Auftrag arbeitet es?
CollarUri likes this.
Carlus
nun stellt sich die Frage unter welchem Papst wird es ein päpstliches Heiligtum ?
1. unter Papst Benedikt und der Heiligen Mutter Kirche, dann würde es den Namen Marienheiligtum erhalten, oder
2. unter Rotarius Franziskus und Besetzter Raum dann ist der Name päpstliches Heiligtum richtig, gemäß dem 1. Gebot kann nichts und niemand heiliger sein als ein Rotarier der freimaurischen Prägung,
niclaas
So war es zu erwarten – nicht Fisch, nicht Fleisch. Die Wahrheitsfrage fällt wieder völlig unter den Tisch. Wenn es nützt, kann man schon mal die eine oder andere Häresie durchgehen lassen. Auch die Konzilskirche braucht ihre Marienerscheinung.
simeon f. and 3 more users like this.
simeon f. likes this.
pro_multis likes this.
Gestas likes this.
CollarUri likes this.
Winfried
"Dann sollte Medjugorje konsequenterweise anerkannt werden."

@Boni
Das geht nicht, solange die Erscheinungen (angeblich) noch andauern.
Pythia
Wenn Medjugorje der Autorität des Heiligen Stuhls unterstellt wird, bedeutet das, dass der Papst seine schützende Hand auf die dortigen Vorgänge und Strukturen legt, und die angeblichen Seher weiterhin ihre Fake.News im Namen der Gottesmutter Maria verbreiten können
Gerti Harzl
Woher weiß "Vatican Insider" das alles? Arbeitet der Vatikan neuerdings nur noch auf Gerüchte-Basis?
Boni
Dann sollte Medjugorje konsequenterweise anerkannt werden. Alles andere würde mich verwirren.
CollarUri and one more user like this.
CollarUri likes this.
SohnDavids likes this.